Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 77
  1. Inaktiver User

    AW: Geld in Gold anlegen?

    Ich inhaliere auch gerne Infos über Tests/Einschätzungen und manchmal schüttelt es mich, mit welcher Ahnungslosigkeit mancher Redakteur/in ans Werk gehen.
    Verbreitete Meinung ist etwas, was sich gewollt oder/und ungewollt binnen Tagen ändern kann.
    Wer hat wohl nicht alles VW getestet?

  2. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Geld in Gold anlegen?

    Ich fand diesen Gedankengang einer jungen Frau bei [editiert] ganz interessant. Sie überlegt, ihr Erspartes in Gold für das Alter zu sparen, weil sie aufgrund ihres geringen Einkommens mit der Grundsicherung rechnet. Bei der werden alle andere Anlageprodukte angerechnet. Nur Gold nicht, weil der Kauf nicht dokumentiert wird.
    Man kann sich natürlich fragen, wie moralisch dieses Vorgehen ist - aber ich fand es trotzdem einen interessanten Gedankengang.

    Tschüß Monika
    Geändert von Zuza. (29.10.2015 um 12:07 Uhr) Grund: Werbung gelöscht, bitte AGB beachten!

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Geld in Gold anlegen?

    Da würde ich es für effizienter halten, in hochwertiger und langlebiger Ausstattung anzulegen... Erstens bin ich nicht sicher, daß man, wenn man da mit Feingoldbarren ankommt, nicht doch auffällt, und zweitens hat man das Spekulationsrisiko, die zweifelhafte Rendite, den Verlust zwischen Ankaufs- und Verkaufspreis, und wenn undokumentierte Wertsachen wegkommen, zahlt das keine Versicherung...
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  4. User Info Menu

    AW: Geld in Gold anlegen?

    Sehr schlau, den Betrug für immer nachlesbar (das Netzt vergisst nichts) Jahre im Vorhinein anzukündigen.

  5. User Info Menu

    AW: Geld in Gold anlegen?

    In der Sache: Auch mit einem kleinen Einkommen sollten 50 € im Monat drin sein, macht 600 im Jahr, 30.000 im Arbeitsleben von 50 Jahren. Bei einer mittleren Anlagedauer von 25 Jahren (das ist zu ihren Ungunsten gerechnet), einer jährlichen Anpassung der Sparrate um die Inflation und einer jährlichen Rendite von 5 % über Inflation werden daraus 101.590 €. Relativ zur Sparrate ist das Faktor 2.000, und zwar inflationsbereinigt.

    Wer also heute 17 ist und 200 € wegspart, die monatliche Sparrate jedes Jahr der Inflation anpasst und mit 5 % über Inflation anlegt, der hat nach heutigem Wert über 400.000 € auf dem Konto liegen, wenn er mit 67 in Rente geht. Da fällt noch Einkommensteuer an, etwas mehr als 25 %. Davon kann man die verbliebenen 20 Jahre auch ohne Rentenversicherung leben.

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Geld in Gold anlegen?

    Quirin: Optimistische Bedingungen...

    Bei den meisten Leuten, die ich kenne, ist durch Familienkrisen, Scheidung, Krankheit, oder Arbeitslosigkeit mindestens einmal das gesamte Ersparte komplett weggebrochen. Außer bei denen, die schon von Haus aus Geld hatten.

    Versuchen sollte man's trotzdem. Es ist immer besser, Geld zu haben als kein Geld.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Geld in Gold anlegen?

    Kleines selbstgenutztes Wohneigentum ist Hartz IV sicher. Man darf es behalten.

  8. User Info Menu

    AW: Geld in Gold anlegen?

    Zitat Zitat von Quirin Beitrag anzeigen
    einer jährlichen Rendite von 5 % über Inflation
    Wo bekommt man das bitte?
    Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen (G.C. Lichtenberg).

  9. User Info Menu

    AW: Geld in Gold anlegen?

    Zitat Zitat von Radieserl Beitrag anzeigen
    Wo bekommt man das bitte?
    Bei Anlage in Wertpapieren (Aktien, Fonds) an der Börse.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”
    (John D. Rockefeller)

  10. User Info Menu

    AW: Geld in Gold anlegen?

    Zitat Zitat von Radieserl Beitrag anzeigen
    Wo bekommt man das bitte?
    Zitat Zitat von Nocturna Beitrag anzeigen
    Bei Anlage in Wertpapieren (Aktien, Fonds) an der Börse.
    Genau.

    Wenn man es halt arg sicher als Festgeld anlegt oder gar Kapitalanlagekonzernen in den Rachen schmeißt, dann gibt es das halt nicht.

Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •