Thema geschlossen
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 112
  1. Inaktiver User

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Vielen lieben Dank für eure Antworte, die mir sehr viel bringen :)
    Viele hilfreiche und umsetzbare Tipps, zum Nachdenken anregendes Hinterfragen und Schilderung von eigenen Erfahrungen, die ich fast alles auch schon mal so erlebt habe (Urlaub, Arbeitsplatz, etc.)!Toll!!

    Mit den meisten Menschen kann man natürlich ganz unkompliziert über alles Mögliche, auch über die eigenen Aktivitäten quatschen, ohne "Angst" haben zu müssen, dass die sich an einen dranheften wollen.

    Bei mir geht es aktuelle um eine neue Bekannte. Und das finde ich einfach schade. Denn ab einem gewissen Alter fallen einem auch nicht einfach so neue Bekanntschaften zu.
    Und in den letzten Jahren musste ich diese "Klammer"-Erfahrung auch mit zwei anderen Frauen, die ich kennen lernte, machen. Die ich eigentlich mochte, die mich aber erdrückt haben und es nicht gemerkt haben. Ich konnte das nicht klar kommunizieren und habe die Kontakte beendet. Bei der einen finde ich es bis heute sehr schade. Es gab aber den Punkt, an dem sie anfing manipulativ zu werden und da hört es bei mir eindeutig auf!

    Es handelte sich unterm Stich um Personen, die in der Kennenlernphase wohl sehr bedürftig waren. Was auch nicht weiter schlimm, wenngleich traurig ist, denn auch ich kenne, was Freundschaften angeht, Durststrecken und das ist nicht prickelnd. Trotzdem wäre ich nie auf die Idee gekommen, andere regelrecht zu belagern oder habe mich versucht in "alles" einzuklinken.

    Ich denke das hat unterm Strich wirklich was mit Persönlichkeit zu tun. Diejenigen, die sehr gut mit sich selbst klar kommen und auch gerne Zeit mit sich selbst verbringen und das genießen, haben nicht diesen Klammerhang.
    Bei den Personen, bei denen es so war oder ist (Klammerhang), sind indes Menschen, die nicht allein sein können und immer Aktivität mit anderen brauchen. Mir ist z.B. Austausch durch Gespräch wichtiger als gemeinsame Aktivitäten.

    Mein Problem ist, dass ich lernen muss, das diplomatisch und nett zu kommunizieren. Das kostet mich Überwindung. Wird aber nötig sein, wenn ich die Personen nett finde und weiter zu ihnen Kontakt haben möchte.
    Und es ist ein Problem, dass ich sehr feine Antennen habe, was Klammerer angeht. Ich merke sowas eigentlich recht schnell. Hier muss ich mich in Gelassenheit üben.

    Ja, es liegt an mir, das so zu steuern, dass ich damit gut umgehen kann, ohne den anderen vor den Kopf zu stoßen. Leider gibt es "Fälle" wo letztendlich aber nur die Holzhammermethode wirkt. An dem Punkt hegt man i.d.R. aber auch keine Sympathie mehr für diese Person.

    Ihr habe mir hier hilfreiche Wege aufgezeigt! Danke dafür ;)

  2. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Und in den letzten Jahren musste ich diese "Klammer"-Erfahrung auch mit zwei anderen Frauen, die ich kennen lernte, machen. Die ich eigentlich mochte, die mich aber erdrückt haben und es nicht gemerkt haben. Ich konnte das nicht klar kommunizieren und habe die Kontakte beendet. Bei der einen finde ich es bis heute sehr schade. Es gab aber den Punkt, an dem sie anfing manipulativ zu werden und da hört es bei mir eindeutig auf!
    hm, schade- da hieße das "Zauberwort" : Abgrenzung - und nicht gleich Kontaktabbruch

    andere können Dich doch nur "erdrücken", wenn Du das mit Dir machen lässt?

    eher weniger "diplomatisch und nett kommunizieren" sondern klar und deutlich, und vor allem rechtzeitig

    es gibt auch Zwischentöne und -Nuancen- nicht nur schwarz und weiß!



  3. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Klar, eindeutig und nett schließen sich nicht aus. Eine sehr liebe Freundin, eine iebenswerten Nachbarin, eine Kollegin, der ich freundschaftlich verbunden bin: sie kriegen regelmäßig Körbe von mir. Nicht vor den Latz geknallt, sondern hingestellt: "Nein du, eher nicht. ich freu mich aufs Alleinsein, ich brauch das ". Da insistiert eigentlich niemand mehr. Falls doch: einfach NEIN. Freundlich, kategorisch. Nicht mein Problem, was der Andere damit macht

  4. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Falls doch: einfach NEIN. Freundlich, kategorisch. Nicht mein Problem, was der Andere damit macht

  5. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Zitat Zitat von Hilie Beitrag anzeigen
    Bei einer Studienreise ist das anders.
    Stümmt auch wieder

    (Studiosus, Jordanien: Und warum wollen Sie so gerne zur Felsenstadt Petra, Frau Rokeby? - R: "Indiana Jones")

  6. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Mein Problem ist, dass ich lernen muss, das diplomatisch und nett zu kommunizieren.
    "nett" genügt.

    Du kannst wirklich alles sagen, wenn es ehrlich und freundlich gesagt wird.

    "Ich mache sowas am liebsten alleine. Dann kann ich es am meisten genießen, mich am besten entspannen."
    Wenn ich jemanden dabei habe, bin ich immer so abgelenkt."

    Ist Übungssache

  7. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    echt jetzt? wird bei solchen studienreisen wirklich ne abfragerunde gestartet, warum wieso ich ausgerechnet da und dort hin will und weshalb??? ist ja gruselig. hört sich ja fast wie ddr-reisebüroreisen ins ausland an, wo man sich vorher erstmal mit dem reiseleiter traf und sich jeder vozustellen hatte in der gruppe

  8. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    @Dekomaus - keine Ahnung.

    Ich mach sowas nicht und wenn, würde ich antworten wie geschrieben

  9. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Stümmt auch wieder

    (Studiosus, Jordanien: Und warum wollen Sie so gerne zur Felsenstadt Petra, Frau Rokeby? - R: "Indiana Jones")
    Da fehlt dann nur noch so ein „tolles“ interaktives Spielchen wie einander Bälle zuwerfen und irgendein persönliches Statement abgeben...

    OT, ich weiß...

  10. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Ich hab etwas Mühe, das nachzuvollziehen.

    Du: "ich geh nach x mit meiner Tante shoppen"
    Sie: "oh, das könnten wir auch mal machen."

    Und dann?
    Ist doch doch so einfach, hier auf Durchzug zu schalten, so zu tun, als hätte man das gar nicht gehört. Oder "mal sehen" - und dann GAR NICHTS in diese Richtung zu unternehmen. Bedrängt die andere dann tatsächlich mit einem konkreten Datumsvorschlag?

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

Thema geschlossen
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •