+ Antworten
Seite 5 von 24 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 232
  1. Avatar von Famulus
    Registriert seit
    02.07.2016
    Beiträge
    103

    AW: Der klassische Kavalier- ist das noch zeitgemäß? Teil 2: (Förmlichkeiten)

    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen
    Ich fände es gut wenn es heissen könnte wie sieht der zeitgmeässe Kavalier aus....
    Fühl Dich bitte vollkommen frei, Deinen Wunsch-Kavalier hier zu skizzieren.

    Zitat Zitat von Lizzie64 Beitrag anzeigen
    warum? halte ich für sinnentleert und damit unnötig. und es gibt fälle, da ist es ungünstig. ein bekannter von mir hört z.b. auf dem rechten ohr fast nichts, da wäre es unhöflich, wenn ich ihn nur von der seite anrede, auf der er mich nicht hört, nur damit ich eine überkommene, irgendwann mal als kavalierhaft empfundene förmlichkeit wahre.

    ...
    Ist noch aus der Zeit, als man links das Schwert trug... s.o.
    Berufswunsch?- Hm, ja... am Liebsten was mit Tieren- Schlachter oder so...

    Wie das schmeckt? Na ungefähr so, als ob man ein abgebranntes Fischerboot ableckt.

  2. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.091

    AW: Der klassische Kavalier- ist das noch zeitgemäß? Teil 2: (Förmlichkeiten)

    Zitat Zitat von Famulus Beitrag anzeigen
    Ist noch aus der Zeit, als man links das Schwert trug... s.o.
    Also heutzutage sinnfrei.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  3. Inaktiver User

    AW: Der klassische Kavalier- ist das noch zeitgemäß? Teil 1: (Höflichkeiten)

    Das alles am Verhalten eines Kavaliers festzumachen, ist mir zu kurz und tatsächlich nicht sehr zeitgemäß gedacht.

    Ich würde eher sagen: Wie es die Situation erfordert und die kann auch einmal bedingen, dass es genau umgekehrt läuft und ich (m)einem Mann die Türe aufhalte, zum Beispiel.

    Und es geht immer auch um persönliche Vorlieben. Ich mag es, wenn mein Mann mir die Beifahrertüre aufhält. Natürlich schaffe ich das auch alleine, aber sie ist groß und schwer und wenn er schon dabei ist - warum nicht?

    Dagegen wollte ich überhaupt nicht, dass er den Wein aussucht, mein Mann kennt sich mit alkoholischen Getränken überhaupt nicht aus, das mache ich lieber und besser selbst.

    Vermutlich habe ich jetzt die Stränge verwechselt, aber nicht drei Stränge zum quasi selben Thema zu eröffnen - das wäre mal eine rücksichtsvolle Maßnahme zum besseren Überblick für eine fast 50. jährige gewesen.

  4. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    4.634

    AW: Der klassische Kavalier- ist das noch zeitgemäß? Teil 1: (Höflichkeiten)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich find's schöner, wenn Höflichkeit unabhängig von Geschlecht, Alter, Rasse usw. angewandt wird.

    BTW - Wenn mich ein Mann als "Dame" bezeichnen würde, gäb's Ärger. Ich finde den Begriff schrecklich. Aber mit dieser Einstellung bin ich (zumindest hier) wahrscheinlich alleine, denn auch hier im Forum wird ja massig damit um sich geworfen.
    Beim Begriff Dame schüttelt es mich, Lady genauso.
    Die Bezeichnung Frau reicht, für Komplimente gibt es Adjektive.
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

  5. Avatar von Famulus
    Registriert seit
    02.07.2016
    Beiträge
    103

    AW: Der klassische Kavalier- ist das noch zeitgemäß? Teil 2: (Förmlichkeiten)

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    Finde ich alles überholt bzw. regelrecht gruselig, vor allem die genannten Floskeln. Ist das heute tatsächlich noch irgendwo in Gebrauch, "gnädige Frau" und "Habe die Ehre"?

    Ich finde es immer nett, wenn ich im Restaurant mal die Weinkarte gereicht bekomme oder den Probierschluck Und beim Essengehen zahlt mal er, mal ich.
    Fahr mal nach Wien... Oder auch nach Polen.
    Berufswunsch?- Hm, ja... am Liebsten was mit Tieren- Schlachter oder so...

    Wie das schmeckt? Na ungefähr so, als ob man ein abgebranntes Fischerboot ableckt.

  6. gesperrt
    Registriert seit
    24.10.2014
    Beiträge
    17.801

    AW: Der klassische Kavalier- ist das noch zeitgemäß? Teil 1: (Höflichkeiten)

    Wer macht denn hier "ALLES" am mehr oder weniger "gentleman"-Verhalten eines Mannes fest?
    Davon steht hier doch nix.
    Trotzdem kann man es doch durchaus schön finden, wenn Mann bestimmte Dinge tut (nein, ich werde jetzt hier nichts benennen, da gab es schon ausführliche Freds zu ) - leben und leben lassen.

  7. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.091

    AW: Der klassische Kavalier- ist das noch zeitgemäß? Teil 1: (Höflichkeiten)

    Das eine oder andere finde ich auch nett, aber ganz und gar nicht notwendig. Kommt immer auf die jeweilige Person und den Kontext an, ob es mir gefällt.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  8. Inaktiver User

    AW: Der klassische Kavalier- ist das noch zeitgemäß? Teil 1: (Höflichkeiten)

    Zitat Zitat von Famulus Beitrag anzeigen
    Pardon, Madame!

    Ich finde Dame gut, weil es ein hohes Maß an Wertschätzung ausdrückt, und das ist, was ich zum Ausdruck bringen möchte. Frau ist mir zu banal, Weib darf man ja wohl gar nicht mehr und Lady hat für mich einen anz anderen Unterton...
    In Frankreich wohne ich auch nicht...

    Wertschätzung zeigt man IMO u. a. dadurch, dass man den anderen so respektiert, wie er ist. Und wir sind halt alle sehr verschieden. Alle Frauen in ein Schema zu pressen, wird jedenfalls nicht funktionieren. Aber andererseits sortierst du damit auch alle aus, die nicht zu dir passen und somit haut das ja wieder hin.

  9. Inaktiver User

    AW: Der klassische Kavalier- ist das noch zeitgemäß? Teil 2: (Förmlichkeiten)

    Zitat Zitat von Cariad Beitrag anzeigen
    Der Säbel hängt links, damit man ihn mit der Rechten ziehen kann. Die Dame geht rechts, damit ihr der Säbel beim Ziehen nicht die Korsage oder Schlimmeres aufschlitzt.

    Abgesehen davon: alle aufgezählten Punkte sind obsolet.
    ahhh danke....

  10. Avatar von Famulus
    Registriert seit
    02.07.2016
    Beiträge
    103

    AW: Der klassische Kavalier- ist das noch zeitgemäß? Teil 3: (Fähigkeiten)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Famulus ich bin im Büro und liege gleich unterm Tisch vor Lachen...

    Ich bitte dich woher hast du das alles? Gedichte? Latein und Altgriechisch?? Romantische Komplimente?
    Ist das schlimm? Schön, wenn es Dich erheitert.
    Zitat Zitat von Lizzie64 Beitrag anzeigen
    alles das finde ich bei einer frau ebenso angenehm wie bei einem mann.

    nichts davon macht einen mann zum kavalier.

    du implizierst ja, dass diese eigenschaften bei einer frau quasi nicht zu erwarten sind! und das finde ich unverschämt. so oft könntest du mir im ganzen leben nicht die tür aufhalten, als dass diese herablassende, chauvihafte attitüde (oh mein gott, ein fremdwort im text einer frau!!) irgendwie akzeptabel würde.
    Nein, das impliziere ich ausdrücklich nicht, wie kommst Du darauf? Es sind ein paar Dinge, die man vom klassischen Kavalier oder Gentleman erwartet hat. Bspw. Literaturkenntnisse sind ja nur dann von Nutzen, wenn die Dame sich auch an dem Gespräch beteiligen kann. Dasselbe gilt für die Fremdsprachenkenntnisse. Selbstverständlich kann auch eine Frau über all diese Fähigkeiten verfügen, das ist nur einfach hier nicht Thema.
    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    Mit solchen Regelkorsetts kann ich einfach nix anfangen ...



    Stümmt! Und keine dieser Fähigkeiten sagt etwas über den Charakter aus. Ohne Natürlichkeit, Einfühlungsvermögen und Humor kann der Typ noch so schick gekleidet feinste Speisen von edelstem Porzellan picken, dazu das passende Tröpfchen aus dem richtigen Glas trinken und mir Verse von Shakespeare auf eine Melodie von Mozart singen, während er sich selbst auf der Balalaika begleitet und ich ein kreativ verpacktes, romantisches Geschenk auswickle ... das mag zwar dann ein Kavalier sein, aber nicht meiner!
    Vollkommen richtig. Aber es ging mir hier auch nicht um die Charaktereigenschaften, die Mr. Right mitbringen sollte, die ihm auch weitestgehend von der Natur gegeben sein müssen, sondern mehr um kulturelle Dinge, die er erlernen kann.

    Natürlich habe ich damit gerechnet, daß einige von Euch vieles für Unsinn halten oder sogar für anmaßend, chauvinistisch usw. Das auszuloten ist, wie gesagt, Sinn des Threads. Ich distanziere mich ausdrücklich davon, daß ich all diese Punkte für erstrebenswert halte oder selbst praktiziere. Nur einige, aber ich verrate nicht, welche!
    Berufswunsch?- Hm, ja... am Liebsten was mit Tieren- Schlachter oder so...

    Wie das schmeckt? Na ungefähr so, als ob man ein abgebranntes Fischerboot ableckt.

+ Antworten
Seite 5 von 24 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •