Antworten
Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 108
  1. User Info Menu

    AW: Normverschiebung

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Sie MÜSSEN natürlich nicht, sie können sich auch die nächsten 20-40 Jahre drüber aufregen, wenn es ihnen damit besser geht - es ist aber nun mal der Lauf der Dinge, dass viele Firmenphilosophien und somit auch gesellschaftliche Entwicklungen von der Generation zwischen 35 und 55 geprägt wird. Da erscheint mir anpassen und für sich sprechen halt zielführender als Widerstand.
    Warum sollte ich mich anpassen. Und aufregen schon mal gar nicht.

    Wenn es mir nicht passt, gehe ich einfach da hin, wo die Behandlung des Kunden MEINEN Vorstellungen entspricht, denn als Kunde bin ich es, der die Kaufentscheidung trifft.

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Normverschiebung

    Klar, das ist natürlich dein gutes Recht.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  3. User Info Menu

    AW: Normverschiebung

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Klar, das ist natürlich dein gutes Recht.
    Ich finde es sehr angenehm, wenn das Personal ein gutes Gespür für den Kunden, seine Interessen und Befindlichkeiten hat und nicht stur und unpersönlich nach einem streng vorgefertigten Schema verfährt, denn das würde die Lockerheit, die durch das "du" beabsichtigt ist, sofort killen.
    Geändert von Wolfgang11 (10.03.2020 um 09:28 Uhr) Grund: Korrektur

  4. User Info Menu

    AW: Normverschiebung

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Warum sollte ich mich anpassen. Und aufregen schon mal gar nicht.

    Wenn es mir nicht passt, gehe ich einfach da hin, wo die Behandlung des Kunden MEINEN Vorstellungen entspricht, denn als Kunde bin ich es, der die Kaufentscheidung trifft.
    Richtig.
    Und anpassen müssen? Nein, glaube ich auch nicht. Es ist schon erstaunlich, was in unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen so alles gefordert wird.
    Und vor allem von wem.....
    "Wir haben die schönste Sprache der Welt und behandeln sie wie Dreck."

    (Uwe Steimle)

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Normverschiebung

    Auch da stimme ich zu, Wolfgang und ich erlebe das auch so. Mag aber daran liegen, dass das „Du“ auch für mich früher passt als für Dich und daran, dass ich behaupten würde, dass ich selbst dieses Gespür habe und auch meine Arbeitgeber nie starre Vorgaben gemacht haben.

    Umgekehrt würde ich aber auch erwarten, dass man unterscheidet, ob man einen standardisierten Brief bekommt und dann vielleicht auch einfach mal über ein „Du“ hinweg liest, oder ob man im individuellen Kontakt ist und dann darum bittet, gesiezt zu werden.

  6. User Info Menu

    AW: Normverschiebung

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Mir ist das völlig egal, ob ich geduzt werde oder geziezt. Ich lege viel größeren Wert auf gute Umgangsformen untereinander.
    Auf die Idee mich zu beschweren weil ich geduzt werde, käme ich ja nie.
    Geht mir genauso. Ich finde duzen gut und entspannt. So wie hier im Forum. Einmal so beschlossen fällt auch dieses Getue weg, wer wen wann warum duzen 'darf' oder nicht und was das dann womöglich alles für eine tiefere Bedeutung hat.

  7. User Info Menu

    AW: Normverschiebung

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Auch da stimme ich zu, Wolfgang und ich erlebe das auch so. Mag aber daran liegen, dass das „Du“ auch für mich früher passt als für Dich und daran, dass ich behaupten würde, dass ich selbst dieses Gespür habe und auch meine Arbeitgeber nie starre Vorgaben gemacht haben.

    Umgekehrt würde ich aber auch erwarten, dass man unterscheidet, ob man einen standardisierten Brief bekommt und dann vielleicht auch einfach mal über ein „Du“ hinweg liest, oder ob man im individuellen Kontakt ist und dann darum bittet, gesiezt zu werden.
    In vielen Fällen weiß man ja schon, wie man angesprochen wird und kann damit im Voraus entscheiden, ob man das nun will oder nicht.

    Ein "Du" halte ich für nicht schlimm, da ich weiß, dass es bei manchen einfach normal ist.

    Ein absolutes No-Go jedoch wäre für mich, wenn die Bitte zum "Sie" nicht respektiert wird. Das würde ich als Respektlosigkeit und als Grund, die Geschäftsbeziehung abzubrechen, ansehen.

  8. Inaktiver User

    AW: Normverschiebung

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Wenn es mir nicht passt, gehe ich einfach da hin, wo die Behandlung des Kunden MEINEN Vorstellungen entspricht, denn als Kunde bin ich es, der die Kaufentscheidung trifft.
    Hab ich ja auch schon gesagt.

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Normverschiebung

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Ein absolutes No-Go jedoch wäre für mich, wenn die Bitte zum "Sie" nicht respektiert wird. Das würde ich als Respektlosigkeit und als Grund, die Geschäftsbeziehung abzubrechen, ansehen.
    Das sehe ich ganz genauso. Hab ich ja geschrieben.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Normverschiebung

    Zitat Zitat von Magicia Beitrag anzeigen
    Richtig.
    Und anpassen müssen? Nein, glaube ich auch nicht. Es ist schon erstaunlich, was in unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen so alles gefordert wird.
    Und vor allem von wem.....

    Wieso, wer fordert denn?

    Unser Bürgermeister (selbst um die 60) hat in einem Interview letztes etwas gesagt, was ich für sehr richtig halte und was sich, glaube ich, nicht nur aufs Gemeinseleben, sondern naezu alle Lebensbereiche übertragen lässt:
    Die mittlere Generation, die im Moment in vielen Unternehmen hier am Ruder ist und in der aktuell gerade viele in der Familienphase mit Kindern sind, fühlt sich im Großen und Ganzen wohl hier. Die ältere Generation fühlt sich überwiegend auch wohl, beklagt aber die Veränderungen und Neuerungen, die die Jüngeren begrüßen, eher. Und dass das eine Entwicklung ist, die es schon immer so gab und die es auch auszuhalten gilt.

    Ich weiß auch nicht, wie leicht es mir später fallen wird, alle Veränderungen immer auch im Kopf mitzumachen und gut zu finden. Ich verstehe schon, was daran schwer fällt. Aber ich glaube, man kann nie früh genug damit anfangen, sich klar zu machen, dass es die folgende Generation nicht schlechter macht, nur weil sie es anders macht. Das heißt nicht, dass man ales hinnehmen und mitmachen muss. Aber vielleicht ein wenig an dieser inneren Haltung arbeiten, die in diesem konkreten Fall sagt "Sittenverfall! Früher waren alle höflicher". Denn das ist es eben nicht.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

Antworten
Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •