Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 45
  1. User Info Menu

    AW: Einladung und Gegenleistung

    Kommt drauf an. Im Bekanntenkreis - sowieso. Aber bei neuen Kontakten möchte ich mich nicht unbedingt festlegen und auch nicht festlegen lassen

    Meine reine Seele sieht eine Einladung als Geschenk.

  2. User Info Menu

    AW: Einladung und Gegenleistung

    Zitat Zitat von GuteLaune Beitrag anzeigen
    Ich finde es ganz normal, auf eine Einladung mit einer Gegeneinladung zu reagieren.

    In meinem Bekanntenkreis zahlt mal der, mal der. Unter Strich bleibt es ausgewogen - jedenfalls hat jeder das Gefühl, dass es so ist.
    Das kann funktionieren, solange die Beteiligten finanziell ähnlich gestellt sind. Was ist aber, wenn einer ein Nettogehalt von sagen wir mal 8.000 Euro hat und der andere nur 1.300 verdient? Wird dann auch ein ausgeglichenes Geben und Nehmen erwartet?

  3. Inaktiver User

    AW: Einladung und Gegenleistung

    Zitat Zitat von Pistazieneis Beitrag anzeigen
    Das kann funktionieren, solange die Beteiligten finanziell ähnlich gestellt sind. Was ist aber, wenn einer ein Nettogehalt von sagen wir mal 8.000 Euro hat und der andere nur 1.300 verdient? Wird dann auch ein ausgeglichenes Geben und Nehmen erwartet?
    Was wäre Deine Vorstellung? Dass der Besserverdienende den Geringverdiener immer aushält, weil er es ja hat?

  4. User Info Menu

    AW: Einladung und Gegenleistung

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Was wäre Deine Vorstellung? Dass der Besserverdienende den Geringverdiener immer aushält, weil er es ja hat?
    Sowas würde ich weder als Besserverdiener noch als Geringverdiener wollen. Ab und zu vielleicht noch, aber doch nicht regelmäßig. Meistens muss man doch auf das materielle Niveau des Geringverdieners gehen, sonst wird das auf Dauer für beide Seiten unangenehm.

  5. User Info Menu

    AW: Einladung und Gegenleistung

    Der Hinweis durch die Blume, auf den ja ausdrücklich hingewiesen wurde, ist nichts anderes, als der Hinweis, dass diese Person einem weiteren Treffen nicht abgeneigt ist. Die 1,50 sind dabei doch vollkommen irrelevant. Wer bitteschön kommt auf den kleinkarierten Gedanken, dafür würde eine Gegenleistung erwartet?

    Und hey, wenn ich heute eingeladen werde, ist es doch absolut selbstverständlich, dass ich beim nächsten Mal bezahle.

  6. Inaktiver User

    AW: Einladung und Gegenleistung

    Wenn ich es nicht vergesse......

    Mein Credo ist daher - mich nicht von Jedem einladen zu lassen.
    Das müsste dann schon ein besonderer Grund sein.

    Eventuell bei einem Date. Und natürlich einer geringen Summe.
    Es ist nicht so einfach eine Einladung abzulehnen - weil man sich schnell überrumpelt fühlt.

    Nein danke, reicht aber völlig.
    Ohne Erklärung oder Rechtfertigung.

  7. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Einladung und Gegenleistung

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen

    Und hey, wenn ich heute eingeladen werde, ist es doch absolut selbstverständlich, dass ich beim nächsten Mal bezahle.
    Um dich mal von einer deiner Selbstverständlichkeiten zu retten:

    Nein, es ist nicht absolut selbstverständlich.

  8. User Info Menu

    AW: Einladung und Gegenleistung

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Was wäre Deine Vorstellung? Dass der Besserverdienende den Geringverdiener immer aushält, weil er es ja hat?
    Dass der Besserverdiener nicht mal in der letzte Gehirnfalte der Gedanke kommt, der Arme könnte ihn jetzt aber auch mal einladen.
    Wobei ich mich wiederhole: egal, auf welchem Niveau: wer überhaupt je eine Gegenleistung erwartet, lädt nicht ein. Dann versucht man, anderen eine Geschäftsbeziehung aufzuzwingen, die sie nie haben wollten. Da muss keiner mitspielen, wenn sich so jemand verkalkuliert: Pech gehabt, selber schuld.

    Wir reden da nicht von notorischen Schnorrern

  9. User Info Menu

    AW: Einladung und Gegenleistung

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Der Hinweis durch die Blume, auf den ja ausdrücklich hingewiesen wurde, ist nichts anderes, als der Hinweis, dass diese Person einem weiteren Treffen nicht abgeneigt ist. Die 1,50 sind dabei doch vollkommen irrelevant. Wer bitteschön kommt auf den kleinkarierten Gedanken, dafür würde eine Gegenleistung erwartet?

    Und hey, wenn ich heute eingeladen werde, ist es doch absolut selbstverständlich, dass ich beim nächsten Mal bezahle.
    So hätte ich das auch verstanden

  10. User Info Menu

    AW: Einladung und Gegenleistung

    Ich kapiere schon wieder das ganze Problem nicht

    Ich sage das immer von selber und reflexhaft "aber das/die nächste....dann ich"

    komisch - alles komisch



    Glitzergedanken - Erhellung bitte - was war da das eigentliche Problem?

Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •