+ Antworten
Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 138

  1. Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    3.262

    Erwartet Ihr eine Reaktion auf ein Geschenk?

    Tja, die Frage ist eigentlich schon gestellt. Ich hatte jetzt innerhalb von 6 Monaten zweimal die Situation, einer Person, bzw. deren Kindern etwas geschenkt zu haben (nichts großes, aber ich denke, dem jeweiligen Anlass durchaus angemessen). Beim ersten Mal gab es eine direkte "Übergabe", verbunden mit Glückwünschen, allerdings ohne konkrete Reaktion/Dank für das Geschenk, beim zweiten mal haben wir uns nicht gesehen und daher ein kleines Paket mit zwei Geschenken für die Kinder geschickt.

    Die Kinder sind zu klein, um selbst zu reagieren. Ich weiß auch, dass die Familie momentan gut beschäftigt ist. Aber trotzdem - kann man innerhalb eines Monats nicht eine kurze Mail oder einen Anruf "erwarten"? Oder ist das kleinkariert?

    Wie würdet Ihr Euch künftig verhalten? Weiterschenken an alle, nur an die Kinder oder gar nicht?

    Bin gespannt auf Eure Meinungen.

  2. Inaktiver User

    AW: Erwartet Ihr eine Reaktion auf ein Geschenk?

    Zitat Zitat von Halina Beitrag anzeigen
    Tja, die Frage ist eigentlich schon gestellt. Ich hatte jetzt innerhalb von 6 Monaten zweimal die Situation, einer Person, bzw. deren Kindern etwas geschenkt zu haben (nichts großes, aber ich denke, dem jeweiligen Anlass durchaus angemessen). Beim ersten Mal gab es eine direkte "Übergabe", verbunden mit Glückwünschen, allerdings ohne konkrete Reaktion/Dank für das Geschenk, beim zweiten mal haben wir uns nicht gesehen und daher ein kleines Paket mit zwei Geschenken für die Kinder geschickt.

    Die Kinder sind zu klein, um selbst zu reagieren. Ich weiß auch, dass die Familie momentan gut beschäftigt ist. Aber trotzdem - kann man innerhalb eines Monats nicht eine kurze Mail oder einen Anruf "erwarten"? Oder ist das kleinkariert?

    Wie würdet Ihr Euch künftig verhalten? Weiterschenken an alle, nur an die Kinder oder gar nicht?

    Bin gespannt auf Eure Meinungen.
    Das kommt drauf an, wieso Du schenkst.

    Ich schenke, weil ich Spass daran habe und meine Schwester tut es, weil sie Reaktionen erwartet. Ihre Art führt leichter zu zwischenmenschlichen Problemen. Meine ist stressfrei und sehr oft kommt etwas zurück...


  3. Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    3.262

    AW: Erwartet Ihr eine Reaktion auf ein Geschenk?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das kommt drauf an, wieso Du schenkst.
    Eigentlich, weil ich jemandem eine Freude machen will. Aber wenn gar keine Reaktion kommt, weiß ich nicht, ob es Freude gemacht hat oder eine Form des passiven Widerstands ist (im Sinne von "lass mich in Ruhe"). Mir wäre es beim ersten mal auch gar nicht aufgefallen - nur die Dopplung hat dazu geführt, dass es mir komisch vorkommt. Es könnte ja auch ein passiver Hinweis sein, dass mehr Abstand gewünscht ist. (Familienverhältnisse waren nicht immer einfach, aber ich dachte in letzter Zeit hätte sich das beruhigt.)

  4. Inaktiver User

    AW: Erwartet Ihr eine Reaktion auf ein Geschenk?

    Zitat Zitat von Halina Beitrag anzeigen
    Eigentlich, weil ich jemandem eine Freude machen will. Aber wenn gar keine Reaktion kommt, weiß ich nicht, ob es Freude gemacht hat oder eine Form des passiven Widerstands ist (im Sinne von "lass mich in Ruhe"). Mir wäre es beim ersten mal auch gar nicht aufgefallen - nur die Dopplung hat dazu geführt, dass es mir komisch vorkommt. Es könnte ja auch ein passiver Hinweis sein, dass mehr Abstand gewünscht ist. (Familienverhältnisse waren nicht immer einfach, aber ich dachte in letzter Zeit hätte sich das beruhigt.)
    Das sag ich ja: ich tue es, weil es mich freut. Es besteht für mich keine Veranlassung, sich über Geschenke, die ich aussuche, offensiv zu freuen oder mitzuteilen. Wenn es jemandem Spass macht, ist das natürlich eine Freudemaximierung für mich, als Verpflichtung sehe ich das nicht.

    Und ehrlich gesagt, hab ich selbst schon Freude geheuchelt, weil ich ein höflicher Mensch bin, wenn ich Geschenke bekam, die ich nicht wollte und wäre froh gewesen, wenn der Schenker dies nicht erwartet hätte.

    Ich würde mal sagen, dass Du zu viel in die Sache interpretierst und vielleicht das mit dem Schenken lassen solltest, wenn es Dir so viel Gedanken macht.


  5. Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    3.262

    AW: Erwartet Ihr eine Reaktion auf ein Geschenk?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich würde mal sagen, dass Du zu viel in die Sache interpretierst und vielleicht das mit dem Schenken lassen solltest, wenn es Dir so viel Gedanken macht.
    Och, nicht alles, was man in Foren schreibt, muss von großer Tragweite sein - so viel Gedanken bereitet es mir nicht - aber es ist halt manchmal spannender zu wissen, was andere zu solchen Nebensächlichkeiten denken, als fleißig am Computer zu arbeiten.

    Und ich denke mal - vorausgesetzt das Paket ist angekommen - die Kinder werden ihren Spaß mit den Dingen haben, die Vorstellung, denen nichts mehr zu schenken, weil die Eltern uns gegenüber ein bisschen komisch sind, halte ich auch für übertrieben und unnütz.

  6. Inaktiver User

    AW: Erwartet Ihr eine Reaktion auf ein Geschenk?

    Zitat Zitat von Halina Beitrag anzeigen
    Och, nicht alles, was man in Foren schreibt, muss von großer Tragweite sein - so viel Gedanken bereitet es mir nicht - aber es ist halt manchmal spannender zu wissen, was andere zu solchen Nebensächlichkeiten denken, als fleißig am Computer zu arbeiten.

    Und ich denke mal - vorausgesetzt das Paket ist angekommen - die Kinder werden ihren Spaß mit den Dingen haben, die Vorstellung, denen nichts mehr zu schenken, weil die Eltern uns gegenüber ein bisschen komisch sind, halte ich auch für übertrieben und unnütz.
    Na, dann gibt es doch gar kein Problem! Super

  7. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.512

    AW: Erwartet Ihr eine Reaktion auf ein Geschenk?

    guten Morgen Halina! Für mich ist es keine Frage, ich bedanke mich für jedes Geschenk! Wäre ich Elternteil (bin ich nicht) würde ich mich für meine Kinder bedanken. Und auch wenn ich etwas bekomme, was mir vielleicht nicht gefällt, bedanke ich mich. Ich finde, das gebietet einfach die Höflichkeit. Es handelt sich um dieselbe Familie? Wie nahe stehst du ihnen denn?
    suzie wong

  8. Avatar von Skorpion78
    Registriert seit
    11.08.2005
    Beiträge
    1.490

    AW: Erwartet Ihr eine Reaktion auf ein Geschenk?

    Ehrlich gesagt finde ich eine Reaktion auf ein Geschenk immer angebracht, als normal intelligenter und erzogener Mensch weiß man sowas auch. Dies gehört hier in Deutschland einfach zu den guten Sitten.

    Menschen die nehmen ohne sich zu bedanken oder bei evt. Nichtgefallen dies zu äußern, gehören in meinen Augen nicht zu o.g. Kategorie und werden daher nie wieder beschenkt.

    Wer beschenkt schon gerne, unnormale, dumme und schlecht erzogene Menschen.
    16 Füße reichen, wir sind vollzählig

  9. Inaktiver User

    AW: Erwartet Ihr eine Reaktion auf ein Geschenk?

    Für die Freude und die Mühe, die sich ein anderer mit einem Geschenk macht, ist ein "Danke" selbstverständlich.

    Wenn die Kinder selbst dafür noch zu klein sind, sollte es von den Eltern kommen.

    Ich finde, ein "Danke" gehört zu elementaren Höflichkeitsformen.
    Ein "Danke" ist auch schon angebracht, wenn einem die Tür aufgehalten wurde oder wenn die Verkäuferin an der Wursttheke dem Kind eine Scheibe Wurst schenkt.

    Alles andere finde ich sehr ungehobelt.

  10. Inaktiver User

    AW: Erwartet Ihr eine Reaktion auf ein Geschenk?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das sag ich ja: ich tue es, weil es mich freut. Es besteht für mich keine Veranlassung, sich über Geschenke, die ich aussuche, offensiv zu freuen oder mitzuteilen. Wenn es jemandem Spass macht, ist das natürlich eine Freudemaximierung für mich, als Verpflichtung sehe ich das nicht.
    Es geht nicht um "Freunde heucheln", sondern um die Grundlagen zivilisatorischen Umgangs miteinander.
    Und dazu gehört, daß man sich für ein Geschenk bedankt. Ggf. gerne auch mit dem Zusatz, das es den Geschmack nicht so recht getroffen hat, damit habe ich kein Problem.

    Und gerade bei versandten Geschenken weiß man ohne Dank ja nichtmal, ob es überhaupt angekommen ist.

    Meine beiden - fast erwachsenen - Patenkinder bedanken sich auch so gut wie nie für die Sachen, die ich ihnen schenke. Und nachdem ich mir gerade wieder mal einen Wolf darüber ärgere, waren das jetzt auch die letzten Geschenke. (Habe ich mir zumindest - mal wieder - vorgenommen. ).

    Den (teuren) Ring, den ich Patenkind 1 letztes Jahr geschenkt habe, trägt sie nach Aussage ihrer Mutter seitdem ununterbrochen, er paßt auch super zu ihr.
    Ist ein kleines Danke da wirklich zuviel verlangt ?

+ Antworten
Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •