+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 112
  1. Avatar von Aneteken
    Registriert seit
    20.11.2005
    Beiträge
    109

    geschockt Tischsitten oder: Männer ohne Manieren

    Guten Tag an alle Leser,


    ja, haben denn die Männer heutzutage überhaupt keine Manieren mehr?

    Als Single-Frau date ich öfter mal mit neuen, bisher unbekannten Männern, und dabei fallen mir immer häufiger die miesen Tischsitten der Herren auf.


    - Standard-Tischverhalten ist heute offenbar der aufgestützte Ellenbogen. Offenbar gilt der als vertretbar, wenn man die Hand vom Tisch hängen lässt, statt auch noch das Kinn hineinzustützen. Dazu wird dann mit der freien Hand kräftig geschaufelt. Na ja, damit habe ich mich ja schon fast abgefunden. Ist ja amerikanisch... und damit weltläufig... oder so...

    - Wenn etwas auf dem Tisch steht, dann gilt: Banzai, Manege frei! Zugegrapscht und nach mir die Sintflut! Als Einzelkind, das nie um sein Essen kämpfen musste, staune ich manchmal noch mit offenem Mund, wenn die Platte längst leer ist.

    - Sehr beliebt auch: Mit dem Essen anzufangen, wenn der andere noch nichts auf dem Teller hat,- oder (jetzt erröte ich ein wenig) noch gar nicht am Tisch sitzt!!! Neulich ist es mir mit einem Herrn der Schöpfung sogar passiert, dass ich zwei Espresso servierte und, bis ich am Tisch saß, der eine schon ausgetrunken war! Hupps! (Mit dem Manne - Akademiker übrigens - hatte ich mich aber schon mehrfach getroffen, also kein first date... vielleicht lassen dann die Bemühungen schon etwas nach... )


    Allmählich kommen mir doch bange Gedanken, ob ich vielleicht zur alten Jungfer werde und entscheidende Entwicklungen im menschlichen Miteinander verpasst habe...?

    Bin ich zu etepetete? Tut mir Eure Meinung kund! Männer bitte auch!

    Ich interessiere mich auch für die neuesten Forschungen auf dem Gebiet des Schlürfens und Schmatzens!

    Über erleuchtende Beiträge freut sich


    Aneteken
    Ich bin Schriftstellerin. Zur Zeit schreibe ich an einem Telefonbuch. Könnte ich wohl mal deine Nummer haben?
    (ich wollte es wär von mir)

  2. Inaktiver User

    AW: Tischsitten oder: Männer ohne Manieren

    Liebe Aneteken,

    nee, du bist nicht etepetete!

    Es gibt einfach Männer ohne jegliche Manieren. Und wer in sich selber lustig reinschaufelt, ohne nach links und rechts zu gucken, wird im Bett wohl auch nicht soo der Renner sein ;-)

    Ich hab mal einen Liebhaber wegen seiner Tischmanieren abserviert, erst Monate später stellte sich heraus, dass seine letzte Freundin sich genau deswegen von ihm getrennt hat.

    Er fand es offenbar unnötig, daran was zu ändern, denn "wer mich liebt, schaut über solche Kleinigkeiten hinweg".

    ARGH!

    Liebe Grüsse

  3. Avatar von Welli24
    Registriert seit
    08.11.2004
    Beiträge
    334

    AW: Tischsitten oder: Männer ohne Manieren

    "schöner Essen" ist mit Männern leider nicht möglich -

    da wird aufgehäuft, mit den Fingern genommen,
    geschlungen, etc.

    Die Liste der Verfehlungen ist unendlich....
    Liebe Grüße,
    Welli

    "Das Denken der Frauen wird durch Logik nicht behindert" (Caveman)

  4. Avatar von Zartbitter
    Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    33.611

    AW: Tischsitten oder: Männer ohne Manieren

    Sehr viel Reden und Vorleben.

    Mein Sohn (18) schafft es ungefähr jede 3. Mahlzeit.

    Er übt mit mir weiter.
    Nur wer sich ändert, bleibt sich treu! (Wolf Biermann)

  5. Avatar von Knuffilein
    Registriert seit
    16.08.2005
    Beiträge
    2.286

    AW: Tischsitten oder: Männer ohne Manieren

    Ja, üble, oder, besser gesagt, gleich gar nicht vorhandene (Tisch)manieren hasse ich auch wie die Pest!!!

    Und in meiner Verwandtschaft gibt es da auch leider solch ein Exemplar, der einfach nur unmögliches, völlig inakzeptables, indiskutables Benehmen an den Tag legt (wer, das spielt keine Rolle), aber "der" trinkt z.B. Nachtischschälchen aus, wenn da Flüssigkeit drin ist (finde ich einfach unmöglich und das geht gar nicht!), bewegt Flüssigkeiten (Getränke) im Mund mit Gurgel- und Schmatzgeräusch hin und her (hoffe, Ihr versteht, was ich damit meine und wie ich es meine, denn das zu erklären ist nicht ganz so einfach - und das geht auch nicht!), leckt das Messer ab (ebenfalls ein absolutes "no go"), steht auf, beginnt Geschirr abzuräumen, wenn andere noch nicht fertig sind (ebenfalls übel!), wenn ihm irgend etwas einfällt, und er meint, etwas Bestimmtes holen zu müssen, steht er mittendrin auf (während der Mahlzeit) und holt dies (ebenfalls schäbig hoch 10!)

    Aber der Clou an der ganzen Sache ist, dass seine Frau dazu AB-SO-LUUUT GAAAR NIIICHTS sagt!!! *wutschnaub* *kotz*!!! ICH sage nichts, weil das sowieso nichts (mehr) bringt (besagter Verwandter ist schon älter) und WENN ich da was sagen würde, ginge das bei ihm zum einen Ohr rein und zum anderen wieder raus. Nicht, dass ich zu feige wäre und nicht genügend "Popo in der Hose" hätte, um dies anzusprechen; nein, das beileibe NICHT, aber ich habe einfach keinen Bock drauf, mich jedes Mal ärgern zu müssen, wenn ich feststellen muss, dass da eindeutig Hopfen und Malz verloren ist - und das IST es!

    Wäre ICH aber seine FRAU und MEIN Mann würde einfach während des Essens aufstehen, um irgend etwas zu machen oder zu holen, dann wäre für mich aber die Mahlzeit auf der Stelle beendet!!! DANN würde nämlich ich den Tisch einfach stillschweigend abräumen und die Mahlzeit wäre beendet und er könnte dann meinetwegen in der Küche oder sonstwo fertig essen, aber das würde ich nicht lange mitmachen! Ich glaube, dann würde der sich in Zukunft überlegen, ob er weiterhin während der Mahlzeiten aufsteht, um irgendwas zu holen oder zu machen! Denn wenn sich die Herren der Schöpfung wie Kinder benehmen, müssen sie auch damit rechnen, dass man sie dann wie Kinder behandelt - Pech; Schicksal! Sind ja auch ganz selber schuld...

    OK, besagter Verwandter macht das "zwar" "nur" zuhause, aber auch das ist arg, arg respektlos den anderen Familienmitgliedern gegenüber. Und warum; warum nur sollte man sich zuhause viel schlechter benehmen "dürfen" als anderswo?!
    Pauschales Schubladendenken zeugt von mangelnder Bildung, Engstirnigkeit und Naivität.

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
    (Oscar Wilde)

    Der Kluge bemerkt alles, der Dumme macht über alles eine Bemerkung.

    Es ist leichter, ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil.
    (Albert Einstein)

    Optimismus rückwärts gelesen heißt Sumsi mit Po. (Für alle, die das noch nicht wussten ;-)
    Geändert von Knuffilein (11.01.2007 um 13:56 Uhr)


  6. Registriert seit
    27.12.2005
    Beiträge
    2.869

    AW: Tischsitten oder: Männer ohne Manieren

    Zitat Zitat von Knuffilein
    Aber der Clou an der ganzen Sache ist, dass seine Frau dazu AB-SO-LUUUT GAAAR NIIICHTS sagt!!! *wutschnaub* *kotz*!!! ICH sage nichts, weil das sowieso nichts (mehr) bringt (besagter Verwandter ist schon älter) und WENN ich da was sagen würde, ginge das bei ihm zum einen Ohr rein und zum anderen wieder raus. Nicht, dass ich zu feige wäre und nicht genügend "Popo in der Hose" hätte, um dies anzusprechen; nein, das beileibe NICHT, aber ich habe einfach keinen Bock drauf, mich jedes Mal ärgern zu müssen, wenn ich feststellen muss, dass da eindeutig Hopfen und Malz verloren ist - und das IST es!

    Wäre ICH aber seine FRAU und MEIN Mann würde einfach während des Essens aufstehen, um irgend etwas zu machen oder zu holen, dann wäre für mich aber die Mahlzeit auf der Stelle beendet!!! DANN würde nämlich ich den Tisch einfach stillschweigend abräumen und die Mahlzeit wäre beendet und er könnte dann meinetwegen in der Küche oder sonstwo fertig essen, aber das würde ich nicht lange mitmachen! Ich glaube, dann würde der sich in Zukunft überlegen, ob er weiterhin während der Mahlzeiten aufsteht, um irgendwas zu holen oder zu machen! Denn wenn sich die Herren der Schöpfung wie Kinder benehmen, müssen sie auch damit rechnen, dass man sie dann wie Kinder behandelt - Pech; Schicksal! Sind ja auch ganz selber schuld...
    Vielleicht sagt seine Frau nichts, weil sie seine Frau ist und nicht seine Mutter?
    Diese nicht vorhandenen Manieren hat er vermutlich nicht seit gestern sondern bereits, als sie sich kennenlernten.
    ICH könnte mit so einem Menschen nicht zusammenleben aber ihn heiraten und dann umerziehen geht auch nicht.
    Deine Ratschläge eignen sich doch eher für die Kindererziehung. Ich kenne keinen Mann - und auch keine Frau - die es sich gefallen lassen würde, dass während einer Mahlzeit der andere den Tisch abräumt und die Mahlzeit beendet.
    Und auch wenn ich mangelnde Tischmanieren widerlich finde, fände ich ein öffentliches Zurechtweisen des Ehepartners in Gesellschaft absolut daneben.

    Für mich käme ein Mann ohne Manieren übrigens nicht in Frage.

    Und schlechte Manieren beobachte ich nicht nur bei Männern sondern auch bei Frauen.

  7. Avatar von Skorpion78
    Registriert seit
    11.08.2005
    Beiträge
    1.490

    AW: Tischsitten oder: Männer ohne Manieren

    Ehrlich gesagt stehe ich auch während des essens auf, falls ich was vergessen habe oder zur Toilette möchte und sehe darin keine Problem und werde dies auch nicht ändern obwohl ich eine Frau bin.
    16 Füße reichen, wir sind vollzählig


  8. Registriert seit
    27.12.2005
    Beiträge
    2.869

    AW: Tischsitten oder: Männer ohne Manieren

    Zitat Zitat von Skorpion78
    Ehrlich gesagt stehe ich auch während des essens auf, falls ich was vergessen habe oder zur Toilette möchte und sehe darin keine Problem und werde dies auch nicht ändern obwohl ich eine Frau bin.

  9. Inaktiver User

    AW: Tischsitten oder: Männer ohne Manieren

    Hehe, da meld ich grad meinen 23jährigen Bruder in den Strang an... der rülpst auch nach jedem Familienessen sehr laut und ohne Scham. Zwar schimpft unsere Mama dann, aber bisher half's nix.

  10. Avatar von Lizzie64
    Registriert seit
    05.11.2001
    Beiträge
    24.836

    AW: Tischsitten oder: Männer ohne Manieren

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Hehe, da meld ich grad meinen 23jährigen Bruder in den Strang an... der rülpst auch nach jedem Familienessen sehr laut und ohne Scham. Zwar schimpft unsere Mama dann, aber bisher half's nix.
    ja mädels, habt ihr denn alle euren luther nicht gelesen?
    die jungs offenbar ja!
    dadadadiamoisongdesisahoidaso!

    Der Neoliberalismus lässt die Gehirne der Jungen großflächig verschimmeln.
    Henning Venske

+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •