Thema geschlossen
Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 180

  1. Registriert seit
    20.04.2018
    Beiträge
    307

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    @Tamara: Ich kann verstehen, dass du dich darüber geärgert hast, von einer der Damen so angeblafft worden zu sein. Ich vermute, dass du dich wahrscheinlich auch schlichtweg erschrocken hast, weil du damit einfach nicht gerechnet hast.

    Gleichermaßen muss ich aber ehrlich sagen, dass ich auch den Unmut der Dame verstehen kann, auch wenn sie sich dir gegenüber vielleicht etwas im Ton vergriffen hat. Es kann schon sehr nervig sein, wenn im Theater oder Kino ständig die grellen Displays aufleuchten. Dass der Dame da der Kragen geplatzt ist, kann ich schon auch nachvollziehen.

    Dass du bisher noch keine Beschwerden bekommen hast, mag daran liegen, dass sich andere daran entweder nicht gestört haben - oder sich nur im Stillen über dein Verhalten geärgert haben, weil sie im Theater/Kino keinen Aufstand machen wollten.


  2. Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    4.168

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wie schon geschrieben, leuchtet bei mir nicht das ganze Display, sondern ich hab das Handy in einem Etui (nicht zum Aufklappen, sondern zum Rausziehen) in der Hand, ziehe es 1 cm aus der Hülle, schalte ein, so dass ich grad die Zeit sehen kann, die oben auf dem Display steht. Ich wäre da im Traum nicht darauf gekommen, dass dies jemand stören könnte ...
    Mich würde es auch stören, ganz einfach weil es für mich (!) Unruhe bringt.
    Und die Dame hat es ja offenbar trotz dunklem Display etc. mitbekommen.
    Trotzdem würde ich Dich natürlich nicht anblöken sondern mir denken, dass Du vermutlich einen guten Grund hast. Genervt wäre ich nach innen.

    Tipp fürs nächste Mal: Stell Dir einen vibrierenden Termin ein für die Uhrzeit, wo Du los musst. Nach der Pause kannst Du Dein Handy dann locker auf den Oberschenkel legen und noch einen Hand obenauf und Du bekommst mit, wenn die Zeit zum Aufbruch gekommen ist.
    Ist nicht nur für die Umsitzenden sondern auch für Dich entspannter.

  3. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    6.090

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Wäre es denn möglich, dir einen Wecker auf dem Handy zu stellen, der zur richtigen Zeit vibriert, das heißt genau dann, wenn du auch wirklich los musst? Wenn du das Handy am Körper trägst und die Vibration gleich wegdrückst , wäre das weniger störend.

  4. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    5.681

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Ich kann verstehen, dass sowas stört, aber deshalb hätte sie dich nicht so anblaffen brauchen.

    Stell dir doch einfach den Wecker, lautlos, nur Vibrieren. Dann kannst du dich doch auch viel entspannter der Oper hingeben.
    Meine Blumenleggings hat dieses Jahr viel größere Blüten. Ich habe echt einen grünen Daumen.

  5. Avatar von Pola
    Registriert seit
    14.05.2016
    Beiträge
    398

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Ich liege gerade schon im Bett (im Dunkeln) und habe es gerade ausprobiert. Für mich macht es keinen großen Unterschied, ob das Display ganz oder nur teilweise leuchtet - es ist einfach hell und fällt auf.

    Wir wissen auch alle nicht, wo das Handy liegt, wie Du Dich bewegst um dranzukommen - es wird aber halt einfach auffallen und lenkt dann ab.

    Vielleicht hat es andere auch schon gestört und es hat höflicherweise niemand was gesagt. Vielleicht saß die Frau zufällig schon beim letzten Mal hinter Dir und ist jetzt erst damit rausgeplatzt. Man weiss es nicht. Aber das, was Du beschreibst, klingt nicht wie ein wünschenswertes Verhalten im Theater.
    Und ich finde es genauso respektlos den Schauspielern gegenûber wie den übrigen Besuchern. Man schaut ja auch beim Abendessen mit anderen nicht ständig auf die Uhr. Da passt die Formulierung mit der „Alten“ für mich genau ins Bild.

    PS @gundulabalduin: Den Abend verdirbt sie sich doch selbst, wenn sie ab der Pause dauernd aufs Handy schaut.


  6. Registriert seit
    19.07.2008
    Beiträge
    355

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Ich finde es schwierig, hier eindeutig Position zu beziehen. Tatsache ist ja, dass sich die Dame eindeutig gestört gefühlt hat. Sonst hätte sie nichts gesagt. Und der Ton ist vermutlich dem Umstand geschuldet, dass du ja einige Male in Folge mit deinem Handy zugange warst. Das kann schon sehr störend sein, vor allem wenn man den letzten wichtigen Tail eines Theaterstücks genießen und reflektieren möchte. Ich kann die Reaktion da schon nachvollziehen.
    Andererseits möchtest du - da auf den öffentlichen Nahverkehr angewiesen - deinen Bus erwischen und nicht ewig warten müssen. - Die Frage ist jetzt: Welches Bedürfnis hat einen höheren Stellenwert? Das nach durchgängig ungestörtem Theatergenuß oder das, ohne allzu großen Zeitverlust zügig nach Hause kommen zu können? Ehrlichgesagt fällt mir da ein Urteil schwer.
    Was ich aber definitiv nicht o.k. finde, ist die Bezeichnung „Alte“ für eine Frau, die zwar älter ist als du, die aber lediglich ihr Bedürfnis geäußert hat, ungestört dem Stück folgen zu können (über die Form kann man streiten, klar.)

  7. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    6.747

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Mich stört sowas auch.

    Was hat man früher gemacht, als Handys noch nicht das Leben bestimmten?

    Das Licht stört einfach. Es kann helfen, Verständnis aufzubringen für die Theaterliebhaber (oder Konzertlbesucher), die hinter oder neben einem sitzen.

  8. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    18.533

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Heute, 5 min bevor ich gehen mußte, blökt plötzlich von den hinteren Damen die mittlere los "schalten sie endlich ihr Handy aus!!!" und zwar in einem Ton, der einem Lehrer gegenüber einem Schüler angestanden hätte
    Weißt du, vielleicht hat sie schon 10 hellblinkende Handies über sich ergehen lassen und du warst jetzt die elfte und sie war mittlerweile sehr genervt, was ich gut verstehen kann.

    Handy aus, weggehen, fertig.

    Es gibt keinen Grund, jetzt nachhaltig beleidigt zu sein, zu grübeln, die Frau als "Alte" zu titulieren. Selbst wenn dein Handygechecke wichtig war.

    Abperlen lassen.
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  9. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    6.747

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Mal ganz ehrlich: Wie hat man das vor dem Handy-Terror-Zeitalter hinbekommen?

    Ist das in Vergessenheit geraten?
    Wir kommen zum Mond, aber nicht mehr an die Tür des Nachbarn.

  10. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    1.689

    AW: gemaßregelt - wie hättet ihr reagiert?

    Mich hätte es auch gestört (aus den oben genannten Gründen) und ich hätte dich auch angesprochen. Allerdings freundlich und dem Hintergedanken, das es dir vielleicht gar nicht bewusst ist, das es störend ist.

    Wenn die Frau hinter Dir gesessen hat, kann es ja nur das Licht gewesen sein. Wie hätte sie es sonst mitbekommen haben.

    Vielleicht war dir gar nicht bewusst, das dein Handy trotz nur 1 cm so viel Licht abstrahlt, das es auffällt?

    Für das nächste mal stelle dir einen Alarm mit Vibration. Die meisten Handy können einstellen das die Vibration nur 1x kurz ist und nicht dauerhaft dröhnt/vibriert (was wieder störend auffällt.....)
    Man muss die Tatsache kennen, bevor man sie verdrehen kann

Thema geschlossen
Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •