+ Antworten
Seite 2 von 21 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 210
  1. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    11.873

    AW: Was versteht Ihr unter Ungepflegt oder Schmuddelig sein bei anderen Menschen ?

    Ekliges Thema, krieg ich gleich Bilder im Kopf:-(

    Mich ekelt es schnell und nachdem ich mit nem Schmuddel zusammen war, noch schneller.

    Je älter ich werde, merke ich, dass ich selten junge Menschen als solches empfinde.

    Meines Erachtens muss man verstärkt mit zunehmendem Alter auf ein gepflegtes Äußeres achten


    Lange Fingernägel, Schmutzränder, Schuppen auf der Schulter, Nasen-Ohrhaare, die auswachsen
    Zähne.....iiehh

    Und außerdem ( ich höre schon die Aufschreie ) sehen ältere Männer öfter- natürlich nicht immer- schmuddeliger aus als Frauen

    Das wird noch spannend hier ...
    Geändert von twix25 (19.10.2019 um 07:29 Uhr)

  2. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.958

    AW: Was versteht Ihr unter Ungepflegt oder Schmuddelig sein bei anderen Menschen ?

    Zitat Zitat von Punpun Beitrag anzeigen
    Was versteht Ihr genau unter dem generellen allgemeinen Ausdruck "Ungepflegt" bzw. "etwas Schmuddelig" über oder zu einem Menschen ?
    Aus reiner Neugier:
    warum beschäftigst Du Dich mit dem Thema??

    Punpun'sches Kuriositäten-Kabinett?

    Ungepflegtheit (im Sinne von Außenwirkung) ist ein Eindruck, den eine Person
    vermitteln kann. Und dieser Eindruck ist wiederum abhängig von den eigenen
    Bewertungskriterien und persönlichen Standards.

    Wenn Du selbst, wie Du schreibst, einen "offenen Hosenstall" als lediglich
    "etwas vernachlässigt" empfindest, dann hast Du offenbar eine hohe Toleranzschwelle ;).

  3. Avatar von Prilblume
    Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    828

    AW: Was versteht Ihr unter Ungepflegt oder Schmuddelig sein bei anderen Menschen ?

    Zitat Zitat von Punpun Beitrag anzeigen
    Was versteht Ihr genau unter dem generellen allgemeinen Ausdruck "Ungepflegt" bzw. "etwas Schmuddelig" über oder zu einem Menschen ?
    … nicht gewaschen , keine -kaum bzw. gelbe Zähne / nie Zähne geputzt , ungewaschen, stinkend , fettige , zottlige Haare , schwarze oder abgekaute oder gelbe Fingernägel , wochenlang nicht gewaschene Kleidung , nach Rauch oder Alkohol riecht usw...
    Das wäre für mich auch schon etwas mehr als ungepflegt oder schmuddelig, sondern eher verwahrlost.

    Zitat Zitat von Punpun Beitrag anzeigen
    Gewaschene neuwertige frische Klamotten oder Jacke mit frischen Saucenflecken vom Mittagessen ( Burger, Pommes , Spaghetti, Rotwein, Blut bzw. Resten von Zahnpasta vor der Arbeit am Pullover, T-Shirt, Jacke, Hose)
    Mikrokleine grosse Mottenlöcher in T-Shirts
    Schnürsenkel die gerissen sind und kurzfristig verkleinert provisorisch wieder in die Sneakers zum zubinden verwendet werden, abgerissener Saum an Jacken oder Hosentaschen, offner Hosenstall weil blöder Reissverschluss an sonst schöner Hose , knittrige nicht gebügelte Hosen , abgelaufene Hacken am Schuh
    Das wäre für mich aber deutlich weniger als ungepflegt oder schmuddelig. Diese Dinge würden mir an einem anderen Menschen, egal ob Mann/Frau/jung/alt gar nicht auffallen. Ich sehe sowas nicht. (Bis auf den offenen Hosenstall vielleicht.)
    Mich ärgert es z.B. auch, dass ich Lieblings-T-Shirts nicht mehr öffentlich tragen kann, wenn ein Tomatenfleck trotz mehrfacher Wäsche nicht rausgeht. Aber ist halt so.

    Ungepflegt wäre für mich z.B. ungekämmt, Knös in den Augen, laufende Nase, Zahnbelag, Kleidung riecht nach ein paar Tage altem Schweiß, etc. Also jemand, der aus welchen Gründen auch immer, wenig Zeit für oder wenig Bedürfnis nach Körperpflege hat, der aber dennoch den Eindruck macht, sein Leben prima im Griff zu haben. (Bei modrigen Zahnstummeln und starker Alkoholfahne würde ich das anzweifeln.)

    Schmuddelig würde ich als Adjektiv nur für Dinge oder Orte benutzen, also für mittelfristig schmutzige Kleidung oder Wohnungen, nicht für Menschen.
    Das Internet schweigt.

  4. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    7.652

    AW: Was versteht Ihr unter Ungepflegt oder Schmuddelig sein bei anderen Menschen ?

    Ich war mit einem Schmuddel zusammen, da schüttelt es mich heute noch:

    Einmal am Tag Zähne putzen und das Abends, dadurch gelbe Zähne durch rauchen,
    einmal in der Woche duschen, und das im Sommer bei 35 Grad,
    kaputte uralte T-Shirts an,
    was auch eine seiner Vorlieben war, beim Essen zu furzen und zu rülpsen.

    Es hat eine Weile gedauert, bis ich wirklich begriffen haben, mit welchem Schwein ich da zusammen war. Ich fassungslos.

    Was bin ich froh, daß es nicht lange gehalten hat, der hätte Ansagen bekommen, daß ihm die Birne qualmt.

    Was ich eklig finde, wenn Männer einen Bart haben und sich dann das Zeug was oben im Schnäuzer hängengeblieben ist, durch den Bart schmieren. Da krieg ich Plaque.

    „Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch“ (Dalai Lama)
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)
    Ich hab keine Zeit das Gute in den Garstigen zu suchen!



    Geändert von Klecksfisch (19.10.2019 um 12:23 Uhr)

  5. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    4.443

    AW: Was versteht Ihr unter Ungepflegt oder Schmuddelig sein bei anderen Menschen ?

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Aus reiner Neugier:
    warum beschäftigst Du Dich mit dem Thema??

    Punpun'sches Kuriositäten-Kabinett?
    .

    Der Unterschied und Differenzierung von meiner Wahrnehmung und in der Auslegeung gegenüber anderen , vor allem Frauen war oft schon gewaltig.

    Ein, zwei Sachen waren sind auch bei mir jetzt so...also das mit der Zahnpasta bin ich z.B
    Stehe immer auf den letzten Drücker auf , mache zig Sachen multitaskingmässig gleichzeitig (Kaffeekocher bedienen, Katzen füttern, auf den Balkon lassen, kraulen, Sachen heraussuchen, anziehen , etwas sortieren, weglegen, Töpfe, Teller vom Abwasch in den Schrank tun und Zähne putzen mit der elektrischen und laufe damit in der Wohnung rum.
    Gleichzeitig schreitet unerbittlich der Uhrzeiger vorran (Bus, Bahn, Arbeitsbeginn), muss noch an Müll denken zum runternehmen, Katzentoilette säubern und Trinken, Essen für die Arbeit denken , Handy (aufgeladen oder Kabel mitnehmen, Schlüssel, Brieftasche, Schirm , Papiere, Herd aus, Müll runterbringen etc. nicht vergessen ?
    Welche Jacke ziehe ich an, wiueist das Wetter draussen ...schaffe ich noch etwas schnell zu esssen und trinken oder muss ich das noch schnell nbeim umsteigen oder an der Tanke erledigen ?
    Habe immer tausend Dinge und Fragen gleichzeitig im Kopf an die ich jetzt denke und tun sollte, müsste, könnte ...
    Auf der Arbeit werde ich dann von einem älteren Kollegen wegen winzig weisser Flecken im Gesicht oder an der Kleidung angesprochen
    Ja, es schäumt bei mir schon oft sehr mit der Zahnpasta wie bei einem Wannendbad und ich hänge nicht die ganze Zeit bis zum Ende vorm Spiegel

    Das mit dem Hosenstall (habe eine spezielle Hose da merkt man das nicht wenn der Reissverschluss sich selbstständig macht) und den löchrigen T-Shirts aus dem Schrank (kann mich nun mal einfach nur schwer oder gar nicht von Lieblingsklamotten trennen mit denen ich schon viel erlebt habe. )
    Hey, andere machen sich extra riesige zerrissene Knielöcher !!! in die Jeans (auch mittelalte Frauen) , dass finde ich jetzt abstossend und schlimm
    Ganz selten habe ich auch mal einen Pullover oder T-Shirt ohne es zu merken in der Eile oder im Dunkeln falsch herum angezogen, ok, dass war wirklich peinlich, rede mich dann immer heraus, dass die andere Seite beim T-Shirt bsw. durch Regen durchnässt war (alter Bauerntrick) und ich mich nicht so erkälten wollte .
    Das andere erlebe ich nur bei anderen, wobei da fast immer nur Frauen über Männer so reden
    Von nicht waschen, rauchen , Alkohol kann bei mir nullkomma null nicht die Rede sein , meine Abstufungen des Schrecken von Dingen bei anderen sahen auch immer anders aus .
    Deswegen hier der Versuch eines Abgleiches , wobei ich auch hier mehrheitlich feststelle wie viel strenger die Beurteilung ausfällt

  6. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.400

    AW: Was versteht Ihr unter Ungepflegt oder Schmuddelig sein bei anderen Menschen ?

    Ungepflegt ist ja das Gegenteil von gepflegt. Ein Mensch, der sich pflegt, guckt (in meiner Vorstellung) kurz in den Spiegel, bevor er das Haus verlässt. Sitzen alle Klamotten da, wo sie sitzen sollen? Passen sie wenigstens halbwegs zusammen? Hab ich Zahnpasta an der Backe? Stehen die Haare irgendwie komisch ab? Nein? Check. Auch da kann es mal vorkommen, dass ein Fleck auf der Kleidung ist oder ein Loch drin, aber es wird zumindest nicht regelmäßig passieren.

    Bei "verwahrlost" geht das noch ein Stück weiter, da kommen noch andere Dinge hinzu. Wunden oder Zahrprobleme werden nicht richtig behandelt, Haare werden nicht geschnitten, kaputte Kleidung wird weder geflickt noch ausgetauscht - meistens im Zusammenhang mit irgendwelchen psychischen oder sozialen Problemen.
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"

  7. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    4.443

    AW: Was versteht Ihr unter Ungepflegt oder Schmuddelig sein bei anderen Menschen ?

    Ich kenne übrigens Männer (nicht ich ) die ziehen keinen Extra Schlafanzug an , sondern die Unterwäsche die sie auch so am nächsten Morgen tragen und übertünchen leichten Schweissgeruch oder mangelnde Dusche mit extra viel, extra starken Deospray , Rsierwasser und Parfüm
    Eine Kollegin mit der ich mal darüber sprach , meinte Frauen würden das merken, wenn als Ersatz für die Dusche künstliche Produkte drübergelegt werden (Feinere Nasen, bzw. Geruchssinn für schon ganz leichten Schweissgeruch )
    Ich bin mir da nicht so sicher, bei heftigen Fällen sicher...aber immer ?

    Denke aber das das auch viele starke Raucher oder Alkis so machen , auch Frauen...(make up Schicht, Puder, schweres Parfüm , Menthol)

  8. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.400

    AW: Was versteht Ihr unter Ungepflegt oder Schmuddelig sein bei anderen Menschen ?

    Zitat Zitat von Punpun Beitrag anzeigen
    Ich kenne übrigens Männer (nicht ich ) die ziehen keinen Extra Schlafanzug an , sondern die Unterwäsche die sie auch so am nächsten Morgen tragen und übertünchen Schweissgeruch oder mangelnde Dusche mit extra viel, extra starken Deospray , Rsierwasser und Parfüm
    Eine Kollegin mit der ich mal darüber sprach , meinte Frauen würden das merken, wenn als Ersatz für die Dusche künstliche Produkte drübergelegt werden (Feinere Nasen, bzw. Geruchssinn für schon ganz leichten Schweissgeruch )
    Ich bin mir da nicht so sicher, bei heftigen Fällen sicher...aber immer ?

    Denke aber das das auch viele starke Raucher oder Alkis so machen , auch Frauen...(Menthol)
    Wenn der Schweißgeruch in den Klamotten hängt, hilft Deo gar nichts. Sowas riecht man definitiv, wenn man der Person nahe kommt.

    Es gibt aber auch Leute, die sehr schnell stark schwitzen. Ich hab einen Kollegen, der trägt jeden Tag ein frisches Hemd und die Haare sehen immer frisch gewaschen aus - trotzdem rieche ich es, wenn er vor mir in einem Besprechungszimmer war. Vermutlich kann er wirklich nichts dagegen tun.
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"

  9. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    4.443

    AW: Was versteht Ihr unter Ungepflegt oder Schmuddelig sein bei anderen Menschen ?

    @Prilblume

    so sehe ich das in ungefähr auch bislang

    PS: Was sind denn "Knös" in den Augen ?
    Ich bekomme Morgens meine kleinen Augen auch kaum auf , dass hält oft noch ne Zeitlang an, meinst du das ? Als Kind hat man noch Schlaf in den Augen gesagt

  10. Avatar von Prilblume
    Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    828

    AW: Was versteht Ihr unter Ungepflegt oder Schmuddelig sein bei anderen Menschen ?

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    Einmal am Tag Zähne putzen und das Abends
    Das ist wörtlich die Empfehlung meines Zahnarztes, und ich halte mich dran. Ich kann dir versichern, dass meine Zähne gepflegt sind und bestimmt nicht gelb.
    Ich könnte mir nicht vorstellen, mit nicht frisch geputzten Zähnen schlafen zu gehen (weiß aber, dass andere damit keine Probleme haben und lieber morgens putzen).
    Aber wenn ich die abends putze, wieso soll ich dann morgens schon wieder?
    Ich esse oder trinke ja nachts nichts.
    Eine Zeit lang habe ich mehrfach täglich geputzt, das hat mir überempfindliche Zähne und freiliegende Zahnhälse eingebracht. Nicht schön.
    Die Farbe der Zähne ist m. E. auch genetisch bedingt. Und ob sie belegt sind, hat viel damit zu tun, was man isst. Wenn du kaum zuckerhaltige Sachen durch die Mundhöhle jagst, hast du auch kaum Belag.
    Das Internet schweigt.

+ Antworten
Seite 2 von 21 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •