+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. Avatar von youtas
    Registriert seit
    10.09.2014
    Beiträge
    1.643

    AW: Mit Kohlenhydrate abnehmen

    Ein guter Wert ist 1800 kal pro Tag. Damit ist man - je nach Aktivitaet - etwa 200 - 500 cal unter dem Bedarf, aber zu hoch, um in den Sparmodus zu rutschen.
    Bei pro Tag 250 cal gespart, macht das pro Monat 7500 cal, das bedeutet 1 KG Abnahme. Klingt erstmal nicht viel, sind aber immerhin 12 kg im Jahr.

    Und 1800 cal, das sind 3 richtige Mahlzeiten ohne Hunger, kann man gut durchhalten, einmal pro Woche ist dann sogar ein Extra drin, Kuchen oder Wein oder Pommes.
    Kein Jojo, kein Hunger, keine einseitige Ernaehrung. Rezepte sind beliebig auszusuchen, nur eben kein zusaetziches Fett, Sahne etc.
    Faustregel: 30 g Fett pro Tag, moeglichst keinen Zucker ausser dem bereits in Milch/.Jogurt/Obst enthaltenen

    Morgens bzw Zwischenmahlzeit: Getreide oder Brot, 10g Butter, 1 Jogurt, 1 Obst

    Mittags: 200 g oder mehr Gemuese, 100 g Eiweiss (Eier/Fisch/Fleisch/pflanz. Eiweiss) 100 g Reis,Nudeln oder Kartoffeln, ausserdem Rohkost nach Belieben, etwas Fett, 1 Portion Jogurt oder Quark oder Kaese,

    zwischendurch1 Obst
    Abends: Rohkost oder Gemuese nach Belieben, 100 g Eiweiss, 100 g Getreide oder Brot, etwas Fett

    das braucht einen langen Atem, ist aber relativ einfach durchzuhalten, da kein Hunger aufkommt.
    Liebe Gruesse aus dem sonnigen Sueden
    Youtas

    Das Schönste an mir bin ich.


  2. Registriert seit
    11.12.2014
    Beiträge
    331

    AW: Mit Kohlenhydrate abnehmen

    Zitat Zitat von littas_82 Beitrag anzeigen
    Welches Defizit habt ihr so herangezogen zum Abnehmen? Da liest und hört man ja auch so viel. Die einen sagen 200 Kalorien, die anderen 500. Ich möchte nur nach der "Diät" nicht wieder zunehmen, das nervt!
    Das kommt drauf an, ob du schnelle oder langsame Erfolge sehen willst, wie dein Startgewicht ist und womit du dich am wohlsten/gesündesten fühlst. Da hilft nur eines: ausprobieren!

    Es gibt einige, die ungeduldig sind und deswegen lediglich 500 kcal zu sich nehmen, um relativ schnell Erfolge zu sehen. Andere merken, dass sie mehr kcal am Tag brauchen und nehmen zwischen 1.000 und 1.300 zu sich. Ich persönlich habe mir das Ziel gesetzt, zwischen 1.000 und 1.200 kcal am Tag zu mir zu nehmen, allerdings nie mehr als ich wirklich Hunger habe. Wenn ich satt bin, dann esse ich nichts oder etwas leichtes.
    Du solltest allerdings immer die Makros und vor allem die Mikros im Auge behalten. Damit habe ich in der Anfangsphase selbst ins Knie geschossen.

    Letzten Endes ist es jedoch wichtig, dass du dich wohl/gesund fühlst.

    Literaturempfehlung meinerseits: "Fettlogik überwinden".

  3. Inaktiver User

    AW: Mit Kohlenhydrate abnehmen

    Zitat Zitat von littas_82 Beitrag anzeigen
    Dann heißt es wohl weiterhin weniger essen trotz allem ;) Welches Defizit habt ihr so herangezogen zum Abnehmen? Da liest und hört man ja auch so viel. Die einen sagen 200 Kalorien, die anderen 500. Ich möchte nur nach der "Diät" nicht wieder zunehmen, das nervt!
    Siehe den gefetteten Satz: Genau darauf läuft es hinaus, ganz gleich, wieviel und wie schnell du abnimmst. Der einzige (!) Weg ist weniger essen. Sobald du mehr Kalorien zu dir nimmst als du brauchst, nimmst du zu, ganz gleich, ob du auf KH verzichtest oder nicht.
    Und wenn du abgenommen hast, brauchst du weniger Kalorien, weil der Bedarf auch vom Gewicht abhängt.
    Eigentlich ganz einfach.

  4. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    13.452

    AW: Mit Kohlenhydrate abnehmen

    Zitat Zitat von youtas Beitrag anzeigen
    Ein guter Wert ist 1800 kal pro Tag. Damit ist man - je nach Aktivitaet - etwa 200 - 500 cal unter dem Bedarf, aber zu hoch, um in den Sparmodus zu rutschen.
    Bei pro Tag 250 cal gespart, macht das pro Monat 7500 cal, das bedeutet 1 KG Abnahme. Klingt erstmal nicht viel, sind aber immerhin 12 kg im Jahr.

    Und 1800 cal, das sind 3 richtige Mahlzeiten ohne Hunger, kann man gut durchhalten, einmal pro Woche ist dann sogar ein Extra drin, Kuchen oder Wein oder Pommes.
    Kein Jojo, kein Hunger, keine einseitige Ernaehrung. Rezepte sind beliebig auszusuchen, nur eben kein zusaetziches Fett, Sahne etc.
    Faustregel: 30 g Fett pro Tag, moeglichst keinen Zucker ausser dem bereits in Milch/.Jogurt/Obst enthaltenen

    Morgens bzw Zwischenmahlzeit: Getreide oder Brot, 10g Butter, 1 Jogurt, 1 Obst

    Mittags: 200 g oder mehr Gemuese, 100 g Eiweiss (Eier/Fisch/Fleisch/pflanz. Eiweiss) 100 g Reis,Nudeln oder Kartoffeln, ausserdem Rohkost nach Belieben, etwas Fett, 1 Portion Jogurt oder Quark oder Kaese,

    zwischendurch1 Obst
    Abends: Rohkost oder Gemuese nach Belieben, 100 g Eiweiss, 100 g Getreide oder Brot, etwas Fett

    das braucht einen langen Atem, ist aber relativ einfach durchzuhalten, da kein Hunger aufkommt.
    Tut mir leid, das ist kein guter Kalorienwert. Bevor ich rund 18kg abgenommen habe lag mein Arbeitsumsatz gerade mal so ueber 1800. Bestimmtes Alte, geringe Groesse und nur eine relativ kleine Menge abnehmen wollen spielt eine grosse Rolle. hey, mit 1800 wuerde ich jetzt langsam aber stetig zunehmen. Also bitte keine Verallgemeinerungen.

    Und einen Sparstand gibt es nicht. Wenn es den gaebe waehren Magersuechtige nicht so duenn, hungernde Kinder in Afrika oder sonstwo nicht untergewichtig. Klar, es gibt eine kleine Anpassung, aber erst nach einer sehr langen, extrem niedrigen Diaet. Liess dich mal in das Minnessota Starvation Experiment ein.


  5. Registriert seit
    01.12.2015
    Beiträge
    320

    AW: Mit Kohlenhydrate abnehmen

    Zitat Zitat von Carolly Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, das ist kein guter Kalorienwert. Bevor ich rund 18kg abgenommen habe lag mein Arbeitsumsatz gerade mal so ueber 1800. Bestimmtes Alte, geringe Groesse und nur eine relativ kleine Menge abnehmen wollen spielt eine grosse Rolle. hey, mit 1800 wuerde ich jetzt langsam aber stetig zunehmen. Also bitte keine Verallgemeinerungen.
    Genau! Der Kalorienverbrauch (bzw. der Leistungsumsatz) ist von so vielen Faktoren abhängig (Größe und Gewicht, Geschlecht, Arbeit sitzend oder stehend, wie oft Sport, welcher Sport, Stoffwechsel...), dass man das auf keinen Fall verallgemeinern kann. Allein an Sport- bzw. Nicht-Sport-Tagen beträgt der Unterschied bei mir 300 bis 500 Kalorien.

    Ich habe für mich festgestellt, dass ich nicht für Low Carb-Diäten gemacht bin. Einzelne Tage funktioniert das mal, ohne dass mir was fehlt. Länger geht das nicht. Wichtiger als die Frage Kohlenhydrate oder nicht ist meiner Meinung nach, dass man sich ausgewogen und gesund ernährt. Also viel Gemüse, auch Obst (aber in Maßen), wenig Süßigkeiten und Fertigprodukte, Wasser statt süßen Limos, die Mahlzeiten am besten selbst gekocht (schmeckt besser und man weiß, was drin ist), wenig fettiges Fleisch, etc. Dann kann man sich ruhig auch Nudeln oder Reis erlauben und für eine Gewichtsabnahme das natürlich in einem Kaloriendefizit.

  6. Inaktiver User

    AW: Mit Kohlenhydrate abnehmen

    Ja. Letztlich läuft es immer wieder genau darauf hinaus. Der gesunde Mittelweg.


  7. Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    2

    AW: Mit Kohlenhydrate abnehmen

    Zitat Zitat von littas_82 Beitrag anzeigen
    Danke ihr lieben!

    Das mit Vollkorn war mir schon klar. Dann heißt es wohl weiterhin weniger essen trotz allem ;) Welches Defizit habt ihr so herangezogen zum Abnehmen? Da liest und hört man ja auch so viel. Die einen sagen 200 Kalorien, die anderen 500. Ich möchte nur nach der "Diät" nicht wieder zunehmen, das nervt!
    Werbung entfernt
    Geändert von PeggySue (20.09.2017 um 00:24 Uhr) Grund: Werbung entfernt

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •