Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 79
  1. User Info Menu

    Ungefragte Erziehungstipps

    Ich war heute mit meiner kleinen Enkelin im Café. Sie wollte ein Glas Milch, was man uns aber verweigerte, es gäbe nur heiße Schokolade. Ich fragte die Kleine, ob das in Ordnung wäre, sie bejahte, ich bestellte. Daraufhin meinte die Bedienung, das Kind bekäme wohl alles, was es wollte, in ein paar Jahren würde ich mich noch mal schön umgucken. Beim Servieren stellte sie die Schokolade vor ihr ab und meinte süffisant, die Schokolade sei für die Prinzessin.
    Ich war völlig perplex. Das Kind war ruhig und lieb, es gab für das Verhalten der Kellnerin nicht den geringsten Anlass. Ich bin auch wirklich nicht überempfindlich. Das Verhalten war richtig passiv-aggressiv.
    Ich habe es ignoriert und werde das Café zukünftig meiden.
    Hättet ihr etwas gesagt?

  2. User Info Menu

    AW: Ungefragte Erziehungstipps

    Das ist kein Erziehungstipp, sondern eine Unverschämtheit.

    Ich glaube, ich hätte das Cafe stante pede wieder verlassen.

  3. User Info Menu

    AW: Ungefragte Erziehungstipps

    Ich weiß nicht, ob ich in der Situation etwas gesagt hätte, allerdings würde ich nochmal hingehen und vor der/dem Vorgesetzten ein paar Takte sagen. Wenn ich Inhaber wäre, würde ich es wissen wollen, wenn sich eine Angestellte so daneben benimmt.

  4. User Info Menu

    AW: Ungefragte Erziehungstipps

    Da hätte ich aber sehr sicher was gesagt.

    Nicht das sie die Klappe soll, sondern:

    Die kleine Prinzessin wenigstens den anstand und manieren hat, die unflexibilität des saftladens auszugleichen und sich anzupassen.

  5. User Info Menu

    AW: Ungefragte Erziehungstipps

    Ich habe durchaus Verständnis dafür, dass mal jemand einen schlechten Tag hat und gehöre nicht zu den Menschen, die sich über jede Kleinigkeit aufregen. Aber das hat mich einfach "fassungslos " gemacht.

  6. User Info Menu

    AW: Ungefragte Erziehungstipps

    Zitat Zitat von Caramac Beitrag anzeigen
    Ich war heute mit meiner kleinen Enkelin im Café. Sie wollte ein Glas Milch, was man uns aber verweigerte, es gäbe nur heiße Schokolade. Ich fragte die Kleine, ob das in Ordnung wäre, sie bejahte, ich bestellte. Daraufhin meinte die Bedienung, das Kind bekäme wohl alles, was es wollte, in ein paar Jahren würde ich mich noch mal schön umgucken. Beim Servieren stellte sie die Schokolade vor ihr ab und meinte süffisant, die Schokolade sei für die Prinzessin.
    Ich war völlig perplex. Das Kind war ruhig und lieb, es gab für das Verhalten der Kellnerin nicht den geringsten Anlass. Ich bin auch wirklich nicht überempfindlich. Das Verhalten war richtig passiv-aggressiv.
    Ich habe es ignoriert und werde das Café zukünftig meiden.
    Hättet ihr etwas gesagt?
    Du hättest sagen können "nö, sie kriegt nicht alles, was sie will. Sie wollte ein Glas Milch, aber das gibt es hier ja nicht "

    Aber es gibt leider Cafés und Restaurants, wo kleine Kinder eher unerwünscht sind, weil sie nicht so viel konsumieren und eher was umkippen oder kaputt machen.

    Vielleicht bist du da einfach an eine Kellnerin geraten, die kleine Kinder nicht leiden kann, weil erst gestern einer was kaputt gemacht hat.

    Ich hoffe, du hast kein Trinkgeld gegeben.
    Du sollst die Pylone umfahren, nicht umfahren.
    Modern wird manchmal auf der ersten Silbe betont.

  7. Inaktiver User

    AW: Ungefragte Erziehungstipps

    Im eigentlichen Moment ist man selbst meist zu perplex für eine Antwort.

    Ich würde das Café zukünftig meiden und auch entsprechende "Empfehlungen" im Freundes-/Bekanntenkreis abgeben.

    Bezüglich der Flexibilität bin ich bei lufti. Flexibel war deine Enkelin, die ja eben nicht bekommen hat, was sie wollte.
    Geändert von Inaktiver User (04.10.2021 um 22:04 Uhr) Grund: Korrigiert

  8. User Info Menu

    AW: Ungefragte Erziehungstipps

    Zitat Zitat von Caramac Beitrag anzeigen
    Ich habe durchaus Verständnis dafür, dass mal jemand einen schlechten Tag hat und gehöre nicht zu den Menschen, die sich über jede Kleinigkeit aufregen. Aber das hat mich einfach "fassungslos " gemacht.
    Das ist keine Kleinigkeit und du bist meiner Meinung nach zurecht fassungslos
    Betrunken flirten ist wie hungrig Einkaufen gehen.

    Man geht mit Sachen nach Hause, die man eigentlich gar nicht will
    .

  9. User Info Menu

    AW: Ungefragte Erziehungstipps

    Es ist wirklich unverschämt von der Bedienung. Deine Enkelin hat doch akzeptiert, dass es keine Milch gab und hatte doch keine besonderen Wünsche, ich verstehe diese unpassende Bemerkung gar nicht. Aber selbst wenn... die Bedienung hat doch überhaupt nicht das Recht, irgendwelche unnötigen Kommentare abzugeben.
    Ich glaube, ich würde auch noch mal hingehen und mich beschweren.

  10. User Info Menu

    AW: Ungefragte Erziehungstipps

    Zitat Zitat von vloubout Beitrag anzeigen

    Aber es gibt leider Cafés und Restaurants, wo kleine Kinder eher unerwünscht sind, weil sie nicht so viel konsumieren und eher was umkippen oder kaputt machen.

    Vielleicht bist du da einfach an eine Kellnerin geraten, die kleine Kinder nicht leiden kann, weil erst gestern einer was kaputt gemacht hat.

    .
    Ja genau das habe ich mir auch gedacht. Aber das Kind hat einfach keinen Anlass gegeben. Und das Verhalten war unprofessionell
    In solchen Situationen denke ich oft ob mein Übergehen nach dem Motto "Der Klügere gibt nach" richtig ist oder ob ich manchmal den anderen Part auf sein unpassendes Verhalten aufmerksam machen sollte.Es hätte ja zB gereicht zu sagen, dass ich es normal finde ein Kind nach seiner Meinung zu fragen.

Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •