Thema geschlossen
Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 112
  1. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Zu fragen, "Lise-Louise, ich gehe nächste Woche zu dem Kinderflohmarkt, wo wir neulich geredet haben, hast du Lust? Magst du mitkommen? Ich würde mich freuen! Vielleicht geht sich danach noch ein Kaffee aus?"

    ist was ganz! anderes als

    "Lise-Louise, zu dem Kinderflohmarkt, wo du mit ........ gehst, da hätte ich auch Lust! Kann ich mich da anschließen? Oder nicht so gut diesmal?"

    Das ist ein gravierender Unterschied. Den zu erkennen ist evtl. spielentscheidender, als eine Einteilung in Menschen, die "suchen" oder "haben"
    .
    Ja, o.k. bei dieser Gegenüberstellung sehe ich den Unterschied. Wobei ich denke das es immer auf den Charakter und die Lebensumstände des Empfängers ankommt, ob zweiteres negativ aufgenommen wird. Aus jüngeren Jahren kenne ich das durchaus, dass dieses Verhalten als spontan, aufgeschlossen und gesellig wahrgenommen wurde. In älteren Jahren kenne ich es tatsächlich auch eher so, dass zweiteres Verhalten negativ konnotiert wird.
    Geändert von freilebig (09.05.2020 um 14:52 Uhr) Grund: korrektur

  2. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Das ist doch Small Talk in @Elims Beispielen.

    Das ist doch 0 persönlich. Persönlich wäre zu sagen, dass man in den Yogalehrer verliebt ist und nur deshalb in seine Stunden geht. Und er einem nicht beachtet und man deshalb kreuzunglücklich ist.
    Für mich ist es mehr als small talk, wenn ich jemanden von meinem Leben und Unternehmungen erzähle. Beim Small tak steige ich aufs Wetter ein, über das Tagesgeschehen oder Haushaltstipps etc..

    Aber natürlich haben unterschiedliche Menschen unterschiedliches Distanzverhalten. Lassen wir es dabei.

  3. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Zitat Zitat von freilebig Beitrag anzeigen
    ob ersteres negativ aufgenommen wird.
    So can it go.

    Erstes Lise-Louise Beispiel sollte das Positiv-Modell sein - in meinen Augen

  4. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Zitat Zitat von freilebig Beitrag anzeigen

    Aber natürlich haben unterschiedliche Menschen unterschiedliches Distanzverhalten. Lassen wir es dabei.
    eh.

  5. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    So can it go.

    Erstes Lise-Louise Beispiel sollte das Positiv-Modell sein - in meinen Augen
    was dem einen seine eule ist dem anderen seine nachtigall

  6. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Zitat Zitat von freilebig Beitrag anzeigen
    Das sehe ich genau so, Magalie. Hier wurde jedoch von der TE gesagt, die Personen würden nur danach fragen, dass man dieses oder jenes doch auch mal gemeinsam machen könnte. Das hat doch nix mit aufdrängen zu tun.
    Ich habe es im EP so gelesen, dass die TE gesagt hat, sie würde das und das machen, worauf hin das Gegenüber meinte: "Oh ja, da komm ich mit.. " - und zwar ohne, dass gefragt wurde, ob man mitkommen dürfe oder nicht.

    Und ohne zu fragen, sondern sich einfach anzuschließen, ist für mich übergriffig!
    Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln,
    einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.

    (Maxim Gorki)

  7. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Zitat Zitat von Magalie_J Beitrag anzeigen
    Und ohne zu fragen, sondern sich einfach anzuschließen, ist für mich übergriffig!
    Sie hat sich aber auch nicht einfach angeschlossen!

    Es geht hier NUR um die Worte, des sich anschließen wollens.
    Also mehr als genug Möglichkeiten, das noch abzuwenden......oder eben vorher schweigen

  8. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Zitat Zitat von Saraj Beitrag anzeigen
    Dann hat sie einen oft "überfallen" und wenn man dann nicht sofort sanft abgeblockt hat (was zugegebermaßen nicht meine stärke ist) stand man erst mal da..
    Sehe sowas positiv- ein wunderbares Lernfeld für "Grenzen setzen".

    Zitat Zitat von Saraj Beitrag anzeigen
    Zudem kamen auch gerne mal sprüche wie "wie du kannst nicht? Sei nicht so ein frosch! Was willst du denn daheim etc?" und alles mit einem empörten ton/großen bambiaugen/dauerngrinsen im gesicht und mitschwingendem verletzten/anklagendem unterton, gleichzeitig!! .
    Weil sie gelernt hat, dass sie damit Erfolg hat.
    Und es ist doch auch ok- wenn ich damit Menschen animieren kann- ist da nun der Animateuer "der Schuldige"?
    Gerade wenn man es so in Einzelheiten wahrnehmen kann- ist man doch schon 1 Meter raus aus dieser "Falle" (die doch auch nur ein Angebot ist) und muss keinesfalls drauf eingehen.

  9. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Ich beobachte das manchmal im Urlaub, dass Leute anderen richtig hinterherrennen und an denen kleben wir Kletten. Dann denke ich mir meinen Teil. Und es kommt dann so, wie ich es gedacht habe: Irgendwann sind die vermeintlich neuen Freunde weit und breit nicht mehr zu sehen und machen Ausflüge woanders hin.

    Ich denke, das sind Leute, die alleine sehr unsicher sind und nichts mit sich selber anzufangen wissen. Wir ziehen zum Glück solche Leute nicht an. Ich muss es nur beobachten.

  10. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    … damit meine ich solche, die egal was man erzählt, sofort meinen, sich einklinken zu müssen oder es als Aufforderung/Einladung betrachten.

    Beispiele:
    ......
    Wie haltet ihr solche Menschen auf Abstand.
    .
    Indem ich nicht darauf eingehe. Oft blubbert das einfach so raus, ist auch gar nicht ernst gemeint. Und wenn doch, dann sage ich, dass ich nur sehr wenige Verabredungen treffe: mit dir jetzt aufn Kaffequatschen. Das war nett, aber auf mehr möchte ich mich nicht festlegen. und dass ich gerne mein eigenes Ding mache.
    Es kommt drauf an, WIE du das sagst und wenn die Klette trotzdem eingeschnappt ist, dann ist das halt leider so. Eine sehr gute Freundin hat mich schon zu manch schöner Unternehmung aufgefordert, da ging die Initiative von ihr aus, aber ich hab ihr auch schon gesagt, dass ich das eher ausnahmsweise mag - Radtour, neue Bar ist ok; Kino, Vortrag: vielleicht, aber eher nicht. Schwimmbad, Museum, Shoppen: niemals, das will ich nach meinem Rhythmus gestalten

Thema geschlossen
Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •