Antworten
Seite 1255 von 1438 ErsteErste ... 25575511551205124512531254125512561257126513051355 ... LetzteLetzte
Ergebnis 12.541 bis 12.550 von 14375
  1. Inaktiver User

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten schnapseln - Runde 11

    Zitat Zitat von skirbifax Beitrag anzeigen
    und es wurden Fotos - zu Zeiten der Analogfotografie nur ein paar - gemacht
    Das Foto von mir hat übrigens Oma gemacht ... meine Mutter und ihre von ihr geknipsten Bilder waren nämlich eine gern erzählte Geschichte in der Verwandtschaft, immer wenn aus irgendeinem Grund Fotos gemacht wurden.

    Meine Mutter war ne kluge Frau aber sicher keine, die man als weiblichen MacGyver bezeichnet hätte.
    Und ihre Fotos waren schlicht die Oberkatastrophe ... bei Bildern wo keine Personen drauf waren musste man fragen, was sie den fotografieren wollte ... meist fragte man vorsichtshalber auch, ob da eigentlich jemand zu sehen sein müsste. Bei Fotos wo sie definitiv Personen ablichten wollte, sah man meist nur die Haare, Knie (mit Glück waren die Füsse auch mit drauf) ein Ohr oder ne zum Winken erhobene Hand ...

    Das Rätsel ihrer Fotos wurde nie wirklich aufgeklärt ... ich nehme an, sie hat immer so fest auf den Auslöser gedrückt, dass sie dadurch die Kamera verriss

    Ich fand die Fotos meiner Mama immer absolut herzwärmend

  2. User Info Menu

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten schnapseln - Runde 11

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    (...)

    Ich hab meine Magisterarbeit über Übergangsrituale geschrieben (...)
    OT: Das finde ich spannend!
    Geschenkt bekommen von Mmedusa: Ein dickes Dankeschoen an die Ehrenamtlichen im Forum ... leider nicht an die Betreiber

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten schnapseln - Runde 11

    Ja, war es auch, wobei es wesentlich enger gefasst war und auf mein Fach und da einen bestimmten Autor bezogen war. Aber natürlich musste ich mich dazu trotzdem erstmal grundsätzlich mit dem Thema beschäftigen, über das ich mir seither nie einen großen Kopf gemacht hatte.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  4. Inaktiver User

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten schnapseln - Runde 11

    Ich habe an die Einschulung keine große Erinnerung mehr…
    1993 und ich hatte eine Schultüte - selbstgebastelt war die sicher nicht, wer hätte das tun sollen?! -> Ich hasse basteln schon immer und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass meine Mutter sich das angetan hat.
    An den Inhalt kann ich mich auch nicht erinnern, insgesamt hat dieser Tag bei mir wohl keinen bleibenden Eindruck hinterlassen…


    A propos Schule:
    Ich bin heute früher ins Büro und habe die Schulzeit erwischt, auf dem Weg hat es mich fast vom Radl gehauen:
    Wortwörtlich, weil die Eltern, die ihre Kinder zur Schule fahren, weder links noch rechts schauen und man als Radfahrer (gefühlt) sowieso keinen Blick wert ist…
    Übertragen, weil die Dorfstraße von den Unmengen an Autos verstopft war und ein Verkehrsaufkommen wie am Stachus herrschte…

    Merke: Selbst im beschaulichen Niederbayern meidet man besser die Schulzeiten!
    Geändert von Inaktiver User (17.09.2021 um 14:54 Uhr)

  5. User Info Menu

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten schnapseln - Runde 11

    Am Stachus war es heute früh ziemlich ruhig ...
    Die eltern kamen wohl nicht aus dem Vor-der-Schule-Stau in die Stadt
    Ein dickes Dankeschön an die Ehrenamtlichen im Forum
    ... leider nicht an die Betreiber

  6. Inaktiver User

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten schnapseln - Runde 11

    Ich bin gar nicht besonders fassungslos oder rege mich auf, ich finde es nur, nun - unangebracht und unangemessen:
    Ich zahle für diesen Monat noch die Kosten der Wohnung meiner Mutter im Betreuten Wohnen, was ja vollkommen ok ist - trotz Tod gibt es halt eine einzuhaltende Kündigungsfrist…
    Ich sehe aber nicht ein, warum ich die Posten „Mittagessen“, „Grundpflege“ und „Unterhaltsreinigung“ begleichen muss!

    Bei einer Rechnung von fast 1.900,00€ sind das immerhin um die 300,00€, die auf Kostenstellen entfallen, die definitiv nicht mehr logisch begründet werden können.


    Ich finde es traurig, mich damit herumärgern zu müssen; „müssen“, weil ich keine 300,00€ zu verschenken gedenke.

  7. User Info Menu

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten schnapseln - Runde 11

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich bin gar nicht besonders fassungslos oder rege mich auf, ich finde es nur, nun - unangebracht und unangemessen:
    Ich zahle für diesen Monat noch die Kosten der Wohnung meiner Mutter im Betreuten Wohnen, was ja vollkommen ok ist - trotz Tod gibt es halt eine einzuhaltende Kündigungsfrist…
    eine Kündigungsfrist gab es bei uns nicht. Man fragte vorsichtig an wann wir das Zimmer meiner Mutter räumen würde da man es gerne neu belegen wollte, es gab Bewerber auf der Warteliste. Wir haben dann nur für die Tage bezahlt an denen das Zimmer belegt war, den Rest bekamen wir zurück.
    Meine Meinung steht fest, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen

    God gave rock 'n' roll to you, put it in the
    soul of everyone (KISS)


  8. User Info Menu

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten schnapseln - Runde 11

    Zitat Zitat von PeggySue Beitrag anzeigen
    eine Kündigungsfrist gab es bei uns nicht. Man fragte vorsichtig an wann wir das Zimmer meiner Mutter räumen würde da man es gerne neu belegen wollte, es gab Bewerber auf der Warteliste. Wir haben dann nur für die Tage bezahlt an denen das Zimmer belegt war, den Rest bekamen wir zurück.

    Bei meinem Schwager war es genauso. Am Tag nach seinem Tod räumten wir das Zimmer und das Heim belegte es neu. Nur momentan gibt es in den Heimen mehr freie Zimmer.
    "Wir brauchen Bürokratie, um unsere Probleme zu lösen. Aber wenn wir sie erst haben, hindert sie uns, das zu tun, wofür wir sie brauchen."
    Ralf Dahrendorf (1929-2009)

    "Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzem Herzen!"
    Dalai Lama (geb. 1935)

    "Warum denn immer gleich so sachlich werden, wenn es doch auch persönlich geht!"

    André Heller (geb. 1947)

    in der BriCom als Hillie unterwegs seit 2003

  9. Inaktiver User

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten schnapseln - Runde 11

    Zitat Zitat von PeggySue Beitrag anzeigen
    eine Kündigungsfrist gab es bei uns nicht. Man fragte vorsichtig an wann wir das Zimmer meiner Mutter räumen würde da man es gerne neu belegen wollte, es gab Bewerber auf der Warteliste. Wir haben dann nur für die Tage bezahlt an denen das Zimmer belegt war, den Rest bekamen wir zurück.
    Hätte ich eigentlich so wie von dir geschildert erwartet, denn die Warteliste ist auch dort lang…
    Wir haben das Appartement zügig geräumt und Ende August war die Abnahme.

    Ich sage ja auch nichts gegen die normale „Miete“, aber bitte - Mittagessen für eine Tote?!
    Ich finde es schon leicht geschmacklos und etwas anrüchig…

    Aber gut, ich kann ja sehr hartnäckig und lästig in solchen Dingen sein.
    Auch, wenn ich mich damit überhaupt nicht mehr beschäftigen mag - wir haben die Angelegenheit ja nicht ohne Grund zügig abgeschlossen.

  10. User Info Menu

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten schnapseln - Runde 11

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich habe an die Einschulung keine große Erinnerung mehr…
    1993 und ich hatte eine Schultüte - selbstgebastelt war die sicher nicht, wer hätte das tun sollen?!
    Meine Töchter wurden ein paar Jahre früher eingeschult, mit selbst gebastelter Schultüte, das ließ sich die Erzieherin im Kindergarten nicht nehmen. Natürlich war am ersten Schultag Gottesdienst in der Kirche, die ist direkt neben der Grundschule.
    In dieser Kirche feierte der Kindergarten auch Weihnachten und Erntedank, von daher war es für die Kinder nichts neues.
    Nach der Kirche kam eine Begrüßung im Schulhaus, dann gingen die Kinder in ihre Klassenzimmer. Wir Eltern kannten uns größtenteils schon vom Kindergarten und während der Wartezeit bis Schulschluss saßen wir im Garten der Familie die am nächsten wohnte und aßen Brezeln. Dann wurden die Kinder abgeholt und es ging nach Hause, nicht ins Lokal.
    Meine Meinung steht fest, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen

    God gave rock 'n' roll to you, put it in the
    soul of everyone (KISS)


Antworten
Seite 1255 von 1438 ErsteErste ... 25575511551205124512531254125512561257126513051355 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •