+ Antworten
Seite 4 von 142 ErsteErste ... 234561454104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 1417

  1. Registriert seit
    23.02.2006
    Beiträge
    4.005

    AW: Gäste - was bietet ihr? Und wo hörts auf?

    Das nicht. Aber sie hat beim Putzen im Bad den Abflussschlauch im Waschbecken abgemacht, so dass es bei der nächsten Wäsche einen Wasserschaden gab, für den sie natürlich nicht verantwortlich war.

    Mit 35 habe ich sie nach unten begleitet Mut dem Mantra "Ich möchte nicht, das Du so mit mir redest!"
    Anlass war eine trockene Knoblauchknolle und der Satz "Du gehörst doch geschlagen! "

    Ich hoffe, Du fühlst Dich noch normaler.
    Trotzdem würde ich mal aufschreiben was ich abkann und was nicht . Und dann Neinsagen üben.

    Wie sagte eine Bekannte mal zu ihrer SM:
    2 Wochen kannst Du nicht komen, aber gerne 1 Woche.
    Du weißt ja, wir verstehen uns nicht so gut...

    Ist zwar krass aber es hatte den richtigen Effekt.

    Je suis Charlie!

    Hugh Grant über Boris Johnson (29.8.2019)(Danke an untitled):

    You will not fuck with my children’s future. You will not destroy the freedoms my grandfather fought two world wars to defend. Fuck off you over-promoted rubber bath toy. Britain is revolted by you and you little gang of masturbatory prefects

  2. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.763

    AW: Gäste - was bietet ihr? Und wo hörts auf?

    Zitat Zitat von Kitty_Snicket Beitrag anzeigen
    Warum sagt ihr nicht Nein?
    Mich wuerde das wirklich interessieren.


  3. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.297

    AW: Gäste - was bietet ihr? Und wo hörts auf?

    Hihi, wenn die Schwimu genauso abgekürzt wird wie SadoMaso hat das natüriich auch was....

  4. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.183

    AW: Gäste - was bietet ihr? Und wo hörts auf?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Du weißt doch nichtmal, ob Deine Gäste über Dich herziehen?
    Kopfding.

    Wenn du dein LEBEN LANG so erzogen wurdest ...

    ich löse mich gerade davon, bzw. ist mir das im öffentlichen Raum sowas von egal. Und es lebt sich besser damit.

    Aber der private Wohnraum ist halt was komplett anderes.

    Das ärgert mich an mir auch.

  5. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.183

    AW: Gäste - was bietet ihr? Und wo hörts auf?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Bei mir gibts Sofa/aufblasbare Betten (eigenes Bett abgeben habe ich früher versucht, mein Besuch wollte das aber nie annehmen, daher habe ich mir das abgewöhnt).

    Wenn der Besuch weiß, dass der Gastgeber sein Bett aufgibt, finde ich das im besten Fall gedankenlos, im schlechtesten unverschämt, dann überhaupt nach einer Verlängerung zu fragen.
    Deine Bettvariante werde ich versuchen, auch so zu fahren.


  6. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.297

    AW: Gäste - was bietet ihr? Und wo hörts auf?

    Sugarnova, Deine Gäste sind Familie?

    Du schreibst weiter vorne, Du würdest nie über Deine Gastgeber lästern, Du seiest schließlich Gast.

    Ich vermute mal, das wurde Dir ebenso anerzogen?

    Hilft es Dir, dass Deinen Gästen das vermutlich auch anerzogen wurde?

  7. Inaktiver User

    AW: Gäste - was bietet ihr? Und wo hörts auf?

    Blöd ist natürlich, dass Du es hast "einreissen lassen", Sugarnova ...
    ... aber, Gäste sind Gäste (und keine vorübergehenden Wohnungseigentümer) und niemals würde ich mein Bett für Gäste räumen (es sei denn, es befindet sich z.B. ne werdende Mutter, so ab 6.Monat, darunter)

    Ich finde es auch mehr als dreist, für ne ganze Woche aufzuschlagen und tatsächlich das Schlafzimmer der Gastgeber mit Beschlag zu legen ... egal wie sehr der Gastgeber es anbietet ... das hat man, nachdrücklich, abzulehnen.

  8. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    23.856

    AW: Gäste - was bietet ihr? Und wo hörts auf?

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Geplant ist WoZi. Ist wahrscheinlich auch am praktischsten, da die Küche so zugänglich ist für die Flasche etc. Danke für den Tipp.
    Liest sich machbar.

    Erst wollte ich wieder heldenhaft das Bett aufgeben ... aber je länger ich darüber nachdenke, desto ...
    Denk weiter. Das eigene Schlafzimmer ist nur für absolute Notfälle. Ich seh keinen.

    Als Gast wäre mir das richtig unangenehm, wenn Gastgeber ihr Bett räumen müssten, nur damit ich dort übernachten kann. Ich käme erst gar nicht. Wofür gibt's Hotels und Pensionen?


    Freifrau, deine Ehrlichkeit beeindruckt mich wieder mal. Mein Mann ist sehr ähnlich. Ich selber hab schon gern Leute da, auch für mehr als einen Tag. Aber es muss entspannt laufen und ohne Aufwand, der allen peinlich ist. Wir leben, wie wir leben und haben, was wir haben. Mehr gibt's nicht, auch keine Ganztagsprogramme. Erwarte ich umgekehrt von meinen Gastgebern auch nicht. Besuch kann ruhig was beitragen, am liebsten Wohlwollen und gute Stimmung.^^
    Der Adler fängt keine Mücken.


    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  9. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.183

    AW: Gäste - was bietet ihr? Und wo hörts auf?

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    So etwas Ähnliches hatten wir doch kürzlich hier in einem Thread:

    hier
    Jo, aber ich würde niemals nie nicht die Kinder das Badezimmer putzen lassen. Das hatte wirklich was von Schikane von der Stiefmutter.

    Ich hab den auch gelesen und bin bei Stella - meine Gäste sind meine Gäste. Ich erwarte eventuell, dass sie das Klo so hinterlassen, wie es sein soll, aber alles andere ... mach ich lieber selbst.

    Ich hatte das mal bei einer familiär genutzten Ferienwohnung. Ein halbes Dutzend Frauen quetscht sich in die Küchenzeile und versucht, Ordnung zu schaffen.

    Finde ich totalen Quatsch, will ich nicht in meiner eigenen Wohnung.

  10. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.183

    AW: Gäste - was bietet ihr? Und wo hörts auf?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Blöd ist natürlich, dass Du es hast "einreissen lassen", Sugarnova ...
    ... aber, Gäste sind Gäste (und keine vorübergehenden Wohnungseigentümer) und niemals würde ich mein Bett für Gäste räumen (es sei denn, es befindet sich z.B. ne werdende Mutter, so ab 6.Monat, darunter)

    Ich finde es auch mehr als dreist, für ne ganze Woche aufzuschlagen und tatsächlich das Schlafzimmer der Gastgeber mit Beschlag zu legen ... egal wie sehr der Gastgeber es anbietet ... das hat man, nachdrücklich, abzulehnen.
    Hm, ja, lieber Tomsten, in der tollen Region leben wir nun auch nich sooo lange ...

    Lustigerweise haben wir in einer anderen auch populären, aber weiter entfernten Stadt gewohnt. Da hielt sich der Besuch, trotz Einladungen unsererseits, doch in Grenzen.

    Und nun werden wir richtig "beliebt" im Familienkreis.

    Da gibt es einiges zu lernen.

    Ich habe mal für eine gute Freundin mit Kleinkind mein Wohnheimzimmer aufgegeben und das Bett von meiner abwesenden Mitbewohnerin genutzt. Die war einfach nur fertig, ich wollte ihr was Gutes tun.

+ Antworten
Seite 4 von 142 ErsteErste ... 234561454104 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •