Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35
  1. User Info Menu

    Wenn Menschen nicht locker lassen ...

    Hallo zusammen - und schade, dass die Bricom bald schließt.

    Bis dahin könnt ihr mir vielleicht noch mal ein wenig auf die Sprünge helfen im Falle von Umgangsformen - oder wie es sich so üblicherweise "geziehmt", wenn man Leute kennenlernt und dann nach einer Weile feststellt, dass es nicht passt.

    Kurz gesagt: Ich ziehe mich dann zurück, lasse das irgendwie auslaufen. Wende mich anderen Dingen/Menschen zu.
    Eine Aussprache finde ich angebracht, wenn es sich um eine langjährige Freundschaft/Beziehung handelt. Alles andere läuft bei mir unter Bekanntschaften und da finde ich eine gewisse Fluktuation durchaus normal.

    Was aber, wenn die andere Seite das partout nicht versteht oder verstehen will? Erst gerade bekam ich wieder eine WA Anfrage von jemanden, mit dem ich seit Mai diesen Jahres keinen Kontakt mehr hatte (von meiner Seite aus, habe auch nicht auf diverse sporadische Anfragen reagiert). Ehrlich gesagt finde ich das fast schon übergriffig und bin froh, den Kontakt nicht weiter gepflegt zu haben.

    Ich hätte kein Problem damit, im echten Leben ein paar Worte zu wechseln, wenn man sich zufällig über den Weg läuft, obwohl es für eine längere Freundschaft vielleicht nicht gereicht hat. Aber dieses ständige Nachhaken hat ja fast schon was stalking-mäßiges. Furchtbar.

    Kurz zum Hintergrund:
    Es handelt sich um eine Person, die ich im August letzten Jahres kennen gelernt habe. Anfangs haben wir uns so ein Mal im Monat auf ein Bierchen getroffen, im späteren Lockdown (Januar/Februar) dann auch so 2-3 Mal im Monat. Seit März habe ich ich mich dann mehr und mehr zurück gezogen.
    Ich kann nicht alles erleben, aber ich kann [in einem gewissen Rahmen] leben, wie ich will.

  2. User Info Menu

    AW: Wenn Menschen nicht locker lassen ...

    Zitat Zitat von Susisa Beitrag anzeigen
    Ich hätte kein Problem damit, im echten Leben ein paar Worte zu wechseln, wenn man sich zufällig über den Weg läuft, obwohl es für eine längere Freundschaft vielleicht nicht gereicht hat. Aber dieses ständige Nachhaken hat ja fast schon was stalking-mäßiges. Furchtbar.

    Kurz zum Hintergrund:
    Es handelt sich um eine Person, die ich im August letzten Jahres kennen gelernt habe. Anfangs haben wir uns so ein Mal im Monat auf ein Bierchen getroffen, im späteren Lockdown (Januar/Februar) dann auch so 2-3 Mal im Monat. Seit März habe ich ich mich dann mehr und mehr zurück gezogen.
    Da es offenbar mehrere persönliche Kontakte gab, wäre es für die andere Person sicher verständlicher, wenn Du Dich zumindest kurz melden und bei der Gelegenheit mitteilen würdest, dass Du keinen weiteren Kontakt mehr haben möchtest, auch nicht über WA.

    Nachfragen, auch wenn es mehrfach geschieht, hat aus meiner Sicht nichts mit Stalking zu tun. Es passt aus Deiner Sicht nicht, die andere Seite sieht das offenbar anders. Sorge freundlich, aber bestimmt, für Aufklärung. Wäre ich die "Gegenseite", würde ich das Nicht-Reagieren verstehen. Manche Leute sind anders drauf.

  3. User Info Menu

    AW: Wenn Menschen nicht locker lassen ...

    Zitat Zitat von Susisa Beitrag anzeigen
    Erst gerade bekam ich wieder eine WA Anfrage von jemanden, mit dem ich seit Mai diesen Jahres keinen Kontakt mehr hatte (von meiner Seite aus, habe auch nicht auf diverse sporadische Anfragen reagiert). Ehrlich gesagt finde ich das fast schon übergriffig ...
    Schwer einzuschätzen.

    Wobei ging/geht es denn bei diesen Anfragen?
    Treffen? Einladungen? Nur schreiben?

    Ich vermute jetzt mal, dass es nicht wenige Menschen gibt, die in dieser bescheidenen Corona-Situation Kontakte aktivieren, damit ihnen die Decke nicht auf den Kopf fällt. Ob diese(r) Bekannte dazugehört, das weiß ich natürlich nicht.

    Aber ich denke, man kann auch mit ein paar netten, freundlichen Worten signalisieren, dass man gerade nicht will oder kann. Jemanden einfach so im Regen stehen zu lassen, wie Du das offenbar getan hast, finde ich jetzt unhöflich.

    Es sei denn, es ist etwas vorgefallen.

  4. User Info Menu

    AW: Wenn Menschen nicht locker lassen ...

    Schneegans,

    vielleicht hätte ich das in diesem Fall tun sollen. Jeder Jeck ist anders. Aber nach so langer Zeit? Wir haben ja fast die Zeit, die wir Kontakt hatten, nun keinen Kontakt mehr.
    ... Mir ist das echt unbegreiflich.
    Ich kann nicht alles erleben, aber ich kann [in einem gewissen Rahmen] leben, wie ich will.

  5. User Info Menu

    AW: Wenn Menschen nicht locker lassen ...

    Schafwolle,

    genau kann ich nicht sagen, worum es ging, weil ich den Chat nie angeklickt habe, die Gegenseite die Nachrichten dann auch irgendwann wieder gelöscht hat.

    Ich habe damals im Mai gesagt, dass ich mehr Zeit für mich brauche und dass ich mich irgendwann wieder melden werde. Habe sogar explizit gesagt, dass ich nicht angeschrieben werden möchte.
    Das habe ich damals auch so gemeint, aber nach dem, wie es nun gelaufen ist ... möchte ich keinen Kontakt mehr.

    ... Blockieren vielleicht? ... Wobei ich das schon ein wenig sehr drastisch finde. ... Aber dann hätte ich natürlich Ruhe, es sei denn die Person steht hier irgendwann vor der Haustür.
    Ich kann nicht alles erleben, aber ich kann [in einem gewissen Rahmen] leben, wie ich will.

  6. Inaktiver User

    AW: Wenn Menschen nicht locker lassen ...

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    [...]
    Aber ich denke, man kann auch mit ein paar netten, freundlichen Worten signalisieren, dass man gerade nicht will oder kann. Jemanden einfach so im Regen stehen zu lassen, wie Du das offenbar getan hast, finde ich jetzt unhöflich.

    Es sei denn, es ist etwas vorgefallen.
    Sehe ich auch so.
    Ihr habt Euch Deinen Schilderungen nach in einem halben Jahr immerhin etwa 10 Mal getroffen.
    Die andere Person vermutet vielleicht bisher, dass Du wegen Stress o. ä. bisher nicht reagiert hast und bringt sich in Erinnerung.
    Mit Stalken verbinde ich das nicht.

    Erläre doch kurz und freundlich, dass Du kein Interesse mehr hast. Ich finde das besser als das Ausschleichen.

    Edit: Sehe gerade erst, dass Du noch etwas geschrieben hattest.
    Sich kurz mit einer Nachricht zu melden, fände ich dennoch ganz gut.

  7. Inaktiver User

    AW: Wenn Menschen nicht locker lassen ...

    Zitat Zitat von Susisa Beitrag anzeigen
    Schafwolle,

    genau kann ich nicht sagen, worum es ging, weil ich den Chat nie angeklickt habe, die Gegenseite die Nachrichten dann auch irgendwann wieder gelöscht hat.

    Ich habe damals im Mai gesagt, dass ich mehr Zeit für mich brauche und dass ich mich irgendwann wieder melden werde. Habe sogar explizit gesagt, dass ich nicht angeschrieben werden möchte.
    Das habe ich damals auch so gemeint, aber nach dem, wie es nun gelaufen ist ... möchte ich keinen Kontakt mehr.

    ... Blockieren vielleicht? ... Wobei ich das schon ein wenig sehr drastisch finde. ... Aber dann hätte ich natürlich Ruhe, es sei denn die Person steht hier irgendwann vor der Haustür.
    der chat ist also gelöscht? und sie hätte sich merken müssen, dass sie dich auf gaaaaar keinen falll anschreiben soll?

    wenn du keinen kontakt willst, dann teile ihr das nett und freundlich mit.

    blockieren kannst du sie danach immer noch.

  8. User Info Menu

    AW: Wenn Menschen nicht locker lassen ...

    Zitat Zitat von Susisa Beitrag anzeigen
    Schneegans,

    vielleicht hätte ich das in diesem Fall tun sollen. Jeder Jeck ist anders. Aber nach so langer Zeit? Wir haben ja fast die Zeit, die wir Kontakt hatten, nun keinen Kontakt mehr.
    ... Mir ist das echt unbegreiflich.
    Offenbar liegt der Person viel an Dir. Insofern würde ich eine persönliche Nachricht oder ein Gespräch nachschieben.

    Ich durfte auch schon die Erfahrung machen, dass sich Bekanntschaften anders entwickelten als ich es erwartete, dass Menschen Seiten von sich offenbarten, mit denen ich nichts zu tun haben wollte.

    Dennoch, versuche, Deine Fassung zu bewahren und die Sache zu klären. Vermeiden würde ich dabei "unfassbar" und "Stalking", denn diese Wahrnehmung liegt bei Dir und hat nichts mit der anderen Person zu tun.

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Wenn Menschen nicht locker lassen ...

    Susisa, ich würde mir sagen, "Ich versuche, die Situation nicht peinlich zu machen, aber das entscheide ich nicht alleine".

    Es hat keinen Wert, sich an seinen Prinzipien aufzuhängen wie Absalom. Werd einfach direkt. Jemand, der von dir erwartet, daß du direkt wirst, braucht das entweder, um zu verstehen, was Sache ist, oder er will die Situation für dich peinlich machen. Im ersten Fall ist es nur anständig, sich klar und verständlich zu äußern, im zweiten verdient der andere es nicht besser, als die Peinlichkeit postwendend zurückzukriegen, indem er die klare Aussage kriegt, von der er dich wegbluffen will.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  10. User Info Menu

    AW: Wenn Menschen nicht locker lassen ...

    Wildwusel,

    Danke, das ist schön auf den Punkt gebraucht und erklärt vielleicht auch noch mal, warum ich mich so "bedrängt" fühle. Ein Herumschieben von Peinlichkeit. Soso.

    Dir möchte ich an dieser Stelle auch echt noch mal von Herzen Danken, weil ich, glaube ich, auf fast jeden meiner Beiträge einen echt tollen Tipp von Dir bekommen habe.
    Das werde ich beim Wegfall des Brifo wohl am meisten vermissen.
    Ich kann nicht alles erleben, aber ich kann [in einem gewissen Rahmen] leben, wie ich will.

Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •