+ Antworten
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 101

  1. Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    24

    Frage Hat die Ansprache per "Sie" auch Vorteile?

    Immer häufiger wird heute sofort geduzt, sei es beim Bestellen eines Kaffees oder beim Friseur. Ist dieser Trend unaufhaltsam, und wird das "Sie" irgendwann aussterben? Oder hat das Siezen auch in Zukunft noch seine Berechtigung, sei es im privaten oder beruflichen Kontext? Wen nervt es auch, immer häufiger einfach geduzt zu werden?


  2. Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    71.573

    AW: Hat die Ansprache per "Sie" auch Vorteile?

    Meine Mutter hat mir gesagt: überlege gut, wen du duzt?
    Man sagt viel schneller: Du Axxxxloch als Sie Axxxxloch.

    Ich bin heutzutage schnell mit dem Duzen, da ich auch von allen anderen geduzt werde.
    Wie es in den Firmen gehalten wird, weiss ich nicht.

    Wenn ich jemanden auf Abstand halten möchte, dann bleibe ich bei "Sie" und nehme auch das Duzangebot nicht an.
    Ich habe Bekannte, die duzen auch ihre Ärzte, jedenfalls sagen sie das.
    Das würde mir nicht einfallen ...fände ich auch nicht gut.
    Es ist immer JETZT


  3. Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    1.138

    AW: Hat die Ansprache per "Sie" auch Vorteile?

    Für mich gehört das "Sie" nach wie vor zum guten Ton. Unaufgefordertes Duzen mag ich überhaupt nicht. Duzen gehört für mich zu regelmäßigen Kontakten, nicht zu Menschen, die gerade erst kennengelernt habe.

    Immer mehr vermisse ich das "Sie" in Stellenanzeigen". Aus meiner Sicht sollte das "Du" frühestens mit dem Arbeitsantritt erfolgen.

  4. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    4.199

    AW: Hat die Ansprache per "Sie" auch Vorteile?

    Generation Rezo, Soziale Medien, Start Ups und US Franchiseunternehmen sehen das mit dem Sie aber leider überhaupt nicht so

    "Sie" dort = gleich CDU, Konservativ, nicht Global grenzenlos , Alt , Uncool, nicht fresh , spiessig , Bürokratisch , nicht alle gleich usw....

    Für Distanz , Hierachie ,Respekt , Autorität usw. ist ein "Sie" aber wirklich unschlagbar, aber das ist heute eher nicht mehr so Gesellschaftlich und Politisch gefragt
    Geändert von Punpun (22.06.2019 um 16:46 Uhr)

  5. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    15.802

    AW: Hat die Ansprache per "Sie" auch Vorteile?

    Zitat Zitat von Lyanna Beitrag anzeigen
    Meine Mutter hat mir gesagt: überlege gut, wen du duzt?
    Man sagt viel schneller: Du Axxxxloch als Sie Axxxxloch.
    Meine Mutter hat gesagt: Bleibe lieber beim Sie, denn "Sie Ar***loch" wirkt besser als "du Ar***loch".
    So halte ich es heute noch.


    Zitat Zitat von schneegans Beitrag anzeigen
    Für mich gehört das "Sie" nach wie vor zum guten Ton. Unaufgefordertes Duzen mag ich überhaupt nicht. Duzen gehört für mich zu regelmäßigen Kontakten, nicht zu Menschen, die gerade erst kennengelernt habe.
    Ich in mir nicht sicher, ob es für mich zum guten Ton gehört, aber ich möchte mich nicht mit wildfremden Menschen duzen, sondern erst wissen, mit wem ich es zu tun habe. Beispiel: Stellt sich später raus, dass die neuen Nachbarn zur rechts-konservativen Szene gehören oder schlimmer ..., dann möchte ich mit denen nicht wie mit meinen Freunden gesprochen haben.

    Zitat Zitat von Punpun Beitrag anzeigen
    Generation Rezo, Soziale Medien, Start Ups und US Franchiseunternehmen sehen das mit dem Sie aber leider überhaupt nicht so

    "Sie" dort = gleich CDU, Konservativ, nicht Global grenzenlos , Alt , Uncool, nicht fresh , spiessig , Bürokratisch , nicht alle gleich usw....

    Für Distanz , Hierachie ,Respekt , Autorität usw. ist ein "Sie" aber wirklich unschlagbar, aber das ist heute eher nicht mehr so in der Gesellschattlich und Politisch gefragt
    Die können das sehen, wie sie lustig sind.
    Ganz besonders nervt mich, dass Plattformen wie DocCheck oder Online-Shops einen plötzlich duzen.

    Das "Du" ist meiner Meinung etwas, das weniger mit Hierarchie zu tun hat, als mit vertrautheit oder sich kennen, natürlich in diesem Zusammenhang auch mit Distanz.

    Wenn ich mich in einem Forum registriere, dann weiß ich, dass da geduzt wird. Ich muss aber auc da nicht mit jemandem schreiben, der mir nicht sympathisch ist. Im RL möchte ich bitteschön entscheden, wie ich angesprochen werde und wie ich jemanden anspreche.
    *Auch wenn ich alles andere als Unions-nah bin *
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin


  6. Registriert seit
    07.02.2015
    Beiträge
    987

    AW: Hat die Ansprache per "Sie" auch Vorteile?

    Den Spruch mit den A...löchern bringe ich auch immer :)
    Ich arbeite in einem Beruf, in dem ich und meine Kollegen jeweils 1-2 hierarchisch untergeordnete Mitarbeiter haben. Einige duzen, einige siezen. Ich gehöre zu letzteren. Und auch wenn wir ein tolles Verhältnis haben, ich werde das nicht ändern.
    Wenn ich in eher "jungen" Restaurants vom Kellner geduzt werde, stört mich das nicht, aber generell mag ich es selber entscheiden zu können, wen ich duze.

  7. Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    10.817

    AW: Hat die Ansprache per "Sie" auch Vorteile?

    Vorteile beim "Sie" sehe ich nicht: entweder ist eine Person sympathisch oder eben nicht. Ok, es gibt einen Fall, bei dem ich zwei Personen wieder das Sie anbieten würde, sollte ich ihnen nochmal begegnen .

    Ich selber gehöre eher zur "Duzer-Fraktion", außer bei Vorgesetzten im beruflichen Umfeld oder bei deutlich älteren Herrschaften. Da bin ich immer beim Sie und warte ab, wie die anderen mich ansprechen. Dasselbe, wenn ich die Gepflogenheiten in einem Umfeld nicht kenne und ich dort vollkommen neu bin.

    Das Du ist für mich kein Grund, mir irgendwelche "Grenzüberschreitungen" rauszunehmen gegenüber anderen, es vereinfacht nur das Leben. Nicht umsonst gibt es im Arbeitsbereich oder in Kursen den Begriff des "Arbeits-Du". Das wird immer häufiger zu Beginn der Veranstaltung vorgeschlagen und gefällt mir. Dagegen ausgesprochen hat sich noch niemand soweit ich persönlich das erlebt habe.

    Der Spruch mit dem " Sie Axxxxxxxx" ist altbekannt und heute nicht mehr passend finde ich. Klingt für mich irgendwie nach 60er-Jahre.

    Wahrscheinlich hängt die zunehmende Duzerei mit der englischen Sprache zusammen, die sich in allen Bereichen mehr oder weniger stark ausbreitet. Ich habe kein Problem damit.

    Gruß Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)
    Geändert von elli07 (23.06.2019 um 07:13 Uhr)


  8. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    4.071

    AW: Hat die Ansprache per "Sie" auch Vorteile?

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen

    Wahrscheinlich hängt die zunehmende Duzerei mit der englischen Sprache zusammen, die sich in allen Bereichen mehr oder weniger stark ausbreitet. Ich habe kein Problem damit.
    Nur dass "you" eben nicht mit "du" gleichzusetzen ist.

    Ich mag nicht, was uns da verkauft, vorgespiegelt werden soll. Was uns als rundum positiv angedreht wird, was es aber nicht ist

    Firmenkultur 4.0: Warum sich der Otto-Chef wirklich duzen lasst

    Business-Knigge: Duzen statt siezen - manager magazin

    In Stellenanzeigen empfinde ich es auch als völlig danebengegriffen.

    Duzen möchte ich Menschen, die mir sympathisch sind und mit denen ich privat in Kontakt stehe.

    Beruflich und privat habe ich viel mit Sport und Handel zu tun, da wird sich generell geduzt. Auch in Unternehmen z. B. der Automobilbranche treffe ich darauf.
    Ich mag es nicht in jedem Fall, passe mich aber bisher an. Worüber ich mittlerweile nachdenke.

    Und ich möchte grundsätzlich keine oberflächlich und künstlich erzeugte vermeintliche lockere Vertrautheit = Du bei Menschen mit merkwürdiger Gesinnung und mir aus anderen Gründen unsympathischen Menschen.
    Da möchte ich auch nach außen deutliche Distanz.

    Uns wird da mal wieder "von oben" etwas übergestülpt. Als cool und locker verkauft merken das viele nicht mal.
    Darauf habe ich gerade keine Lust mehr.

  9. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.308

    AW: Hat die Ansprache per "Sie" auch Vorteile?

    Zitat Zitat von Lizzy1234 Beitrag anzeigen
    Nur dass "you" eben nicht mit "du" gleichzusetzen ist.
    Ich wundere mich auch immer wieder über diesen unpassenden
    Vergleich.


  10. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    4.071

    AW: Hat die Ansprache per "Sie" auch Vorteile?

    Am sympathischsten ist mir die Variante Vorname und "Sie".

+ Antworten
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •