+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Blusenproblem


  1. Registriert seit
    13.03.2015
    Beiträge
    13

    Blusenproblem

    Liebe Community!

    Ich habe wieder mal ein Problem(chen) und freue mich, hier Anregungen und Ideen für dessen Lösung zu bekommen.

    Ich trage ganz gern Blusen oder blusenähnliche Oberteile. Darin fühlen mein Körper und ich uns wohl, die können kaschieren und man sieht nicht zwingend aus wie "Wurst in Pelle", so dass ich damit auch bei der Arbeit (Behörde, allerdings kaum Kundenkontakt) "ordentlich" gekleidet bin.

    Die meisten Blusen rutschen beim Tragen nach hinten, d. h.: der Kragen entfernt sich vom Hals nach hinten Richtung Körpermitte, Ausschnitt oder Knopfleiste vorn rutschen nach oben zum Hals. Das sieht nicht nur komisch aus, es fühlt sich auch unangenehm an.

    Zu den Übeltätern gehören sowohl Karohemden und ganz einfache Blusen aus reiner Baumwolle als auch Oberteile aus synthetischen Fasern.

    Habt ihr eine Idee, wie man dem abhelfen kann? Die Bluse vorn ein Stück in den Hosenbund zu stecken, ist eine mögliche Lösung, passt aber nicht immer.

    Habt ihr dieses Problem auch? Wie geht ihr damit um?

    Ich freue mich über Antworten und wünsche allen einen schönen Abend.

    uhu2015

  2. Inaktiver User

    AW: Blusenproblem

    Ich denke, dass Deine Blusen an Busen und ggf auch im Rücken zu eng sind. Es ist natürlicherweise so, dass Kleidung "wandert", wenn sie zu eng ist, das ist unabhängig vom Stoff selbst.

    Abhilfe: Andere Größe kaufen.

  3. Avatar von Rowellan
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    14.277

    AW: Blusenproblem

    An die "zu eng" Theorie glaub ich eher nicht, ich kenne das Phänomen auch, auch bei Oberteilen, die ich als "oversize" einstufen würde.
    Persönlich habe ich meinen Vorbau im Verdacht - mein Dekollete bietet eine wunderbare "schiefe Ebene", über die ein Teil hochrutschen kann aber nicht mehr wieder runter - je glatter der Stoff desto rutsch Hab noch keine andere Lösung gefunden als regelmäßig wieder zurechtzuppeln.
    *lost in the woods*

  4. Inaktiver User

    AW: Blusenproblem

    Meine Lösung ob des Vorbaus: keine Blusen.

    Bringt auch nichts, weil der strategisch wichtigste Knopf immer fast aufgeht...nicht lustig im Büro...für mich.

    Darum keine Blusen, bei Kleidern, Shirts und Pullis habe ich das Problem nicht...auch wenn sie eng sind.


  5. Registriert seit
    18.06.2011
    Beiträge
    43

    AW: Blusenproblem

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Meine Lösung ob des Vorbaus: keine Blusen.

    Bringt auch nichts, weil der strategisch wichtigste Knopf immer fast aufgeht...nicht lustig im Büro...für mich.

    Ich hab es hier schon öfter empfohlen: Kennt ihr Frauen mit viel Vorbau nicht alle Maximila?
    Weh Weh Weh Maximila Punkt De

    Die machen Blusen, die mehr Platz im Brustraum lassen und irgendwelche besonderen Knöpfe haben die auch die nicht aufgehen oder so. Ich habe mehrere Modelle und bin auch mit der Qualität sehr zufrieden, auch nach vielem Waschen denn ich trage sie sehr oftz.
    Löst eventuell auch das Problem von Rowellan?

  6. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.715

    AW: Blusenproblem

    Etwas Gardinenband vorne einnähen?

    Ändert sich das Verhalten, wenn du flutschige Unterhemden trägst?

    Ich kenn das von T-Shirts, die haben so die Länge, daß ich mich hinten draufsetze, und dann versuchen sie, mich zu würgen, wenn ich auf dem Stuhl rumrutsche.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. Avatar von Rowellan
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    14.277

    AW: Blusenproblem

    Caramelbonbon, ich trag eh keine geknöpften Blusen - die sind (unabhängig vom Vorbau) nicht wirklich mein Stil. Ich mag lieber Shirts und Tuniken - aber auch bei denen passiert mir das hin und wieder. Vor allem, wenn der Ausschnitt recht weit ist.
    *lost in the woods*

  8. Inaktiver User

    AW: Blusenproblem

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    An die "zu eng" Theorie glaub ich eher nicht, ich kenne das Phänomen auch, auch bei Oberteilen, die ich als "oversize" einstufen würde.
    Persönlich habe ich meinen Vorbau im Verdacht - mein Dekollete bietet eine wunderbare "schiefe Ebene", über die ein Teil hochrutschen kann aber nicht mehr wieder runter - je glatter der Stoff desto rutsch Hab noch keine andere Lösung gefunden als regelmäßig wieder zurechtzuppeln.
    Es ist ein Passformproblem. Zu weit ist ebenso wenig hilfreich wie zu eng. Ein häufiges Phänomen ist die fehlende fba bei Konfektion. Die ist meist entworfen für ein B-Körbchen. Kauft man nun ein für ein größeres Körbchen passendes Oberteil, stimmt die Weite oft im Bereich Schulter nicht mehr. Effekt: unschöne Falten und - das Teil rutscht.

    Kauft man mit größerem Busen ein Oberteil, das in der Schulter passt, spannt es gern am Busen --> Zugfalten, und das Material sucht sich den geringstmöglichen Widerstand, krabbelt also Richtung schmalere Partien. Hinzu kommt dann die unschöne Erscheinung, dass ein Kleidungsstück schief sitzt, denn das Mehrvolumen, das am Busen gebraucht wird, nimmt automatisch auch Länge - aber eben nur vorn.

    Körper sind nun einmal 3D - ein falsches Maß beeinträchtigt viele weitere.

  9. Inaktiver User

    AW: Blusenproblem

    Zitat Zitat von Caramelbonbon Beitrag anzeigen
    Ich hab es hier schon öfter empfohlen: Kennt ihr Frauen mit viel Vorbau nicht alle Maximila?
    Weh Weh Weh Maximila Punkt De

    Die machen Blusen, die mehr Platz im Brustraum lassen und irgendwelche besonderen Knöpfe haben die auch die nicht aufgehen oder so. Ich habe mehrere Modelle und bin auch mit der Qualität sehr zufrieden, auch nach vielem Waschen denn ich trage sie sehr oftz.
    Löst eventuell auch das Problem von Rowellan?
    Ich guck mal, liegt aber sich daran, dass ich Blusen nicht trage selbst wenn sie gut sitzen würden...

    okay.... nicht nur Blusen auch Kleider....danke für den Tipp!!
    Geändert von Inaktiver User (21.09.2016 um 08:51 Uhr)


  10. Registriert seit
    13.03.2015
    Beiträge
    13

    AW: Blusenproblem

    Hallo in die Runde,

    und erst einmal ein dickes Dankeschön für eure Antworten.

    Dass das Hochrutschen daran liegen soll, dass meine Blusen und Oberteile zu klein sind, glaube ich nicht. Ich tendiere im Zweifelsfall eher dazu, etwas reichlich zu kaufen.
    Blusen, bei denen die Gefahr besteht, dass meinem Gegenüber ein Knopf ins Auge springt, bleiben im Laden.

    Das beschriebene "Problem" taucht bei Oberteilen unterschiedlichster Materialien und Schnitte auf - mit Top oder Shirt darunter oder auch ohne.

    Der Gedanke, dass es mit der Passform nicht hinhaut, leuchtet ein. (Dabei sei mir die Frage gestattet: was bedeutet "fba"?)
    Wir sind nun mal nicht aus einem Baukasten, also muss ich mich wohl damit abfinden.....

    Liebe Grüße!

    uhu2015

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •