Antworten
Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 165
  1. User Info Menu

    Dieses unsägliche "Liebe xyz..." - gewaltfreie Kommunikation oder Manipulation?

    Moin!

    Da ich gerade mal wieder ein solches Posting gelesen habe und aktuell auch immer wieder damit konfrontiert werde, möchte ich das mal los werden und auch mal andere Sichtweisen dazu lesen.

    Ich finde es absolut schlimm, wie heutzutage immer wieder - ich nenne es jetzt mal - Ansprachen mit "Liebe/r xyz" eingeleitet werden, um dann aber einen nicht besonders netten Inhalt zu vermitteln. Ich empfinde diese Art und Weise als absolut arrogant und überheblich. Der jeweilige Gesprächspartner disqualifiziert sich da bei mir sofort.

    Oder es wird eingesetzt zur gezielten Manipulation. Wenn man mit "Liebe/r..." anfängt, nimmt man dem Gegenüber schon den Wind aus den Segeln. Bestes Beispiel unser neuer Stall, wo alle mit "Liebe/r..." angesprochen werden, um dann im nächsten Satz gemaßregelt zu werden. Ich finde das ganz schrecklich und weiß nicht, wie ich damit umgehen soll. Am liebsten würde ich den Leuten an den Kopf schmeißen: "Steck Dir Deine Liebe an den Hut, wenn Du eigentlich Ar***loch zu mir sagen willst!"

    Dazu kommt: Ich fühle mich unter Druck gesetzt, ebenfalls mit "Liebe/r xyz" zu antworten, obwohl eine solche Anrede für mich nur für ganz bestimmte Menschen reserviert ist.

    Diese Art und Weise hat in den letzten paar Jahren wirkliche Ausmaße angenommen, wohl im Zusammenhang mit der Entwicklung der sog. "gewaltfreien Kommunikation".

    Mich macht diese Art der Kommunikation nur noch aggressiver als wenn man mir klar sagen würde: "Du, ich find Dich doof!"

    Der Begriff "Liebe" wird dadurch für mich auch missbraucht, der eigentlich was besonderes ist und in meiner Welt auch eher für besondere Menschen reserviert ist.

    Was ist Eure Meinung?

  2. User Info Menu

    AW: Dieses unsägliche "Liebe xyz..." - gewaltfreie Kommunikation oder Manipulation?

    Dieselbe
    Never argue with idiots. They drag you down to their level and beat you with experience.

    Hunderttausend Schweine pferchen
    Von der Desna bis zur Weichsel
    Und Kathinka, dieses Saumensch,
    Geht im Schmutz bis an die Knöchel.
    Hunderttausend Ochsen brüllen
    Auf Wolhyniens grünen Weiden.
    Und Kathinka, ja Kathinka,
    Glaubt. ich sei in sie verliebt! (G. Keller)


    Sentenza®, seit 20.09.2001


  3. User Info Menu

    AW: Dieses unsägliche "Liebe xyz..." - gewaltfreie Kommunikation oder Manipulation?

    Zitat Zitat von Anky-2 Beitrag anzeigen
    Dazu kommt: Ich fühle mich unter Druck gesetzt, ebenfalls mit "Liebe/r xyz" zu antworten, obwohl eine solche Anrede für mich nur für ganz bestimmte Menschen reserviert ist.
    Das sind aber nicht klassische Umgangsformen.

    Da gibt es nur die Anreden "Sehr geehrte Frau xy" oder "Liebe Frau xy" oder "Liebe Susanne".

    Und dann ist klar, dass "Liebe" für sehr viele Situationen das Passende, nach der Etikette Richtige ist.

    Alles andere, wie "Hallo" oder "Guten Tag" ist "neumodischer Kram".


    Wie würdest du denn angeredet werden wollen?
    Geändert von Marta-Agata (17.04.2021 um 12:33 Uhr) Grund: Rechtschreibe-Korrektur

  4. User Info Menu

    AW: Dieses unsägliche "Liebe xyz..." - gewaltfreie Kommunikation oder Manipulation?

    wer oder was hindert dich in der antwort mit "hallo hildegundis" anzufangen?



    ein wort/kommunikationsbeginn mit "liebe" setzt mich keinen meter unter druck.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  5. User Info Menu

    AW: Dieses unsägliche "Liebe xyz..." - gewaltfreie Kommunikation oder Manipulation?

    Zitat Zitat von Sentenza_ Beitrag anzeigen
    Dieselbe
    Das ist jetzt aber auch irgendwie passiv-agressiv.

    Ja schönes Thema und ich teile deine Meinung auch.
    Auch ein Hamster-Rad sieht von innen wie eine Karriere-Leiter aus.

    Es reicht, was du siehst und empfindest. Das Kind muss keinen Namen haben.
    Zitat von Rezeptfrei September 2014

    LG Milk_

  6. User Info Menu

    AW: Dieses unsägliche "Liebe xyz..." - gewaltfreie Kommunikation oder Manipulation?

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Das sind aber nicht klassische Umgangsformen.

    Da gibt es nur die Anreden "Sehr geehrte Frau xy" oder "Liebe Frau xy" oder "Liebe Susanne".
    Ja, das meine ich doch. "Liebe Frau" oder in der Dutzform "Liebe Susanne".

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Und dann ist klar, dass "Liebe" für sehr viele Situationen das passende, nach der Etikette richtige ist.
    Für mich ist das nicht passend für Menschen, mit denen mich gar nichts verbindet. Und ich möchte das auch nicht.

    Und vor allem möchte ich nicht in folgender Art angesprochen werden: "Liebe (Frau) Anky, wenn Sie/Du nicht tust, was ich sage, kriegen Sie/Du Ärger."

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Alles andere, wie "Hallo" oder "Guten Tag" ist "neumodischer Kram".


    Wie würdest du denn angeredet werden wollen?
    Ja, eben mit "Hallo Anky". Das ist neutral. "Liebe Anky", obwohl man mich eigentlich doof findet oder mit meinem Verhalten nicht zufrieden ist oder mich nicht einmal persönlich kennt, finde ich deplatziert.

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    wer oder was hindert dich in der antwort mit "hallo hildegundis" anzufangen?



    ein wort/kommunikationsbeginn mit "liebe" setzt mich keinen meter unter druck.
    Im Normalfall mache ich das auch. Ich reagiere auf meine Art.

    Aber gerade jetzt der Stall, wo ich neu eingezogen bin, da gehört es tatsächlich zum Umgangston. Und mich irritiert das, weil ich ziemlich genau weiß, dass die Stallbesitzerin mich nicht wirklich leiden kann (ich sie übrigens auch nicht), aber sie mich trotzdem so anspricht/-schreibt und das auch umgekehrt erwartet. Würde ich mich da dauerhaft nicht dran halten, würde ich wahrscheinlich noch mehr Stress dort haben. Und solche Konstellationen werden (in meiner Wahrnehmung) irgendwie immer mehr.

    Ich hatte einen solchen Strang auch schonmal im Jobforum, weil es mir da das erste Mal verstärkt auffiel. Aber mittlerweile scheint das immer mehr Usus zu werden.
    Geändert von Anky-2 (17.04.2021 um 12:42 Uhr) Grund: Zitat repariert

  7. User Info Menu

    AW: Dieses unsägliche "Liebe xyz..." - gewaltfreie Kommunikation oder Manipulation?

    Zitat Zitat von Anky-2 Beitrag anzeigen
    Ja, eben mit "Hallo Anky". Das ist neutral. "Liebe Anky", obwohl man mich eigentlich doof findet oder mit meinem Verhalten nicht zufrieden ist, finde ich deplatziert.
    Das kannst du so empfinden - deine Sache.

    Aber du postest hier unter Umgangsformen.

    Und da ist "Liebe ... " völlig neutral, und "Hallo" ziemlich daneben (auch wenn es sich immer weiter durchsetzt - mir fließt das aber nicht in die Feder oder die Tastatur, und ich möchte von keinem so angeredet werden).

  8. User Info Menu

    AW: Dieses unsägliche "Liebe xyz..." - gewaltfreie Kommunikation oder Manipulation?

    ich lese -liebe- weder als gewaltfreie kommunikation noch als manipulationsversuch.

    ich lese -liebe brighid- als anrede. ohne wertung.

    denn der text der danach kommt- ist doch die aussage. und nicht die überschrift.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  9. User Info Menu

    AW: Dieses unsägliche "Liebe xyz..." - gewaltfreie Kommunikation oder Manipulation?

    Ich mag einfach nicht dieses „...., liebe Telpa“ - egal was davor steht. Das passiert mir tatsächlich auch nur hier in der Bri. Warum? Es suggeriert Vertrautheit, die ich hier mit kaum einer Userin pflege. Selbst bei positivem Gesprächsverlauf.

    Da ist gefühlt wie die Umarmung zum Abschied, obwohl man sich heute erst kennengelernt hat. Lasst das bitte.

    Die Anrede „Liebe Telpa, ...“ nutze ich nur für sehr vertraute Schreiben mit mir vertrauten Menschen.

  10. User Info Menu

    AW: Dieses unsägliche "Liebe xyz..." - gewaltfreie Kommunikation oder Manipulation?

    Zitat Zitat von Milk_ Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt aber auch irgendwie passiv-agressiv.

    Ja schönes Thema und ich teile deine Meinung auch.
    Manches ärgert mich, beispielsweise wenn die Firma Douglas mich mit "Liebe Gerlinde, ..." anspricht. Nicht nur Douglas, andere Firmen tun das auch.

    Einschränken muss ich mein "Dieselbe" aber doch: Ich fühle mich nicht unter Druck gesetzt.

    Man will mich einlullen, ich wähle mal diese einfache Beschreibung. Ein Gefühl der Vertrautheit erzeugen, den Eindruck erwecken, als sei man meine beste Freundin und wolle mir nur Gutes. Dabei wollen sie mein Geld.

    Jemand, der mich nicht kennt, braucht mich nicht mit "Liebe ..." anzusprechen. Es stößt mich ab. Vertraulichkeiten von Fremden sind nicht so mein Ding.

    Nirgendwo.
    Never argue with idiots. They drag you down to their level and beat you with experience.

    Hunderttausend Schweine pferchen
    Von der Desna bis zur Weichsel
    Und Kathinka, dieses Saumensch,
    Geht im Schmutz bis an die Knöchel.
    Hunderttausend Ochsen brüllen
    Auf Wolhyniens grünen Weiden.
    Und Kathinka, ja Kathinka,
    Glaubt. ich sei in sie verliebt! (G. Keller)


    Sentenza®, seit 20.09.2001


Antworten
Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •