+ Antworten
Seite 4 von 15 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 142

  1. Registriert seit
    28.10.2018
    Beiträge
    902

    AW: Spontane Absagen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    ......

    Sitzt ihr, wenn ihr frei habt, die ganze Woche daheim und habt nur eine einzige Verabredung?
    Ich sitz nichtmal, wenn ich NICHT frei habe, die ganze Woche daheim - also lass dir da keine grauen Haare zu den Bemerkungen wachsen.
    Jeder verabredet sich so oft oder selten er will, es gibt dafür zum Glück noch keine Richtlinien, auch wenn es den Anschein erweckt, es formt sich hier grade eine Gruppe Richtlinienvorbereiter heraus...

    Du hast weder was falsch gemacht, noch zu viel oder zu wenig noch zum Frühstück oder zum Abendbrot...
    Die mangelnde Verbindlichkeit lag in allen 3 Fällen an den anderen Beteiligten, nicht an dir.

    Und diese mangelnde Verbindlichkeit lässt sich tatsächlich schon mehrfach beobachten, was ich auch sehr schade finde. Aber so eine SMS oder WA ist 5 min vor Treffpunkt halt schneller geschrieben heutzutage, als früher, als man in Festnetzzeiten da schon längst am Weg zum Treffen hätte sein sollen.

    Ich hoffe, du hast dennoch einen schönen und abwechslungsreichen Urlaub


  2. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.369

    AW: Spontane Absagen

    Aber bei mir kommt das alles zusammengenommen an wie: Ich bin niemand wichtig![/QUOTE]

    Wie kommst du denn darauf, dass so zu interpretieren? Hast du einen auserlesenen Kreis fester Freunde?


  3. Registriert seit
    23.11.2012
    Beiträge
    1.127

    AW: Spontane Absagen

    Anfang Februar hatte ich Geburtstag, lud zum Brunch meine Familie und eine gute Freundin, die alleinstehend ist, ein. Die Freundin sagte abends um 22 Uhr per Whatsapp ab. Da sie solche Aktionen schon öfter geliefert hat (nein, sie war nicht krank, ihr fiel ein, dass sie am Samstag nun doch wegfahren würde!), war ich echt sauer. Zumal sie in der gleichen Whatsapp schrieb, wir gehen nächste Woche mal zusammen essen, versprochen!

    Nun warte ich und warte und warte... Was immer sie unter "nächster Woche" versteht, sie scheint noch nicht da zu sein. Nun ja, ich melde mich jedenfalls nicht bei ihr!
    Es gibt keinen Weg zum Frieden, der Frieden ist der Weg (Mahatma Gandhi)

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.725

    AW: Spontane Absagen

    Gruenewelle, wenn man den Moralischen oder die Sinnkrise kriegt, und findet, keiner mag einen und alles ist doof, dann hat man oft nur einfach einen schlechten Tag...
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  5. Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    83

    AW: Spontane Absagen

    Liebe TE,

    drei Verabredungen an einem langen Wochenende- zumal als Single - sind weit weg von überfrachtet. Bei drei am Tag könnten wir drüber reden...

    Lange Wochenenden als Single sind schwierig - ich erinnere mich noch sehr gut. Gerade Frauen mit Partnerschaft haben nicht so auf dem Schirm, wie wichtig einem als Single eine Verabredung sein kann. Gerade die Wanderung wäre wohl Dein Highlight gewesen am Wochenende, oder? Mit der Wanderfreundin würde ich daher erstmal nix Größeres mehr planen. Ist dann zu schade, wenn der ganze Tag wegfällt.

    Das Date: kann passieren. War sich wahrscheinlich nicht so sicher, wurde ihm zu stressig und er hat abgesagt. Da Du ihn noch nicht kanntest, würde ich das nicht persönlich nehmen.

    Die Sportfreundin würde ich das nächste Mal einfach anrufen. Dann kann das ja nicht mehr passieren...

    Ich würde sagen: dumm gelaufen! Abhaken und weitermachen!

    Sei lieb gegrüßt!

  6. Inaktiver User

    AW: Spontane Absagen

    Ich weiß nicht, ob das nur ein schlechter Tag ist. Jetzt im Urlaub habe ich auf jeden Fall mehr Zeit, zu grübeln.
    Vor zwei Jahren habe ich mich von meinem Freund getrennt und bin weggezogen. Nicht sehr weit und zu den alten Freunden halte ich Kontakt. Ich hatte nie viele Freunde, eine handvoll genügen für mich auch. Aber hier am Ort außerhalb der Arbeit Kontakte zu knüpfen, gestaltet sich schwierig. Ich arbeite häufiger im Spätdienst.
    Ich mache ab und zu mit einer Gruppe Nordic Walking, da habe ich auch die Wanderbekannte kennengelernt. Wir laufen oft nebeneinander und quasseln. Zum Kaffee waren wir auch schon verabredet.
    In der Arbeit ergibt sich ab und zu mal etwas, aber keine intensiveren Kontakte.

    Um ein gutes Netz aufzubauen, braucht es einen langen Atem. Und dass mir spontan abgesagt wurde, kam tatsächlich öfter vor.
    Ich habe das bisher unter dem Aspekt verbucht: zu wenig Zeit meinerseits, mich um Sozialkontakte zu kümmern.
    Um nun zu resümieren, dass es daran nicht liegt.

    Was mich Margali gefragt hat, was mich an der Sache diese Woche am meisten runterzieht, kann ich nicht so genau sagen.
    Ich sehne mich nicht so sehr nach einer neuen Partnerschaft, das hat Zeit. Wenn es passt, dann passt es.
    Ein stabiler Bekannten- und Freundeskreis ist mir im Moment wichtiger. Alle, die ich hier kenne, haben Familie oder sind in einer Beziehung. Dann ist es blöd, wenn einer absagt und ich weiß, der hat zuhause auch so Gesellschaft, ich nicht.

    Immer 50km weit fahren, um alte Freunde zu treffen? Sie kommen auch mal zu mir oder man trifft sich in der Mitte. Aber das ist kein Dauerzustand.

  7. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.745

    AW: Spontane Absagen

    Liebe TE,

    ja, die Absagen kamen geballt bei dir. Da kann man schon mal auf komische Gedanken kommen...

    Aber guck dir die Absage-Leute mal genauer an:

    Die Wanderfreundin:
    Es ist eine NEUE Bekannte, schriebst du. Wie lange kennst du sie denn schon und wie genau? Weißt du schon, ob man sich auf sie verlassen kann oder ob es jemand ist, der erst verspricht und dann doch nichts hält? (Nach deinen Schilderungen ist sie wohl eher der letztere Typ.)

    Die Sport-Freundin:
    Dass sie die Zeit über den Haushalt vergessen hat, ist ja wohl Quatsch. Vielleicht hatte sie dann einfach doch keine Lust mehr auf Sport? Erst Feuer und Flamme, aber wenn es "ernst" wird, siegt die Bequemlichkeit. Es gibt viele solcher Leute.

    Das Date:
    Nun ja, auf Erst-Dates kann man sich sowieso nicht verlassen. Da wird vom Gegenüber oftmals heiße Luft verbreitet.
    Den würde ich SOFORT abhaken in meiner Überlegung, ob der mich nicht leiden kann. Der kennt dich ja nicht mal! (Nehme ich mal an.)

    Ich würde dir raten, nichts von allen diesen Dingen persönlich zu nehmen.

    PS. Du hast halt noch nicht die richtigen Leute getroffen.

    Du organisierst und bist aktiv dabei, dir einen Freundeskreis aufzubauen. Du schreibst doch selber: Man braucht manchmal einen langen Atem dazu. Das ist wohl wahr. Aber gib es nicht auf.

  8. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.745

    AW: Spontane Absagen

    Zitat Zitat von Kopf-Herz-Bauch Beitrag anzeigen
    Und diese mangelnde Verbindlichkeit lässt sich tatsächlich schon mehrfach beobachten, was ich auch sehr schade finde. Aber so eine SMS oder WA ist 5 min vor Treffpunkt halt schneller geschrieben heutzutage, als früher, als man in Festnetzzeiten da schon längst am Weg zum Treffen hätte sein sollen.
    Ja, und so ein kurzer SCHRIFTLICHER Text ist schon mal viel einfacher formuliert als eine mündliche Absage. Man braucht nicht mal die Reaktion des anderen wahrzunehmen.


  9. Registriert seit
    23.02.2006
    Beiträge
    3.925

    AW: Spontane Absagen

    Zur Bekanntensuche und Hobbymitmacher:

    bei nebenan punkt de kannst Du auch selber ne Walking- oder Wandergruppe in Deiner Nachbarschaft gründen.
    oderoderoder.
    Das hilft Dir natürlich kurzfristig nichts, aber ein bißchen Atem muss Du schon haben.

    Je suis Charlie!

  10. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.725

    AW: Spontane Absagen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Um ein gutes Netz aufzubauen, braucht es einen langen Atem. Und dass mir spontan abgesagt wurde, kam tatsächlich öfter vor.
    Ja. Ich denke, das Problem dabei ist, daß *gerade* die Leute, die leicht kennenzulernen sind, dazu tendieren, so viele Sozialkontakte zu haben, wie sie gerade noch schaffen. Dann sind sie zwar offen für neue Kontakte, aus Gründen der Persönlichkeit, aber nicht mehr in der Lage, sich drum zu kümmern. Wenn sie nicht merken, daß es nicht klappt, sondern, von Optimismus getrieben, erst mal zusagen und denken, daß sie es irgendwie hinkriegen, dann passieren so blöde Absagen.

    Und deswegen dauert es so lange, bis man mal jemanden im richtigen Moment erwischt, oder jemanden, der nicht so leicht kennenzulernen ist und trotzdem nett und interessant und mit dem man Gemeinsamkeiten hat.

    Wenn du erst dabei bist, einen Freundeskreis aufzubauen, würde ich auch an den Unzuverlässigen, bei denen es sich ansonsten lohnt, weil du sie ohnehin siehst, weil sie nicht nerven, weil ihr zusammen passen könntet... erst mal dranbleiben, allerdings ohne mich damit zu stressen. Und wenn's ein kleiner Kaffee ist.

    Dabei gleichzeitig mitzuteilen, daß einem Zuverlässigkeit wichtig ist, ist natürlich etwas schwieriger. Man sollte trotzdem nicht sagen, "es macht mir nichts aus", sondern "das war schade, daß es nicht geklappt hat". Und nicht zu lange warten, weder auf Entscheidungen noch auf Erscheinen.

    Bei dem Date würde ich nicht dranbleiben. Es ist viel schwerer, mit mehreren Männern gleichzeitig Beziehungsanbahnungen zu unternehmen als mit mehreren Leuten gleichzeitig zu versuchen, eine Freundschaft oder Bekanntschaft aufzubauen.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

+ Antworten
Seite 4 von 15 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •