+ Antworten
Seite 230 von 230 ErsteErste ... 130180220228229230
Ergebnis 2.291 bis 2.297 von 2297
  1. Avatar von bunte-Kuh
    Registriert seit
    20.06.2018
    Beiträge
    20.173

    AW: Eiweißchen und Knäckebrot

    Statistik hin oder her... aber ich war dann doch NICHT auf der Waage.

    Sicher ist sicher, das Wochenende (dreimal Zwischenstopp hintereinander, sozusagen) hab ich noch längst nicht verstoffwechselt und ich fange den neuen Monat nicht damit an, daß ich mich darüber ärgere.

    Die alte, enge "Reservehose" für daheim geht nach wie vor zu; ich kann darin gleichzeitig sitzen und atmen - passt.



    Heute ist Quaaaktag; da ist noch ein Pöttchen im Kühlschrank, das weg muß. Ich werde ihn mit grob gehackten Kürbiskernen, Kernöl, Salz, Pfeffer und einer Spur Knoblauch in einen delikaten, nussig-grünen Dip verwandeln und eine Hälfte mittags zu ein, zwei Pellkartoffeln essen.

    Abends die andere Hälfte zu Salat und einem Rest Thunfisch.

    So viel zur Planung. Weiter voraus gehts nicht.
    🍀 Viel Glück!

  2. Avatar von coryanne
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    8.921

    AW: Eiweißchen und Knäckebrot

    Neuer Monat, stimmt. Bei mir stagniert die Abnahme ein bisschen, bzw. geht sehr langsam von statten. Um mein gesetztes Ziel bis Ostern zu erreichen, müsste ich bis dahin noch 1 Kilo abnehmen. Vielleicht schaffe ich das ja sogar noch? Und wenn nicht, dann geht es eben langsamer...

    Ich habe vor kurzem festgestellt, dass ich Avocados wieder vertrage... Das freut mich sehr. Gestern gab es mit Thunfisch gefüllte Avocado und die war sehr gut.

  3. Avatar von bunte-Kuh
    Registriert seit
    20.06.2018
    Beiträge
    20.173

    AW: Eiweißchen und Knäckebrot

    … es ist aber auch nicht so ganz einfach mit der Abnehmerei in diesen Zeiten.

    Wäre ich Single und müsste ich nur auf mich und meine Bedürfnisse achten, wäre es vermutlich nicht so schlimm: ich hätte nur das im Haus, was ich bräuchte und wenn etwas nicht vorhanden wäre, wäre es eben nicht da. Ich käme mit etwas Gemüse, Eiern, Vollkornbrot und Joghurt gut über die Runden. Es gäbe keine Schokolade, keinen Knabberkram und vieles andere nicht.

    Wenn ich Hunger hätte - und nur dann! - würde ich etwas essen.

    Aber ich lebe mit vier Mitbewohnern im selben Stall, von denen wiederum zwei direkte Nachkommen der legendären "Raupe Nimmersatt" sein müssen und deren Häuptling dazu neigt, zu viel einzukaufen, damit diese nicht verhungern.

    Das Lager ist voll, sagen wir mal so und weil die Mitbewohner alle daheim sind und sich ihre Tagesabläufe ein wenig verschoben haben, ist hier IMMER irgendjemand mit Essen beschäftigt. Der Anblick bringt mich permanent auf dumme Gedanken. Gerade mampft jemand einen Schwung solide gebutterter Marmeladentoasts und der Duft lässt mir das Wasser im Mund zusammenlaufen.

    Ich trinke mit schwarzem Kaffee dagegen an. Meine Hände zittern, ich bin bei der gefühlt siebten Tasse...

    Gelegentlich wird auch Essen bestellt. Gestern Abend wollten alle Mitbewohner die hausgemachten Burger von der Brutzelbude im Nachbardorf haben - inklusive köstlicher Pommes Frites, Zwiebelringen, Chicken Wings, … das volle Programm.

    Da sitzte dann daneben und kaust knirschend auf deinem kalten Salat herum.

    "einfach mal ein paar Pfund abnehmen" geht anders, echt.

    So gesehen bin ich sehr froh und dankbar, daß meine gelegentlichen Ausrutscher (ich bin auch nur ein Mensch! Verklagt mich doch!) keine Spuren am Hosenbund und auf dem Display hinterlassen, weil ich sie derzeit immer sofort wieder ausgleiche.

    Man könnte sagen, daß ich das Gewicht halte. Die Kilos, die ich seit Oktober verloren habe, bleiben verloren.

    In meinem Fall und in Zeiten wie diesen ist das schon mal viel wert.
    🍀 Viel Glück!

  4. Avatar von rosemary_
    Registriert seit
    22.01.2011
    Beiträge
    5.140

    AW: Eiweißchen und Knäckebrot

    Das ist doch super, Bunte.

    Ich bin derzeit auch nur mit Kochen beschäftigt. Aber ich halte mein Gewicht auch, immerhin.
    Wenn die Jungen wüssten und die Alten könnten...

    Auf der Suche nach etwas Besserem verliert man oft das Gute

  5. Avatar von coryanne
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    8.921

    AW: Eiweißchen und Knäckebrot

    Ich halte seit 2 Wochen mehr oder weniger und es geht nur ganz wenig runter... Es soll aber... Mal sehen, wie konsequent ich heute sein kann.

    Gestern nachmittag gab es Waffeln, low carb, ohne Zucker und Fett und trotzdem lecker. Eigentlich möchte ich die schon seit gefühlten Wochen und hab sie mir verkniffen. Dafür dann aber anderes genascht... Nun ja gestern Abend musste ich nichts anderes mehr essen und heute morgen war ein bisschen runter... Manchmal muss man sich solche Wünsche auch einfach erfüllen und dann ist es wieder gut.

  6. Avatar von bunte-Kuh
    Registriert seit
    20.06.2018
    Beiträge
    20.173

    AW: Eiweißchen und Knäckebrot

    Bei mir läuft es seit ein paar Tagen merkwürdig: tagsüber habe ich keine Probleme, die Fastenzeit bis Mittag (teilweise länger) einzuhalten und mich auf eine leichte Mahlzeit zu beschränken.

    Ich brauche auch keine Zwischenmahlzeiten, alles wunderbar.

    Aber sobald die Dämmerung einsetzt, fange ich wieder mit der SUCHE an und obwohl von dem, was ich eigentlich haben möchte, gar nichts im Haus ist*, FINDE ich jede Menge anderer Sachen, die ich dann verputze, als wäre ich ferngesteuert.



    Versteht mich nicht falsch, ich fühle mich beim Essen total gut. Der Geschmack, das Kauen, der gut gefüllte Bauch - das sind alles sehr tröstliche, angenehme Erlebnisse.

    Und auch, wenn ich mir einrede, daß ich damit jederzeit damit aufhören kann und daß mein Körper diese zusätzlichen Kalorien momentan offenbar braucht, weiß ich genau, daß das wieder mal eine falsche Verdrahtung im Hauptschaltkasten meiner Denkfabrik ist, die schleunigst umgesteckt werden muß.

    Der AusLÖSER ist ganz eindeutig die aktuelle Gesamtsituation, aber das darf keine AusREDE werden, mit der ich mir selbst erlaube, mich und meinen Erfolg zu torpedieren.

    Strategien gegen dieses dumme Verhalten habe ich zur Genüge, ich muß sie nur endlich wieder anwenden, wenn es zu dämmern beginnt und ich die ersten Abstecher in die Küche mache...

    (seufz)

    * fällt mir gerade ein: vielleicht ist das der springende Punkt.

    Ich kann derzeit nicht das essen, was ich möchte und das macht mich permanent unzufrieden. Vor dieser blöden Geschichte habe ich mir morgens überlegt, was ich tagsüber essen wollte, mittags auf dem Heimweg besorgt, wonach mir der Sinn stand (Tomaten und mageren Mozzarella, Kohlrabi, Quark und Lachsschinken, Sushi und Salat) und alles war gut.

    Jetzt ist zwar auch "gutes" Essen im Haus, aber eben nicht das, was ich eigentlich haben will.

    Und in meinem Fall ist es mit "einfach weniger/gar nix essen" nicht getan. Um erfolgreich abnehmen zu können, brauche ich das entsprechende Futter.

    (großer Seufzer) Irgendwas is immer, nech?
    🍀 Viel Glück!

  7. Avatar von coryanne
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    8.921

    AW: Eiweißchen und Knäckebrot

    So. gestern war ich mal wieder ganz konsequent. Ich brauche Ablenkung um nicht an Essen zu denken. Beschäftigung, die mir Spaß macht. Gestern war ich bei wunderschönem Wetter im Garten zugange ...

    Ich esse auch schon mal aus Langeweile, Frust und Nervosität. Wobei ich sagen muss, dass das momentan homöopathische Mengen sind. Aber trotzdem. Ich will jetzt endlich diese Schwelle überwinden und die magische Zahl knacken...

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •