Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 52

Thema: Abnehmen 50 +

  1. User Info Menu

    AW: Abnehmen 50 +

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Toll, vielen Dank, das ist sehr informativ!
    klar doch, packst du es an?
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer

  2. Inaktiver User

    AW: Abnehmen 50 +

    Ja, werde ich! Sammele gerade Informationen, wie ich es am besten angehe, habe auch ein Buch "Prophylaxe und Therapie durch artgerechte Ernährung" bestellt, auf das ich sehnsüchtig warte. Was meinst Du mit pflanzlichen Proteinen, vielleicht Hülsenfrüchte oder Lupine?

  3. User Info Menu

    AW: Abnehmen 50 +

    Zitat Zitat von PeggySue Beitrag anzeigen
    ist es doch zumindest bei mir war es so, mit Beginn der Wechseljahre fiel es mir immer schwerer abzunehmen. Ich habe es jedes Mal mit derselben Methode versucht. Durch die Wechseljahre hat sich mein Stoffwechsel verändert und das ging nicht nur mir so. Freundinnen, die in jungen Jahren nie Gewichtsprobleme hatten legten plötzlich zu. Wenn man dann mit zunehmendem Alter noch das ein oder andere Medikament nehmen muss kann es noch schwieriger werden. Aber es geht, nur nicht mehr so schnell.
    Kann ich alles unterschreiben..
    "Servus,machts guad!"


    "Freiheit ist nicht nur, tun können was man will, sondern vor allem, nicht tun müssen, was andere wollen."

  4. User Info Menu

    AW: Abnehmen 50 +

    denke schon das Abnehmen nach oder um die Wechslejahre herum schwerer ist.
    Für mich auch ziemlich logisch,
    was ich sagen will steht in etwa hier:

    netdoktor.de /wechseljahre /gewichtszunahme/ (entlinkt)

    Hashimoto habe ich auch, macht es nicht einfacher.
    Bei mir kam dann noch dazu, dass ich ein Medikament gegen Depressionen bekam,
    da kam auch dann er Appetit zurück und damit die Kilos
    Mitterweile habe ich einen BMI von 27, alles passierte innerhalb knapp 2 Jahren.

    Meine Kilo kommen schon von zuviel Essen bzw. Naschen
    aber früher habe ich mal 2 kg zugenommen und die waren bei Disziplin auch nach spätestens 2 Wochen weg.
    Klappt nicht mehr so einfach.
    Sport mache ich, allerdings auch wohl nicht genug, vor allem nicht genug aeroben Sport,
    da treibt meinen Puls wahnsinnig hoch und dann höre ich auf, statt durchzuhalten.

    Also Disziplin braucht Abnehmen ja immer
    Ü60 aber irgendwie noch mehr davon

    edit: was Peggy sagt, unterschreibe ich auch
    ich war noch NIE übergewichtig, jetzt wiege ich mehr als am Ende meiner Schwangerschaft vor 37 Jahren. Mit 40 passte mir noch mein Brautkleid das ich mit 21 trug, ich hatte da wirklich nie Probleme, nicht mal als ich das Rauchen aufgegeben habe, da waren es grade mal plus 4 kg, die auch nach einem Jahr "von selbst" wieder verschwanden.
    wenn Du in den Seilen hängst,
    schaukel einfach eine Weile

  5. User Info Menu

    AW: Abnehmen 50 +

    Zitat Zitat von PeggySue Beitrag anzeigen
    ich habe mit WW in 22 Monaten 30 Kilo abgenommen, auf die Woche gerechnet ist das nicht viel, aber insgesamt gesehen bin ich glücklich es soweit geschafft zu haben und mache weiter. Bei WW wird mit Points gerechnet, und eine Portion Pommes plus Currywurst entspricht schon meinem gesamten Pointstagesbudget. Das zeigt doch deutlich, dass diese Art der Ernährung kontraproduktiv ist. Das ist es im Übrigen auch wenn man nicht mit Points sondern mit Kalorien rechnet Wichtig ist sich satt zu essen und das kann man. Ich esse z.B. nicht mehr Spaghetti nur mit Tomatensoße und Reibkäse sondern mit Gemüse, dann kann man die kalorienreichen Nudelportionen kleiner machen.
    Die verlorenen Kilos (und mehr) sind bei mir 3 Jahr nach WW längst wieder drauf.

    Ich achte schon immer auf meine Ernährung, mache regelmäßig Yoga, wenig Kohlehydrate, seltenst Süßigkeiten, Chips und andere Schweinereien...

    ...dennoch...

    ... bei mir in der Familie wurden alle Frauen in den WJ ziemlich füllig. Ich erinnere mich noch gut an meine Tante, die immer versucht hat diesem Trend entgegenzusteuern... mit einem kleinen Blattsalat zur Hauptspeise. Irgendwie hat sie mir schon als Kind sehr leid getan

    Ich versuche jetzt einfach nur noch, nicht irgendwann zu explodieren. Die Einschränkung, die ich bei WW erfahren habe, möchte ich aber nicht mehr haben. Mit dem vielgepriesenen Intervalfasten kann ich mich nicht anfreunden. Alle, die damit abgenommen haben, hatten nach Abbruch schnell die Kilos wieder drauf. Ich glaube, jede Diät ist nur effektiv, wenn man sie sein Leben lang macht.

    Irgendwie alles frustrierend.

    Übrigens habe ich bei mir keine einschneidenden Veränderungen durch Hormone oder Antidepressiva entdecken können. Ich nehme mit und ohne einfach nur stetig zu

    Bin 1,72 und wiege zur Zeit um die 75 Kilo. Brüste und Hüften explodieren förmlich und der Bauch rundet sich.
    "Alte Frauen Figur". Und ja, 10 Kilo weniger fände ich auch super
    Geändert von rummelpuppe (29.01.2020 um 09:10 Uhr)
    OTTOS MOPS KOTZT...

  6. User Info Menu

    AW: Abnehmen 50 +

    Zitat Zitat von Beachnoodle Beitrag anzeigen
    Gartenzwergin,

    ich kann dich nur bestärken den Alkohol lieber mal ganz wegzulassen. Ich hatte über 20 Jahre mit WW mein
    Gewicht gehalten, Ja auch mit Prosecco, Hugo, Aperol...nicht töglich, aber doch regelmässig. Ich war immer sportlich, schlank aber nicht zu dünn.
    Nachdem das Gewicht in den WJ auf 75 kg hochschnellte hab ich meine Ernährung konsequent umgestellt.
    Klar denkt man ach was so ein Gläschen, aber dabei bleibt es oft nicht und wenn man es dann zusammenrechnet trinkt man schnell das Äquivalent Kalorien einer kompletten Mahlzeit einfach so nebenher.
    Umstellung ist nötig da in den WJ u.a. durch den Wegfall der Reproduktionsprozesse/Regel pro Tag ca. 250 -300 Kcal weniger gebraucht werden. Wer jetzt einfach weiterisst/trinkt wie früher nimmt zu. Dazu kommt ggf. Noch nachlassende Energie und baff ist es passiert.
    Da heisst es gegensteuern.
    U.a. Auch trinke ich jetzt länger schon gar keinen Alkohol mehr.
    Weil es einfach nur leere Kalorien sind.
    Weil ich davon unnötige Gelüste auf alles mögliche bekomme.
    Ich werde schnell schwindlig davon und dass Gefühl möchte ich nicht.

    Ich esse deutlich weniger Carbs, Esse Viel Gemüse, überwiegend pflanzliches Eiweiss, mache dazu 5 mal die Woche Kraftsport und Cardio. Mittlerweile sind 18 kg weg.
    Sowas braucht aber Zeit und man muss Geduld haben.
    Es dauert eben länger als mit 40.

    Mit jetzt Ende Fünfzig und 55-56 kg wiege ich weniger als in den 40 igern dafür hab ich mehr Muskeln.
    Es ist also nicht standardmässig hoffnungslos in den 50 igern abzunehmen.
    Der Aufwand mag grösser sein, aber es lohnt sich. Mach mehr Sport!
    Ich bin nicht mehr dauernd müde, bin beweglicher und kröftiger und Kleider kaufen macht wieder Spass.
    Ach Beachnoodle,

    danke für deine Antwort. Das hört sich alles sehr gut an und ich freue mich für dich, dass du es so gut geschafft hast.
    5mal die Woche Kraftsport muss man mit einem Fulltimejob und Familie, Hund und Katz auch erstmal unterkriegen. Ich würde das nicht schaffen.

    Habe mit Yoga immer gute Erfahrung gemacht und mich jetzt wieder angemeldet. Die Atmosphäre im Fitness-Studio ist irgendwie nicht meins.

    Aber klar, egal was man macht, man muss es einfach nur machen.

    Alkohol habe ich jetzt übrigens auf das Wochenende verbannt. Wir gehen gerne am Wochenende mal Essen und dazu schätze ich eben meine 1-2 Gläschen Wein Ich merke aber auch immer mehr, dass ich Alkohol nicht mehr so gut vertrage. Das ist eher als positiv zu bewerten
    OTTOS MOPS KOTZT...

  7. Inaktiver User

    AW: Abnehmen 50 +

    Zitat Zitat von rummelpuppe Beitrag anzeigen
    Bin 1,72 und wiege zur Zeit um die 75 Kilo.

    Das las sich, als würdest du 150 kg wiegen.

    Zitat Zitat von rummelpuppe Beitrag anzeigen
    Brüste und Hüften explodieren förmlich und der Bauch rundet sich.
    "Alte Frauen Figur".
    Also, ja, "alte-Frauen-Figur" mag stimmen, aber die kriegen wir letztlich alle, egal, ob dick oder dünn. Von "explodieren" kann bei einem BMI von 25 doch nun wirklich nicht die Rede sein (es sei denn, du hattest vorher einen BMI von 16)

  8. User Info Menu

    AW: Abnehmen 50 +

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Das las sich, als würdest du 150 kg wiegen.

    Also, ja, "alte-Frauen-Figur" mag stimmen, aber die kriegen wir letztlich alle, egal, ob dick oder dünn. Von "explodieren" kann bei einem BMI von 25 doch nun wirklich nicht die Rede sein (es sei denn, du hattest vorher einen BMI von 16)
    Also, mir reicht es. Vor allem scheint kein Ende in Sicht zu sein. Jede Woche eine neue Hiobsbotschaft auf der Waage, obwohl ich nicht mehr oder weniger esse. Langsam mache ich mir da schon Sorgen.

    Hauptsache, es wird nicht noch mehr Am Essen kann es nicht liegen. Aber regelmäßiger Sport ist wohl langsam bitter von Nöten
    OTTOS MOPS KOTZT...

  9. Inaktiver User

    AW: Abnehmen 50 +

    Natürlich liegt es am Essen. Bzw. am Verhältnis von Essen und Verbrauch. Du musst bedenken, dass du mit den Jahren einen immer niedrigeren Bedarf hast, wenn man da normal weiter isst, setzt das natürlich an. Und Sport wird dabei völlig überbewertet, denn Sport macht auch hungrig, so dass sich die Bilanz dadurch wieder ausgleicht.

  10. User Info Menu

    AW: Abnehmen 50 +

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Natürlich liegt es am Essen. Bzw. am Verhältnis von Essen und Verbrauch. Du musst bedenken, dass du mit den Jahren einen immer niedrigeren Bedarf hast, wenn man da normal weiter isst, setzt das natürlich an. Und Sport wird dabei völlig überbewertet, denn Sport macht auch hungrig, so dass sich die Bilanz dadurch wieder ausgleicht.
    Also nichts mehr essen...
    OTTOS MOPS KOTZT...

Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •