+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

  1. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    485

    Einladungen zu einem Jubiläum

    Ich hoffe, unter Euch sind Kenner der Umgangsformen im weiteren Sinne.

    Es geht um ein Jubiläum (runder Geburtstag). Wie macht man es am besten mit den Einladungen? Das Problem ist, dass die Jubilarin nicht immer und überall zu runden Geburtstagen etc. eingeladen war. Man war nicht verstritten und ist es auch nicht. Es hatte wohl oft andere Gründe, dass die entsprechenden Familien schon so viel zu groß waren, weiter weg wohnten, oder der Kontakt nicht so nah war, auch wenn das Verwandtschaftsverhältnis eng war.
    Die Frage ist nun wen lädt man ein? Auch die, die man eigentlich einladen müsste (vom Verwandtschaftsgrad her und auch weil man inzwischen vielleicht öfter zusammen ist als früher, wo man selbst nicht eingeladen wurde) bei denen man aber nicht war?
    Es ist ganz schön schwer da Grenzen zu ziehen. Die Einladung verursacht pro Person immerhin Kosten von ca. 80-100 Euro. Das ist aber eher sekundär. Es geht auch darum, sich für frühere Einladungen zu bedanken und eben bei denen, wo man selbst auch eingeladen war. Ist das ein Denkfehler?

    Die Einladungen verschickt man ca. 3 Monate vor der Veranstaltung? Bis wann sollte man dann die Rückmeldungen datieren?

    Freue mich auf Antworten!

  2. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    43.830

    AW: Einladungen zu einem Jubiläum

    Die Richtlinie „man lädt ein, mit dem man gern feiern will, den man gerne am Fest haben möchte“ funktioniert nicht?

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  3. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.450

    AW: Einladungen zu einem Jubiläum

    Ich stimme Horus voll und ganz zu.

    Was tut das zur Sache, wer wann wie oft bei wem eingeladen war?
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


  4. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.238

    AW: Einladungen zu einem Jubiläum

    Ich finde das zwar auch seltsam... (bist du die Queen oder so? )

    Probiert doch so:

    1. Ihr legt fest, wieviele das Budget hergibt. bzw. die Location...
    2. Ihr fangt mit der Liste bei denen an, die ihr unbedingt und ohne wenn und aber dabei haben wollt
    3. dann erweitert ihr den circle of trust nach und nach bis "Saal voll, Geld weg"
    4. 2, 3 Joker evtl. dazukämen

    Ansonsten sehe ich es so, wenn ich jemanden mag und dabei haben will, ist es mir egal, ob der mich auch eingeladen hatte.
    Dieses Aufrechnen finde ich irgendwie seltsam. Was anderes natürlich, wenn die damalige Nicht-Einladung wegen Animositäten war. Diese könnte man aber auch beilegen. Da solche "Runden" eher nicht die 30er und 40er sein werden, vielleicht eh gute Gelegenheit, alte Geschichten ad acta zu legen.

    Fristen:
    ja, schätze 3 Monate ist nicht verkehrt. Schon wegen der Caterer etc.
    r.s.v.p : 2 Monate vorher?

    Bist du die Glückliche oder die Tochter der Glücklichen Person?


  5. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    485

    AW: Einladungen zu einem Jubiläum

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Ich finde das zwar auch seltsam... (bist du die Queen oder so? )

    Probiert doch so:

    1. Ihr legt fest, wieviele das Budget hergibt. bzw. die Location...
    2. Ihr fangt mit der Liste bei denen an, die ihr unbedingt und ohne wenn und aber dabei haben wollt
    3. dann erweitert ihr den circle of trust nach und nach bis "Saal voll, Geld weg"
    4. 2, 3 Joker evtl. dazukämen

    Ansonsten sehe ich es so, wenn ich jemanden mag und dabei haben will, ist es mir egal, ob der mich auch eingeladen hatte.
    Dieses Aufrechnen finde ich irgendwie seltsam. Was anderes natürlich, wenn die damalige Nicht-Einladung wegen Animositäten war. Diese könnte man aber auch beilegen. Da solche "Runden" eher nicht die 30er und 40er sein werden, vielleicht eh gute Gelegenheit, alte Geschichten ad acta zu legen.

    Fristen:
    ja, schätze 3 Monate ist nicht verkehrt. Schon wegen der Caterer etc.
    r.s.v.p : 2 Monate vorher?

    Bist du die Glückliche oder die Tochter der Glücklichen Person?
    Es geht um meine Schwiegermutter. Sie hat ein ernsthaftes Problem damit es richtig zu machen und dabei geht es weniger um das Mögen der Leute. Es soll alles korrekt sein und es spielt eine große Rolle wer wen auch eingeladen hatte. Natürlich macht es das unendlich kompliziert. Ich meine, vor Jahren mal etwas zum Thema Knigge in diese Richtung gelesen zu haben.

    Man kann auch die Kartoffeln mit dem Löffel essen und so manchem ist egal wie der Tisch eingedeckt ist. In dem vorliegenden Fall ist das aber nicht so. Ich finde das eigentlich auch gut. Umgangsformen, Tischkultur, Althergebrachte Sitten sozusagen, das kann auch Spaß machen und es erleichtert den Umgang miteinander auch sehr. Wenn es Regeln gibt weiß jeder was er/sie zu tun hat. Man erinnere sich an das Überkreuze bei Begrüßungen. Nur leider in diesem Fall fürchte ich fast, dass es keine Regel geben kann...


  6. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    485

    AW: Einladungen zu einem Jubiläum

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Die Richtlinie „man lädt ein, mit dem man gern feiern will, den man gerne am Fest haben möchte“ funktioniert nicht?

    Nein leider. Das funktioniert absolut nicht. Deshalb frage ich ja.

  7. AW: Einladungen zu einem Jubiläum

    .

  8. AW: Einladungen zu einem Jubiläum

    Manchmal würde ich mir auch ein bisschen mehr Knigge in meiner Umgebung wünschen. *seufz*

    Aber das war OT.

  9. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.218

    AW: Einladungen zu einem Jubiläum

    Einfach mal alle aufschreiben, die man a) dabei haben will und b) denen man sich verpflichtet fühlt. Dann gucken, ob das noch ins Budget passt.

  10. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    43.830

    AW: Einladungen zu einem Jubiläum

    Problem bei Ansatz mit „x ist dabei, weil er mich auch eingeladen hat, y ist raus, weil ich bei ihr nicht eingeladen war“, ist: man weiss nicht von allen mit Sicherheit, warum man nicht eingeladen war.
    Kann sein, dass die Person gar nicht gefeiert hat, aus Prinzip nicht, und man daher nicht eingeladen war.
    Kann sein, dass die Person bei ihrem letzten Jubiläum nicht feiern konnte (Geldmangel, Krankheit...) und daher keine Einladung kam
    Kann sein, dass die Person nur mit den 2 engsten Freunden feiern wollte oder konnte (Geldmangel zB)

    Oderoderoder.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •