+ Antworten
Seite 6 von 19 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 189
  1. Moderation Avatar von Islabonita
    Registriert seit
    30.09.2005
    Beiträge
    10.049

    AW: Wie reagieren auf Leute, die einseitig duzen?

    Zitat Zitat von herbstblatt7 Beitrag anzeigen
    Das "Sie" gehört als Teil der deutschen Sprache zum deutschen Kulturgut und ist ein Teil des Umgangs miteinander, um Nähe und Abstand festzulegen, oder den Weg zur Nähe, falls beide wollen.
    Sprache unterliegt jedoch dem Wandel und ist nicht in Stein gemeißelt. Sonst würden wir immer noch zum Taxifahrer sagen "Fahre Er mich zum Flughafen".

    Ich stelle durchaus einen Wandel zum häufigeren Gebrauch des Du fest. Allerdings ist das auch regional sehr stark unterschiedlich. In dem Teil der norddeutschen Großstadt, in der ich wohne, wird sehr viel geduzt - auf dem Markt z.B. ist das Standard. Fand ich anfangs etwas ungewöhnlich.
    Islabonita

    Moderation im Freundschaftsforum, Umgangsformen, Familiensache, Mietforum und in Rund um die Bewerbung - ansonsten normale Userin

    Werde die, die du bist
    Hedwig Dohm

  2. Avatar von Prilblume
    Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    582

    AW: Wie reagieren auf Leute, die einseitig duzen?

    Ich empfinde mich im Gespräch normalerweise nicht als Bewahrerin von Kulturgut, das ist mir kein Anliegen, jedenfalls kein wichtiges.
    Selbst bin ich meist eher vorsichtig und sieze im Zweifelsfall. Wenn ich geduzt werde, freut mich das aber. Mir geht es mit weniger Distanz und flacheren Hierarchien besser. Darum würde ich mich darüber nie beschweren.

    Mein Mann duzt im Allgemeinen immer erstmal jeden, auch Unbekannte im Geschäft, im Restaurant, auf der Straße, oder im Job Leute auf höheren Hierarchieebenen. Ich zucke dann innerlich immer zusammen, aber er kommt damit durch, weil er so ein Strahlemann/Charmebolzen ist.

    So wie es in GB oder in Skandinavien ist, mit dem Default-Du, das fände ich gut.
    Das Internet schweigt.

  3. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    20.916

    AW: Wie reagieren auf Leute, die einseitig duzen?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    ... diese Firmen wollen schliesslich mein Geld!

    Wenn die sich zu mir frech oder unangenehm verhalten sollten, warum sollte ich es ihnen geben?
    Ja, schon … aber ein Newsletter in Du-Form ist heutzutage nun
    mal nicht frech, sondern einfach eine Zeiterscheinung.


    Zitat Zitat von Islabonita Beitrag anzeigen
    Allerdings ist das auch regional sehr stark unterschiedlich.
    Das stimmt.

    Wenn ich hier zB in ein Café gehe, lautet die Standard-Begrüßung
    "Griaß Di". Das ist einfach nur freundlich gemeint - ich empfinde das auch so.

    Es ist hier auch eher üblich, Handwerker, die ins Haus kommen,
    zu duzen. Das hat keinesfalls einen respektlosen Beigeschmack, es
    ist einfach so.


  4. Registriert seit
    23.11.2012
    Beiträge
    1.126

    AW: Wie reagieren auf Leute, die einseitig duzen?

    So einen Freund haben wir auch, er ist zwar Geschäftsmann, aber er duzt einfach mal jeden. Aber er ist auch so charmant, dass die meisten nix sagen.
    In meinem Autohaus ist der Chef auch so drauf, er duzt jeden, der irgendwie jünger sein könnte als er. Komisch, aber mir macht das nichts aus. Finde eher das ständige "Sie" furchtbar.

    Wenn mich jemand duzt, dann duze ich auch, fertig! Ansonsten bleibe ich beim Sie, der Ältere kann dem Jüngeren das Du anbieten, oder der "Ranghöhere".

    Es gibt einfach Welten, da wird geduzt, z. B. im Verein. Auch wenn da jemand neu dazukommt, wird niemals gesiezt.
    Es gibt keinen Weg zum Frieden, der Frieden ist der Weg (Mahatma Gandhi)

  5. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    6.184

    AW: Wie reagieren auf Leute, die einseitig duzen?

    Zitat Zitat von Prilblume Beitrag anzeigen
    So wie es in GB oder in Skandinavien ist, mit dem Default-Du, das fände ich gut.
    In Skandinavien ist es das default-Du, im angelsächsischen Raum das default-Sie (du wäre thou). In der Wirkung aber wohl vergleichbar.
    that was the river - this is the sea


    Moderation im Forum "Persönlichkeit"

  6. Avatar von Telpa
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    3.605

    AW: Wie reagieren auf Leute, die einseitig duzen?

    Ich muss gestehen, dass ich noch nie auf die Anrede in Newslettern geachtet habe. Das ist ein anonymes Schreiben, da ist mir die Anrede einfach mal total egal.

    Im beruflichen Kontext sehe ich es differenzierter. Innerhalb meines Unternehmens greift das Du und immer weiter um sich und unser neuer GF forciert es auch. Damit kann ich gut leben und empfinde es als angenehm. Mit externen Kontakten bleibe ich beim klassischen Sie bzw. mit „meinen“ Skandinaviern beim Default-Du, um eine professionelle Distanz zu wahren.

    Es gibt Kollegen aus anderen Bereichen, die „meine“ Lieferanten duzen und das macht problembehaftete Gespräche für mein Empfinden schwieriger. Die Gespräche bewegen sich auf einer anderen Ebene - unerfreulich.

    Privat sieze ich mir fremde Personen immer erst einmal. Egal wo - ob im Supermarkt, im Autohaus oder beim Arzt oder wenn ich nach dem Weg frage. Ein sofortiges Duzen käme mir nicht in den Sinn. Auch die Mitarbeiter / Kollegen meines Mannes sieze ich beim ersten Kennenlernen, auch wenn er mit allen das Du pflegt.
    Geändert von Telpa (04.05.2019 um 15:50 Uhr)


  7. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    4.219

    AW: Wie reagieren auf Leute, die einseitig duzen?

    ja gut Skandinavien.
    Israel übrigens auch alles als Du....

    Und? Hilft das in D jetzt weiter?

    In F gibt es immer noch (Ober)schichten, wo Mami und Papi sich mit "vous" anreden.

    Und in GB fahrens links, in China essens mit Staberl und manchmal fällt dort ein Sack Reis um.

    Ich bin ein Siezer. Ich halte es auch für ein Zeichen von sozialer Gewandtheit und geistiger Flexibilität (Intelligenz? ) wenn man in seiner Muttersprache so ab dem ??? 12. Lebensjahr ??? kapiert wen man wann mit Du und wann mit Sie anredet...

    Und die coolen Mit-Vierziger, die alle duzen (da schwingt das "Babe" vom "Dude" immer gleich mit ) - die halte ich für entweder dumm oder für anbiedernd. Genau

    Wieso geben wir unsere sprachlichen-kulturellen Besonderheiten eigentlich immer gleich so gerne auf? Das ist doch auch seltsam


  8. Registriert seit
    07.07.2016
    Beiträge
    660

    AW: Wie reagieren auf Leute, die einseitig duzen?

    Bei Newslettern würde mir duzen auch kaum auffallen, ist mir auch egal. In einem Nachhilfeinstitut, in dem ich über Jahre arbeitete, ließen sich die Lehrkräft, als ich anfing, von den Schülern siezen und beim Nachnamen anreden. Das machte ich auch so und fand das gut. Allerdings kamen dann viele jüngere Lehrkräfte hinzu, die den Schülern das du und Vornamen anboten und das machten die Schüler dann teilweise auch bei mir. Da bat ich dann doch darum, mich zu siezen und beim Nachnamen zu bleiben, das fand ich in dem Kontext besser.
    Mein Mann dagegen duzt viel, weil er aus dem englischsprachigen Raum kommt und das siezen vergisst er oft. Er stellt sich auch meist mit Vornamen vor, mal abgesehen von Ämtern und ähnlich offiziellen Einrichtungen. In den meisten Kontexten stört das nicht, seinen Akzent hört man ohnehin. Dass in Bereichen wie Sportverein oder Krabbelgruppe geduzt wird, finde ich auch ok. In Läden wie z. B. Starbucks habe ich mich daran gewöhnt, da frage ich mich nur, ob die das dann auch bei Leuten mit 70+ machen, die ich da hin und wieder auch mal sitzen sah.

    An der Uni kommt es allerdings vor, dass man mich zwar siezt, aber mit Vornamen anspricht, obwohl ich in emails die Dozenten immer förmlich mit Titel etc. anschreibe.
    Wenn die Kommunikation auf Englisch stattfindet, gibt/gab es Dozenten aus dem englischsprachigen Raum, die sich selbst mit Vornamen ansprechen ließen, da fand ich es natürlich ok, wenn sie es bei mir auch taten. Aber wenn ich sie mit Anrede, Titel und Nachnamen anschreibe (bei Dozenten, die sich nicht von sich aus mit Vornamen anreden lassen), mag ich es nicht so gerne, wenn ich dann mit Vornamen angesprochen/angeschrieben werde, selbst wenn ich auf deutsch dann trotzdem geziezt werde. Da wäre ich dann lieber "Frau/Ms. K" anstatt "Narila", zumal ich selbst Mitte 30 bin (habe noch mal ein Masterstudium begonnen) und damit kaum jünger als manche Dozenten. Wenn man mich dann mit Vornamen anspricht, komme ich mir vor wie gerade erst 18 geworden. Gesagt habe ich jedoch nichts deshalb, werde ich vermutlich auch nicht.


  9. Registriert seit
    27.04.2019
    Beiträge
    1.026

    AW: Wie reagieren auf Leute, die einseitig duzen?

    Ich habe grade mal bei meine Newsletter durchgescrollt... Ich werde deutlich öfter gesiezt als geduzt.
    Finde ich auch richtig so.
    Bei Ikea ist es mir tatsächlich auch aufgefallen, die schreiben ja sogar den Vornamen.
    Es passt irgendwie zum skandinavischen Image, da haben ja sogar die Möbel Vornamen.

    Andere schreiben sogar Sehr geehrte Frau Xxx.
    An sich ist mir das Sie aber lieber.
    Die Brigitte siezt mich übrigens auch.

  10. Avatar von Prilblume
    Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    582

    AW: Wie reagieren auf Leute, die einseitig duzen?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Wieso geben wir unsere sprachlichen-kulturellen Besonderheiten eigentlich immer gleich so gerne auf?
    Hier irren Sie.
    Das Internet schweigt.

+ Antworten
Seite 6 von 19 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •