+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 48 von 48
  1. Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    14.522

    AW: Gastgeschenk für Familie in Kanada

    Zitat Zitat von linsemo Beitrag anzeigen
    Bei uns gibt es einen Laden, der ausgefallene Essig, Öl, Gewürze und Marmeladen-Geschenke hat. Da kann man nichts verkehrt machen.
    Verkehrt machen kann man immer was, wenn man den zu Beschenkenden nicht kennt und nicht weiß, was er mag.

    Dann liegt man halt daneben, na und? Es ist doch die Geste, die letztendlich zählt...

  2. Avatar von ilazumgeier
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    47.615

    AW: Gastgeschenk für Familie in Kanada

    Zitat Zitat von Sandra71 Beitrag anzeigen
    Verkehrt machen kann man immer was, wenn man den zu Beschenkenden nicht kennt und nicht weiß, was er mag.

    Dann liegt man halt daneben, na und? Es ist doch die Geste, die letztendlich zählt...
    seh ich auch so. Verkehrt machen kann man immer was, auch wenn man das Schenkopfer und seine Vorlieben kennt

  3. Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    16.739

    AW: Gastgeschenk für Familie in Kanada

    Zitat Zitat von linsemo Beitrag anzeigen

    Was ich noch verstehen könnte, wäre Schokolade von Lindt oder Niederegger Marzipan. Das sind wirklich Spezialitäten und wer mag keine Schokolade.
    Mit Lindt sehe ich es auch so wie starsandstripes - in den USA und in Australien gibt es Lindt an jeder Ecke, das wird in Kanada ähnlich sein. Toblerone gibt es hier auch in allen Grössen in jedem Supermarkt. Pfeffernüsse und Spekulatius gibt es in Australien zB das ganze Jahr durch als 'normales Gebäck'. Und das auch schon bevor es Aldi gab.

    Dann wirklich eher lokale Spezialitäten wie Aachener Printen oder Lübecker Marzipan.

    Ich find es auch gut, gleich zu Anfang etwas Kleines zu überreichen. Zum Essen einladen oder dich anders erkenntlich zeigen kannst du ja später immer noch, wenn du magst. Es ist ja schon ein Vertrauensvorschuss, wenn sie dich mit allem 2 Wochen allein lassen.

    Meine Patentochter hat in NZ gewooft, bei einem ähnlich gelagerten Gastgeberehepaar, sie ist dort wie eine Tochter aufgenommen worden.
    "Peace is not unity in similarity but unity in diversity, in the comparison and conciliation of differences." Mikhail Gorbachev

    “Misunderstanding arising from ignorance breeds fear, and fear remains the greatest enemy of peace.” Lester B. Pearson

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  4. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.106

    AW: Gastgeschenk für Familie in Kanada

    Ich habe, egal, wo ich hingeflogen bin, immer hochwertige Schweizer Schokolade mitgebracht. Kaufe ich bei Karstadt, das sind so große gegossene Schoko-Blöcke. Hochwertig, 100 g nicht unter 6 €, dafür echt leggafritzig.

    Jeder, absolut jeder fiel drüber her, weil tolle Schokolade dort sehr teuer wäre....

    So nen Bembel stellt man dann anschließend in irgendein Bord und da staubt er voll....

    Und ich habe auch noch nie erlebt, dass Schokolade im Koffer (oder Rucksack) irgendwo konfisziert wurde.

    Bei mir wurde Gepäck in meinem ganzen Reiseleben nur einmal geöffnet, weil ich eine Dose Heizkörperlack (gewünscht vom Gastgeber) im Koffer hatte. So was darf man nicht transportieren....

    Habe ich auch erst beim Öffnen des Koffers gesehen, weil der Zoll dort einen Schrieb hinterlassen hat, dass die Dose entnommen wurde.

    Aber Schokolade? Ist ja kein Frischfleisch, was man nicht einführen dürfte....
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.


  5. Registriert seit
    19.10.2011
    Beiträge
    778

    AW: Gastgeschenk für Familie in Kanada

    Zitat Zitat von frangipani Beitrag anzeigen
    Mit Lindt sehe ich es auch so wie starsandstripes - in den USA und in Australien gibt es Lindt an jeder Ecke, das wird in Kanada ähnlich sein. Toblerone gibt es hier auch in allen Grössen in jedem Supermarkt.
    @frangipani, Stimmt, Lindt & Co.auch dieselben Geschenkpackungen bzw.europäische Markenschokoladen in dekorativen Blechbehältern gibt es wirklich an jeder Ecke (meistens in der Nähe von den Kassen). Sie sind etwas teurer.

    Deshalb nehme ich schon lange nur kleine Mengen an Schokolade mit nach Kanada (es liegt auch an dem Gewicht
    des Reisegepäcks), da sie dort sowieso überall erhältlich sind, also kein besonderes Gastgeschenk. Die kanadischen Kontakte bedanken sich immer überschwenglich für Mitbringsel, was nicht heißt, dass sie wirklich mit allen etwas anfangen können. Umgekehrt war das bei mir auch so.

    Eine Flasche Wein im Gepäck merkt man schon deutlich. Ein dekorativer Weinflaschenverschluss, Korkenzieher, Flaschenöffner ist nicht so schwer. Mein Mitbringselverhalten hat sich schon lange geändert.

    Hübsche Stofftaschen bzw. aus stabilen dünnem Material sind leicht fürs Gepäck und wurde bisher immer sofort benutzt (auch aus diversen europäischen Gegenden). Magnete, Schlüsselanhänger, kleine Stofftäschchen und dekorative Geschirrtücher und ähnliches wurden auch gerne genommen bzw. waren sichtbar in Gebrauch.

    Spezielle Freunde kennt man besser und weiß, was sie gerne aus Europa mögen. Eine Freundin bevorzugt lieber deutschen Senf (normal - nicht süß), eine Tube Tomatenmarkt (kostet vor Ort ca. 5 Dollar) oder eine Maggi-Flasche, Nivea anstatt Schokolade. Das gibt es zwar alles etwas teurer in Kanada.
    Kosmetikartikel (Shampoo, Cremes, Lotion uvm.) sind dort extrem teurer. Eine Freundin kann sich die teure Schokolade nicht leisten und für sie ist sie deshalb ein Fest, für andere weniger.

    Einmal habe ich aus meiner Region drei mittelgroße handliche illustrierte Kochbücher verschenkt, zweisprachig (englisch-deutsch). Sie kamen zwar gut an, aber ich bezweifle, dass je daraus nachgekocht wurde. Irgendwann waren die Kochbücher nicht mehr auffindbar, man sprach aber noch nach Jahren darüber und erinnerte sich vage an typisch deutsche Rezepte aus meiner Gegend. Im Internet konnte man die Rezept sowieso leicht wieder finden.

    Bei Männern bzw. Jüngeren ist auch ein T-Shirt willkommen. Im Koffer ist auch ein (dekoratives) Feuerzeug erlaubt. Das zum Stichwort neutrale Geschenke.

    Wenn man jemand schon lange persönlich kennt, ist es natürlich viel einfacher mit dem Schenken.
    Von Motorradhandschuhen aus Ziegenleder bis Taschenlampen und Baseball-Caps, Wollmützen, hochwertige Schreiber, emaillierte Becher u.ä. kamen gut an und wurden
    auch benutzt.

    Umgekehrt habe ich schon so viele lieb gemeinte Geschenke bekommen, mit denen ich nicht wirklich etwas anfangen konnte und die oft viel zu schwer fürs Reisegepäck waren.
    Geändert von Papervenn (07.07.2018 um 19:23 Uhr)


  6. Registriert seit
    19.10.2011
    Beiträge
    778

    AW: Gastgeschenk für Familie in Kanada

    doppelt
    Geändert von Papervenn (07.07.2018 um 19:18 Uhr)

  7. Avatar von Dachziegel
    Registriert seit
    30.04.2008
    Beiträge
    1.127

    AW: Gastgeschenk für Familie in Kanada

    Ich bringe ausländischen Gastgebern gerne was aus dem Erzgebirge mit. Ok, ein Räuchermännchen passt vielleicht nicht zur Jahreszeit.
    Bembel oder Nürnberger Lebkuchen in der Dose finde ich eine klasse Idee.

  8. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    17.723

    AW: Gastgeschenk für Familie in Kanada

    Zitat Zitat von Dachziegel Beitrag anzeigen
    Ich bringe ausländischen Gastgebern gerne was aus dem Erzgebirge mit. Ok, ein Räuchermännchen passt vielleicht nicht zur Jahreszeit.
    Bembel oder Nürnberger Lebkuchen in der Dose finde ich eine klasse Idee.
    Je nach Gegend wirds schnell Winter dort, insofern ...

    In Osteuropa isst man lebkuchenartiges Gewürzgebäck auchs ganze Jahr über.

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •