+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 47 von 47

  1. Registriert seit
    24.02.2018
    Beiträge
    2.042

    AW: Lachen über Verhalten von Mensch mit Behinderung

    Zitat Zitat von Pinguine-haben-Knie Beitrag anzeigen
    Ja. Habt ihr doch auch?! *schulternzuck*
    Du schreibst doch selbst, dass ihr sie - aufgrund ihrer Behinderung - unglaublich lustig fandet. Wenn es über ein schmunzeln hinausgeht und sich so hochschaukelt, ist es doch bei "sich lustig machen" angekommen.
    Ja.
    @ TE: Da frage ich mich, wie alt ihr seid? 14? Und selbst dann kann man erwarten, dass ihr euch zumindest entschuldigt, wenn ihr euch schon nicht im Griff habt.
    No dog, no life.

  2. Avatar von Tirili
    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    1.079

    AW: Lachen über Verhalten von Mensch mit Behinderung

    Zitat Zitat von Rezeptfrei Beitrag anzeigen


    Dass Menschen eine Behinderung haben, diese selbst aber gar nicht so empfinden, ist häufig der Fall.
    Z.B., wenn es um soziale Defizite wie mangelnde Empathie, fehlenden Respekt und reduzierte Fähigkeit zur Reflektion des eigenen Verhaltens geht. Die Betroffenen bekommen in solchen Fällen auch oft nicht mit, wie sie auf ihr Umfeld wirken.


    Auf den Punkt. Unmöglich, das Verhalten. Hoffentlich gibt's so richtig auf die Mütze.


  3. Registriert seit
    12.01.2018
    Beiträge
    41

    AW: Lachen über Verhalten von Mensch mit Behinderung

    Den Aspekt Behinderung lasse ich hier mal außen vor.

    Aus deinen Infos kann ich für mich keine Situation basteln, die ein Lachen über jemanden rechtfertigt.
    Grundsätzlich kann es ok sein über jemanden zu lachen. Das ist für mich dann der Fall, wenn man mit demjenigen in der Situation in Kontakt ist. Man sich in die Augen schaut, derjenige gemerkt hat, dass er gerade etwas amüsantes, vielleicht auch dummes getan hat. Dazu muss man die Person jedoch ein wenig kennen, auch ihren Humor.

    In diesem Fall hat die Person es jedoch aber nicht mitbekommen, wohl aber alle anderen Leute. Auch die Person selbst hätte es grundsätzlich mitbekommen können.
    Nein, finde ich nicht in Ordnung, vor allem, wenn ihr euch gar nicht kennt.
    Ich stelle mir gerade vor, dass ich etwas gemacht habe, plötzlich höre ich von mehreren Leuten ein Lachen, sehe hin und bemerke, dass sie in meine Richtung schauen und ich nicht mal weiß, wer das ist. Muss nicht sein, finde ich unhöflich.

  4. Avatar von drafty
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    224

    AW: Lachen über Verhalten von Mensch mit Behinderung

    Wichtig ist meiner Meinung in solchen Fällen, ob die betroffene Person das Lachen bzw. eine Reaktion, auf die momentane Situation und all ihrer Begleitumstände reduzieren kann/will, oder ob sie sich gesamtheitlich in ihrer Person verletzt sieht.


  5. Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    1.095

    AW: Lachen über Verhalten von Mensch mit Behinderung

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Einmaliges Lachen von mehreren Leuten in einer entspannten Grillrunde wäre vermutlich niemandem negativ aufgefallen - dass es sich auf euch zwei beschränkte und ihr euch gegenseitig hochschaukeltet, und zwar in einem beruflichen Umfeld allerdings sehr wohl. Das hat nichts mit behindert oder nichtbehindert zu tun, sondern ist schlicht und ergreifend fehl am Platze in dieser Situation. Das wirkt auf mich, wie wenn zwei Teenager in einer langweiligen Schulstunde sich über irgendeinen Blödsinn gegenseitig hochschaukeln und nicht mehr merken, wie daneben und lächerlich das auf andere wirkt. Also eher unerwachsen.
    Der Kommentar mit dem Vergleich zu Teenagern hätte von mir stammen können. Obwohl nervige und langweilige Schulungen durch Humor und Situationskomik an Schwere verlieren, passen unkontrolliertes Kichern und Lachen nicht in einen solchen Rahmen und schon gar nicht, wenn auf Kosten einer Einzelperson oder Minderheit gelacht wird.

    Teilweise mag Verlegenheit dahinter stehen, manchmal auch Überheblichkeit den anderen Teilnehmern und der Situation gegenüber, doch empfinde ich ein solches Verhalten nicht als erwachsen. Erlebt habe ich es schon öfter, ohne, dass (auf den ersten Blick ersichtlich) behinderte Menschen betroffen waren. Störend empfand ich es immer, weil es aus meiner Sicht am Kursleiter liegt, für Auflockerung zu sorgen. Kichern, feixen und murmeln während eine andere Person spricht? Weit verbreitet, doch für mich: no way!

  6. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    17.783

    AW: Lachen über Verhalten von Mensch mit Behinderung

    Ich wäre angesichts der Kicherei wohl auch etwas irritiert gewesen ... mE hättet ihr auch direkt die Situation entschärfen bzw aufklären können mit einer Bemerkung.

    Entschuldigt euch bei der betreffenden Person, das ist doch wohl das Mindeste.


  7. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    5.632

    AW: Lachen über Verhalten von Mensch mit Behinderung

    Was Hänschen nicht gelernt hat, lernt Hans ja vielleicht doch noch- beim Rapport

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •