+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

  1. Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    31

    Wechseljahre plus 6kg (besonders am Bauch)

    Hallo, weiß jetzt nicht, ob ich hier richtig bin...trotzdem:

    kürzlich ist im TV der Satz gefallen (weiß leider nicht mehr in welcher Sendung):

    Jede Frau in den WE nimmt durchschnittlich 6 Kg zu, besonders viel davon am Bauch.

    Kann das stimmen?Hat jemand auch diese Erfahrung gemacht.

    Wenn ich so meine Bekannten betrachte, muss da etwas dran sein.Sie haben durch die Bank eine Speckrolle am Bauch. Auch die dünnsten davon. Sind alle +/- 50 Jahre.

    Und ich gehöre auch dazu. Habe mein Gewicht immer problemlos gehalten und nun plötzlich sind 3-4 Kilo drauf und der Bauch....!

    Was meint Ihr?!

    LG data

  2. Inaktiver User

    AW: Wechseljahre plus 6kg (besonders am Bauch)

    Daran habe ich überhaupt keine Zweifel ... leider ....

  3. Avatar von maxi1590
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    53

    AW: Wechseljahre plus 6kg (besonders am Bauch)

    Hallo Data, ich kenn das auch, früher war ich immer schlank, seit den Kindern hatte ich stetig zugenommen und jetzt, mit den WE, kam nochmal was obendrauf, vorzugsweise lagert sich bei mir das Fett am Bauch an und ich sehe dann aus, als wäre ich schwanger.
    LG Maxi
    AG am 13.04.07: 94,0 Kilo/176 cm/52J
    G am 25.05.07: 91,7 Kilo
    G am 07.06.07: 90,6 Kilo
    G am 21.06.07: 89,8 Kilo
    G am 28.06.07: 89,5 Kilo
    G am 01.09.07: 84,0 Kilo

  4. Avatar von Hillie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Beiträge
    30.186

    AW: Wechseljahre plus 6kg (besonders am Bauch)

    Dem kann ich nur zustimmen!!!!!! Leider!
    Bauch, Hüfte und Oberschenkel haben mächtig zugelegt und wenn ich abnehme, dann überall, nur nicht da!
    Niemand ist mit einem Etikett um den Hals auf die Welt gekommen, auf dem steht "Mensch erster Qualität" oder "Mensch zweiter Qualität". Die Etiketten haben wir Menschen erfunden.
    Anita Lasker-Wallfisch (geb. 1925), eine der letzten bekannten Überlebenden des Mädchenorchesters von Auschwitz



  5. Inaktiver User

    AW: Wechseljahre plus 6kg (besonders am Bauch)

    ja leider, ich nehme stetig zu und mein bauch kann sich sehen lassen der stört mich besonders, denn bauchspeck hatte ich eigentlich nie..

  6. AW: Wechseljahre plus 6kg (besonders am Bauch)

    Hallo data,

    ich kann Dir auch eine Erklärung liefern:
    In den Wechseljahren wird das Östrogen im Körper weniger und so hat sich Mutter Natur etwas einfallen lassen :-)
    In den Speckröllchen am Bauch wird nämlich Östrogen produziert, zwar nur in geringem Ausmaß, aber immerhin!

    Grundsätzlich soll man mit zunehmendem Alter seine Essensmengen reduzieren, da der Grundumsatz sinkt. Bewegung, auch Gymnastik gegen ein Bäuchlein, hilft die Figur in etwa zu halten.
    Mit lieben Grüßen,

    Menorca, die auch in der Mitte etwas zugelegt hat

  7. Inaktiver User

    AW: Wechseljahre plus 6kg (besonders am Bauch)

    Zitat Zitat von Menorca
    In den Speckröllchen am Bauch wird nämlich Östrogen produziert, zwar nur in geringem Ausmaß, aber immerhin!
    Zitat: Prof. Andreas Pfeiffer
    Hormonforscher:
    „ Für uns ist Fett ein Organ. Das sehr interessant ist, weil es ein sehr aktives Organ ist, was Hormone produziert, was einer komplizierten Regulation unterliegt und das letztendlich den Stoffwechsel steuert“ ... „Fette sind auch Signalmoleküle, also der Körper verwendet Fette als Signale sowohl in der Zelle, und auch als Hormone. Ein interessantes Beispiel da sind die Cannabinnoide, also Haschisch wird auch vom Körper produziert, das heisst dann Anandamid und das ist dann ein Hormon, was den Hunger regelt.“

    Das Körperfett selbst kann also Hormone erzeugen. Einige von ihnen beeinflussen dann wieder über das Zentrale Nervensystem den Körper und sein Essverhalten. Das vor ungefähr zehn Jahren entdeckte Leptin zum Beispiel übermittelt dem Gehirn Signale, ob genug Fett im Körper ist. Die für viele Dicke fatale Botschaft mancher Hormone: Weiteressen. Diese Prozesse erklären wohl, warum gerade Übergewichtige verstärkt Lust auf süßes oder fettes Essen haben.

    Der Kontakt zwischen Bauch und Gehirn läuft über die Blutbahnen ab. Moderne Analysetechniken machen es möglich, auch kleinste Spuren der Botenstoffe im Blut nachzuweisen. Das bisherige Ergebnis der Untersuchungen: Es gibt gleich mehrere Hormone, die zusammen sicherstellen sollen, dass das im Körper vorhandene Fett nicht abnimmt. Und das macht es so schwer, gesund zu leben.

    Wenig essen oder gar abnehmen ist von der Natur einfach nicht vorgesehen! Evolutionsbiologisch macht nur Essen und Zunehmen Sinn! Für ständig unterernährte Urmenschen sicher ein gutes Prinzip. Nur: Inzwischen haben sich die Lebensumstände stark verändert. Der moderne Mensch hat ständig die Möglichkeit, zu essen. Und er tut es - auch wegen der Hormone. Kein Wunder, dass inzwischen schon die Hälfte der Deutschen übergewichtig ist, Tendenz : steigend.


  8. Registriert seit
    24.06.2005
    Beiträge
    13

    AW: Wechseljahre plus 6kg (besonders am Bauch)

    hallo synonym,

    danke für diese gute und fundierte Erklärung.

    mein Körper wehrt sich auch sehr erfolgreich gegen das Abnehmen.
    genau wie hier beschrieben habe ich es auch erlebt.
    mit 50 Jahren in die Wechseljahre und 5-7 kilo zugenommen!!
    ohne mehr zu essen...im Gegenteil ich habe gerade geweightwatchert!
    inzwischen habe ich keine Lust mehr gegen meinen Bauch zu kämpfen...hab das Gefühl sowieso immer den Kürzeren zu ziehen.
    Dieser Kampf gegen die Pfunde ist so sinnlos und kostet soviel Lebensfreude!
    ich bin jetzt 55 Jahre alt und und möchte mich mit meinem Bauch vertragen lernen.
    Sehr lehrreich war für mich die Lektüre des Buches:
    Eßt doch endlich normal von Udo Pollmer.
    er beschreibt das sogenannte "Darmgehirn" ,das den Appetit steuert und sowieso stärker ist als der Verstand im Kopfgehirn.
    nachdem ich diesen Thread vor ein paar tagen gelesen habe,fiel mir auch auf ,daß die Frauen 50+ in meiner Umgebung entweder rappeldürr sind oder rund mit Bauch.

    miamuna


  9. Registriert seit
    01.02.2003
    Beiträge
    707

    AW: Wechseljahre plus 6kg (besonders am Bauch)

    Hallo Data,

    Deine Beobachtung kann ich bestätigen - war selbst mein Leben lang schlank/normalgewichtig.
    In den Wechseljahren gings dann los: innerhalb eines knappen Jahres nahm ich 10 Kilo zu, bei unveränderter Lebensführung.

    Das ist der eine Teil der Geschichte. Ich weigerte mich nämlich, diese Veränderung hinzunehmen. Nicht dass ich unter dem Zwang leide, mich gegen das älter werden zu stemmen, ganz bestimmt nicht.
    Ich gehe ganz bewußt in diese Veränderung, beobachte Veränderungen, die sich im Inneren abspielen und äußerlich stattfinden. Spannend, das Ganze...

    Aber dieses Gefühl, ständig dicker zu werden, bald durch keine Türe mehr zu passen - war ein solcher Verlust an Lebensqualität, mit dem ich mich nicht arrangieren kann/konnte.

    Nach ersten Diäterfahrungen mit fettarmer Ernährung war klar, dass das für mich nicht erfolgreich sein wird.
    Für mich war die Logi-Methode die Lösung *mal zu Marie rüberwink*...
    Nach einigen Monaten war ich die Pfunde wieder los, ich fühle mich fitter als zuvor. Angenehmer Nebeneffekt:
    durch die deutlich höhere Eiweißaufnahme sind depressive Verstimmungen selten geworden + ich bin insgesamt physisch und psychisch belastbarer geworden.

    Grüsse von der sommerlaune


  10. Registriert seit
    19.03.2003
    Beiträge
    81

    AW: Wechseljahre plus 6kg (besonders am Bauch)

    Hallo sommerblume,

    was ist die Logi-methode. Kann ich's hier irdendwo nachlesen?

    Habe in den letzten Wo 4 kg zugenommen, besonders am Bauch und scheint so weiter zu gehen. Bekomme Hosenknöpfe kaum zu.

    Fühle mich einfach nicht gut so, aber trotz weniger essen bleibt Gewicht. Wird eher mehr.

    LG fash

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •