Antworten
Seite 1253 von 1360 ErsteErste ... 25375311531203124312511252125312541255126313031353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 12.521 bis 12.530 von 13593
  1. User Info Menu

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten schnapseln - Runde 11

    Ich hatte eine Tüte (was hätten denn sonst die anderen Leute gedacht ), aber es wurde zuhause nichts gefeiert.
    Geändert von Frau-Fuchs (16.09.2021 um 23:41 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten schnapseln - Runde 11

    An eine Feier kann ich mich auch nicht erinnern.
    Meine Meinung steht fest, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen

    God gave rock 'n' roll to you, put it in the
    soul of everyone (KISS)


  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten schnapseln - Runde 11

    Die Anzeigen bringen zumindest den sterbenden Zeitungen Geld rein :)

    Zuckertuete hatte ich (Einschulung 1969), Foto auch - eins mit Opa, eins mit Nachbartstochter, mit der ich heute noch eng befreundet bin. Schick gemacht waren wir, mit Rock und passender Jacke dazu. Und weissen Kniestruempfen.
    Ob wir vorher in der Kirche waren, weiss ich nicht mehr. Besonderes Tamtam anschliessend zuhause gabs auch nicht.
    "I don't want to be part of a world where being kind is a weakness" - Keanu Reeves

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  4. User Info Menu

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten schnapseln - Runde 11

    Zitat Zitat von Frau-Fuchs Beitrag anzeigen
    Ich hatte eine Tüte
    Ich hatte auch ne Tüte und klar wurde ich schick gemacht (aber immerhin durfte ich meinen Lieblingspulli tragen ... aber auf ordentliches Hemd drunter ... da liess Mama nicht mit sich reden, da bestand sie drauf

    Und in den 60ern war's natürlich ne gekaufte Tüte (zu der Zeit wurden Eltern noch nicht genötigt, im Kindergarten mit den Kindern selbst eine zu basteln )

    Danach gab es, glaub ich, Kaffee (für mich meine geliebte Fanta) und Kuchen mit Oma
    „Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will.“
    Arthur Schopenhauer

  5. User Info Menu

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten schnapseln - Runde 11

    Heute ist der 1. Schultag ja ein "Event" mit Omas und Opas und meist wird anschließend zum Essen gegangen. Das war bei mir garantiert nicht der Fall.
    "Wir brauchen Bürokratie, um unsere Probleme zu lösen. Aber wenn wir sie erst haben, hindert sie uns, das zu tun, wofür wir sie brauchen."
    Ralf Dahrendorf (1929-2009)

    "Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzem Herzen!"
    Dalai Lama (geb. 1935)

    "Warum denn immer gleich so sachlich werden, wenn es doch auch persönlich geht!"

    André Heller (geb. 1947)

    in der BriCom als Hillie unterwegs seit 2003

  6. User Info Menu

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten schnapseln - Runde 11

    Den Kuchen und die Fanta gab's natürlich zu Haus ... ins Café ist man dafür nicht gegangen ...
    Mein Vater war bestimmt auch nicht dabei ... nur Mama und Oma. Die wurde frühmorgens von Papa geholt und abends wieder nach Haus gebracht. Er musste mit Sicherheit arbeiten.
    „Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will.“
    Arthur Schopenhauer

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten schnapseln - Runde 11

    Ich wurde 1984 eingeschult, auch mit gekaufter Schultüte, ohne Anzeige und Dienstagvormittag , da war nur meine Mama dabei und eventuell eine oder beide Omas - das weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr.
    Aber nachmittags gab es Kaffee und Kuchen bei uns daheim mit allen Großeltern und natürlich mit Papa und meiner Schwester.

    Meine Kinder wurden 2017 und 2020 eingeschult mit gebastelter Tüte, bei der Großen waren meine Eltern auch bei der offiziellen Feier dabei, daheim kamen noch die Paten dazu.
    Beim kleinen durften nur die Eltern zu einem abgepeckten Programm mit (was letztlich sogar schöner war), daheim dann ähnlich wie bei der Schwester.

    Anzeigen gab es selbstverständlich keine (ist hier auch nicht groß verbreitet, hier sind wir schon die absolute Ausnahme damit, überhaupt eine Print-Tageszeitung zu haben).
    Und auswärts essen gehen auch die wenigsten, aber die meisten machen eine kleine Feier mit Kuchen und oder Grillen daheim. Hier in der Gegend schulen die meisten Schulen samstags ein.

    Das finde ich auch schön und angemessen - es gibt kleinere Schritte im Leben als die Einschulung, die auch gefeiert werden und dass man es aufs Wochenende legt, so dass meist beide Eltern ohne Urlaub zu nehmen dabei sein können (und zu normalen Zeiten auch die Geschwister) finde ich auch gut.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  8. User Info Menu

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten schnapseln - Runde 11

    Ich habe vor Jahren Ärger mit meinem Bruder bekommen, weil ich nicht zur Einschulung meiner Neffen kam. Und mich auch sonst nicht darum gekümmert habe.
    Ich wusste bis dahin gar nicht, dass man sowas überhaupt macht. Ich sehe auch bis heute nicht den Sinn, ich bin nichtmal Patentante.
    So wenig wie da teilweise früher veranstaltet wurde (nämlich nichts), wird heute manchmal übertrieben. Meine Meinung.
    Die Dinge sind nie so, wie sie sind. Sie sind immer das, was man aus ihnen macht.
    (Jean Anouilh)

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten schnapseln - Runde 11

    Warst du denn eingeladen, Annilein? Ohne Einladung einfach hinzugehen, käme mir auch nicht in den Sinn. Bei meiner Tochter war der Onkel, der bei ihr nicht Pate ist, auch nicht da, er war im Urlaub. Und er hätte sonst kommen dürfen, aber eher aus dem Gedanken heraus, dass er sich nicht ausgeschlossen fühlt, nicht weil wir das erwarten.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  10. User Info Menu

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten schnapseln - Runde 11

    Zitat Zitat von Hilie Beitrag anzeigen
    Heute ist der 1. Schultag ja ein "Event" mit Omas und Opas und meist wird anschließend zum Essen gegangen. Das war bei mir garantiert nicht der Fall.
    Bei niemandem, den ich kannte. Der Stolz, jetzt zu den Großen zu gehören, über den Schulbesuch als Lebensstation, die Schultasche (die Modelle und Ausführungen unterschieden sich kaum, Mädchen hatten braune, Buben manchmal dunkelbraune oder schwarze), über Tafel (mit angehängtem Schwämmchen) und Griffelkasten und - schon im Vorgriff - den eigenen Füller war aufregend genug. Vor allem in Verbindung mit Horrorgeschichten der Großen.
    Das Event stand ein Jahr später an mit der Erstkommunion

Antworten
Seite 1253 von 1360 ErsteErste ... 25375311531203124312511252125312541255126313031353 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •