Thema geschlossen
Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 112
  1. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Das Problem von der anderen Seite:

    Ich stellte kürzlich fest, dass ein Kollege dasselbe Hobby hat wie ich - ich kann es aber hier nicht ausüben, da man dazu mehrere Leute braucht, die sich im Thema auskennnen.


    "Sag mal Bescheid wenn Ihr noch jemand braucht".


    Ich gehe davon aus, da wird nichts kommen (auch recht), aber ich habe es eben eingeworfen und die Information "hätte Interesse" dagelassen.


    Kann das bei Deinen Bekannten auch so sein? Also, wäre eine Konversation nach der Methode:

    ".....dann war ich mit meiner Tante einkaufen!"
    "Oh, das können wir ja demnächst auch machen!"
    "Sag mal wie war eigentlich neulich Dein Kegelausflug....?" (Themawechsel)

    möglich?

    Dann das Thema nicht nochmals aufgreifen, sollte klar genug sein aber ist nicht so vor den Kopf.

  2. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass zwar schnell gesagt wird, das würde ich mitmachen, aber das wird nur so gesagt. Wenn es hart auf hart kommt, haben diese Leute gar keine Zeit. Beziehungsweise keine Lust.

    Mir fällt es deswegen so auf, weil es mich nicht stört, wenn jemand etwas mitmacht von dem was ich in irgendwelchen Vereinen oder Volkshochschulen mache. Es ist mir recht, wenn jemand aus meinem Bekanntenkreis dabei ist. Deswegen gebe ich dann Termin, Ort und Zeit an, aber erschienen ist von denen noch nie jemand.

    Ich könnte deswegen traurig sein. Denn es sind eigentlich alles meine Freunde. Solche losen Bekannten habe ich gar nicht, wo ich so etwas empfinden könnte wie hier beschrieben. Da kann ich mich ja richtig glücklich schätzen. Und das bin ich auch.

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wie haltet ihr solche Menschen auf Abstand..
    "Ich mach das lieber alleine."
    "Ich mach das schon mit meiner Tante."
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  4. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    ich habe bisher nur eine solche person kennengelernt, und das war ausgerechnet eine kollegin.. Die war aber dafür besonders aufdringlich. Ich weiss noch wie ich irgendwann nebenbei in der mittagspause erwähnte dass ich nach der arbeit manchmal da und da sport mache, sofort lachte sie mich beigeistert an "oh wie schön, das mache ich auch gern! Dann können wir das doch gemeinsam machen!" Strahlt mich dabei an wie ein honigkuchenpferd Und sie war leider der typ, der das auch ernst gemeint hat, nichts mit "irgendwann wieder vergessen". Ich weiss noch wie unangenehm mir die ganze situation war.. So was hat sie aber nicht nur bei mir gemacht, ich frage mich ja immer ob solche menschen an der reaktion des gegenüber denn nicht merken dass da so gar kein interesse ist..

  5. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    "Ich mach das lieber alleine."
    "Ich mach das schon mit meiner Tante."
    Finde ich gute Antworten.


    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Und genau solche Personen sind dann auch tatsächlich beleidigt und nehmen das persönlich. Schade eigentlich!
    Naja- wenn du ehrlich bist- dann ist doch deine Ablehnung doch persönlich- hast hier deine Gedanken doch gut beschrieben!

    Ich glaube, hier drücken wir dann wieder sehr viel mehr non-verbal aus, als wir wollen.
    Wenn ich sage "ich mache das lieber alleine" und meine das auf jeden Menschen bezogen- wird es anders rüberkommen, als ob ich dabei verbergen möchte "ich will es nur mit dir nicht machen".
    Insofern wird dann diese "harmlose Antwort" nicht zu Unrecht persönlich genommen.......kann man natürlich offen abstreiten, aber tief drinnen, ist Aussage und Reaktion durchaus zusammen passend.

    Ich würde, wenn ich in so eine Lage käme- einfach nichts mehr erzählen.
    Habe zwar auch die Erfahrung, dass viele zuerst einmal "ich auch" schreien, aber sich dann doch nichts mehr tut. Aber gerade, wenn man jemanden nicht will, ist man manchmal für den anderen doch magisch- anziehend

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Ergänzend: Wenn ich den Leuten höflich und freundlich die Wahrheit sage, habe ich mMn meine soziale Pflicht getan. Wer fragt, sollte sich entweder sicher sein, daß er ein "ja" bekommt, oder imstande sein, mit einem "nein" umzugehen. Wenn das nicht gelingt, ist es nicht innerhalb meiner Möglichkeiten, das für ihn zu ändern, und nicht innerhalb von dem, was ich als moralisch brauchbar betrachte, ihn zu belügen.

    Kann in konkreten Situationen aber auch sein, daß ich vielleicht gar nichts dagegenhätte, wenn die Person dabei ist. (@elims, ist bei dir nicht gegeben, schreibst du ja. Ich bring das jetzt nur der Vollständigkeit halber auf.) Dann sage ich z.B. "Klar, ich bin immer Mittwoch abend ab 19 Uhr in der Kletterhalle, sehen wir uns da?" Und dann mal gucken, was kommt. Meistens gute Absichten und auf Dauer nichts.

    Ein anderes Problem (wie kenzia erwähnt hat) kann auch sein, daß man -- zumindest für diese Person -- die falsche Art von Small Talk macht. Vielleicht sollte man mit ihr in der Kaffeeküche besser über Katzen, das Wetter, und den öffentlichen Nahverkehr reden, anstatt über das, was man tut, tun wird oder getan hat. Dann muß man ihr weniger oft "nein" sagen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Uns passiert so etwas öfter mal im Urlaub mit einer Reisegruppe. Meist sind ja gemeinsame Abendessen vorgesehen, aber an einigen Tagen ist es jedem überlassen, wo und was er isst. Wir sagen inzwischen gar nicht mehr, wohin wir gehen. Erstens gehen wir nach vielen gemeinsamen Essen gerne mal alleine und zweitens haben wir schon erlebt, dass man uns das Essen so richtig vermiest hat. Die Dame hatte eine andere Vorstellung vom Speisenangebot und während des ganzen Essens nur gemäkelt.
    "Die Geschichte der Freiheit ist eine Geschichte der Begrenzung der Regierungsgewalt."
    Woodrow Wilson, ehemaliger US-Präsident (1856-1924)

    in der BriCom als Hillie unterwegs seit 2003

  8. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das, was ich mir dann denke, mag ich nicht direkt sagen, da ich den anderen nicht vor den Kopf stoßen möchte.


    Wie haltet ihr solche Menschen auf Abstand.
    .
    In dem ich sage "du, lieb, aber ich mach das lieber allein, weil ich mich sonst nicht entspannen kann"

    .....weil ich das mit meiner Tante allein machen will

    .....Weil halt.


    Verstehe das Problem nicht so, wenn ich ehrlich bin.

  9. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Zitat Zitat von animosa Beitrag anzeigen
    Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass zwar schnell gesagt wird, das würde ich mitmachen, aber das wird nur so gesagt.
    Eben.

    Das ist so wie "Schönes Wochenende" - "Danke, Ihnen auch. haben Sie was vor?" "Putzen und joggen" "Joggen! Sollte ich auch mal wieder, wo laufen Sie? "Donaukanal" - "Ach, wie schön, vielleicht treffen wir uns mal?" "Bestimmt" .....


    Das ist doch nur Aeorsol verteilen

  10. User Info Menu

    AW: Menschen, vor denen man nichts erwähnen darf...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Es ist ja schon fast ein Spießrutenlauf, denn ich trau mich bei solchen Menschen schon gar nichts mehr zu erzählen, weil die das sofort als Einladung/ Aufforderung auffassen.
    Wenn ich schon weiß, dass ich bestimmte Menschen auf Abstand halten muss, dann lass ich mich erst gar nicht auf persönliche Gespräche ein.
    Geschweige denn, dass ich ihnen erzähle, was ich tue, getan habe oder tun werde.

    Dann weiß ich einfach, dass diese Menschen übergriffig sind.
    Denn gehe ich ihnen aus dem Weg. Punkt.

    Lass es doch einfach, "solchen Menschen" etwas zu erzählen.
    Zumal, wenn du es schon von vornherein weißt und du es als Spießrutenlauf empfindest.

    Komisch... manchmal habe ich das Gefühl, dass sich die Menschen ihr Leben mit Absicht schwer machen, nur damit sie was zu meckern haben...
    Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln,
    einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.

    (Maxim Gorki)

Thema geschlossen
Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •