Thema geschlossen
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24
  1. gesperrt
    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    6

    AW: Auf sich beruhen lassen? Ansprechen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Bitte trenne unbedingt Vereinsebene und persönliche /private Ebene und bestehe auch seinerseits darauf

    bzw rede mit ihm unter vier Augen, was Du erwartest bzw was er sein lassen soll-

    das ist kein Kontakt auf Augenhöhe.....

    ätzend sowas
    Hmm... letzten Herbst habe ich eine Mail geschrieben, dass wir uns aussprechen könnten, wenn er dies wünschte. Er wollte nicht. Ich habe ihm dann geschrieben, er solle mich bestmöglich in Ruhe lassen und sich um seinen eigenen Kram kümmern solle und nicht Aussagen, die ich in einer gemütlichen Kaffeerunde gemacht hätte, siebenfach verdreht anderen Vereinsmitgliedern zukommen lassen. Er hat irgendwas geschwurbelt von wegen ab und zu Missgeschicke, die passierten etc. Jemanden aus einem Mailverteiler entfernen finde ich persönlich ganz ungeheuerlich und das traue ich eigentlich niemandem zu. Und dennoch bleibt ein ungutes Gefühl: komisch, dass die Mailadresse ausgerechnet dann aus dem Verteiler "rutscht", wo er das Sekretariat übernimmt. Kann aber halt wirklich auch Zufall sein.

  2. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Auf sich beruhen lassen? Ansprechen?

    Er wird dich mit voller Absicht aus den Verteiler gelöscht haben. Da brauchst du nicht mehr drüber nachzudenken.

    Er ist neidisch bis unter die Haarspitzen. An so einem Typen arbeitest du dich ab und da kannst du reden bis sich die Zahnreihen biegen, er wird es nicht lassen, du mußt eine Möglichkeit finden, ihm richtig eine reinzuwürgen. Warte mal ab, da wird was kommen. Ideal wären ein paar Männer, die eine Ecke größer sind als er. Die brauchen ihn nur anzugucken, dann ist der fertig. Gibt es denn keine Möglichkeit eines anderen Vereins.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)
    Geändert von linsemo (21.05.2019 um 17:40 Uhr)

  3. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.199

    AW: Auf sich beruhen lassen? Ansprechen?

    Setze VON ANFANG AN den Vorstand in cc.

    Wehret den Anfängen.

    Und wenn er hintenrum intrigiert, sprich das ruhig offen an.

    Ich würde auch mal mit dem Vorstand sprechen - kannst du deine Mitgliedschaft notfalls auch mal für ein halbes Jahr ruhen lassen, falls die Attacken zu viel werden?

    Warum ist er überhaupt in dem Verein?

  4. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.406

    AW: Auf sich beruhen lassen? Ansprechen?

    Uff, ob Du Dir mit dieser Mail einen Gefalllen getan hast?
    Warum reagierst Du so bollerich, überhaupt nicht souverän?
    Schreibe eine freundliche Mail mit dem Hinweis, dass Deine Mail-Adresse wieder in den Verteiler kommt.
    Ohne gefälligst oder sonstige Angriffe.

    Ober das extra macht oder nicht, ist schlichtweg nicht zu beweisen, aber wenn erreicht er sein Ziel, dich auf den Baum zu kriegen.
    Du fragst sogar in einem anonymen Forum nach. Sei mal selbstbewusst.
    Begegne ihm mit freundlicher Ignoranz.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  5. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.406

    AW: Auf sich beruhen lassen? Ansprechen?

    Zitat Zitat von linsemo Beitrag anzeigen
    Er ist neidisch bis unter die Haarspitzen.
    Klar, wenn jemand Probleme mit jemand anderen hat, muss Neid im spiel sein.
    Immer. Vor allem kennst Du den Mann offenbar.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  6. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Auf sich beruhen lassen? Ansprechen?

    Paßt mal auf Loop: Tust du mir einen Gefallen und mach dich einfach vom Acker wenn du mich liest. So langsam gehst du mir auf den Geist. Ich brauche keine Verfolger.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  7. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.237

    AW: Auf sich beruhen lassen? Ansprechen?

    Zitronenlimo, meine sagt, der ist nicht nur neidisch, der ist scharf auf dich.
    Hat aber den Arsch zu weit unten für "Frau von und zu" und daher triezt er dich. Sonst hält er das nicht aus.


    Was tun?

    - wie ist dein Standing im Verein? Hast du da loyale Mitglieder?
    Die du um Unterstützung bitten könnest?

    - weise schriftlich (Brief! nicht Mail ) darauf hin, dass du von X aus dem Verteiler gelöscht wurdest.
    Verlange! dass du als zahlendes (?) Mitglied wieder alle Infos bekommst. Und lass dir das auch bestätigen.
    Vielleicht mal einen Vorstand auf einen Kaffee treffen ?

    - Du klingst hier so, als ob du irgendwie Angst vor ihm hast?
    Pack den Stier (Ochsen) bei den Hörnern: in der nächsten Versammlung ergreifst du das Wort: "X, ich finde toll, dass du dich hier im Verein so einbringst. Danke, dass du die Orga übernimmst. Solche brauchen wir." (Applaus, Applaus für X )

    Und zwar weil:

    - du damit die Deutungshoheit über sein Tun (und über ihn!) gewinnst.
    Wer wen lobt ist Cheffe

    - damit ganz klar und offensichtlich ist, dass DU nicht der Problembär bist. (Männer die Frauen mobben kommen in der Öffentlichtkeit immer ganz strange an)

    Lobe ihn wo er geht und steht. "X hat ja wieder so ein tolles Rundmail gemacht" (braver X )
    Damit treibst du ihn in die Defensive und ihn den Wahnsinn und er kann wenig dagegen tun....

  8. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.406

    AW: Auf sich beruhen lassen? Ansprechen?

    Zitat Zitat von linsemo Beitrag anzeigen
    Paßt mal auf Loop: Tust du mir einen Gefallen und mach dich einfach vom Acker wenn du mich liest. So langsam gehst du mir auf den Geist. Ich brauche keine Verfolger.
    Setz mich auf Ignore, wenn Du das nicht verträgst.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  9. gesperrt
    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    6

    AW: Auf sich beruhen lassen? Ansprechen?

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    Klar, wenn jemand Probleme mit jemand anderen hat, muss Neid im spiel sein.
    Immer. Vor allem kennst Du den Mann offenbar.
    Es kann (!) sein mit dem Neid. Es sind ab und zu Leute neidisch, weil es mir finanziell die letzten 10, 15 Jahre gut gegangen ist. Dass ich meine eigenen Probleme habe (z. B. chronische Schmerzen nach einer OP) weiss kaum jemand, weil ich damit nicht hausieren gehe. Es kann natürlich auch sein, dass es kein Neid ist, dass er sonst ein Problem hat oder was auch immer ... aber wenn mich jemand in den Zug steigen sieht und das mit einem "ah, Madame fährt 1. Klasse", dann denke ich mir meinen Teil.

    Eines reinwürgen möchte ich übrigens nicht, das würde niemals enden. Ich möchte wirklich einfach in Ruhe gelassen werden und dazu gehört halt auch, dass er sich nicht über mit das Maul zerreisst im Verein. Aber das kann ich natürlich weder kontrollieren noch verbieten.

  10. gesperrt
    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    6

    AW: Auf sich beruhen lassen? Ansprechen?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Zitronenlimo, meine sagt, der ist nicht nur neidisch, der ist scharf auf dich.
    Hat aber den Arsch zu weit unten für "Frau von und zu" und daher triezt er dich. Sonst hält er das nicht aus.




    ....
    Also dass er scharf auf mich sein sollte (das würde nicht auf Gegenseitigkeit beruhen, hat es nie, wird es nie), kann ich mir nicht vorstellen. Beim besten Willen nicht.

    Und Angst habe ich nicht vor ihm, aber was hinten herum läuft, dass kann man nicht kontrollieren, darauf kann man auch nicht reagieren.

Thema geschlossen
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •