Thema geschlossen
Seite 3 von 18 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 180
  1. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.343

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich wäre da im Traum nicht darauf gekommen, dass dies jemand stören könnte ...
    Naja, jetzt weißt Du es.
    Es stört. Punktum. Also einfach lassen.
    Und es ist nicht nur draufgucken, sondern das immer wieder rumgruschpern plus das aufleuchten, das nervt.

    Und das dann kurz vor Ende rausdrängeln ist auch eine Frechheit gehenüber allen, die Du damit belästigst (erst Bescheid sagen, dann vorbeidrängeln). Damit versaust Du denen durchaus einen größeren Teil vom Stück.
    Womöglich hast Du auch noch ein Abo?
    Ganz ehrlich, das würdest Du bei mir zweimal machen, dann könntest Du Dich von mir aus auf die Trepoe setzen, aber sicher nicht mehr irgendwohin, wo Du Dich an mir vorbeiquetschen mußt während des Finales.

    Leg Dir einen lautlosen Vibrationsalarm und einen Randsitz am Ausgang zu, oder lass es.

  2. Inaktiver User

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Zitat Zitat von Pola Beitrag anzeigen
    Wir wissen auch alle nicht, wo das Handy liegt, wie Du Dich bewegst um dranzukommen - es wird aber halt einfach auffallen und lenkt dann ab.
    Ich hab das Handy entweder in der Hand (also die Hülle) oder in der Tasche, so dass ich jeweils ohne mich groß zu bewegen daran komme.

    Übrigens ist es mir in meiner Heimat auch schon mal passiert, dass mich jemand voll raus gerissen hat. Meine Lieblingsplätze im Opernhaus Stuttgart waren im 2. Rang ganz links oder ganz rechts, da gab es jeweils 4 Plätze, und noch 2 weitere, sichteingeschränkte (der eine sichteingeschränkte ganz im Eck, der andere ganz vorn, wo an der Brüstung als Verzierung eine größere Krone war). Die sichteingeschränkten kosteten niedrigste Kategorie, damals 16 Euro (fragt nicht, warum ich das noch erinnere).

    Von diesen Plätzen war man - ohne irgendwelche zwischengeschaltete Störung, wie zB Menschen davor - ganz nah an der Bühne dran, konnte auch die Gesichter und Mimik der Darsteller sehen, aber auch in den Orchestergraben, wenn etwa die Posaunen am Anfang und Ende des Stücks ihren Auftritt hatte, zwischendurch Kaffee trinken gingen und beim Schlussauftritt beim Reinkommen fast übereinander purzelten.

    Von diesen Plätzen aus konnte ich mich richtig in ein Stück "rein fallen" lassen.

    So war ich mal voll in einer Oper drin ... als mich die Dame, die neben mir auf dem sichteingeschränkten Platz an der Krone saß, ansties und aufforderte, mich nicht so weit vorzubeugen (was mir gar nicht bewußt gewesen war), weil sie sonst wegen der Krone nur eingeschränkt sehen würde. Mir ist das deshalb eingefallen, weil die mich durch das Anstoßen voll "rausgeschmissen" hat ...

  3. Avatar von Pola
    Registriert seit
    14.05.2016
    Beiträge
    400

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Küchenpsychogisch klingt Deine heftige, langanhaltende Reaktion für mich übrigens nach

    - einer unangenehmen Erinnerung an Maßregelungen in der Kindheit
    - Scham darüber, dass Du (womöglich schon sehr oft) etwas falsch gemacht hast und dies überhaupt nicht gemerkt hast
    - Abwertung des Verursachers dieser negativen Emotionen als „Alte“ (dabei bist Du ja praktisch im gleichen Alter - spricht auch nicht für Dein Selbstwertgefühl)

    Ich würde sagen: Für das meiste kann die Dame hinter Dir nichts. Also verzeih ihr - und Dir. Es ist ja nichts schlimmes passiert, und beim nächsten Mal probierst du einfach eine andere Lösung aus.

  4. Inaktiver User

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Vergessen: das mit dem Wecker auf Vibration ist übrigens eine gute Idee, das werde ich beim nächsten Mal umsetzen. Danke dafür !!!!

  5. Inaktiver User

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Zitat Zitat von Sacrebleu Beitrag anzeigen
    Und das dann kurz vor Ende rausdrängeln ist auch eine Frechheit gehenüber allen, die Du damit belästigst
    Deshalb buche ich ja gern Karte in Loge, weil ich da einfach raus komme ...

  6. Inaktiver User

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Zitat Zitat von Pola Beitrag anzeigen
    Küchenpsychogisch klingt Deine heftige, langanhaltende Reaktion für mich übrigens nach

    - einer unangenehmen Erinnerung an Maßregelungen in der Kindheit
    Es ist hier im Forum an verschiedenen Stellen nachzulesen, dass ich eine narzisstische Mutter hatte, der es regelrecht Spaß machte, mich bloß zu stellen, indem etwa - wenn ich in Gesellschaft etwas falsch gemacht hatte - das dann in großem Stil "breit getreten" wurde.

    Möglicherweise hat es mich daher getriggert, als diese sog "Dame" heute mitten im Stück quer durch die Loge los blökte ...


  7. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    3.707

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Zitat Zitat von animosa Beitrag anzeigen
    Mich stört sowas auch.

    Was hat man früher gemacht, als Handys noch nicht das Leben bestimmten?

    Das Licht stört einfach. Es kann helfen, Verständnis aufzubringen für die Theaterliebhaber (oder Konzertlbesucher), die hinter oder neben einem sitzen.
    Mich stört das, wie viele andere, auch und mir ist unverständlich, dass man da nicht selbst drauf kommt.

    Früher?
    Ich kann nur von einem begrenzten Personenkreis berichten, andere mögen das anders gehalten haben:

    Man hätte das Stück bis zum Ende genossen, entspannt noch etwas getrunken, wäre vielleicht ins Gespräch gekommen und hätte die nächste Bahn genommen. Oder die übernächste. ;)

    Oder wäre gar nicht hin, in dem Bewusstsein, dass ein früherer Aufbruch sehr störend für den Rest des Publikums sein kann und man selbst unter Zeitdruck auch nicht entspannt genießen kann.

  8. Inaktiver User

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Tamara, ich hätte dich vermutlich nicht angeblafft, aber nach mehrmaligen Handyleuchten kann ich schon auch knurrig sein und fragen, ob denn das unbedingt sein muß. Wenn ich eine Vorstellung genießen will, stört mich das Rumgefuchtel von Lichtquellen enorm.

    Wie hätte ich an deiner Stelle reagiert? Ich hätte mich entschuldigt.

    Kleiner Tipp: es gibt einfache Smartwatches für unter 40 €, die Anzeigen sind im Dunkeln gut zu sehen und wenn es für dich wichtig ist, vor Ende einer Veranstaltung zu gehen, wäre die Anschaffung für solche Zwecke evtl. eine Überlegung wert?

  9. Avatar von Pola
    Registriert seit
    14.05.2016
    Beiträge
    400

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Es ist hier im Forum an verschiedenen Stellen nachzulesen, dass ich eine narzisstische Mutter hatte, der es regelrecht Spaß machte, mich bloß zu stellen, indem etwa - wenn ich in Gesellschaft etwas falsch gemacht hatte - das dann in großem Stil "breitgetreten“ wurde.
    Das tut mir leid für Dich, ich wusste das nicht. Aber ich finde, es lohnt sich bei großem Ärger oft, darüber nachzudenken, was den Ärger genau auslöst. Da ist dieser Thread dann ja ein gutes Beispiel. Und wer weiss, was die „Blökerin“ so geprägt hat...

    Wäre doch alles Grund genug für einen versöhnlichen, friedlichen, grollfreien Ausklang des Abends! Geht es Dir denn schon besser?

    Schön, dass Du für das nächste Mal eine bessere Lôsung gefunden hast. Aber bei einem tollen Stück würde ich Dir wirklich immer raten, den Moment zu genießen und notfalls eine halbe Stunde auf die Bahn zu warten. Du schadest Dir doch wirklich selbst.


  10. Registriert seit
    23.02.2006
    Beiträge
    3.886

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    naja, wenn Du Dein Befinden über das der Anderen stellst ist das eben auch narzistisch oder zumindest egoistisch.
    Ich würde die Unterbrechung (vor Ende aus dem Theater raus ) ankündigen und um Verständnis bitten.
    Ich kann das nämlich gar nicht ab, wenn Leute über mich staksen oder sogar mit der Rauchwolke zurückkommen.

    Übrigens bin ich heute wohl auch ne übellaunige Alte gewesen, als ich im Bus meinen Hintermann anmaulte, er solle mich nicht ständig anrammeln. Knie oder Rucksack, es war echt zuviel.

    Und ein Handylicht im Dunkeln eben auch...

    Je suis Charlie!

Thema geschlossen
Seite 3 von 18 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •