Antworten
Seite 1 von 93 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 921
  1. Inaktiver User

    Umgang mit geizigen Menschen

    Hallo Allerseits,

    mich stört Geiz sehr und besonders heute abend, habe ich wieder etwas mitbekommen, was mir missfiel.

    Wir gehen oft mit Freunden und Bekannten als Gruppe weg und darunter ist eine Frau dabei, dass ich schon lange aus dem Studium kenne. Sie kommt aus einem sehr gut betuchtem Hause und hat einen guten Job, bei dem sie nicht schlecht verdient. Doch sie ist, seit wir sie kennen sehr geizig. An sich könnte es mir egal sein, aber ihr Verhalten führt ab und an zu "Mehr-Ausgaben" bei Ihren Mitmenschen und mir.

    Hier ein paar Bsp:
    1. Wir gehen alle in eine schöne Bar oder in ein Restaurant und bestellen was, aber sie ist die einzige, die nichts bestellt. Stattdessen möchte sie bei allen "probieren".
    Manche verstehen dass nicht und fragen sogar den Kellner, ob er einen Teller bringen könnte,damit sie sich die Sachen drauflegt. Nicht mal ein Wasser möchte sie sich bestellen.

    2. Sie geht nie alleine zur Toilette, wenn es irgendwo eine Klofrau gibt, da sie sonst was zahlen müsste, sondern wartet ab, bis einer von uns geht. Dadurch dass wir alle die Eigenschaft haben, der Klofrau sowieso Geld zu geben, fällt es nicht auf, dass sie nichts bezahlt hat, wenn sie "mitkommt".

    3. Wir hatten einen Tisch in einem Club reserviert, bei dem man einen Gesamtmindestverzehr von 50 Euro hat. Eigentlich mit 4 Personen insgesamt kein Problem auf diese Summe zu kommen. Jeder hat dann einen Cocktail bestellt außer sie. Sie wollte nichts trinken aber mitsitzen". Ich habe sie etwas böse angeschaut und sie hat dann das günstigste Getränk auf der karte bestellt Alt für EUR 2,50 ( was sie auch nie trinkt). Ich fand es ziemlich unverschämt, da wir restlichen 3 Personen alle Cocktails bestellt hatten, die ein Mehrfachen Wert hatten. Danach wollte sie nichts mehr bestellen. Wir haben, dann weitere Getränke fur uns bestellt.


    Es geht mir darum, dass man für "mitkonsumieren" auch seinen Beitrag leisten sollte.
    Für nix essen und trinken, könnte sie nicht im Restaurant einfach so sitzen.
    Genauso in der Bar oder auch der Toilette.
    Das ist für mich auch eine Frage des Anstandes. Entweder ich beteilige mich ich daran oder ich bleibe zu Hause.
    In unserer Gruppe scheint dieses Verhalten Niemanden so richtig aufzufallen außer mir. ich hab es ein paarmal erwähnt und es heisst jedesmal " ja sie ist halt so".
    ich weiß nicht, oh ich da etwas überreagiere.

  2. User Info Menu

    AW: Umgang mit geizigen Menschen

    Warum nehmt Ihr diese Frau dann überhaupt mit? Hat sie auch positive Seiten? Wurde sie schon mal direkt auf ihren Geiz angesprochen?

  3. Inaktiver User

    AW: Umgang mit geizigen Menschen

    Tja, da siehst Du wie manche Menschen zu ihrem Reichtum gekommen sind.
    Das Verhalten ist einfach arm, unsozial und schmarotzerhaft.
    So jemanden wollte ich nicht in meiner Gesellschaft.

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Umgang mit geizigen Menschen

    Sehe ich auch so, ich finde das oberpeinlich. Ich denke, dass ich sie ganz direkt darauf ansprechen würde. Und ganz bestimmt würde ich sie nicht von meinem Teller naschen lassen, wenn sie sich nichts bestellt!

    Oder wie wäre es damit; bestell ihr ganz großmütig etwas auf Deine Kosten, aber so, dass sie es als Ironie und nicht als einfache Nettigkeit auffasst.
    Islabonita

    Moderation im Freundschaftsforum, Umgangsformen, Familiensache, Mietforum und in Rund um die Bewerbung - ansonsten normale Userin

    Werde die, die du bist
    Hedwig Dohm

  5. User Info Menu

    AW: Umgang mit geizigen Menschen

    Hallo semmelchen,

    ich würde mich auch über so Verhalten ärgern. Aber ich würde mir auch sagen, wie traurig muss so ein Leben sein. Denn ihr entgeht ja auch der Genuss, den Ihr habt von Eurem Essen, Euren Cocktails.

    Ich würde sie aber nicht mehr subventionieren. Also nicht mehr von meinem Essen probieren lassen (das finde ich echt ein Unding, so was mach ich nur ganz ausnahmsweise mal und auch nur nach ausdrücklicher Aufforderung) und auch nicht mehr mitnehmen, wenn es so etwas wie einen Mindestverzehr gibt und ihr dann für sie mitzahlen müsst, es sei denn, es ist eh kein Problem. Bei der Klofrau könntest Du ja mal vorgeben, kein Kleingeld dabei zu haben. Dann siehst Du ja, wie sie reagiert.

    Ist sie denn ansonsten nett? Ich frage, weil sich die anderen an ihrem Verhalten nicht zu stören scheinen.

    Gruß,

    Malina
    Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt. (Psalm 30)

  6. User Info Menu

    AW: Umgang mit geizigen Menschen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Hier ein paar Bsp:
    1. Wir gehen alle in eine schöne Bar oder in ein Restaurant und bestellen was, aber sie ist die einzige, die nichts bestellt. Stattdessen möchte sie bei allen "probieren".
    Wenn dir das missfällt (was ich durchaus verstehe), lass sie doch einfach nicht von deinem Teller mitessen.

    In unserer Gruppe scheint dieses Verhalten Niemanden so richtig aufzufallen außer mir. ich hab es ein paarmal erwähnt und es heisst jedesmal " ja sie ist halt so".
    Es ist natürlich schwierig...wenn du dich an ihrem Verhalten störst, alle anderen aber nicht, bleibt dir letztendlich fast nur die Möglichkeit, das runterzuschlucken oder der Gruppe fernzubleiben.

  7. User Info Menu

    AW: Umgang mit geizigen Menschen

    Guten Morgen zusammen,

    ich habe leider im beruflichen und auch privaten Umgang schon mit geizigen Menschen zu tun gehabt und kann verstehen, dass der TE das Verhalten der von ihr erwähnten Frau missfällt.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man solche Menschen am besten ins Leere laufen lässt, wie es hier auch schon erwähnt wurde. Da die TE schreibt, dass die besagte Frau finanziell recht gut da steht, besteht keine Veranlassung, die Frau zu finanzieren. Ich würde der was husten, wenn die von meinem Teller mit essen wollte. Da bekommt das Wort "Mitesser" wirklich eine ganz neue Bedeutung!

    Ich hatte eine Freundin, die es bevorzugte, mich zu besuchen, nicht ohne den Hinweis, ob ich denn was kochen würde? Gerne auch mit Sonderwünschen von ihr. Am Anfang habe ich dies gar nicht so registriert, aber irgendwann merkt man doch, dass man immer diejenige ist, die gross auffährt. Hier handelte es sich übrigens auch um eine Frau, die sehr gut verdient.

    Ich habe dann, nachdem es mir zu viel mit ihrem Verhalten wurde, ganz klar gefragt, wann sie mich denn mal einladen würde? Und was kam? NICHTS! Mittlerweile habe ich diese Freundschaft auch beendet, denn Menschen, die immer nur nehmen und nicht geben, die kann ich in meinem privaten Umfeld nicht gebrauchen. Dafür habe ich selber genug um die Ohren und auch finanziell nicht die Mittel, um permant andere förmlich auszuhalten.

    Daher mein Tipp: Ganz klare Grenzen setzen, also nicht mehr durchfüttern oder sie den Platz in einem Lokal, wo Mindestverzehr ist, wärmen lassen, ohne dass sie konsumiert. Bei letzterem kann man sagen, dass auch sie zum Mindestverzehr beitragen sollte. Wenn bei ihr dezente Hinweise nicht helfen, würde ich ihr das mal unter vier Augen sagen. Und wenn ihr das nicht passt - so what? Dann könnt ihr doch auf diese Frau verzichten. Oder ist sie eine Person, auf die man in diesem Freunschaftskreis nicht verzichten kann oder will?

  8. User Info Menu

    AW: Umgang mit geizigen Menschen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    In unserer Gruppe scheint dieses Verhalten Niemanden so richtig aufzufallen außer mir. ich hab es ein paarmal erwähnt und es heisst jedesmal " ja sie ist halt so".
    ich weiß nicht, oh ich da etwas überreagiere.
    Hallo,

    hm, schwieirig, wenn Du die Einzige bist, die sich an dem Verhalten der Bekannten aufreibt. Einen wirklich guten Rat kann ich Dir nicht geben. Ich habe in meinem Kollegenkreis auch 2 Geizhälse: die eine Kollegin rechnet mir vor, wie unverschämt teuer so eine Tasse Pfefferminztee in unserer Cafeteria ist und legt mir tatsächlich ihre Rechnung vor, mit der sie mir erläutert, wieviel Tassen Tee man aus selbstgekauften no-name-Teebeuteln herausholen kann und wieviel Cent (es sind tatsächlich Centbeträge) in unserer Cafeteria für eine Tasse Tee verlangt werden.

    In diesem Fall zucke ich nur mit den Schulter, nenne sie eine arme Wurst, bemitleide sie theatralisch und tauche genussvoll meine Schnute in die vor mir stehende gekaufte Tasse Tee - sie darf mir ja dabei zusehen.

    Ein anderer Kollege bringt es tatsächlich und verkauft (!) -sollte er in die Verlegenheit kommen, mal ein ÖPNV-Ticket ziehen zu müssen- seine Tageskarte an Interessenten weiter (selbiges gilt für Zeitparktickets auf dem Parkplatz, wenn er von den Einkäufen schneller zurück sein sollte, als geplant).

    Ich finde, dass (gemäßigter) Konsum auch etwas mit Lebensfreude und Genuss zu tun hat. Ich erfreue mich an Dingen, Situationen, Momenten, die ich mir "erkaufe". Selbst bei einer Tasse Tee die Centbelastung auszurechnen - mir persönlich würde das ganz viel Lebensfreude nehmen - sich innerlich künstlich arm zu rechnen und zu knapsen und zu knausern, wo es wirklich keinen Grund gibt.

    Mir würde das keinen Spaß machen... für mich sind Mitmenschen, die so krankhaft geizig sind, ganz arme Würstchen - die werden eines Tages sterben und merken, dass das letzte Hemd tatsächlich keine Taschen hat. Aber was will man machen? Ich sehe es einfach nicht als meine Aufgabe, die Menschen zu ändern.

    Was Deine Bekannte angeht: wird ihr Verhalten vom Rest der Clique toleriert und mitgetragen, musst Du Dir überlegen, wie Deine Konsequenzen aussehen sollen, wenn Dich das Verhalten so sehr stört.

  9. User Info Menu

    AW: Umgang mit geizigen Menschen

    Hat sie vielleicht Schulden / finanzielle Probleme, von denen du nichts weißt?

    Anders kann ich mir echt nicht erklären, wieso jemand in Restaurants und Bars geht und sich nicht einmal etwas zu Trinken bestellt....
    Mir wäre da schon längst mal der Kragen geplatzt und sie hätte einen eindeutigen Spruch dazu bekommen.

  10. User Info Menu

    AW: Umgang mit geizigen Menschen

    Wenn Sie schon seit ihrem Studium so ist, dann wird sie sich wohl auch nicht mehr ändern.
    Ich kann Deinen Ärger sehr gut verstehen. Man muss sie wohl einfach so nehmen, wie sie ist und sich nicht weiter ärgern, aber ich wüsste genau, dass ich das nicht könnte. Wer hat schon immer die menschliche Größe.... Würde mich neben so einem Geizhals schwarzärgern und mir u.U. den halben Abend verderben lassen.
    Ich hab es so verstanden, dass sie eben Teil einer größeren Clique ist, Du kannst ihr also nicht einfach aus dem Weg gehen. Dann hau ihr jedes Mal einen halbfiesen Spruch um die Ohren, sowas wie "Du Ärmste, kannst Du Dir wieder nicht mal was zu Essen leisten?", so wirst Du wenigstens Deinen Frust los.

Antworten
Seite 1 von 93 1231151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •