Thema geschlossen
Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 180
  1. Inaktiver User

    gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Ihr Lieben,

    vorhin habe ich mich echt geärgert: ich war im Theater, und da das mit den Öffentlichen immer etwas blöd ist, muss ich oft sehr pünktlich oder paar Minuten früher weg, wenn ich nicht kappe Stunde warten möchte, so auch vorhin. Gebucht hatte ich Platz in einer 8er Loge, in der Loge selbst den ganz linken Platz der vier Plätze vorne. In der Loge waren noch fünf weitere Frauen, die auf den rechten Plätzen saßen, Platz neben und hinter mir waren leer.

    Wenn ich weiß, es könnte knapp werden mit den Öffentlichen, bin ich bis zur Pause ganz entspannt, nach der Pause - je näher meine Deadline rückt - schaue ich diskret aufs Smartphone, indem ich das ca 1 cm aus seiner Hülle ziehe, kurz anschalte, Uhrzeit schaue ... so auch heute. Je näher Deadline kommt, desto öfter schaue ich.

    Heute, 5 min bevor ich gehen mußte, blökt plötzlich von den hinteren Damen die mittlere los "schalten sie endlich ihr Handy aus!!!" und zwar in einem Ton, der einem Lehrer gegenüber einem Schüler angestanden hätte; danach brummte sie noch etwas in ihrem Bart, wie unmöglich das doch wäre. Mittlerweile bin ich Anfang 50 und die Blökende ca 10 bis 15 Jahre älter, und ich finde, sie hatte nicht das Recht, mich so zu maßregeln.

    Mir fiel auf die Schnelle nix ein, und ich geriet in die Rechtfertigungsschiene "ich muss gleich zum Zug, und auf der Armbanduhr kann ich nichts erkennen". Fünf Minuten später stand ich auf, und verlies die Loge ...

    ... um mich den ganzen Nachhauseweg zu ärgern, dass ich mich so von der Alten hab maßregeln lassen ... wenigstens beim Gehen hätte ich ihr etwas sagen können, leider fiel mir aber nichts ein.

    Wie seht ihr das, wie hättet ihr reagiert?

    Danke und Grüße
    Tamara

    PS: bis dato hat sich noch nie jemand beschwert, obwohl ich das schon öfter gemacht habe. Wobei ich normalerweise sage, dass ich sehr pünktlich weg muss, va wenn jemand hinter mir sitzt (wo ich dann vorbei muss).

  2. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.714

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Wenn ich die Möglichkeit hätte, mit ihr mehr als einen Halbsatz zu wechseln, würde ich sagen, "Oh, entschuldigung, stört sie das Licht? Das tut mir leid! Ich habe meine Armbanduhr vergessen, und muß wissen, wie spät es ist, und ich möchte das Handy hier nicht auf Alarm stellen. Wenn das zu hell ist für Sie, decke ich es besser ab!"

    Nur ein Satz: "Entschuldigung, ich wußte nicht, daß Sie das stört."

    Nur ein Halbsatz: "Meine Uhr ist kaputt" oder "Ich bin Arzt."

    Und immer sonnig und heiter bleiben... . Wenn die Leute nur sozial inkompetent sind oder gerade einen doofen Tag haben, macht es die Welt besser, und wenn sie boshaft sind, ärgern sie sich, daß man heiter reagiert.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  3. Registriert seit
    25.04.2018
    Beiträge
    358

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Es gibt sie immer und überall - die frustrierten, unentspannten Maßregler, die sich schnell gestört fühlen.

    Hab Mitleid mit ihr und vergib ihr - ihr Leben muss schwer für sie sein, wenn sie dich so attackieren musste...

    Entspann dich, hab Mitleid und lass dir den hoffentlich schönen Theaterabend nicht weiter vermiesen 😉

    Meiner Tochter sag ich immer, dass sie jemanden, der sie ärgert, am meisten damit wehtut, dass sie darüber lächelt und freundlich danke sagt, ...
    Mir gehts mit dieser Methode gut - meinem Mädel auch - unsere Methode, die Giftpfeile von uns abprallen zu lassen, die im Leben schon mal auf uns abgefeuert werden ....

    lg


  4. Registriert seit
    19.12.2018
    Beiträge
    2.120

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Manche Dinge bleiben am besten unkommentiert. Es hätte ja auch sein können, dass du eine wichtige Nachricht von deiner kranken Mutter aus dem KH in Amerika erwartest. Solange das Ding nicht piept, find ich das nicht schlimm.
    Peinlich ist die alte Tante, die sollte sich über ihr Affentheater ärgern.
    Ich hätte das an mir abtropfen lassen - wie Teflon.

    PS ich weiß schon, warum ich nicht ins Theater gehe - merkwürdiges dünkelhaftes Publikum.

  5. Avatar von Pola
    Registriert seit
    14.05.2016
    Beiträge
    411

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Ich kann die Frau ehrlich gesagt verstehen. Da vertieft man sich in ein Theaterstück, ist vielleicht gerade am Ende ganz gefesselt von der Handlung, und dann kramt jemand ständig in seiner Tasche und man wird von einem grellen Licht abgelenkt. Mich nervt das auch, meist im Kino. Der Saal ist dunkel, und dann gehen dauernd irgendwo Displays an.

    Klar, man könnte es auch höflicher formulieren, aber ich rege mich auch manchmal so über Rücksichtslosigkeiten auf, dass ich dann auch mal platze. Vielleicht ist Dir gar nicht bewusst, wie oft du aufs Handy schaust?

    Ich verstehe es auch gar nicht: eine knappe Stunde auf die Bahn warten ist doch gar nicht so lang. Wenn es die allerletzte Bahn wäre - okay. Aber so? Mit Schlussapplaus, Garderobe, vielleicht noch ein Glas Wein ist das doch ruckzuck vorbei.

    Du machst Dir das Stück ja selbst kaputt dadurch.

  6. Avatar von Pola
    Registriert seit
    14.05.2016
    Beiträge
    411

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    PS. Jemanden, der 10-15 Jahre älter ist, als „die Alte“ zu bezeichnen, lässt auch tief blicken.

  7. Avatar von Telpa
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    3.609

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Ich hätte Dich nicht angeblökt..

    Aber ich muss sagen, dass es mich auch gestört hätte. Ich hatte im Kino, Theater oder bei Kabaretts auch schon mehrfach Sitznachbarn, die in regelmäßigen Abständen aufs Handy schauten. Und es lenkt mich ab, wenn es plötzlich in meinem Augenwinkel hell aufleuchtet, wenn der Rest des Saals dunkel ist - ich finde es in der Tat auch ärgerlich und störend, definitiv unhöflich. Denn ja, ich gucke dann automatisch rüber und verliere kurzzeitig die Konzentration.

    Wie gesagt, ich hätte Dich nicht angeblökt. Aber ich wäre innerlich angesäuert gewesen.

  8. Inaktiver User

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Zitat Zitat von Pola Beitrag anzeigen
    Ich kann die Frau ehrlich gesagt verstehen. Da vertieft man sich in ein Theaterstück, ist vielleicht gerade am Ende ganz gefesselt von der Handlung, und dann kramt jemand ständig in seiner Tasche und man wird von einem grellen Licht abgelenkt. Mich nervt das auch, meist im Kino. Der Saal ist dunkel, und dann gehen dauernd irgendwo Displays an
    Wie schon geschrieben, leuchtet bei mir nicht das ganze Display, sondern ich hab das Handy in einem Etui (nicht zum Aufklappen, sondern zum Rausziehen) in der Hand, ziehe es 1 cm aus der Hülle, schalte ein, so dass ich grad die Zeit sehen kann, die oben auf dem Display steht. Ich wäre da im Traum nicht darauf gekommen, dass dies jemand stören könnte ...

    ... beim Auspacken der kleinen Tasche fürs Theater hab ich grad extra nochmals geschaut: das einzige, was bei meinem alten S3 mini leuchtet, ist oben die Symbole der Statuszeile (Symbol Akkuladestand usw) sowie die Zahlen der Uhranzeige. Der Rest von dem, was ich vom Display rauszieh, bleibt dunkel.
    Geändert von Inaktiver User (14.04.2019 um 21:26 Uhr)

  9. Inaktiver User

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Zitat Zitat von Pola Beitrag anzeigen
    PS. Jemanden, der 10-15 Jahre älter ist, als „die Alte“ zu bezeichnen, lässt auch tief blicken.
    Inwiefern? Die hat mich gemaßregelt wie in den 70ern strenge Lehrerin gegenüber Grundschulkind.


  10. Registriert seit
    25.04.2018
    Beiträge
    358

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    @Pola
    ich bin auch Theatergeherin, mich stören auch ab und zu Verhaltensweisen anderer Menschen und kann schon verstehen, dass ein Display stören kann.

    Das aggressive Anblöken von der Seite ist für mich jedoch ein viel ärgeres Nogo.
    Noch dazu im Theater, wo eine Reaktion schwierig ist.

    Mir tut es für die TE leid, dass so ein Ereignis ihren Theaterabend überlagert hat.

    Ps: "die Alte"-Bezeichnung seh ich als aggressive Reaktion auf eine aggressive Handlung - beides nicht Meines ...

Thema geschlossen
Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •