+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 51

  1. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.917

    AW: Abneigung/Grenze zu jemandem leben ohne zu verletzen?

    Zitat Zitat von Karla48 Beitrag anzeigen
    Mutter hat gesagt "Da fragen Sie MICH?" und ist weiter gegangen.
    Na aber hallo ist meine Mutter auf meiner Seite. Verlässlich. Eine Bank.
    Da hast du Glück! Und auch du solltest auf deiner Seite sein. Hinterfrag das Verhalten der Bekannten und nicht dein eigenes.

  2. Avatar von Karla48
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    20.310

    AW: Abneigung/Grenze zu jemandem leben ohne zu verletzen?

    Oh ja da habe ich ein großes Glück, ich bin sehr dankbar für meine Mutter. Auch wenn es nicht immer einfach ist mit ihrem Älterwerden. Oder ist es meines? ;-)

    Kinners, ihr seid alle so lieb, ich danke euch sehr!!!

    Ich mach mir Gedanken, wie ich mich da nun äußern werde, und ich lasse letzlich ja auch die Sekunde entscheiden, in der die Guteste vor mir steht/sitzt. Tagesform! ;-)

    Ein wenig zusammen falten muss ich auch meine (gute) Bekannte, die ja irgendwas weiter getratscht zu haben scheint. Arrrrrgh!! Man fasst es nicht!!! ZU dämlich !!!

    Ich werde berichten!
    Seid alle herzlich bedankt und habt noch eine schöne Woche!!

    GlG Karla
    The original Karla
    est. 2006



  3. Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    3.657

    AW: Abneigung/Grenze zu jemandem leben ohne zu verletzen?

    Es muss nicht zwingend sein, dass die Bekannte was gesagt hat. Die Dame merkt vermutlich ja selbst, dass du ihr aus dem Weg gehst.

    Ich würde sie vermutlich aktiv ansprechen das nächste Mal und klarstellen, dass du (grundsätzlich) nichts gegen sie hast, aber dass du der Ansicht bist, ihr hättet keine Gemeinsamkeiten/gemeinsame Gesprächsthemen, und dass es doch deshalb besser sei, wenn sich jede so beschäftige, wie es ihr Spass macht.

    Wenn sie dann nachfragt, kannst du immer noch sagen, du hättest Mühe damit, über Krankheiten und Gebrechen zu sprechen und lästern über andere liege dir auch nicht.

  4. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    19.540

    AW: Abneigung/Grenze zu jemandem leben ohne zu verletzen?

    Zitat Zitat von Karla48 Beitrag anzeigen
    Liebe RWL, nun ja. Wozu höflich? Es ist eine Lebensart. Nicht wahr. Wenn möglich.
    Ich bin auch Fan von Höflichkeit, aber in diesem Fall würd ich mal generös eine Ausnahme machen.
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]


  5. Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    1.211

    AW: Abneigung/Grenze zu jemandem leben ohne zu verletzen?

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Die Frau hat einen an der Klatsche. Was machst Du Dir für einen Kopf drum, was sie von Dir denkt?
    Lass sie einfach stehen und gut.
    Ich hatte Karla48 so verstanden, dass die Dame mit Klatsche auch Karlas Mutter kennt. Das macht die Sache etwas komplizierter. Solche Konstellationen sind mir vertraut: Ich selbst lasse mir gewisse Übergriffigkeiten von gemeinsamen Bekannten nicht gefallen und stehe für mich ein. Die Menschen, eher im Alter meiner Eltern, können damit nicht umgehen und verhalten sich meinen Eltern gegenüber anders. Dank Social Media funktionieren solche Muster auch, wenn man bereits auf die Wechseljahre zusteuert und zwischen dem eigenen Wohnort und dem der Eltern sogar Landesgrenzen bestehen oder bestanden haben. Trotzdem sage ich weiterhin grenzziehend meine Meinung, auch wenn es nicht immer einfach ist.

  6. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.555

    AW: Abneigung/Grenze zu jemandem leben ohne zu verletzen?

    Die Mutter der TE kommt mir aufgrund ihrer beschriebenen Reaktion durchaus taff vor. Ich glaube, die Bedenken der nicht ausreichenden Höflichkeit liegen eher bei Karla...
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"


  7. Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    1.211

    AW: Abneigung/Grenze zu jemandem leben ohne zu verletzen?

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Die Mutter der TE kommt mir aufgrund ihrer beschriebenen Reaktion durchaus taff vor. Ich glaube, die Bedenken der nicht ausreichenden Höflichkeit liegen eher bei Karla...
    Durchaus möglich. Wobei ich es selbst auch nicht gerade einfach finde, wenn Menschen, mit denen ich direkt kaum etwas zu tun habe, solche Konstrukte und Verstrickungen in die Welt setzen, und andere, respektive auch Familien, gegeneinander ausspielen.


  8. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    13.223

    AW: Abneigung/Grenze zu jemandem leben ohne zu verletzen?

    Eigentlich super gelaufen für Dich, es entspricht doch der Wahrheit dass Du sie nicht magst Und sie weis es....

    Übergriffig Deine Mutter anzusprechen klar, aber auch das ist nicht Dein Problem.

    Kannst ja mit Deiner Bekannten darüber sprechen dass die Dame Deine Mutter angesprochen hat und Du das ziemlich unverschämt findest und es Dein Empfinden unterstützt keinen Kontakt zu ihr pflegen zu wollen als die Höflichkeit eines Hallo oder Guten Tag überschreitet

    Warum wähnst Du Dich in einer Verteidigungshaltung? Warum meinst Du Dich erklären zu müssen? Wozu?
    aber vor allem wofür?
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  9. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.880

    AW: Abneigung/Grenze zu jemandem leben ohne zu verletzen?

    Zitat Zitat von Karla48 Beitrag anzeigen
    Ein wenig zusammen falten muss ich auch meine (gute) Bekannte, die ja irgendwas weiter getratscht zu haben scheint. Arrrrrgh!! Man fasst es nicht!!! ZU dämlich !!!
    Immer berücksichten, welche unglaublichen Gestalten eine Nachricht zwischen der Absicht des Senders und dem Hirn des Empfängers annehmen kann. Und wenn jemand ein bißchen neben der Spur läuft, um so mehr.

    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen
    Warum wähnst Du Dich in einer Verteidigungshaltung? Warum meinst Du Dich erklären zu müssen?
    Gute Frage.

    Ich denke, "du magst mich nicht" kommt leicht als Anschuldigung rüber. Ich weiß auch nicht, warum. Keiner mag jeden. Vielleicht heißt es, "du gehst nicht hinreichend auf mich als Mensch ein, du siehst mich nicht als Person sondern als Ding und vernachlässigst deine solidarische Verantwortung gegenüber allem menschlichen".

    Und schon fällt man der Versuchung anheim, sich zu rechtfertigen.

    Der Anschuldigung fehlt es aber an Gegenseitigkeit -- da wird mit zweierlei Maß gemessen. Keiner hat einen Anspruch auf die Zeit und emotionale Energie anderer Menschen. Die können nur gegeben werden, als Geschenk oder im Tausch.

    Wer eine Peinlichkeit auf den Tisch wirft (wie es die entsprechende Frau nach Karlas Schilderung getan hat, indem sie sich uneingeladen dazusetzt und nicht geht, wenn man sie bittet, das zu tun), bietet einen Tausch an: "Deine Aufmerksamkeit als Lohn für meine Peinlichkeit!" und dieser Tausch kann abgelehnt werden, indem die Peinlichkeit zurück an den Absender geschoben wird. Mit aller möglichen Höflichkeit, denn Höflichkeit hält mehr Distanz als Giftigkeit, und man will ja nicht näher an die Person ran!
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **
    Geändert von wildwusel (05.12.2019 um 11:46 Uhr)

  10. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.555

    AW: Abneigung/Grenze zu jemandem leben ohne zu verletzen?

    Ich verstehe das Problem nicht wirklich.
    Du magst diese Frau nicht, hast das Deiner Bekannten gegenüber erwähnt und auch begründet, warum.
    Diese hat der Frau das so gesagt: Die Karla mag Dich nicht.
    Ja.
    Und?
    Das entspricht doch der Wahrheit.
    Du magst sie nicht und willst keinen Kontakt mit ihr.
    Du bist nicht verpflichtet, das ihr gegenüber zu begründen oder gar Dich dafür zu rechtfertigen.
    Wenn sie deshalb jetzt DICH doof findet - so what?
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •