Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. User Info Menu

    Karenzphase bei Fructoseintoleranz - Rezepte etc.

    Liebe Gemeinde,

    ich bin zwar unsicher, ob das Thema nicht besser in das Gesundheitsforum passt, aber da es mir auch ganz pragmatisch darum geht, wie ich diese ersten 2 Wochen essenstechnisch überstehen kann, ist hier vielleicht doch ein ganz passender Rahmen.

    Die Diagnose steht seit heute. Um den Darm zur Ruhe zu bekommen, soll ich für 2 - 4, bzw. notfalls 6 Wochen auf Fructose verzichten. Ganz hart auf jeden Fall für 2 Wochen.

    Sicher essen darf ich Eier, Fleisch, Fisch, Butter, Öl, ungesüßte Milchprodukte. Kein Obst und so gut wie kein Gemüse. Interessanterweise aber Nudeln und Reis, aber kein Brot, keine Haferflocken. Brunnenkresse und Gurken müssten auch gehen.

    Ich könnte mir für 2 Wochen morgens je 2 Eier (gekocht, gebraten) vorstellen plus Kaffee. Was aber tun für den Rest des Tages?

    Ich könnte Abends jeweils einen Becher Buttermilch trinken und Mittags z. B. abwechselnd Quark/Fisch/Fleisch mit abwechselnd Nudeln und Reis dazu. Für den grünen Farbtupfer Gurken und Brunnenkresse dazu? Hält man das 2 Wochen durch?

    Nach den 2 Wochen dürfen eventuell Kartoffeln dazukommen und ggf. etwas mehr Gemüse.

    Meine große Hürde sind erst einmal diese ersten 2 Wochen. Bekomme ich damit überhaupt ausreichend Nährstoffe und Energie?

    Please help me

  2. User Info Menu

    AW: Karenzphase bei Fructoseintoleranz - Rezepte etc.

    When there is a will, Ann hath a way (sagte W. Shakespeare über seine Frau Ann Hathaway, sagen die Anglisten)

    Willst du?

    Ich finde, Eier, Fisch, Nudeln, weiße MoPro und Gurken sind machbar.

    Rühreier mit Mozzarella und Gurkensalat
    Penne mit einer Rahm-Käsesoße und Brunnenkressesalat
    Tagliatelle mit Huhn (Bio, sonst bad Karma ) und Parmesan. Gurkensuppe (Tzatziki in warm) als Entree
    Schnitzel nature mit Risotto

    ich könnte noch weiter dichten, aber dass das nicht auf "seltsame Exotica" rausläuft ist klar geworden oder?
    Kenne sehr! viele Leute, die eh nie was anderes als Nudeln + totes Tier essen

    Für 14 Tage brauchst du dir echt auch keinen Kopf machen, dass du an Vitaminmangel oder so leidest. Das hast im Speicher.

    Skorbut droht erst nach Monaten auf See

    Brunnenkresse ist übrigens super gesund. Direkt Super Foodisch unterwegs.

    Soll ich mal klagen?
    Ich mache derzeit: no gluten, no dairy, no soy, no corn. DAS ist ein Spaß...
    Aber, im Ernst, ich finds jetzt nach 10 Tagen echt okay. Schmeckt mir und das, was ich bisher am meisten vermisse, ist das alkoholfreie Weißbier

  3. VIP

    User Info Menu

    AW: Karenzphase bei Fructoseintoleranz - Rezepte etc.

    Hey, ich hab das im Sommer hinter mich gebracht. Hast du auch den H2-Test gemacht?

    Es gibt ziemlich viele Infos im iNet, die sich zwar leider ein wenig widersprechen oder zumindest uneínheitlich sond, aber sie sind ganz hilfreich, wenn man ein bisschen Ahnung von Ernährung und Nährstoffen hat. Gugel mal "Fructoseintoleranz" (eigentlich ist es eine Malabsorption) und kombiniere dazu "Ernährung" oder "Lebensmittel" etc. Und führe ein Ernährungs- und Symptomtagebuch.

    Es gibt Gemüse und ein bisschen Obst, die auch in der Karenzphase geeignet sind. Und überhaupt bist du nach 2 Wochen noch nicht mangelernährt.

    Nach einiger Zeit erholen sich bei manchen die Transporter wieder ein Stück weit. Ich kann manches inzwischen wieder essen - halt nicht exzessiv.

    Und denk dran: Der Sorbitgehalt kann auch was ausmachen.
    Und außerdem: Die Verträglichkeit ist extrem individuell.

    Wenn ich ein bissl mehr Zeit habe, schicke ich die was oder stelle ein paar Links ein.

    Sei froh, dass du eine Diagnose hast!
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  4. User Info Menu

    AW: Karenzphase bei Fructoseintoleranz - Rezepte etc.

    Hallo Tomatenbrot,

    Ich habe in der Karenzphase viel mit der App „All I can eat“ gearbeitet, die mir den Fructosegehalt angegeben hat. So lassen sich die paar Wochen auch gut überstehen. Übrigens sind auch Spinat und einige Pilzsorten sehr fructosearm. Bis heute kontrolliere ich ‚neue‘ Lebensmittel in der App, um negative Folgen zu vermeiden. Mein Speiseplan hat sich nach und nach wieder mit unterschiedlichen Gemüsesorten gefüllt, nur leider geht Obst bei mir praktisch gar nicht...

  5. VIP

    User Info Menu

    AW: Karenzphase bei Fructoseintoleranz - Rezepte etc.

    Zitat Zitat von Kiewerleck29 Beitrag anzeigen
    Hallo Tomatenbrot,

    Ich habe in der Karenzphase viel mit der App „All I can eat“ gearbeitet, die mir den Fructosegehalt angegeben hat. So lassen sich die paar Wochen auch gut überstehen. Übrigens sind auch Spinat und einige Pilzsorten sehr fructosearm. Bis heute kontrolliere ich ‚neue‘ Lebensmittel in der App, um negative Folgen zu vermeiden. Mein Speiseplan hat sich nach und nach wieder mit unterschiedlichen Gemüsesorten gefüllt, nur leider geht Obst bei mir praktisch gar nicht...
    Apps sind sicher eine gute Idee, wenn man unsicher ist. Möglicherweise auch eine Ernährungsberatung.

    Pilze sind ok, aber ich glaube mich zu erinnern, dass manche einen hohen Sorbitgehalt aufweisen. Ich vertrage zum Beispiel Champignons ganz schlecht. Aber Spinat, grüne Blatsalate, Mangold, Zucchini sollten auch in der Karenzphase funktionieren.

    Mit Obst habe ich auch Schwierigkeiten. Zitrusfrüchte, Himbeeren, mal eine Aprikose ... das geht einigermaßen. Erdbeeren und Pfirsiche habe ich früher auch ganz gut vertragen, bevor die ganze Geschichte extrem eskaliert ist. Mal schauen, wie es heuer wird. Zum Glück mochte ich schon immer Gemüse sehr viel lieber als Obst.

    Für später ist es sehr wichtig, dass du nicht nur auf den Fructosegehalt schaust, sondern immer das Verhältnis von Glucoae und Fructose anschaust. Es muss immer mehr Glucose als Fructose in dem jeweiligen Lebensmittel drin sein. Die Fructose kann sich nämlich mit der Glucose durch den Transporter "mogeln".

    Tabu sind Zuckeraustauschstoffe.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  6. User Info Menu

    AW: Karenzphase bei Fructoseintoleranz - Rezepte etc.

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    When there is a will, Ann hath a way (sagte W. Shakespeare über seine Frau Ann Hathaway, sagen die Anglisten)

    Willst du?

    Ich finde, Eier, Fisch, Nudeln, weiße MoPro und Gurken sind machbar.

    Rühreier mit Mozzarella und Gurkensalat
    Penne mit einer Rahm-Käsesoße und Brunnenkressesalat
    Tagliatelle mit Huhn (Bio, sonst bad Karma ) und Parmesan. Gurkensuppe (Tzatziki in warm) als Entree
    Schnitzel nature mit Risotto

    ich könnte noch weiter dichten, aber dass das nicht auf "seltsame Exotica" rausläuft ist klar geworden oder?
    Kenne sehr! viele Leute, die eh nie was anderes als Nudeln + totes Tier essen

    Für 14 Tage brauchst du dir echt auch keinen Kopf machen, dass du an Vitaminmangel oder so leidest. Das hast im Speicher.

    Skorbut droht erst nach Monaten auf See

    Brunnenkresse ist übrigens super gesund. Direkt Super Foodisch unterwegs.

    Soll ich mal klagen?
    Ich mache derzeit: no gluten, no dairy, no soy, no corn. DAS ist ein Spaß...
    Aber, im Ernst, ich finds jetzt nach 10 Tagen echt okay. Schmeckt mir und das, was ich bisher am meisten vermisse, ist das alkoholfreie Weißbier
    Vielen Dank, da sind schon mal ein paar Menüvorschläge dabei für mich

    Ich war wohl im ersten Moment zu geschockt, um selbst auf ein paar Kombinationen zu kommen. Bezüglich verwendbarer Gewürze gibts natürlich auch Einschränkungen, da muß ich improvisieren. Nudeln und Reis darf ich nur in geringer Menge essen, aber immerhin. Mußte so lachen, über deinen Spruch, daß viele Leute Nudeln + totes Tier auf dem Speiseplan haben. Da hast du wohl recht

    Bezüglich deines Programms, kein Gluten, keine MoPro, kein Mais (? corn?) was bleibt denn da? Darfst du Kartoffeln und Fleisch und Fett? Da würden sicher auch viele nicht nein sagen

  7. User Info Menu

    AW: Karenzphase bei Fructoseintoleranz - Rezepte etc.

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Hey, ich hab das im Sommer hinter mich gebracht. Hast du auch den H2-Test gemacht?

    Es gibt ziemlich viele Infos im iNet, die sich zwar leider ein wenig widersprechen oder zumindest uneínheitlich sond, aber sie sind ganz hilfreich, wenn man ein bisschen Ahnung von Ernährung und Nährstoffen hat. Gugel mal "Fructoseintoleranz" (eigentlich ist es eine Malabsorption) und kombiniere dazu "Ernährung" oder "Lebensmittel" etc. Und führe ein Ernährungs- und Symptomtagebuch.

    Es gibt Gemüse und ein bisschen Obst, die auch in der Karenzphase geeignet sind. Und überhaupt bist du nach 2 Wochen noch nicht mangelernährt.

    Nach einiger Zeit erholen sich bei manchen die Transporter wieder ein Stück weit. Ich kann manches inzwischen wieder essen - halt nicht exzessiv.

    Und denk dran: Der Sorbitgehalt kann auch was ausmachen.
    Und außerdem: Die Verträglichkeit ist extrem individuell.

    Wenn ich ein bissl mehr Zeit habe, schicke ich die was oder stelle ein paar Links ein.

    Sei froh, dass du eine Diagnose hast!
    Die Diagnose zu haben ist in der Tat gut, so kann ich wenigstens etwas tun. Genau, ich habe den H2 Atemtest gemacht. H2 stieg 2 x an und fiel dann wieder ab. Nach 3 h war der Gehalt fast wieder bei 0. Das könne eventuell darauf hindeuten, daß nicht der ganze Dünndarm betroffen ist. (Ist das plausibel?).

    Der Sorbitgehalt mancher Lebensmittel und auch der Zahnpasta macht mir zusätzliche Kopfschmerzen, aber für 2 Wochen muß ich einfach durch. Die Tabellen im Netz sind leider widersprüchlich, da muß ich wohl auch einfach durchtesten incl. Symptomtagebuch.

    Wenn du Lust hast, dann gerne her mit ein paar Infolinks.

  8. User Info Menu

    AW: Karenzphase bei Fructoseintoleranz - Rezepte etc.

    Zitat Zitat von Kiewerleck29 Beitrag anzeigen
    Hallo Tomatenbrot,

    Ich habe in der Karenzphase viel mit der App „All I can eat“ gearbeitet, die mir den Fructosegehalt angegeben hat. So lassen sich die paar Wochen auch gut überstehen. Übrigens sind auch Spinat und einige Pilzsorten sehr fructosearm. Bis heute kontrolliere ich ‚neue‘ Lebensmittel in der App, um negative Folgen zu vermeiden. Mein Speiseplan hat sich nach und nach wieder mit unterschiedlichen Gemüsesorten gefüllt, nur leider geht Obst bei mir praktisch gar nicht...
    Die App schaue ich mir an, ein Hilfsmittel käme mir schon gelegen. Ich bin auch gespannt, wie mein Körper auf die Umstellung reagieren wird. In der Karenzphase geht praktisch kein Obst, aber ich hoffe, später gehen wenigstens wieder ein paar Beeren.

  9. User Info Menu

    AW: Karenzphase bei Fructoseintoleranz - Rezepte etc.

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Apps sind sicher eine gute Idee, wenn man unsicher ist. Möglicherweise auch eine Ernährungsberatung.

    Pilze sind ok, aber ich glaube mich zu erinnern, dass manche einen hohen Sorbitgehalt aufweisen. Ich vertrage zum Beispiel Champignons ganz schlecht. Aber Spinat, grüne Blatsalate, Mangold, Zucchini sollten auch in der Karenzphase funktionieren.

    Mit Obst habe ich auch Schwierigkeiten. Zitrusfrüchte, Himbeeren, mal eine Aprikose ... das geht einigermaßen. Erdbeeren und Pfirsiche habe ich früher auch ganz gut vertragen, bevor die ganze Geschichte extrem eskaliert ist. Mal schauen, wie es heuer wird. Zum Glück mochte ich schon immer Gemüse sehr viel lieber als Obst.

    Für später ist es sehr wichtig, dass du nicht nur auf den Fructosegehalt schaust, sondern immer das Verhältnis von Glucoae und Fructose anschaust. Es muss immer mehr Glucose als Fructose in dem jeweiligen Lebensmittel drin sein. Die Fructose kann sich nämlich mit der Glucose durch den Transporter "mogeln".

    Tabu sind Zuckeraustauschstoffe.
    Interessant ist für mich, daß die Toleranzen individuell sein können. Auch daß man mit Glucose dagegen steuern kann. Wo bekommt man denn reine Glucose her? Ist das das klassische Dextro Energen aus der Apotheke? Könnte man bspw. ein Glas Wasser mit Glucose zum Essen trinken, um das Essen bekömmlicher zu machen, wenn es Fructose enthält. Im Alltag sicher Quatsch, aber z. B. als Notlösung bei bei Einladungen.

    Zuckeraustauschstoffe sind generell nicht so mein Ding, daher macht mir dieses Tabu wenigstens nichts aus.

  10. User Info Menu

    AW: Karenzphase bei Fructoseintoleranz - Rezepte etc.

    Zitat Zitat von tomatenbrot Beitrag anzeigen
    Darfst du Kartoffeln und Fleisch und Fett? Da würden sicher auch viele nicht nein sagen
    Yesss! Ich darf: Linsen, Hirse, Reis, HüFrü, Kartoffeln, alle Gemüse, alle Öbster, alle Viecher zu Wasser und Land, Eier, alle Fette außer Butter und Sojaöl, Wein, Schnaps (außer Korn????? keine Ahnung, Witz...)

    S'Geht. Echt.

    ich teste ja jetzt mal und dann führe ich wieder ein und bei Toleranz esse ich wieder Milchsachen. Gluten werde ich wohl weiterhin großräumig umfahren. (ich google schon "alk- und glutenfreies Weißbier" )

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •