Antworten
Seite 5 von 72 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 716
  1. User Info Menu

    AW: Was regt euch auf im...

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Und ja, generell Leute, die sich gerne mal so ein bißchen mehr Zeit lassen (sorry @ Prilblume und kenzia). Wenn ich unterwegs bin, dann um zügig von A nach B zu kommen, und jemand, der dann mit "aber ich muss doch nicht..." entspannt vor mir herzuckelt, der treibt mich schon dazu, ins Lenkrad zu beißen.
    Im Normalfall (also ohne Corona und HO) ist mein Tag sehr stark durchgetaktet, wenn mir da jemand durch Rumzuckeln etwas von meiner kostbarsten Ressource Zeit stiehlt, werd ich fuchsig.
    Sorry 😇😇😇

    Ich kann dich ja irgendwie verstehen. Wenn ich's mal eilig habe, nerven mich Trödler auch. Aber ich kann mich halt sehr schnell wieder einfangen bzw. zurückholen mit "ist nicht tragisch"/"nix passiert/gebrochen"/"Unfall wäre schlimmer"/"entspannt sein ist sinnvoll"/"wenn mich die 5 Minuten mehr jetzt so aus der Bahn werfen, liegt der Fehler woanders bzw. früher".
    Weil, im Zweifel bin ich halt immer lieber entspannt als unentspannt, und auch lieber entspannt als zügig. Isso.

    So stark durchgetaktete Tage, an denen ich das Gefühl habe, der Ampelbremser vor mir bringt mich um ein Menschenrecht oder um mein Glück, habe ich zum Glück nicht allzu oft.

    Und wenn du dir überlegst: "Die Zeit, die ich jetzt hier sinnlos an der Ampel stehe, hätte ich gleich beim Sport/im Restaurant/zuhause entspannen können", dann kannst du dir eigentlich auch direkt überlegen: "Die Zeit, die ich jetzt hier mit Genervt-Sein verbringe, könnte ich hier auch mit Entspannt-Sein verbringen."
    (Hilft auch an Supermarktkassen.)
    >>Das Leben ist ohne Probleme auch nicht leichter.<< (August Geiger)
    🐧

  2. User Info Menu

    AW: Was regt euch auf im...

    Ich fahre nicht sehr häufig mit dem Auto, etwa 2x pro Woche.
    Aber immer, heute wieder, fahre ich auf der Vorfahrtsstraße und es fährt kurz vor mir schnell jemand raus.
    Also bremse ich und ganz oft darf ich dann hinterherzuckeln, weil es dann offenbar doch nicht so eilig ist.

    Schlafen an der grünen Ampel und Erwachen wenn sie auf gelb umschaltet wird gerne genommen.
    Die Dinge sind nie so, wie sie sind. Sie sind immer das, was man aus ihnen macht.
    (Jean Anouilh)

  3. User Info Menu

    AW: Was regt euch auf im...

    Zitat Zitat von Mendo Beitrag anzeigen
    Ich fahre immer alleine. Wenn jemand dabei wäre, würde ich das nicht tun

    *Brav* ...

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Was regt euch auf im...

    Zitat Zitat von Prilblume Beitrag anzeigen
    Ernstgemeinte Frage: Muss man das Tempolimit fahren? Also, ist das verpflichtend? In meiner Fahrschulzeit habe ich gelernt, dass das Tempolimit eine Höchstgeschwindigkeit unter optimalen Bedingungen darstellt, aber keine "Richtgeschwindigkeit", die man ausreizen sollte oder muss. (Anlass war damals, dass ich mit 50 innerorts über einen beschrankten Bahnübergang gefahren bin und mich mit dem Tempolimit rechtfertigt hatte.)

    Seitdem interpretiere ich das Tempolimit genau so: Nur unter optimalen Bedingungen ausreizen.
    Optimale Bedingungen sind lange, gerade, breite Straße mit freier Sicht (bei Tempo 100: keine Allee bzw. keine Bäume am Straßenrand), bei Tag, trockene Fahrbahn, keine Radfahrer/Fußgänger, ... u.s.w.

    Mach ich das falsch? Muss ich immer so schnell fahren, wie theoretisch gerade noch erlaubt?
    Gemäß StVO braucht es einen „triftigen Grund“, damit zu langsames Fahren (Verkehrsbehinderung) keine Ordnungswidrigkeit ist.

    Da die Tempolimits allgemein gelten, denke ich, dass normale Bedingungen auch z.B. Dunkelheit und Regen einschließen. Gefährliche oder unübersichtliche Strecken sind ja oft weiter beschränkt, an manchen Orten gibt es eine weitere Beschränkung bei Nässe, hier im Ort ist ab 22 Uhr 30 - allerdings zum Lärmschutz.

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Was regt euch auf im...

    Zählen auch Ärgernisse über Biker? Die hab ich gefressen. Wir wohnen in einer Kleinstadt in einer schönen Landschaft mit schönen kurvigen Landstraßen. Sobald es die Wetterlage zulässt, kommen Horden von röhrenden Maschinen hier durch die Ortsmitte und dann! Geben sie Gas. Mich nervt vor allem die Lautstärke. Da offenbar das Motorradfahren erst ab einer Anzahl von 10 Teilnehmern wirklich schön ist, sind das eben auch entsprechende Lautstärken. Ich hab einen Lieblingswanderweg, der nahe einer dieser herrlich kurvenreichen Straße ist. Es ist Feiertags völlig unmöglich, was anderes zu hören als aufjaulende Motoren. Ich krieg einen Hass auf die, wobei, man hört schon genau, welche Maschinen normal laut sind und welche gerne "sportlich". Es gibt hierzulande Leute in kleinen Ortschaften, die ihre Terrassen oder Gärten im Sommer nur noch sehr selten wirklich nutzen können, wegen des Lärms. Und natürlich überholen sie auch an den unmöglichsten Stellen. Viele, nicht alle. Letzte Woche hat sich mal wieder einer an einer kleinen hügeligen Stelle ohne Sicht auf ein entgegenkommendes Auto, tot gefahren. Jeden Montag stehen die Unfälle in der Zeitung.
    Die wahre Entdeckungsreise besteht nicht darin, neue Landschaften zu suchen, sondern mit anderen Augen zu sehen.
    Marcel Proust

    Wir glauben Erfahrungen zu machen,
    aber die Erfahrungen machen uns. (Eugène Ionesco)
    ------------------------------------

    Moderation 60+, Kochen für Feinschmecker, BRIGITTE-Diät,
    Essen - Genuss oder Frust? Rücken

  6. User Info Menu

    AW: Was regt euch auf im...

    Zitat Zitat von lunete Beitrag anzeigen
    Gemäß StVO braucht es einen „triftigen Grund“, damit zu langsames Fahren (Verkehrsbehinderung) keine Ordnungswidrigkeit ist.
    Ja, sowas hatte ich auch im Kopf.
    Ich glaube aber nicht, dass "zu langsames Fahren" bzw. "Verkehrsbehinderung" gleichzusetzen ist mit "langsamer als das Tempolimit".
    Ich glaube, "zu langsam" im Sinne von "Verkehrsbehinderung" ohne triftigen Grund bedeutet "50 auf der geraden Landstraße, ohne Traktor vor einem". Nicht "90 auf der geraden Landstraße, einfach so".
    Ich kann mich irren, wie gesagt, aber ich glaub's nicht.

    Hier ganz gut erklärt, finde ich:
    Zu langsam fahren - Geschwindigkeituberschreitung 2021
    Geändert von Prilblume (10.04.2021 um 17:28 Uhr) Grund: Link eingefügt
    >>Das Leben ist ohne Probleme auch nicht leichter.<< (August Geiger)
    🐧

  7. User Info Menu

    AW: Was regt euch auf im...

    Als Velofahrerin (ja, ich halte vor roten Ampeln!) die Autofahrer, die:

    - nicht kapieren, dass bei einer Kreuzung mit Rechtsvortritt auch das Velo Vortritt hat, wenn es von rechts kommt
    - nicht kapieren, dass sie beim Einbiegen von einer Neben- in eine Hauptstrasse dem Hauptstrassenverkehr auch dann Vortritt lassen müssen, wenn dieser Hauptstrassenverkehr "nur" ein Velo ist
    - nicht kapieren, dass im Kreisverkehr auch das Velo Vortritt hat, wenn es bereits im Kreisel fährt
    - nicht kapieren, dass sie im Kreisverkehr einen Velofahrer nicht überholen sollen - und hupen, wenn der Velofahrer mittig fährt, um zu verhindern, dass das Auto ihn überholt
    - hupen, wenn der Velofahrer nach Blick zurück und Handzeichen links die Fahrbahn kreuzt und an die Mittellinie wechselt, weil er links abbiegen will
    - 3 Meter, bevor sie rechts abbiegen wollen, noch rasch links am Velo vorbeibrettern und dann *zack* nach rechts einschwenken
    - den Radstreifen am Strassenrand mit einem Park- oder Halteplatz verwechseln
    - ihre Karre auf dem ausgeschilderten Veloparkfeld abstellen
    - un-be-dingt den engsten Schleichweg durchs Quartier fahren müssen, der explizit als Velostrasse ausgeschildert ist, weil er so eng ist, dass zwei Velos zwar gut aneinander vorbei kommen, ein Velo und ein Auto aber nicht - und zwei Autos schon gar nicht. Diese Schlaumeier verstopfen die an sich sichere Veloverbindung ständig
    - parkierende Autos am Strassenrand, die ohne sich umzuschauen die Autotür öffnen

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  8. Moderation

    User Info Menu

    AW: Was regt euch auf im...

    Meine häufigsten Straßenverkehraufreger:

    - Auf der Autobahn: Mittelspurblockierer und Raser, die meinen, wenn sie von hinten mit 180 Sachen angeflogen kommen, muss jeder andere sofort die Spur wechseln, damit der Eilige nicht etwa in die Verlegenheit gerät, selbst mal die Bremse betätzigen zu müssen

    - Wir haben im Wohngebiet zwei "unechte" Kreisel: Angelegt wie ein Kreisverkehr, aber nicht so beschildert, daher gilt da rechts vor links. Dass viele das nicht gleich merken, verstehe ich sogar. Was ich dagegen nicht verstehe: Dass Anwohner falsch herum durchfahren beim links abbiegen und sich dabei noch im Recht fühlen - ich bringe meinen Kinden bei, dass sie unsere leicht abschüssige Straße, die in einen dieser Kreisel mündet, bitte rechts mit ihren Fahrzeugen runterfahren, damit sie in der Kurve rechtzeitig gesehen werden. Bringt viel, wenn der Nachbar dann auf der falschen Straßenseite fährt. Manche überholen auf die Art und Weise sogar im "Kreisel" - in der 30er-Zone
    - Auch hier: Raser - darunter zwei Halbstarke mit getunten Karren und sechsjährigem Bruder. Trotzdem rasen die hier wie die Irren durch die Spielstraße.

    - Wir haben im Bereich der Ortsdurchfahrt zwei Stellen mit Ampeln, die nur für die Geradeausfahrer gelten, Rechtsabbieger können aber abbiegen. Ich erwarte von niemanden, dass er deshalb in vollem Tempo auf die Ampel zusticht. Aber ein bisschen Rücksichtnahme und Blick nach hinten wäre schon nett. Wenn nämlich die Geradeausfahrer ein bisschen links fahren oder stehen, dann kommt man da problemlos durch. Wenn man aber schon 20 Meter vorher auf fast Null abbremst und dann die Karre mitten in der Straße mit viiiel Abstand zur Ampel abstellt, dann kommt da keiner mehr rechts dran vorbei. Da werde ich auch öfter mal ein wenig grrrr. Allerdings nur innerlich. Was mir wirklich völlig abgeht, ist lautes Rumgefluche und "Bruddeln".
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  9. User Info Menu

    AW: Was regt euch auf im...

    Zitat Zitat von Iceman0905 Beitrag anzeigen
    Ich könnte jetzt soo viel schreiben (vor allem über das sinnlose Hupen in allen möglichen Situationen)... aber lasse es lieber. Sonst reg ich mich nur wieder auf.
    Ach komm, jeder weiss doch, dass sich Staus durch Hupen auflösen lassen!

    Beliebt in unserer sehr verkreiselten Kreisstadt: auf keinen Fall in den Kreisverkehr einfahren, nur weil gerade kein Auto kommt, sondern geduldig warten, bis sich eines soweit genähert hat, dass man ihm nun quasi über die Motorhaube düsen kann. Sonst macht Kreisel ja überhaupt keinen Spass...
    Geändert von moimeme (10.04.2021 um 18:14 Uhr)
    There are people who have lost every trace of human kindness... (Billy Joel, All about soul)

  10. User Info Menu

    AW: Was regt euch auf im...

    Noch ein Kandidat: die Autofahrer, die nicht raffen, dass eine Trambahn kommt und die Trambahn dann zu einer heftigen Notbremsung zwingen. So dass man als Fahrgast der Tram fast von seinem Sitzplatz fliegt.
    Du sollst die Pylone umfahren, nicht umfahren.
    Modern wird manchmal auf der ersten Silbe betont.

Antworten
Seite 5 von 72 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •