Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. User Info Menu

    Anrede "Junge Frau", "liebes Kind" usw.

    Hallo, Leute,
    eine meiner Kollegin spricht grundsätzlich jeden mit "Guten Morgen, junge Frau", "guten Morgen, junger Mann" usw. an, und zwar jeden und immer. Das geht mir mehr und mehr auf den Keks, vor allem, da sie dabei meint, wunder und was.
    Letztens sagte sie "Hallo, junge Frau." Ich sagte nur kurz "hallo". Da meinte sie "Gell, da geht´s dir doch gleich besser."
    Ich hab gar nichts geantwortet. Sorry, da fühle ich mich gar nicht für voll genommen.
    Oder vor drei Tagen "Liebes Kind, bist du auch wieder bei uns", als ich eine andere Aufgabe zugeteilt bekam.
    Furchtbar! Würde euch das auch nerven oder bin ich zu empfindlich. Nächstes Mal verrate ich ihr, dass ich einen Namen habe, mir "hallo" aber reicht, da ich nicht ehrenkäsig bin.

  2. Inaktiver User

    AW: Anrede "Junge Frau", "liebes Kind" usw.

    Ich würde ihr das deutlich sagen. "Liebe Frau X, ich freue mich Sie zu sehen, aber nennen Sie mich bitte nicht mehr junge Frau, das mag ich nicht."
    Wie alt ist die Kollegin?

  3. User Info Menu

    AW: Anrede "Junge Frau", "liebes Kind" usw.

    Bisschen älter als 50. Ich bin 44. Ich arbeite in der Logistik, und wir sind ja außer mit den Vorgesetzten alle perdu. Ich sag ihr das das nächste Mal schon.
    Die hat auch sonst so eine schwatzhafte Art. Man sieht sich da ja arbeitsbedingt jeden Tag.
    Dann hat sie beim Grüßen dann immer noch so ein überschwängliches Getue, als hätte man sich fünf Jahre lang nicht gesehen. Deswegen rede ich mit ihr eh nur das Nötigste.
    Letztens hat sie sich gerade unterhalten und eine andere Kollegin nicht gleich gesehen. Da kommen dann gleich furchtbar wortreiche Entschuldigungen, dass sie gerade am Reden war und sie nicht sofort grüßen konnte, dass das aber nicht böse gemeint ist usw., sooo nervig, diese Geschwätzigkeit.
    Wenn du dann mal woanders eingeteilt bist und dann wieder zusammen mit ihr, dann immer gleich "Ach, bist du auch wieder da", und jedes Mal, und immer dieses übertriebene Gequatsche zu allem.

  4. Inaktiver User

    AW: Anrede "Junge Frau", "liebes Kind" usw.

    O Gott!
    Vielleicht hilft es auch, wenn man sich einfach ein dickes Fell zulegt und versucht, das zu ignorieren.

  5. User Info Menu

    AW: Anrede "Junge Frau", "liebes Kind" usw.

    Zitat Zitat von Gitta777 Beitrag anzeigen
    Bisschen älter als 50. Ich bin 44. Ich arbeite in der Logistik, und wir sind ja außer mit den Vorgesetzten alle perdu.
    Sag doch einfach:"Guten Morgen, Oma! Na, was macht denn dein Rheuma?"
    Dann schaut sie entsetzt und du lachst:
    "War doch nur ein Witz!"
    Das musst du so lange wiederholen, bis sie sauer ist.
    Dann kannst du Bedingungen stellen:"Wenn du nicht mehr Junge Frau sagst, sag ich auch nicht mehr Oma!"
    Man kann natürlich auch ganz ernst klarmachen, dass ihre Art nicht herzlich wirkt, sondern übertrieben und aufgesetzt. Man sich beinahe hochgenommen fühlt. Ob sie das denn wolle oder wirklich herzlich sein will? Wenn letzteres dann solle sie doch bitte 1-2 Gänge runterschalten, wenn sie nicht möchte, dass man sich veräppelt fühlt. Ich finde diese Richtung besser, als direkt zu sagen, dass man genervt ist. Dann ist sie direkt in der Abwehrhaltung, aber ernst genommen werden, möchte schon jeder.
    "Nach Deutschland zurück kriegen die mich nich. Nur inner Kiste."
    Bäcker in Kanada

  6. User Info Menu

    AW: Anrede "Junge Frau", "liebes Kind" usw.

    @Faltenfrosch, man ignoriert so was eine ganze Weile lang. Aber nicht ewig. Und jetzt sage ich dann echt was.

    @Flughoernchen, ich möchte ihr das schon ernsthaft klarmachen, dass ich so nicht angeredet werden möchte. Herzlich wirkt diese Person auf mich auf gar keinen Fall, sondern genau so, wie du sagst, "übertrieben und aufgesetzt".
    Sie redet ja jeden und jede so an. Viel jüngere Frauen redet sie teilweise mit "Mädchen" an. Auch wenn ich bei zig Leuten insbesondere der Gegenschicht, die Namen der Leute nicht kenne, ich würde mir blöd vorkommen, andere Frauen mit "Mädchen" anzureden.

  7. Inaktiver User

    AW: Anrede "Junge Frau", "liebes Kind" usw.

    Als ich mal mit den Worten " Da kommt ja unser Mäuschen" gegrüßt wurde, hab ich mich umgedreht als würde jemand hinter mir stehen , verdutzt geschaut und dann gerufen : " Auch so, ich war gemeint !"
    Danach war ich mein "Mäuschen" los schließlich bin ich 36
    In ganz hartnäckigen Fällen hab ich erst darum gebeten, mit meinem Namen gegrüßt zu werden oder ganz ohne Zusatz, und wenn das erfolglos war, ignorieren. Manche Leute lernen es nicht anders.

  8. User Info Menu

    AW: Anrede "Junge Frau", "liebes Kind" usw.

    Auch wenn jetzt alle hier tief Luft holen und mit den Augen rollen:

    Ich find so eine nette Quasselstrippe tausend mal besser als olle eingebildete Zicken und Besserwisser und Nichtgrüßer und arrogante Wichtigtuer.

    Vielleicht ist sie einfach nur nett, halt auf ihre Art.

    Bitte stoß sie nicht vor den Kopf. Sag ihr auf freundliche Art, dass es dir lieber wäre, wenn sie das "junge Dame" oder "junge Frau" weglässt und einfach nur Hallo Gitta777 zu dir sagt. Ich bin sicher, sie versteht das dann.

    Und wenn nicht - ich hab mal zu einem Kollegen, der auch immer "Tag junge Frau" zu mir sagte, frech geantwortet: Tag alter Mann! Der hat vielleicht doof aus der Wäsche geguckt.
    Aber ich denk mal, das solltest du mit der lieben Kollegin lieber nicht machen.

    Einfach mal durchatmen, ommmmmmmmmmm.....

    Alles Liebe für dich, junge Gitta (ich darf das, ich bin 1 Jahr älter als du, har har)
    Geändert von Sternenmeeeer (19.07.2009 um 15:38 Uhr) Grund: nette Ergänzung
    Eigentlich bin ich ganz anders, nur komm ich so selten dazu! (frei nach Harald Juhnke)
    Nehmen Sie die Menschen so wie sind - es gibt keine anderen!

  9. User Info Menu

    AW: Anrede "Junge Frau", "liebes Kind" usw.

    Sternenmeer, bei Quasselstrippe stimme ich dir zu, aber nett?
    Wo denn?
    Das sind so Leute, die ohne Punkt und Komma reden und dieses "junge Frau" und "junger Mann" zu Opas uuuunheimlich lustig finden.
    Das finde ich einfach nur penetrant. Und Gitte ja auch.
    Zumal sie ja auch gar nicht darauf achtet, wie die anderen reagieren. Wenn alle nur knapp zurückgrüßen, müsste doch eigentlich was läuten bei ihr, wenn es von Herzen kommt und nicht mechanisch abläuft.

    Und wie findest du das denn?
    Jüngere Frauen mit Mädchen anreden."Na, Mädchen, alles in Ordnung?"
    Gitta mit: "Liebes Kind, bist du auch wieder bei uns?"
    Ich finde das respektlos und herablassend. Da würde ich wirklich antworten:"Ja, Mutti, bin wieder da. Aber ich bin mittlerweile erwachsen geworden, du kannst dir das liebe Kind sparen."
    Vielleicht wird sie dann etwas von "nur gut gemeint" murmeln, aber wir wissen ja:
    Das Gegenteil von Gut ist nicht Böse, sondern gut gemeint.
    "Nach Deutschland zurück kriegen die mich nich. Nur inner Kiste."
    Bäcker in Kanada

  10. User Info Menu

    AW: Anrede "Junge Frau", "liebes Kind" usw.

    @Sternenmeer, ich kenne auch Leute, die viel reden UND gleichzeitig nett sind, weil alles, was sie sagen und wie sie es sagen, ehrlich rüberkommt. Flughoernchen hat es gut auf den Punkt gebracht, diese Frau ist einfach nur penetrant, nervig und alles wirkt aufgesetzt, also das Gegenteil von freundlich.
    Und wenn sie eben Leute der gleichen Generation und auch noch Ältere als sie selbst sogar mit junge Frau/junger Mann anredet - und das eben IMMER bei jeder Gelegenheit - dann kann ich deswegen weiterhin gut schlafen, aber es geht mir auf den Seiher.
    Und das muss man ihr so sagen, wie sie es braucht. Anders kapierens manche echt nicht.

Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •