+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

  1. Registriert seit
    27.03.2019
    Beiträge
    29

    Schenken ohne Gönnertum

    Ihr Lieben,

    ich habe eine wirklich gute Freundin die demnächst einen runden Geburtstag feiert, ich möchte Ihr ein schönes und auch großzügig Geschenk machen ohne das es einen Beigeschmack hat.
    Da sie und ihr Leben etwas speziell sind, muss ich etwas ausholen.

    Sie und Ihr Mann verunglückten schwer, sie überlebte, seitdem mit körperlicher und seelischer Beeinträchtigung, er nicht. Ihre Zwillinge waren da erst wenige Monate alt.
    Sie hatte Glück das der ererbte Hof abbezahlt war und ihre Eltern die Kinderbetreuung übernehmen konnten.
    Die Vollerwerbshof wurde umgestellt auf Selbstversorger da sie nicht mehr arbeitsfähig war.

    Insgesamt läuft es somit ganz gut, sie benötigen wenig da Lebensmittel komplett vom eigenen Hof kommen und über Tauschgeschäfte im Ort, fehlendes rein kommt.
    Aber es ist körperlich für sie sehr anstrengend und auch die Kids müssen mit ran, es gefällt ihr aber da sie unabhängig ist und keinem Amt Rechenschaft ablegen muss.

    Was deutlich zu kurz kommt ist Erholung, daher dachte ich. Ich und einige andere Freunde schenken Ihr über Silvester eine Woche Urlaub mit den Kids und wir kümmern uns um den Hof. Zu dieser Jahreszeit sind nur die Tiere zu versorgen, das kriegen wir hin.

    Sorge bereitet mir dass sie das Geschenk als gönnerhaft empfindet, nachdem Motto sie wäre zu arm um selbst einen Urlaub zu bezahlen.

    Wie also das Geschenk überreichen?
    Ein Charakter, der sich nicht widerspricht, ist keiner.



    Julius Langbehn
    Geändert von Martissa (20.09.2019 um 17:58 Uhr)

  2. Inaktiver User

    AW: Schenken ohne Gönnertum

    Zitat Zitat von Martissa Beitrag anzeigen

    Wie also das Geschenk überreichen?
    Ganz einfach: Indem du deine Gedanken nicht zu den ihren machst. Wenn du dich nicht als gönnerhaft empfindest, wird sie das auch nicht tun.


  3. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.294

    AW: Schenken ohne Gönnertum

    Ist sie da überhaupt empfindlich?

    Fahr doch mit - lade sie ein und die Kids soll sie selber finanzieren.

    Wenn sie nämlich mit den Kindern alleine ist, ist das kein Urlaub


  4. Registriert seit
    11.11.2016
    Beiträge
    884

    AW: Schenken ohne Gönnertum

    Hallo Martissa,

    möchte sie denn in Urlaub fahren? War das schon mal ein Thema? Urlaub kann ja ganz viel sein, was stellt sie sich denn vor? Und ihr? Hat sie den Hof und ihre Tiere schon mal anderen überlassen und da Hilfe gebraucht/angenommen?

    Von außen betrachtet klingt die Idee sehr nett, aber oftmals haben Menschen mit Erkrankungen oder allg. schwerem Schicksal ganz andere Wünsche und Bedürfnisse als das, was von Nichtbetroffenen angenommen wird.

    Mein Rat deshalb: sprich vorher mit ihr über eure Idee, meines Erachtens ist das nichts, was man ohne Absprache einfach mal so auf einer Feier überreicht.

  5. Inaktiver User

    AW: Schenken ohne Gönnertum

    Zitat Zitat von Pantanal Beitrag anzeigen

    Mein Rat deshalb: sprich vorher mit ihr über eure Idee, meines Erachtens ist das nichts, was man ohne Absprache einfach mal so auf einer Feier überreicht.

    Da gebe ich dir allerdings sehr Recht. Haustiere, Events und Reisen sollte man vor dem Schenken unbedingt absprechen, wenn es nicht ausdrückliche Wünsche sind.


  6. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.249

    AW: Schenken ohne Gönnertum

    Zu dieser Jahreszeit sind nur die Tiere zu versorgen, das kriegen wir hin.
    Ist das auch ganz sicher ? Und du bist dir sicher das sie da locker lassen könnte ? Euch vertrauen das ihr gut und zuverlässig für die Tiere sorgt. Wenn das nicht gegeben ist wird das nicht klappen. Gerade jemand der in einer so schZu dieser Jahreszeit sind nur die Tiere zu versorgen, das kriegen wir hin.
    rigen Situation lebt, dem wird das wichtig sein.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  7. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.294

    AW: Schenken ohne Gönnertum

    Es gibt in der Landwirtschaft übrigens professionelle Helfer, die das übernehmen, wenn der Bauer/Bäurin ausfällt.
    Da muss man weder das Rad neu erfinden, noch Freunde zum Misten schicken.

    Ich finde deine Idee einerseits nett, andererseits habe ich mir dein Post nochmal durchgelesen...
    Du schreibst in epischer Breite warum wieso weshalb die Freundin ein Sozialfall ist.

    Hättest du nicht tun brauchen. Es wäre auch möglich gewesen uns hier nur zu fragen: "Freundin hat Hof, alleinerziehend, nicht so fit, was haltet ihr von Urlaubs-Geschenk"?

    Aber du breitest das aus. Und wenn ich ehrlich bin, ja das ist bissl paternalistisch. Bissl "Die Arme muss gerettet werden".

    Da hat dein Instinkt recht!

    Wieso machst du es nicht so: Du fragst sie mal, "du-u, was hältst du davon, wenn wir beide mal wegfahren?"

    Und dann siehst ja, wie die reagiert. Merkt man sofort. Ob so "Au ja" aber bloß wie machen oder "OH NEIN - und mit der schon gleich dreimal nicht"

    Ich kenne keinen Bauern, der in seinen Stall irgendwelche Zivilisten lässt um die Viecher zu versorgen...Könnte nämlich sein, dass ein Rindvieh dem anderen auf den Fuß latscht und dann muss es ins Krankenhaus, weil der Zeh gebrochen ist....

  8. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.603

    AW: Schenken ohne Gönnertum

    Zitat Zitat von Martissa Beitrag anzeigen
    Ich und einige andere Freunde schenken Ihr über Silvester eine Woche Urlaub mit den Kids und wir kümmern uns um den Hof.
    Ich nehme an, es ist etwas im Bereich "Wellness" geplant, aufgrund
    der kalten Jahreszeit?

    Ihr habt sicher ein konkretes Ziel vor Augen - wird das auch den 10-jährigen
    Kindern gerecht?

    Was sagen denn die anderen Freunde zum Thema "gönnerhaft"?
    Habt Ihr Anhaltspunkte dafür, dass sie es so empfinden könnte?

  9. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.603

    AW: Schenken ohne Gönnertum

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Du fragst sie mal, "du-u, was hältst du davon, wenn wir beide mal wegfahren?"
    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Wenn sie nämlich mit den Kindern alleine ist, ist das kein Urlaub
    Was spricht denn dagegen, ihre Kinder mitzunehmen??
    Es ist erstens über Silvester und zweitens haben die Beiden Ferien.


  10. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.294

    AW: Schenken ohne Gönnertum

    Das hast falsch verstanden @Schafwolle!

    Ich dachte, die TE soll auch mit, damit deren Freundin mal jemanden FÜR die Kinder hat, wenn sie z. b. mal in die Sauna will oder einfach mal eine Runde pennen oder so....

    Alleine ist man mit den beiden immer im Dienst und das fern der Heimat mit ihrer Infrastruktur

    @Skifahren ginge doch auch, nicht nur Wellness...

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •