Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. Inaktiver User

    geschockt Staat will unbescholtene Bürger mit Kameras ausspionieren

    Gerade in allen Nachrichtensendungen.

    Die Innenminister wollen im neuen BKA Gesetz festlegen, daß unter dem Deckmantel der Terrorbekämpfung auch Wohnungen von unbescholtenen Bürgern belauscht werden dürfen und mit Kameras ausspioniert werden dürfen.

    Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
    Wie weit will sich die Staatsmacht noch von Bürgern entfernen?
    Ist das ein weiterer Schritt in Richtung totale Überwachung ?
    Was ist mit den Bürgerrechten ?

    Ich bin nicht nur fassungslos, sondern stinksauer.

  2. Inaktiver User

    AW: Staat will unbescholtene Bürger mit Kameras ausspionieren

    Das ist ja der absolute Hammer! Ich bin auch stinksauer und kann's nicht fassen!

  3. User Info Menu

    AW: Staat will unbescholtene Bürger mit Kameras ausspionieren

    Seltsam.

    Andererseits: Verdächtige Menschen halten sich bei uns auch nie nicht auf.

    Und außerdem hat die Polizei hier schon für ihre normale Tagesarbeit viel zu wenig Personal. Aus Jux und Dollerei würden die sicherlich nicht losziehen, um sich mal gemütlich reinziehen, was Frau Karla und ihr Mann nach Feierabend so treiben.

    Sie haben ja noch nichtmal genug Personal, um die verdächtigen Wohnungen zu überwachen, zumal der Kreis ja auch lt. Artikel ständig wächst.

    LG Karla
    The original Karla
    est. 2006


  4. Inaktiver User

    AW: Staat will unbescholtene Bürger mit Kameras ausspionieren

    Zitat Zitat von Karla48
    Seltsam.

    Andererseits: Verdächtige Menschen halten sich bei uns auch nie nicht auf.

    Und außerdem hat die Polizei hier schon für ihre normale Tagesarbeit viel zu wenig Personal. Aus Jux und Dollerei würden die sicherlich nicht losziehen, um sich mal gemütlich reinziehen, was Frau Karla und ihr Mann nach Feierabend so treiben.

    Sie haben ja noch nichtmal genug Personal, um die verdächtigen Wohnungen zu überwachen, zumal der Kreis ja auch lt. Artikel ständig wächst.

    LG Karla



    sehe ich ähnlich, wir sind doch schon fast gläsern.

  5. Inaktiver User

    AW: Staat will unbescholtene Bürger mit Kameras ausspionieren

    Na, also, ich bitte euch!

    Wer nichts zu verbergen hat, dem wird doch so ein bisschen Überwachung nix ausmachen, oder?


    *Achtung, Ironie*


    (....aber dieses Argument kommt sowieso demnächst, und dann wird es nicht ironisch gemeint sein....)

  6. User Info Menu

    AW: Staat will unbescholtene Bürger mit Kameras ausspionieren

    Was mich wundert. Schäuble und Co. ignorieren Gerichtsurteile. Vor kurzem wurde doch schon die internetspionage eingedämt und im Urteil, soll auch stehen, dass die Privatsphäre geschützt bleibt und nun kommen die mit nem neuen BKA gesetzt, wo sie am liebsten die Schlafzimmer und das Bad überwachen möchten....

    Was mich fassungslos macht, die Ingnoranz der bereits vorhandenen Urteile und dann ein neues gesetz entwerfen, wo genau das gleiche drin stehe, was bereits beim BGH untersagt worden ist.....

    hier ist der Artikel
    Geändert von On_Ice (19.04.2008 um 08:37 Uhr)
    Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind. (Henry Ford)

    ------------------------------------------

    Das Wesen wahrer Liebe lässt sich immer wieder mit der Kindheit vergleichen. Beide haben die Unüberlegtheit, die Unvorsichtigkeit, die Ausgelassenheit, das Lachen und das Weinen gemeinsam.
    (Honore de Balzac)

    ------------------------------------------


    Grüße O_I

  7. Inaktiver User

    AW: Staat will unbescholtene Bürger mit Kameras ausspionieren

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Gerade in allen Nachrichtensendungen.

    Die Innenminister wollen im neuen BKA Gesetz festlegen, daß unter dem Deckmantel der Terrorbekämpfung auch Wohnungen von unbescholtenen Bürgern belauscht werden dürfen und mit Kameras ausspioniert werden dürfen.

    Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
    Wie weit will sich die Staatsmacht noch von Bürgern entfernen?
    Ist das ein weiterer Schritt in Richtung totale Überwachung ?
    Was ist mit den Bürgerrechten ?

    Ich bin nicht nur fassungslos, sondern stinksauer.

    Das hat mit Terrorbekämpfung nix zu tun...es hat eher was damit zu tun hier ne Art Stasi aufziehen zu wollen. Da der offensichtliche Antrag von letztens ja noch so bitterlich gescheitert ist, benötigt man jetzt einen Deckmantel.

  8. Inaktiver User

    AW: Staat will unbescholtene Bürger mit Kameras ausspionieren

    Ich empfinde diese Entwicklung als äusserst bedenklich.

    Angst ist kein guter Ratgeber. Die Angst der Menschen auszunutzen, um Strukturen zu implementieren, die in die Grundrechte eingreifen, ist kriminell. Wenn wir eines von "Vorbildern" mit Überwachungsmentalität gelernt haben sollten, dann doch dies: Es gibt keine Kontrolle, und Kontrollmechanismen garantieren nicht für Sicherheit.

    Grüssle
    Seawasp

  9. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Staat will unbescholtene Bürger mit Kameras ausspionieren

    Mich macht fassungslos, warum man darüber fassungslos sein kann.

    Die Terrorakte der letzten Jahre geben genug Grundlage, um solche Mittel zu ergreifen. Weiter oben wurde ja schon geschrieben, dass unbescholtene Bürger, bei denen kein Verdacht vorliegt, wohl kaum ausgehorcht werden.

    Was ich schon zum lachen finde: die Deutschen sind Weltmeister in Sachen Paybackkarten und sonstigen Rabattaktionen. Da wird fröhlich das Innerste nach aussen gekehrt, Gehaltsinfos werden rausgegeben, Payback und ähnliche Karten geben eine wunderbare Historie zum Einkaufsverhalten und somit zur Lebenweise.
    Alles ganz freiwillig....

    Aber hier kröpft man sich auf und ist fassungslos. Das finde ich lächerlich.

    LG vom Gespenst

  10. Inaktiver User

    AW: Staat will unbescholtene Bürger mit Kameras ausspionieren

    Zitat Zitat von Nachtgespenst1
    Mich macht fassungslos, warum man darüber fassungslos sein kann.
    Das macht mich nun wieder fassungslos wie man davor die Augen so verschließen kann.

    Die Terrorakte der letzten Jahre geben genug Grundlage, um solche Mittel zu ergreifen. Weiter oben wurde ja schon geschrieben, dass unbescholtene Bürger, bei denen kein Verdacht vorliegt, wohl kaum ausgehorcht werden.
    In den 70ern gab es deutlich mehr Terrorakte und dennoch kam niemand auf die Idee die Bürgerrechte und BGH Urteile so zu missachten.

    Lies den Artikel bzw. den Gesetzentwurf, doch es geht um unbescholtene Bürger deren Wohnungen mit Kameras und Wanzen ausspioniert werden sollen. Für die Staatsmach ist es ausreichend wenn du mit einem Terrorverdächtigen gesehen wirst.



    Was ich schon zum lachen finde: die Deutschen sind Weltmeister in Sachen Paybackkarten und sonstigen Rabattaktionen. Da wird fröhlich das Innerste nach aussen gekehrt, Gehaltsinfos werden rausgegeben, Payback und ähnliche Karten geben eine wunderbare Historie zum Einkaufsverhalten und somit zur Lebenweise.
    Alles ganz freiwillig....

    Aber hier kröpft man sich auf und ist fassungslos. Das finde ich lächerlich.

    LG vom Gespenst
    Zum einen habe ich diesen ganzen Paybackquatsch nicht und zum anderen entscheidet hier jeder ganz alleine ob er das will oder nicht.
    Bei der vorgeschobenen Terrorbekämpfung geht es doch um nichts anderes als alle Bürgerrechte nach und nach abzuschaffen bzw. mit Füßen zu treten. Und ich frage mich wozu ?

    Seit Schily und Schäuble erkenne ich den Trend das Innenministerium zu einem großen Big Brother umzubauen.
    Niemals zuvor haben Bundesinnenminister alle Bürger unter Generalverdacht stellen wollen.
    Kein Bundesinnenminister vorher hat es gewagt, Urteile des BGH und des BVG zu ignorieren.

    Wenn das so weiter geht, dann haben wir Verhältnisse wie in einer Diktatur.

    Wehret den Anfängen.

Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •