Thema geschlossen
Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 103

  1. Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    4.404

    AW: Weight Watchers - Smartpoints - Erfahrungen..?

    Ja,denn ab heute gibts 28 neue WP ;-)

  2. AW: Weight Watchers - Smartpoints - Erfahrungen..?

    Zitat Zitat von Blueberry82 Beitrag anzeigen
    Ja,denn ab heute gibts 28 neue WP ;-)

  3. AW: Weight Watchers - Smartpoints - Erfahrungen..?

    Zitat Zitat von frauclooney66 Beitrag anzeigen
    Skyr gibt's im gut sortierten Lebensmittelladen. Ist eigentlich eine Frischkäsezubereitung und soll den Vorteil haben, dass es weniger Fett dafür mehr Proteine enthält. Ich nehme auch meistens den Natur-Skyr und mische frisches Obst und 1-2 EL Müsli (Basismischung ohne Zucker) drunter.
    Da die Konsistenz etwas dicker ist als normaler Joghurt mische ich das ganze mit ein wenig Mineralwasser.
    Dann wird's schön cremig.

    Tipp von meinem alten WW-Coach, der auch mit Quark sehr gut funktioniert
    Das mit dem Mineralwasser probiere ich nachher gleich aus! Die Konsistenz hat mich nämlich ein wenig gestört bisher. Danke für diesen Tipp!

  4. AW: Weight Watchers - Smartpoints - Erfahrungen..?

    Wir hatten gestern im Treffen das Thema Restaurantbesuche. Die Frage an die Gruppe war, wie man sich vorbereiten kann. Ich war baff, was manche für einen Aufwand betreiben.

    Erst wird online die Speisekarte gecheckt und vorab ausgesucht, was man isst. Kann man machen, ja, aber ich freu mich bei unserem Italiener immer über seine Spezial-Karte, die nicht im Netz zu finden ist und auf der meistens die schönsten Schmankerln stehen (frischer Fisch).

    Eine hat erzählt, dass sie ausschließlich nur in Restaurants geht, die zu Fuß zu erreichen sind, Hin- und Heimweg werden dann genutzt für einen langen Spaziergang.

    Es gab viele nützliche Tipps (nur 1 x in den Brotkorb greifen, Espresso statt Tiramisu zum Nachtisch, als erste bestellen, damit man nicht von den Bestellungen der anderen verführt wird, langsam essen usw.), aber vieles fand ich sehr übertrieben. Den Kellner fragen, welches Öl verwendet wird für den Salat oder die Spaghetti in der Küche selber auf den Teller schaufeln. Darf man doch sicher in den meisten Restaurants gar nicht, in der Küche rumfuhrwerken, oder?

    Wir gehen nicht oft auswärts essen, aber wenn, dann will ich das doch auch geniessen. Ich bin ehrlich - ganz so üppig wie früher sieht so ein Abend bei mir nicht mehr aus. Also keine Vorspeise plus Hauptspeise plus Sekt plus Wein plus Nachtisch. Aber immer nur Salat zu ordern und Wasser, das kann es doch auch nicht sein. Und dann guck ich den anderen die Pizza vom Teller und ärgere mich den halben Abend?

    Ich hab mich gefragt, ob die wirklich alle so konsequent sind und wo der Genuss bleibt. Ich mag mich ab und zu auch mal belohnen und es mir gut gehen lassen.

    Wie sehen Eure Restaurantbesuche aus? Trefft Ihr "Vorbereitungen"?
    Wenn es ein geplantes Abendessen ist, schaue ich tagsüber auf mein Budget und halte mein Wochenextra im Auge. Das sind die maximalen "Vorkehrungen". Und ich schaue, dass ich nicht mit knurrendem Magen essen gehe.

    Socks


  5. Registriert seit
    13.04.2014
    Beiträge
    5.658

    AW: Weight Watchers - Smartpoints - Erfahrungen..?

    Huhu,

    Ich studiere immer vorher schon die Karte, das ist aber mehr Vorfreude bei mir :-)

    Ich muss allerdings sagen, ich hab meine Schwangerschaftskilos (nachdem ich mich mal dazu aufraffen konnte) dann auch schnell runterhaben wollen.
    Also ich hab 15 Monate für den Entschluss gebraucht und dann musste es schnell gehen und da war ich sehr strikt. Da habe ich in Restaurants bewusst die punktearme Variante gesucht.
    Jetzt sind es noch ein paar Wohlfühlkilos und ich lasse es schleifen. Da greife ich eher zum Brotkorb oder trinke ein Bierchen statt Wasser.


  6. Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    4.404

    AW: Weight Watchers - Smartpoints - Erfahrungen..?

    @ Socks, ich mach das so wie du. Wenn ich weiß, dass ich abends auswärts essen gehe, gibts mittags was punktearmes wie z.B. Salat, Gemüsesuppe oder Joghurt mit Obst.

    Im Restaurant selbst trinke ich meist Wasser zum Essen, manchmal gibts noch nen Kaffee hinterher. Kürzlich waren wir in nem Bio- Burger-Laden, statt Pommes hab ich nen Salat genommen. Und wenn "richtige" Beilage, dann eher Ofenkartoffel,Reis oder Nudeln statt Kroketten oder Pommes.

    Aber ich bin auch eher dafür, einfach mal zu genießen und dann am nächsten Tag weiterzumachen.

    Samstag bin eingeladen zu einer kleinen Feier, da wird es ein bunt gewürfeltes Buffet geben. Da werde ich auch zuschlagen, dafür werde ich an den Getränken sparen und Wasser oder Coke Zero trinken

  7. Avatar von PeggySue
    Registriert seit
    10.11.2002
    Beiträge
    91.312

    AW: Weight Watchers - Smartpoints - Erfahrungen..?

    Ich denke auch, das ist von Fall zu Fall verschieden. Wer schnell ein paar Kilos weghaben möchte hält sich sinnigerweise an sein Budget, umso schneller hat er/sie es geschafft. Handelt es sich über eine größere Anzahl Kilos die man abnehmen möchte ist es vielleicht sinnvoll sich ab und zu etwas zu gönnen um auf Dauer durchzuhalten. Wer nur ab und zu ins Restaurant geht kann vorher und nachher Points einsparen dann gibt es wenigstens kein Plus auf der Waage. Tiramisu würde ich mir allerdings auch verkneifen, so gut es schmeckt, aber lohnt es sich wirklich? Für mich ist die Alternative, das Trostpflaster sozusagen, ein alkoholfreies Hefeweizen. Das ist Genuss mit deutlich weniger Points.
    Ich gehe ab und zu mit Freundinnen zum Asiaten, dort lasse ich alle Beilagen (Reis, Pommes) und Frittiertes weg und nehme mir am Buffet nur Fleisch, Fisch und Gemüse. Als Nachtisch gibt es frische Ananas und Wackelpudding der ist zwar gesüßt aber fettfrei. Mittagessen fällt aus.
    Meine Meinung steht fest, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.

    Enkelkinder sind die Entschädigung dafür, dass wir alt werden.

    Rolling-"IT'S ONLY ROCK 'N ROLL BUT I LIKE IT"-Stones




  8. Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    4.404

    AW: Weight Watchers - Smartpoints - Erfahrungen..?

    @Socks: Zu dem, was du von dem Treffen berichtest, fällt mir auch noch was ein. Eine Kollegin von mir hat letztes Jahr WW gemacht. In ihrer Gruppe war das teilweise so extrem, dass die am Wiegetag so gut wie nichts vorher gegessen und getrunken haben (weil 1 l Wasser wiegt ja auch ne Menge ) und sich möglichst dünne Klamotten angezogen haben, um ja gut beim Wiegen am Abend abzuschneiden.

    Das finde ich -ehrlich gesagt- lächerlich und fanatisch und hat m.E. nichts mit einem gesunden Verhältnis zum Thema Abnehmen und Ernährung zu tun.

    Mein Wiegetag (ich mach nur das Online-Programm ohne Treffen) ist Mittwoch. Wenn ich jetzt Donnerstagabend so reingehauen hab, dass ich meine, dass das Wiegeergebnis am nächsten Morgen verfälscht, würde ich mich vllt. dann einen Tag später wiegen. Hatte ich bis jetzt aber noch nie.

    Aber ich merk jetzt schon (nach 3 Wochen), dass WW bewirkt, dass ich viel bewusster mit Nahrung umgehe und mir auch bewusst werde, was ich sonst -oft unnötigerweise- nebenbei "gegönnt" habe. Und dass das in der Summe wahrscheinlich den Grund ausmacht, weswegen ich jetzt überhaupt abnehmen muss.

    Gestern war bei mir Feuertaufe. Die erste Geburtstagsparty mit Buffet seit WW-Beginn. Ich hatte Bammel davor, dass ich unbewusst ständig in die Chipsschale oder den Haribotopf greife. Aber weit gefehlt. Es fing schon damit an, dass ich mich als Fahrer angeboten hatte, also schonmal keine Alkoholkalorien bzw. Punkte. Beim Buffet hab ich mich an die -übrigens sehr leckeren- punktearmen Speisen gehalten: Couscoussalat, marinierte Champignons, Gemüsesticks. Den Nachtisch habe ich ignoriert, ich bin eh nicht so die Süße. Und als Chips & Co. aufgetischt wurden, bin ich auf die Tanzfläche geflüchtet und bin da geblieben, bis wir um 3 h gegangen sind

    Ein paar Mal hab ich in die Chipsschüssel geschaut und gedacht "Soll ich vielleicht doch ein paar? Nur eine Handvoll.....???" Aber ich bin standhaft geblieben, weil bei einer handvoll bleibt es dann ja doch meist nicht. Und da ich Chips liebe, hab ich beschlossen, wenn ich welche esse, dann mit Genuss und nicht im Stehen irgendwo zwischendurch. Einmal die Woche (meist Freitag) beim DVD schauen mit meinem Schatz, gemütlich auf dem heimischen Sofa, da kann ich das richtig genießen.

    Ich hab ja die Monate vorher auch immer mal versucht, abzunehmen. Durch mehr Sport, abends keine oder weniger Kohlehydrate, Fastentage, Kalorienzählen. Aber nichts hat geholfen. Mehr als 500 gr sind nie runter gegangen. Und jetzt, seit 3 Wochen, sind schon fast 3 kg weg. Für mich ein Riesenerfolg


  9. Registriert seit
    23.12.2012
    Beiträge
    160

    AW: Weight Watchers - Smartpoints - Erfahrungen..?

    Hallo, ich trage mich auch mit dem Gedanken, wieder mit WW einzusteigen. Ich habe vor Jahren gut damit abgenommen. Später leider wieder zugenommen.

    Ich habe eine Frage an euch: gibt es zum aktuellen Programm auch einen Restaurantführer? Auf der HP habe ich nichts gefunden. Den gab es zu früheren Programmen und da wir geschäftlich und auch privat häufig auswärts essen, hat er mir gute Dienste erwiesen.

    Danke für eure Antwort.

  10. Avatar von telefonietis02
    Registriert seit
    28.02.2016
    Beiträge
    1.508

    AW: Weight Watchers - Smartpoints - Erfahrungen..?

    ne den gibt es nicht mehr.

    der Einkaufsführer hat im hinteren teil ein paar fast Food ketten von den die Gerichte drin stehn mit punkte angaben.
    Süßkram, und fertig Gerichte sind mit den punkten in die höhe geschossen.
    Niemals sag "niemals"!

Thema geschlossen
Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •