Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 60
  1. User Info Menu

    Von wegen: "Ärztl. Bereitschaftsdienst - Schnell und einfach 116 117‎"

    Hallo,

    ich bin fassungslos. Schon seit Wochen und muss meinem Ärger jetzt endlich Luft machen.

    Vor 6 Wochen erkrankte mein Onkel (82). Er hatte plötzlich sehr hohes Fieber. Erst 39,8 - später kletterte es dann über 40. Teilweise war er gar nicht mehr ansprechbar, war im Fieberdelirium, konnte gar nicht mehr aufstehen.

    Meine Tante war ratlos und rief die 112 an. Dort sagte man ihr, das wäre ein Fall für den ärztlichen Bereitschaftsdienst, sie solle sich dorthin wenden. Das war am Abend gegen 21 Uhr. Sie hat die 116117 angerufen, ist durchgekommen, hat ihr Anliegen geschildert, die Daten wurden aufgenommen. Dann sollte sie warten. Sie wartete. Nach zwei Stunden in der Warteschleife, der Zustand meines Onkels wurde immer schlechter, rief sie parallel vom Handy noch einmal die 112 an. Dort reagierte man dann doch und ein RTW kam ca. 30 Minuten später.

    Mein Onkel wurde mitgenommen. Dank permanenter Wadenwickel und Gabe von Paracetamol im Lauf des Abends war das Fieber wieder auf 39,9 gesunken und er war ansprechbar. Wegen der Corona-Gefahr und des Corona-Verdachts hielten die Rettungskräfte Abstand. Er musste zum RTW laufen, mehr schwankend als aufrecht.

    Im Krankenhaus wurde er dann aufgenommen, es stellte sich heraus, dass es kein Covid-19 war und er wurde dann gut behandelt. Lang fast 5 Wochen lang am Tropf, jetzt geht es wieder bergauf.

    Dann passierte nachts noch etwas seltsames. Gegen 2 Uhr bekam meine Tante einen Anruf mit unterdrückter Nummer. Ein Mann war am Telefon. Leider hat sie nicht verstanden, von welcher Institution er anrief. Er stellte sich als Herr Dr.xxx vor und entschuldigte sich: "Man hätte nicht vermutet, dass es sich um einen so schweren Fall handelt. Er wollte die Versicherungsnummer meines Onkels haben. Meine Tante hatte diese aber nicht zur Hand und hat sie ihm somit nicht gegeben. Von diesem Herrn hat man nie wieder etwas gehört.

    Meine Cousine regt sich über die ganze Geschichte so auf, dass sie am liebsten irgendwelche Schritte einleiten würde …. wegen der extrem langen Warteschleife. In zwei Stunden kann ein Patient tot sein.

    Ich habe ihr davon abgeraten. Ich sehe das so, dass Beschwerden ohnehin nichts bringen. Ihr ging auch eine Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung durch den Kopf. Aber ich fürchte, wir müssen die Umstände hinnehmen wie sie sind und können nur hoffen, dass kein Notfall mehr eintritt. Das Vertrauen in die Notfallnummern hat meine Familie verloren.
    LG, Cappu

  2. User Info Menu

    AW: Von wegen: "Ärztl. Bereitschaftsdienst - Schnell und einfach 116 117‎"

    Ich habe letztes Jahr für einen Enkel versucht, diese 116117 zu erreichen. Über Stunden. Nichts.
    Die Eltern sind dann mit dem Kind in die Notaufnahme gefahren, die kannten das Problem mit dem Bereitschaftsdienst.

    Bis vor ein paar Jahren gab es ja noch den lokalen Bereitschaftsdienst bzw. Hausbesuchsdienst. Im Zuge der Einsparungen und Umstrukturierungen geht es nur noch über diese Nummer.
    Ich bin wirklich kein Freund von unnötigen Besuchen der Notaufnahme, aber manchmal bleibt einem nichts anderes übrig.
    Wenn das nicht möglich ist, würde ich eben die 112 kontaktieren.
    Ich mache heute was für Bauch, Beine, Po.
    Pfannkuchen mit Nutella.

  3. User Info Menu

    AW: Von wegen: "Ärztl. Bereitschaftsdienst - Schnell und einfach 116 117‎"

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    .
    Wenn das nicht möglich ist, würde ich eben die 112 kontaktieren.
    …. die dann erstmal an den Bereitschaftsdienst verweist.
    LG, Cappu

  4. User Info Menu

    AW: Von wegen: "Ärztl. Bereitschaftsdienst - Schnell und einfach 116 117‎"

    Zitat Zitat von Cappuccinogirl Beitrag anzeigen
    …. die dann erstmal an den Bereitschaftsdienst verweist.
    Wenn der für mich nicht erreichbar ist oder ich stundenlang in der Warteschleife hänge, würde ich denen was erzählen.
    Mit zunehmendem Alter lasse ich mich generell nicht mehr abwimmeln. Egal um was es sich handelt.
    Ich mache heute was für Bauch, Beine, Po.
    Pfannkuchen mit Nutella.

  5. User Info Menu

    AW: Von wegen: "Ärztl. Bereitschaftsdienst - Schnell und einfach 116 117‎"

    Hm. Gibt es bei euch im Landkreis sowas wie eine Rettungsleitstelle? Das ist hier die Rufnummer, die man anruft, wenn es einem schlecht geht (wie deinem Onkel) und ärztliche Hilfe nötig ist, aber nichts lebensbedrohliches ist.

    Die schicken dann RTW und, falls nötig auch Bereitschaftsarzt.

    Die 116117 habe ich immer als Rufnummer begriffen, bei der man evtl. Tipps bekommt, was man zur Verbesserung der Lage tun könnte oder eine Vermittlung zu einem Arzt, der im Dienst ist. Nicht unbedingt als die Nummer, über die ich den Bereitschaftarzt geschickt bekomme. Aber vielleicht habe ich da eine falsche Vorstellung oder woanders läuft es anders.

    Edit:
    Ich schliesse mich da Kleinfeld an, man muss nachdrücklich bleiben!

    Und 30 min bis der RTW dann kommt, find ich auch lange. Eine Mail an die Leitstelle wäre mir die Geschichte schon wert.

  6. User Info Menu

    AW: Von wegen: "Ärztl. Bereitschaftsdienst - Schnell und einfach 116 117‎"

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Wenn der für mich nicht erreichbar ist oder ich stundenlang in der Warteschleife hänge, würde ich denen was erzählen.
    Mit zunehmendem Alter lasse ich mich generell nicht mehr abwimmeln. Egal um was es sich handelt.
    Wem willst du denn was erzählen, wenn du hilflos in der Warteschleife hängst? Letztendlich ist in diesem Fall nie eine weitere Verbindung (außer der Anmeldung zu Beginn des "Telefonats") zustande gekommen. Letztendlich kam ja dann doch der RTW, nachdem meine Tante nochmals bei der 112 angerufen hat. Man sitzt einfach nur hilflos da.
    LG, Cappu

  7. User Info Menu

    AW: Von wegen: "Ärztl. Bereitschaftsdienst - Schnell und einfach 116 117‎"

    Zitat Zitat von na_ich Beitrag anzeigen
    Hm. Gibt es bei euch im Landkreis sowas wie eine Rettungsleitstelle? Das ist hier die Rufnummer, die man anruft, wenn es einem schlecht geht (wie deinem Onkel) und ärztliche Hilfe nötig ist, aber nichts lebensbedrohliches ist.

    Die schicken dann RTW und, falls nötig auch Bereitschaftsarzt.

    Die 116117 habe ich immer als Rufnummer begriffen, bei der man evtl. Tipps bekommt, was man zur Verbesserung der Lage tun könnte oder eine Vermittlung zu einem Arzt, der im Dienst ist. Nicht unbedingt als die Nummer, über die ich den Bereitschaftarzt geschickt bekomme. Aber vielleicht habe ich da eine falsche Vorstellung oder woanders läuft es anders.

    Edit:
    Ich schliesse mich da Kleinfeld an, man muss nachdrücklich bleiben!

    Und 30 min bis der RTW dann kommt, find ich auch lange. Eine Mail an die Leitstelle wäre mir die Geschichte schon wert.

    Daran stimmt leider so einiges nicht.

    Die Nummer 116 117 führt zum ärztlichen Bereitschaftsdienst, der für medizinische Notfälle, die nicht lebensbedrohlich sind, zuständig ist. Die Mitarbeiter fragen den Fall ab, schicken bei Bedarf einen Bereitschaftsarzt oder verweisen auf eine Bereitschaftspraxis, die am Wochenende oder nachts geöffnet hat.

    Die Nummer 112 ist die des Rettungsdienstes. Der wird über die Rettungsleitstellen abgewickelt. Dort ruft man bei dringenden, schwerwiegenden, lebensbedrohenden Fällen an. In aller Regel wird dann sofort ein Rettungswagen (RTW) geschickt. Auch hier fragen die Disponenten natürlich erst mal nach Details und verweisen dann in dem Fall, dass ihnen die Sache nicht wirklich dringlich erscheint, auf den ärztlichen Bereitschaftsdienst verweisen.

  8. User Info Menu

    AW: Von wegen: "Ärztl. Bereitschaftsdienst - Schnell und einfach 116 117‎"

    Zitat Zitat von Cappuccinogirl Beitrag anzeigen
    Wem willst du denn was erzählen, wenn du hilflos in der Warteschleife hängst?
    Ich meinte die 112. Wenn die einen an die 116117 verweisen wollen.
    Ich mache heute was für Bauch, Beine, Po.
    Pfannkuchen mit Nutella.

  9. User Info Menu

    AW: Von wegen: "Ärztl. Bereitschaftsdienst - Schnell und einfach 116 117‎"

    Zitat Zitat von na_ich Beitrag anzeigen



    Hm. Gibt es bei euch im Landkreis sowas wie eine Rettungsleitstelle? Das ist hier die Rufnummer, die man anruft, wenn es einem schlecht geht (wie deinem Onkel) und ärztliche Hilfe nötig ist, aber nichts lebensbedrohliches ist..
    Davon habe ich noch nie gehört. Ich kenne nur die 112 (ich glaube, das ist die Rettungsleitstelle?) und von dort wird man in der Regel an die 116117 verwiesen.



    Zitat Zitat von na_ich Beitrag anzeigen
    Die 116117 habe ich immer als Rufnummer begriffen, bei der man evtl. Tipps bekommt, was man zur Verbesserung der Lage tun könnte oder eine Vermittlung zu einem Arzt, der im Dienst ist. Nicht unbedingt als die Nummer, über die ich den Bereitschaftarzt geschickt bekomme. Aber vielleicht habe ich da eine falsche Vorstellung oder woanders läuft es anders.
    Das ist genau das Problem, dass viele denken, dort würde man Tipps bekommen. Dem ist nicht so. Aber aus diesem Grund sind die Leitungen oft hoffnungslos überlastet. Im Grunde soll von dort koordiniert werden, ob es nötig ist, einen RTW zu schicken oder ob es reicht, wenn irgendwann ein Arzt vorbeikommt bzw. der Patient sogar am nächsten Tag erst zum Hausarzt gehen könnte. - Jedenfalls ist das hier so.

    Zitat Zitat von na_ich Beitrag anzeigen
    Edit:
    Ich schliesse mich da Kleinfeld an, man muss nachdrücklich bleiben.
    Nicht so einfach, nachdrücklich zu bleiben, wenn man in der Warteschleifte hängt.
    Geändert von R-osa (11.06.2020 um 10:11 Uhr) Grund: Beitrag repariert. Bitte beim zitieren auf richtige Wiedergabe der Quoten Klammern achten

  10. 10.06.2020, 13:09

    Grund
    Doppelt

  11. 10.06.2020, 13:10

    Grund
    Doppelt

  12. User Info Menu

    AW: Von wegen: "Ärztl. Bereitschaftsdienst - Schnell und einfach 116 117‎"

    Aus irgendwelchen Gründen kann ich hier nicht mehr schreiben. Habe einen langen Antwortbeitrag geschrieben und der Beitrag ist jedes Mal leer.

    …[editiert]
    Geändert von R-osa (11.06.2020 um 10:17 Uhr) Grund: Der Beitrag wurde repariert. Begründung siehe oben. Es lag an den Quoten Klammern vom Zitat.

Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •