+ Antworten
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 96
  1. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    7.534

    AW: Melden zum Geburtstag

    ja...trotzdem wäre mir auch hier die Besuchsankündigung schon zu viel: HILFE! Wie schon geschrieben, würde ich einfach ein bisschen von mir erzählen. Wenn da nach dem zweiten Mal in so mittleren Abständen nichts kommt, bleibt es eben beim Geburtstagsgruß. ohne weiteres Rumhirnen


  2. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    1.925

    AW: Melden zum Geburtstag

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Was für ein doofes Kriterium :((.
    Als ob man eine Mail heutzutage nicht als vollwertiges Kommunikationsmittel
    gelten lassen dürfte.
    Oder ne SMS - oder whatts-app.....

    Um mal in deinem Ausdrucksgenre zu bleiben:

    Das finde ich nun richtig, richtig unhöflich.
    Höflichkeit hat nämlich in meinen Augen auch was mit dem Herzen zu tun.

    Nein, ich sehe da glücklicherweise Unterschiede.
    Und auch Erfolge. Mich müllt kein Mensche mehr mit unsinnigen Mails mehr zu.

    Ja, und ich finde, in den Laden gehen ne hübsche Karte aussuchen und ne Briefmarke drauf ist schon fast ne Liebeserklärung.

    So viel Aufmerksamkeit muss schon sein.
    Ich glaube, noch nicht mal Geschäftsleute sind so schnöde untereinander.
    Im Gegenteil - es würde als extrem unhöflich gelten mal so schnell ne Mail abzusenden.

    Sogar meine Partei hatte mir damals ne Karte zukommen lassen.
    Darüber hatte ich mich immer richtig, richtig schön drüber gefreut.
    Persönlich unterschrieben sogar....
    Vergiss nie Jemanden den du je
    geliebt hast -
    aber, liebe nie jemanden
    der dich vergessen hat

  3. Avatar von toms
    Registriert seit
    12.03.2019
    Beiträge
    3.780

    AW: Melden zum Geburtstag

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    Na ja, so würde ich die Situation im Fall von kenzias Freundin ja nu nicht sehen
    Von der Freundin hab ich gar nicht geredet
    Road-Smell After The Rain


  4. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    12.960

    AW: Melden zum Geburtstag

    Zitat Zitat von maryquitecontrary Beitrag anzeigen
    F
    Ansonsten würde ich den Kontakt so nehmen, wie er vermutlich gemeint ist, „Hallo liebe Nichte, wir sehen uns zwar selten, aber du bist meine Nichte und an deinem Geburtstag habe ich immer Lust, dir ein Lebenszeichen zu schicken.“



    Ich bin immer für leben und leben lassen, Hand ausstrecken besser als nicht ausstrecken, und einfach mal so stehen lassen besser als gedanklich zerpflücken.
    @Mary


  5. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    12.960

    AW: Melden zum Geburtstag

    Ich wäre glaube ich nie auf die Idee gekommen bei so einen Anlass (Allerweltsgruß via Mail, Karte, Rauchzeichen) zu antworten und/oder mich zu bedanken ()

    Meine Antwort/Bedankung/Anerkennung wäre, dass ich meinerseits zum Tanten etc. Geburtstag auch so einen Gruß versende. Quid pro quo quasi

    Und ja, ich finde solche Sachen besser als nix.

    @Kenzia - ich weiß, dass das nicht deine Tante und auch nicht dein Problem ist - aber du sprachst von "klären" und so.
    Und das habe ich immer noch nicht verstanden. Was würdest du da klären? Ich bin für Klärung. Wie gesagt, bei Liebhabern, Chefs, Kindern, Freunden sowas - also wo die sozialen Beziehungen meinen Alltag, mein Leben wirklich beeinflussen.

    Mit Verwandten 2. Grades oder Bekannten oder so hab ich immer nix groß zu klären?

    Wäre für dich diese Klärung, dass man sich darüber klar wird, dass man der Tante nicht soviel bedeutet und sie über einen Kartengruß keinen Gedanken an einem verschwendest. Und aus dieser Erkenntnis zieht man dann den Schluss, auf den Kartengruß künftig auch pfeifen zu wollen, weil er einem zu wenig ist?

    Hm.

    Also ich verstehe das Gefühl! Habe aber nur bei ganz besonderen, wenigen Personen.
    Tanten (m, w,d) gehören nicht dazu, wobei ich davon ausnahmsweise mal reichlich hätte.

    Also mal direkt gefragt, würdest du dich wegen einer Tante so plagen innerlich?
    Mich würde da die Entwicklung interessieren... War das Verhältnis immer schon so, oder hat sich das mal geändert?
    Wenn ja warum.
    Wenn es immer schon so vage und lose war - warum dann das Gefühl, nicht geliebt zu werden? Oder war das auch immer schon so da?

    (Die Ankündigung hinzufahren umeingeladen würde ich in allen Rollen, die denkbar wären immer als ungezogene Drohung empfinden...........)


  6. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    12.960

    AW: Melden zum Geburtstag

    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen
    Gesellschaftlich-verwandtschaftliche Grüße zu Geburtstag und Weihnachten, welche sich ausschließlich auf die floskelhafte Konvention beschränken und sonst absolut keinerlei Kontakt/Austausch gewünscht bzw. angenommen werden, sind mir gleichgültig.
    mir auch.
    Was heißt: ich habe das auch keine negativen Empfindungen. Eher: ja nett, dass die immer an mich denkt.


  7. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    12.960

    AW: Melden zum Geburtstag

    Zitat Zitat von Hair Beitrag anzeigen
    Na gut, ich sehe das anders. Deshalb bin ich auch enttäuscht, wenn auf meine Weihnachtskarten von manchen keine Resonanz kommt.
    Wie ist denn eurer Verhältnis sonst? Also im Alltag, unterm Jahr?

  8. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    24.562

    AW: Melden zum Geburtstag

    Zitat Zitat von maryquitecontrary Beitrag anzeigen
    Ansonsten würde ich den Kontakt so nehmen, wie er vermutlich gemeint ist, „Hallo liebe Nichte, wir sehen uns zwar selten, aber du bist meine Nichte und an deinem Geburtstag habe ich immer Lust, dir ein Lebenszeichen zu schicken.“

    ... Hand ausstrecken besser als nicht ausstrecken, und einfach mal so stehen lassen besser als gedanklich zerpflücken.
    Genau.


    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen
    Rangiert auf gleicher Ebene, wie Geburtstagsgrüße seitens Hausbank, Kundenkarten, ...
    Ok, bei meiner Bank, Nespresso und Zalando bedanke ich mich jetzt auch nicht für
    Geburtstagsgrüße ...

    Bei Letzteren höchstens indirekt, indem ich eine Bestellung aufgebe und einen Geburtstags-Rabatt nutze.


    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    ich schreibe und bekomme Weihnachtskarten, aber ich beantworte sie idR nicht.
    Hm, egal ob Karten oder Mails zu Weihnachten (!) ... die Grüße beruhen bei mir eigentlich immer
    auf Gegenseitigkeit. Man schickt einander Grüße in irgend einer Form, es gibt immer persönliche
    Worte resp. Informationen. Ich sehe da auch keinen Grund für direkte Antworten.

    Bei Geburtstagen sehe ich das etwas anders. Auch wenn die Gegenseitigkeit gegeben ist, dann
    doch meist ziemlich zeitversetzt. Ich sehe hier also tatsächlich einen Grund fürs Bedanken meinerseits,
    meist nur in Form einer kurzen WhatsApp-Nachricht oder einen schönen Ansichtskarte vom See ;).


    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Das finde ich nun richtig, richtig unhöflich.
    Höflichkeit hat nämlich in meinen Augen auch was mit dem Herzen zu tun.

    Wäre mir jetzt wirklich ganz neu, dass persönlich formulierte Mails und WhatsApp-Texte
    richtig richtig unhöflich sind. Im Jahr 2020.


    ich finde, in den Laden gehen ne hübsche Karte aussuchen und ne Briefmarke drauf ist schon fast ne Liebeserklärung.

    So viel Aufmerksamkeit muss schon sein.
    Das ist zwar eine nette Geste - aber das muss (!) mitnichten sein, um jemanden
    wissen zu lassen, dass ich an ihn denke. Nie im Leben würde ich das an solchen Peanuts festmachen.


    Sogar meine Partei hatte mir damals ne Karte zukommen lassen.
    Darüber hatte ich mich immer richtig, richtig schön drüber gefreut.


    Ernsthaft jetzt??
    Auf die Idee, dass das ein Marketing-Instrument ist, bist Du nicht gekommen?


  9. Registriert seit
    05.04.2020
    Beiträge
    24

    AW: Melden zum Geburtstag

    Meine frühere Chefin ist eine sehr gebildete, feine und herzliche Dame. Seit 12 Jahren sind wir beide nicht mehr in der Firma ( sie ist aber noch die Haupanteilsaneignerin, die Firma ist kein 10-Personenbetrieb), sie schreibt mir jedes Jahr eine
    Geburtstagskarte. Einfach so . Und ich freu mich. Da ich ihren Geburtstag nicht weiss, schreib ich nur eine Dankeskarte. Wäre beides nicht nötig, macht aber das Leben schöner .
    Die Tante ist ja Schwester oder Schwägerin von Mutter oder Vater . Wie wäre es Mal, die Eltern zu fragen?
    Ich bin nicht so die Frau der engen Familienkontakte, aber es ist doch nett, den Geburtstagsgrüße zu bekommen.
    Es gibt viele Konventionen die nicht ueberlebenswichtig sind, aber das Leben trotzdem schöner machen. Musik kann man auch nicht essen, die ganze Kultur auch nicht - möchten wir darauf verzichten?
    Wenn eine Fremde "Guten Tag" sagt, bleib ich dann stumm?
    Mir fiele da noch einiges ein.


  10. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    12.960

    AW: Melden zum Geburtstag

    Zitat Zitat von Paelzern Beitrag anzeigen
    Die Tante ist ja Schwester oder Schwägerin von Mutter oder Vater . Wie wäre es Mal, die Eltern zu fragen?
    Hab ich auch schon mal gefragt. Ob die Eltern der Freundin von Kenzia auch nicht wissen, wo die Tante der Freundin von Kenzia aktuell lebt etc.?

    Wenn nicht ist das schon auch ein Zeichen. Eins dafür, dass es wohl gute Gründe gab, dass die Bande so locker sind.
    In erster Linie sähe ich bei solchen Fragen eh die Eltern der Freundin als Ansprechpartner für die Freundin zum Umgang mit der Tante.

+ Antworten
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •