+ Antworten
Seite 1 von 62 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 619

  1. Registriert seit
    27.03.2019
    Beiträge
    29

    Hochzeitseinladung- Gäste als Catering

    Zur Zeit trage ich ein paar unschöne Gedanken aufgrund einer Hochzeitseinladung mit mir herum, ich zögere gerade eine unsympathische Absage zu schreiben.

    Anfang des Jahres erhielt ich eine Einladung zur Hochzeit mit der Bitte um Zusage bis Ende Februar.
    Ich sagte zu und freute mich für die Bekannte.

    Anfang dieser Woche traf nun das Schreiben mit allen Details ein und haute mich von den Socken.
    Obwohl beide schon Mitte 40 sind und lange im Berufsleben stehen und damit einen soliden finanziellen Background haben sollten, wird es eine Mitbringparty.
    Und damit alle brav spuren, wurde auch gleich jedem mitgeteilt was seine Aufgaben sind und was er mitzubringen hat.
    Ich soll zur Kaffeezeit das Teekochen übernehmen und für die Kinder Apfelschorle bereit stellen. Des Weiteren wurden von mir das mitbringen zweier großer Mango-Maracuja-Torten erwartet.

    Ehrlich gesagt widerstrebt es mir völlig. Zum einen bin ich der Ansicht das bei Personen über 30 Mitbringpartys verjährt sind und zweiten möchte ich Gast sein und bewirtet werden und nicht selbst Kellnerin spielen.

    Die von Ihr gewünschte Torte hatte ich letztes Jahr zu meinem Geburtstag mit zum Vereinstreff gebracht. Jedoch hatte ich auch erwähnt, diese beim Bäcker bestellt zu haben, ich möchte mich nicht mit fremden Federn schmücken und den Anschein erwecken selbst so toll backen zu können.
    Diese besagte Torte kostet 65€, was bedeutet, ich allein sollte im Wert von 130€ Beigaben mitbringen.

    Hinzu kommt, dass eine andere Bekannte von uns als Ansprechpartnerin fürs Geschenk benannt wurde.
    Es wird von den Gästen also nicht nur erwartet die Hochzeit auszurichten, nein ein hübsches Geldgeschenk zum Kauf einer ETW soll noch obendrauf kommen.

    Ich ringe grade mit mir, Ihr eine heftige Antwort zu schicken.
    Ein Charakter, der sich nicht widerspricht, ist keiner.



    Julius Langbehn

  2. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: Hochzeitseinladung- Gäste als Catering

    im Moment fehlen mir da die Worte.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  3. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.603

    AW: Hochzeitseinladung- Gäste als Catering

    Das ist ein Scherz, oder??

  4. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.250

    AW: Hochzeitseinladung- Gäste als Catering

    Mich irritiert vor allem, dass man zusätzlich auch noch zum Arbeiten eingeteilt wird.


  5. Registriert seit
    14.03.2016
    Beiträge
    399

    AW: Hochzeitseinladung- Gäste als Catering

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    im Moment fehlen mir da die Worte.
    geht mit genauso, einfach unglaublich

    Allerdings würde ich ihr meine Antwort persönlich mitteilen und nicht schriftlich.

  6. Avatar von Mendo
    Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    1.708

    AW: Hochzeitseinladung- Gäste als Catering

    Huih, das ist mega dreist.

    Vorgeschriebene Geschenke gehen gar nicht.

    Ich würde absagen und auf diese "Freundschaft" verzichten. Je nachdem wieweit Du Dich emotional involvieren möchtest, mit Begründung.

    Glaubst Du, die anderen Gäste lassen sich so ausnehmen?
    Too blessed to be stressed

  7. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.587

    AW: Hochzeitseinladung- Gäste als Catering

    Zitat Zitat von Martissa Beitrag anzeigen
    Ich ringe grade mit mir, Ihr eine heftige Antwort zu schicken.
    Brauchst Du Hilfe bei der Formulierung?
    Mir fielen da ganz nette Worte ein ...


    Ganz im Ernst … ich würde einfach meine Zusage unter Angabe eines
    offensichtlich fadenscheinigen Grundes zurücknehmen.

    Als Rückhalt möge Dir die kollektive Empörung hier dienen ;).

  8. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.928

    AW: Hochzeitseinladung- Gäste als Catering

    willst du dich wirklich auf dieses niveau begeben und ihr eine gepfefferte absage schreiben?

    genau das, auch noch diskussionsbedarf anrühren würde ich nicht tun.

    ich würde absagen. schriftlich. wenn dir danach ist: einschreiben mit rückschein.

    ohne begründung. warum willst du ein fass aufmachen?

    es ist dir leider nicht möglich der freundlichen einladung nachzukommen.

    und ich würde mich auch nicht auf einen verbalen austausch von gründen einlassen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  9. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: Hochzeitseinladung- Gäste als Catering

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    willst du dich wirklich auf dieses niveau begeben und ihr eine gepfefferte absage schreiben?
    .
    Also ich bin ja für gewöhnlich auch so, das ich mich dann auf dieses Niveau nicht herunter lasse.
    Aber in dem Fall...sorry, DAS schreit gerade zu danach, sich Luft über so viel Dreistheit zu machen.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  10. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.052

    AW: Hochzeitseinladung- Gäste als Catering

    Also in diesem Fall würde ich wirklich absagen und zwar ohne Umschweife, auf eine diktierte Mitbringparty mit Zwangservice - habe ich keine Lust. Schick ihr ein Paket mit 12 Mangomuffins.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

+ Antworten
Seite 1 von 62 1231151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •