+ Antworten
Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 138

  1. Registriert seit
    18.07.2003
    Beiträge
    1.899

    AW: Erwartet Ihr eine Reaktion auf ein Geschenk?

    Unabhängig davon, dass es natürlich wünschenwert ist, dass sich auch größere/erwachsene Kinder bedanken, sollte es vielleicht auch einen Gedanken wert sein, wie denn ansonsten der Kontakt besteht. In einem persönlichen Gespräch bei einem nächsten Treffen oder aber wenn man mal wieder telefoniert, sagt es sich doch viel einfacher "Übrigens vielen Dank für den tollen Ring, ich habe mich riesig gefreut".

    Ich persönlich glaube, es ist leider einfach nicht mehr der Zeitgeist, sich ausdrücklich für jedes Geschenk zu bedanken. Ich finde es dazu auch noch sehr viel schwieriger, das ggü. jemandem zu tun, von dem man bis auf Geburtstag und Weihnachten nie etwas hört.

    Ich für mich schenke einfach gerne und hoffe, dass der Beschenkte sich freut. Ich erwarte weder eine Gegenleistung noch ein extra persönliches Dankeschön. Wenn ich damit nicht umgehen kann, dass Beschenkte sich nun nicht ausdrücklich bedanken, dann schenke ich auch nichts mehr. Niemand verpflichtet mich oder erwartet es von mir, stundenlang durch irgendwelche Geschäfte zu rennen - das kann ich nur rein freiwillig tun, eben weil ich es gerne mache.

    Gruß
    Schnurpsel

  2. Inaktiver User

    AW: Erwartet Ihr eine Reaktion auf ein Geschenk?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich finde, ein "Danke" gehört zu elementaren Höflichkeitsformen.
    Ein "Danke" ist auch schon angebracht, wenn einem die Tür aufgehalten wurde oder wenn die Verkäuferin an der Wursttheke dem Kind eine Scheibe Wurst schenkt.
    Genauso sehe ich das auch.

    Dabei unterstelle ich der TE einfach mal, dass sie gerne schenkt und auch keinen Dank erwartet, sondern einfach nur verunsichert ist oder einfach nur überrascht ist, warum bestimmte Personen dieser Höflichkeit nicht nachkommen.

    Ich erwarte Morgens im Büro auch kein "Guten Morgen" und bin auch nicht böse wenn es unterbleibt, aber zum guten Umgangston gehört bei uns das "Guten Morgen" dazu und ich würde mich über ein Unterbleiben wundern.

    Gegenseitige Höflichkeit und mal "Danke" sagen gehört für mich zum guten Umgangston dazu, nicht abei allen, aber zum Glück noch immer bei vielen Leuten.

  3. Inaktiver User

    AW: Erwartet Ihr eine Reaktion auf ein Geschenk?

    Ohne solche Umgangsformen wird der Ton immer ruppiger.

    Ich weiß nicht, warum man solche elementaren Umgangsformen nicht umsetzt.

    An alle, die ein "Danke" für entbehrlich halten: Warum dankt Ihr nicht?

  4. Inaktiver User

    AW: Erwartet Ihr eine Reaktion auf ein Geschenk?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    An alle, die ein "Danke" für entbehrlich halten: Warum dankt Ihr nicht?
    Ich danke schon, da meine Erziehung ein Übergehen von Freundlichkeiten, die ich erfahre, nicht zuläßt. Ich halte es aber bei anderen für etwas, das freiwillig kommen muss und das ich nie einfordern würde. Es gibt viele Gründe, wieso jemand es übersieht, vergisst, ausläßt und der einfachste wäre mangelnder Drill als Kind, wie er hier einige Male angedeutet wurde und wie ich ihn auch erfahren habe...

  5. Inaktiver User

    AW: Erwartet Ihr eine Reaktion auf ein Geschenk?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ohne solche Umgangsformen wird der Ton immer ruppiger.
    Ich weiß nicht, warum man solche elementaren Umgangsformen nicht umsetzt.
    An alle, die ein "Danke" für entbehrlich halten: Warum dankt Ihr nicht?
    Das wundert mich auch ein wenig ....

    Ich schenke auch, um Freude zu machen .... Aber eben das erfährt man ja nun garnicht, wenn man garkeine Rückmeldung bekommt.

    Ich nehme es, ehrlich gesagt, niemanden ab, daß er jahraus jahrein viel Liebe, Gedanken, Zeit und Geld in Geschenke für seine Lieben investiert und es ihm garnichts ausmacht, wenn diese darauf völlig gleichgültig und desinteressiert reagieren.

    So ist der Mensch einfach nicht gestrickt.

  6. Inaktiver User

    AW: Erwartet Ihr eine Reaktion auf ein Geschenk?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich nehme es, ehrlich gesagt, niemanden ab, daß er jahraus jahrein viel Liebe, Gedanken, Zeit und Geld in Geschenke für seine Lieben investiert und es ihm garnichts ausmacht, wenn diese darauf völlig gleichgültig und desinteressiert reagieren.

    So ist der Mensch einfach nicht gestrickt.
    Scheinbar bin ich so gestrickt und ich lebe damit recht gut, muss ich gestehen. Ausserdem ist es keine Sisyphos-Aktion, wie Du sie hier überzeichnet darstellst, denn es kommt vieles zurück. Manchmal geht es nur Umwege und es kommt von einer Seite, von der ich es nicht erwartet hätte.

  7. Avatar von Malina70
    Registriert seit
    25.06.2004
    Beiträge
    12.157

    AW: Erwartet Ihr eine Reaktion auf ein Geschenk?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Ich schenke auch, um Freude zu machen .... Aber eben das erfährt man ja nun garnicht, wenn man garkeine Rückmeldung bekommt.

    Ich nehme es, ehrlich gesagt, niemanden ab, daß er jahraus jahrein viel Liebe, Gedanken, Zeit und Geld in Geschenke für seine Lieben investiert und es ihm garnichts ausmacht, wenn diese darauf völlig gleichgültig und desinteressiert reagieren.

    So ist der Mensch einfach nicht gestrickt.
    Das sehe ich auch so. Und ich finde auch, dass ein Dankeschön zu den normalen Umgangsformen gehört, die man einfach erwarten kann. Käme nie ein Dankeschön, würde ich mir schon überlegen, ob meine Geschenke überhaupt erwünscht sind. Es gibt ja durchaus auch Geschenke, die als lästig und willkommen empfunden werden.

    Lorelei, an Deiner Stelle würde ich wohl wirklich mal ein Jahr aussetzen mit dem Schenken, allein aus erzieherischen Maßnahmen. Gerade wenn ich wüsste, dass die Geschenke gut ankommen und den Beschenkten viel bedeuten, sollte man ihnen zeigen, das einem umgekehrt auch ein Dankeschön viel bedeutet.

    Viele Grüße,

    Malina
    Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt. (Psalm 30)

  8. Avatar von Gruenekatze
    Registriert seit
    25.07.2006
    Beiträge
    7.356

    AW: Erwartet Ihr eine Reaktion auf ein Geschenk?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Böse Absicht nicht, aber eine Geringschätzung des anderen ist es schon, finde ich.

    Motto: "Du bist mir nicht mal 1 min meiner wertvollen Zeit für eine mail wert"
    Das sehe ich nicht so, vielleicht hat derjenige einfach zu viel zu tun, mag nicht telefonieren, hat persönliches Unglück, hat niemanden erreicht, ..... Gründe gibt es viele und ehrlich gesagt kann ich mir ganz viele vorstellen.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ohne solche Umgangsformen wird der Ton immer ruppiger.

    Ich weiß nicht, warum man solche elementaren Umgangsformen nicht umsetzt.

    An alle, die ein "Danke" für entbehrlich halten: Warum dankt Ihr nicht?
    Wer sagt das? Ich finde ein Danke entbehrlich, das heißt nicht, dass ich mich nicht bedanke! Das tue ich und ich freue mich auch sehr über Glückwünsche, Geschenke, liebe Gedanken, ....

    Aber darum ging es in diesem Thead nicht, es ging darum, ob man Dankbarkeit erwartet. Und ich erwarte sie nicht, es ist einfach entbehrlich. Wenn ein Danke kommt, freue ich mich aber ich empfinde es nicht als Affront, wenn kein Danke kommt!
    "Sehen sie sich um. Die meisten Ehemänner sind der beste Beweis dafür, dass Frauen Humor haben."

    Donna Leon


  9. Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    997

    AW: Erwartet Ihr eine Reaktion auf ein Geschenk?

    danke Lorelei, du nimmst mir die Worte aus dem Mund (oder doch eher Tasten?)

    Ich wunderte mich auch über das selbstlose Schenkerei einiger, die hier schreiben, dass sie seit Jahren mit viel Liebe schenken, ohne jemals ein Feedback zu erhalten.

    Seien wir doch mal ehrlich: häufig schenken wir gern und suchen mit Liebe aus, hin und wieder schenken wir aber auch, weil es erwartet wird (ich bin zumindest die Babygeschenke so langsam leid).

    Bekomme ich keinerlei Feedback auf mein Geschenk, insbesondere wenn ich es mit der Post verschicke, dann wundere ich mich schon (hatte dazu auch vor einiger Zeit einen ähnlichen Beitrag eingestellt). Eben weil es mir persönlich nie passieren könnte, mich nicht zu bedanken.

    Wie viele Mehrlingskinder muss man denn haben, damit man nie Zeit für eine kurze SMS hat? Wie stressig kann ein Job sein, dass es nicht einmal für eine kurze Mail reicht? Beides ist in einer Minute erledigt - ich verstehe es einfach nicht...

    Aber das geht mir nicht nur beim "Danke sagen" so, für mich ist viel Höflichkeit im Umgang miteinander auf der Strecke geblieben....

  10. Avatar von neurosia
    Registriert seit
    08.10.2007
    Beiträge
    5.337

    AW: Erwartet Ihr eine Reaktion auf ein Geschenk?

    Auch ich gehöre zu denjenigen, die keinen Dank erwarten und sich freuen, wenn er kommt.

    Provokativer Gedankengang meinerseits...

    Ich schenke, um jemandem eine Freude zu machen.
    Der Beschenkte bedankt sich, was wiederum mir eine Freude macht.
    Ich habe geschenkt, um mir eine Freude zu machen.

    Der Beschenkte bedankt sich nicht, was mir keine Freude macht.
    Ich habe mein Geschenk verschwendet.

    Wenn ich schenke, damit ich Dankbarkeit ernte, schenke ich nicht selbstlos.

    Nietzsche sagt: Durch Geschenke erwirbt man keine Rechte.

    Ende provokativer Gedankengang.
    - Nie rechtfertigen -

+ Antworten
Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •