+ Antworten
Seite 47 von 73 ErsteErste ... 37454647484957 ... LetzteLetzte
Ergebnis 461 bis 470 von 730

  1. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    4.239

    AW: Gäste - was bietet ihr? Und wo hörts auf?

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Ist ein guter Punkt, andererseits sind wir ja beide ausm Haus tagsüber. Also sturmfreie Bude.
    Aber es geht doch nicht darum, was diese Familie will, sondern darum, was DU willst und was zugleich die Wünsche deines Mannes erfüllt.

    Edit: Ok, für dich fühlt sich die Flucht aus deinen eigenen vier Wänden passend an.
    Immerhin hast du einen Plan B :)

    Mein Partner würde sich allerdings in Grund und Boden schämen, wenn ich ausreißen müsste, weil er auf einem dreisten Besuchsmodus verharrt.
    Zu Recht.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

  2. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    19.893

    AW: Gäste - was bietet ihr? Und wo hörts auf?

    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen
    Aber es geht doch nicht darum, was diese Familie will, sondern darum, was DU willst und was zugleich die Wünsche deines Mannes erfüllt.

    Edit: Ok, für dich fühlt sich die Flucht aus deinen eigenen vier Wänden passend an.
    Immerhin hast du einen Plan B :)

    Mein Partner würde sich allerdings in Grund und Boden schämen, wenn ich ausreißen müsste, weil er auf einem dreisten Besuchsmodus verharrt.
    Zu Recht.
    Ich bin auch gespannt, wie es sich für uns beide anfühlen wird.

  3. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    19.893

    verwirrt AW: Gäste - was bietet ihr? Und wo hörts auf?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen


    Darüber lohnt es sich mal ganz in Ruhe nachzudenken.

    Das ist der Dreh und Angelpunkt.
    Akut machst jetzt "Schema F" und Schadensbegrenzung.

    Aber langfristig, glaube ich, bist du glücklicher, wenn du über den obigen Satz mal lange und gründlich nachdenkst.
    Ggfs. mit externem Support. Das ist ein Softwarefehler , der auf einem Trojaner beruht, der gehört entfernt
    Danke, liebe Rokeby.

    Wobei wir beide schon auf unsere Bedürfnisse achten. Die letzten Weihnachten waren wir ganz für uns, so zwischen den Jahren. Haben wir beide als sehr schön empfunden.

    Und heute war ich krank, und Herr Sugarnovus hat mir Hühnersuppe gekocht.

  4. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.098

    AW: Gäste - was bietet ihr? Und wo hörts auf?

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Ich glaube, was mich am "schaun mer mal" so nervt, ist, dass der Ball nicht mehr auf unserer Seite ist.
    Und wenn du dir das noch 77mal sagst, kannst du's dir bald wirklich glauben.
    Der Ball ist jetzt auf eurer Seite, und wenn die Gaeste anreisen, und jede Minute, wo sie da sind, bis zu dem Moment, wo sie abreisen.
    You know why? Weil im Hause Sugarnova die Sugarnovas die Miete zahlen
    Den Urlaub der Schwiegers (oder whoever) subventionierst du uebrigens in dem Moment quer, wo DU (!!) ins Hotel uebersiedelst und dafuer blechst. Dann koenntest du gleich sie dorthin verfrachten. Wird nicht passieren - auch gut.
    Leider wird der Strang in meinen Augen jetzt ein Fall fuers Fassungslos-Forum. Ganz ehrlich: Wenn es Herrn Snicket einfallen wuerde, eher abzusegnen, dass ich mich schleich als dass Gaeste in einem klar definierten (und ertraeglichen) Zeitraum bleiben, waer er die laengste Zeit mein Mann gewesen Wo samma denn?
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.

  5. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    20.670

    AW: Gäste - was bietet ihr? Und wo hörts auf?

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Und es übersteigt ein wenig meinen Horizont, wie 4 Personen meinen, sich unbegrenzt (okay, höchstens 2 Wochen) einquartieren zu können, wenn die Gegebenheiten es nicht hergeben, bzw. für alle Beteiligten nur ein paar Tage erträglich wären.
    Warum Du Dich nicht traust, diese gewünschte Begrenztheit auszusprechen,
    ist mir nach wie vor ein Rätsel.

    Die Begründung liegt doch ganz offensichtlich an den Gegebenheiten des
    beschränkten Platzangebotes.


    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    - SEINE Familie. ER muss das lösen, und nach aussen hin zumindest eine gemeinsame Front bilden.

    Alles andere würde auf mich zurückfallen. Ja, das will ich nicht.
    Na dann ...

    Lieber stellst Du Dich als Opfer des unendlichen Familiensinnes des eigenen Ehemannes
    sowie der Rücksichtslosigkeit der besuchenden Gäste dar.


    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Aber die Familie, die uns besucht, ist nicht mittellos, und fährt mehrmals im Jahr in den Urlaub. Das nur zum Hintergrund.
    Was spricht dann konkret gegen den Vorschlag einer Ferienwohnung??


    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Ich denk mir jetzt, okay, sollense Spass und Freude haben. Dableiben würde mir für den gesamten Zeitraum, ganz ehrlich, keinen Spass machen ...
    Hm, meinem persönlichen Verständnis von Gastfreundschaft läuft es
    sehr zuwider, wenn sich die Gastgeberin wegen Genervtheit aus dem Staub machte.

    Wie erklärst Du Deine Abwesenheit den Gästen gegenüber?


    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Aber jetzt ist der Punkt erreicht, wo Schluss ist.
    Das dürfte Dein Mann aber anders sehen.

    Wie gesagt, derartige grundlegende Differenzen hätten bei uns zu einer
    handfesten Ehekrise geführt. Hier geht es ja im Kern nicht um den Besuch,
    sondern um das Negieren von Befindlichkeiten.


    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Dass ich, wenns mir wirklich zuviel werden würde, zeitig Bescheid sagen würde, versteht sich von selbst.
    Was meinst Du damit?


    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Wir hatten überlegt, das Nachtlager ein wenig wie ein Indianerzelt (darf man das noch so sagen) aufzubauen und zu dekorieren, dass ein wenig Camping-Atmo aufkommt. Von mir aus müssen die Nachtlager auch nicht jeden Tag weggeräumt werden, das WoZi ist eh "belagert".
    Camping-Atmosphäre im eigenen Wohnzimmer ...

    Wie alt ist denn dieser von der Verwandtschaft dauerbelagerte "Fratz",
    um den sich anscheinend alles dreht?

    Und nochmal die Frage:
    wie bzw. wo wollt Ihr denn die Abende verbringen in diesem Raum, wenn
    dieses Kind und ein Baby (!) schlafen sollen?


    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Angeblich wolle man sich selbst versorgen ...

    Wie gesagt, ich hab nicht gern Fremde (sorry, so fühlt es sich an) in der Küche.
    Es bleibt diesem Besuch doch gar nichts anderes übrig, als sich selbst
    zu versorgen, wenn die Gastgeber gar nicht da sind ... oder??


    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Ich glaube, was mich am "schaun mer mal" so nervt, ist, dass der Ball nicht mehr auf unserer Seite ist.
    Ich kapier es leider immer noch nicht.

    Das alles ließe sich mit einem einzigen Anruf locker klären.

  6. Avatar von Sintonia
    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    4.844

    AW: Gäste - was bietet ihr? Und wo hörts auf?

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Das alles ließe sich mit einem einzigen Anruf locker klären.
    Aber nicht, wenn man sich gerne als Opfer fühlt.
    Die Problemzone ist bei den meisten Menschen nicht der Bauch, die Beine oder der Po...
    sondern viel mehr der Kopf

  7. Avatar von VanessaB
    Registriert seit
    26.04.2001
    Beiträge
    6.626

    AW: Gäste - was bietet ihr? Und wo hörts auf?

    Du steckst den Kopf in den Sand und hoffst auf das Beste, statt für dich selbst einzustehen und die Sache vorher zu klären.

    Du bist übrigens auch Familie deines Mannes.

    Ich kann es einfach nicht nachvollziehen
    nicht verzweifeln

    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    ( Goethe )

  8. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.486

    AW: Gäste - was bietet ihr? Und wo hörts auf?

    Was würde denn passieren, wenn Du sagst:

    So, ich rufe jetzt Klothilde an, und mache das mal konkret. Wann sie kommen, wann sie abreisen wollen.
    Wollen sie mehr als drei Tage - werde ich Ihnen Pension Gänseblümchen oder Hotel Edelweiß vorschlagen.

    Zu sagen „seine Familie, er muß das klären“, ist ja git und schön. Er sieht aber keinen Bedarf.
    Er hat.. schauder... ja auch Euch auf dem Sofa schlafen lassen früher, wenn Besuch kam!?!

    Das ist kein Maßstab, da MUSST Du für dich selbst sorgen!


  9. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    4.239

    AW: Gäste - was bietet ihr? Und wo hörts auf?

    Wenn dein Mann im Familienkreis, also wenn ihr dort zu Besuch seid, keine Zeit mit den Kindern verbringen "darf", dann ist das SEIN Punkt, den es anzusprechen gilt.

    Er müsste seinen Wunsch äußern, auch aktiv Anteil am Geschehen rund um die Kinder teilzunehmen, dann können die Eltern entscheiden, ob und wie sie auf diesen Wunsch eingehen.


    Stattdessen schweigt dein Mann und belädt dich mit einer Heimsuchung!

    Er kann nicht für seine Bedürfnisse eintreten und du kannst es genauso wenig.

    Kann mich den anderen nur anschließen, die Sache wäre mit einem Telefonat erledigt!
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

  10. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    19.893

    AW: Gäste - was bietet ihr? Und wo hörts auf?

    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen
    Wenn dein Mann im Familienkreis, also wenn ihr dort zu Besuch seid, keine Zeit mit den Kindern verbringen "darf", dann ist das SEIN Punkt, den es anzusprechen gilt.

    Er müsste seinen Wunsch äußern, auch aktiv Anteil am Geschehen rund um die Kinder teilzunehmen, dann können die Eltern entscheiden, ob und wie sie auf diesen Wunsch eingehen.

    Stattdessen schweigt dein Mann und belädt dich mit einer Heimsuchung!

    Er kann nicht für seine Bedürfnisse eintreten und du kannst es genauso wenig.

    Kann mich den anderen nur anschließen, die Sache wäre mit einem Telefonat erledigt!
    Kennst du das nicht, wenn Eltern und Grosseltern total vernarrt sind und in einem anderen Universum leben?

    Ich möchte mir auch kein Urteil über seine Familie erlauben, aber mein Gesamteindruck ist, dass vieles unter den Tisch gekehrt wird. Es wird nicht offen angesprochen. Das fällt auf, wenn sich jemand in seiner Familie trennt, und noch beim letzten Treffen alles happy war, und dann nie wieder ein Wort über diese Person verloren wird.

    Ich masse mir echt nicht an, als Einzelperson diese Dynamiken zu durchbrechen

+ Antworten
Seite 47 von 73 ErsteErste ... 37454647484957 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •