+ Antworten
Seite 2 von 30 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 293

  1. Registriert seit
    02.03.2019
    Beiträge
    315

    AW: Tickets für Veranstaltungen werden immer teurer

    Zum einen steigen die Kosten für solche Events.

    Die Sicherheitsvorkehrungen werden immer mehr verschärft, die Löhne der Mitarbeiter steigen, es wird immer mehr Technik benötigt.

    Und zum anderen bestimmen Angebot und Nachfrage den Preis.
    So lange Hallen und Stadien auch bei den überhöhten Preisen (nahezu) ausverkauft sind, können die Veranstalter derartige Preise nehmen.


  2. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    13.711

    AW: Tickets für Veranstaltungen werden immer teurer

    Ich gehe zu Konzerten etc nur hin, wenn ich wirklich Fan bin, da ist mir das Geld die Sache wert.

    Sind halt Highlights, die man sich nicht soo oft gönnt.

    Ich bin sicher, 2000 für ACDC in Hamburg auch schon 100 DM pro Stehplatz bezahlt zu haben.

  3. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    23.929

    AW: Tickets für Veranstaltungen werden immer teurer

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Allgemein sind Konzerte sehr teuer geworden. Unter 80 Euro geht da fast nichts mehr. Und bei den letzten 2 Konzerten war ich sehr enttäuscht. Die eine Künstlerin kam dann mit über 2 Stunden Verspätung auf die Bühne, Playback war die meiste Zeit und nach 60 Minuten war es vorbei.
    Jip, bei den "grossen", aufgepuschten Stars.

    Ich empfehle kleinere Hallen mittlerweile, hab für ein echt tolles Rap-Konzert einen angemessenen Preis bezahlt. Beth Ditto vor ein paar Jahren war ungefähr auch diese echt faire Summe.

    Beide haben toll mit ihrem Publikum interagiert, man hatte das Gefühl, dass sie wirklich "da" waren und nicht nur ihr Programm abgespult haben.

  4. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    23.929

    AW: Tickets für Veranstaltungen werden immer teurer

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Ich gehe zu Konzerten etc nur hin, wenn ich wirklich Fan bin, da ist mir das Geld die Sache wert.

    Sind halt Highlights, die man sich nicht soo oft gönnt.
    Ja, ich gehe seltener, oft ein Jahr lang gar nicht, wenn sich nichts ergibt.

    Wenn ich sehe, aus was alles mittlerweile ein "Musical" geschustert wird ... Cirque du Soleil ist mittlerweile auch omnipräsent.


  5. Registriert seit
    07.01.2015
    Beiträge
    1.567

    AW: Tickets für Veranstaltungen werden immer teurer

    Zitat Zitat von ja-aber Beitrag anzeigen
    Ich war letzten Sommer per Freikarte bei Phil Collins im Olystadion München. Und ich bin gottfroh, dass ich dafür keinen Cent ausgegeben habe.
    Glaube ich. Ich hab' kurz drüber nachgedacht, aber das war dann definitiv weit über besagter Schmerzgrenze, selbst wenn er noch in Topform gewesen wäre. Ist eher was zum Fremdschämen gewesen, vermute ich.
    Wenn du das Radio ausmachst, wird die Scheißmusik auch nicht besser.

    Kettcar, Trostbrücke Süd

  6. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    7.351

    AW: Tickets für Veranstaltungen werden immer teurer

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Enorm gestiegen und ich finde es unverschämt.
    ...
    Ich hätte gerne "Kiss" im Sommer gesehen. Ein Platz wo man halbwegs gut steht, kostet gute 200 Euro.
    Nein, wirklich nicht.
    Höh? In Dortmund beispielsweise 87 Euro, 95 für einen Sitzplatz. Geht doch noch.
    Gute Nachricht: ich bekomme den obersten Knopf meiner Jeans wieder zu.
    Schlechte Nachricht: ich habe sie nicht an
    .

  7. AW: Tickets für Veranstaltungen werden immer teurer

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Jip, bei den "grossen", aufgepuschten Stars.

    Ich empfehle kleinere Hallen mittlerweile, hab für ein echt tolles Rap-Konzert einen angemessenen Preis bezahlt. Beth Ditto vor ein paar Jahren war ungefähr auch diese echt faire Summe.

    Beide haben toll mit ihrem Publikum interagiert, man hatte das Gefühl, dass sie wirklich "da" waren und nicht nur ihr Programm abgespult haben.
    Mein bestes Konzert: Cyndi Lauper in der Wiener Staatsoper, 6. Reihe, das Ticket bekam ich geschenkt, lag aber so bei 60 €. Natürlich live gesungen, und wie!, tolle Atmosphäre, ständige Interaktion mit Publikum.

    Hingegen einmal gratis bei Britney Spears in einer Megahalle - Geld hätte ich dafür nicht ausgegeben ...

    In ein Stadion bekommen mich ohnehin keine zehn Pferde, ich finde kleine Konzerte netter, wenn ich überhaupt schon auf eines gehe (kaum).

    Den Cirque de Soleil fand ich aber seinerzeit als ich mal dort war sein Geld wert!
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

  8. Avatar von Telpa
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    3.894

    AW: Tickets für Veranstaltungen werden immer teurer

    Alles über 100€ tut mir auch weh - da muss es die große Liebe sein, dass ich das Geld ausgebe...

    Meist kam ich bisher mit max. 70€ zurecht (zuletzt Grönemeyer, Lindenberg, vor ein paar Jahren Pink). Und da muss ich sagen, hat sich jeder Euro gelohnt. Ich bin begeistert aus den Konzerten gegangen.

    Andererseits bin ich mittlerweile mit wirklich großen (Stadion-)Konzerten durch (mir viel zu viele Menschen - Stress pur). Dann lieber Konzerte kleinerer Künstler hier bei uns in der Stadt, Kabarett (immer wieder Bodo Wartke) etc.. Da sind die Locations mir wesentlich angenehmer, die Tickets haben gute Preise und da sind so manches mal wirklich tolle Künstler bei.
    Laufe so, dass du am Ziel nicht am Ende bist.

  9. Inaktiver User

    AW: Tickets für Veranstaltungen werden immer teurer

    Zitat Zitat von Kementari Beitrag anzeigen
    Und, das gilt jetzt aber mehr für den Bereich Musik: Da ja kaum jemand noch gewillt ist, für Musik zu bezahlen, sondern lieber bei Spotify & Co. streamt oder YT schaut, wundert es mich nicht so sehr, dass die Eintrittskarten immer teurer werden.
    So ist es. Die Einnahmen im Musikbereich sind enorm zurück gegangen, weil heute jeder alles umsonst will.
    Dementsprechend sind die Konzertpreise gestiegen.

    Daher bringt mich das nicht aus der Fassung, wobei ich natürlich auch persönliche Schmerzgrenzen habe.

  10. Avatar von starsandstripes
    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    4.574

    AW: Tickets für Veranstaltungen werden immer teurer

    Freunde und ich haben das Ritual, 1x im Jahr gemeinsam ins Musical zu gehen. Unsere Mütter bekommen die Karten von uns dann zu Weihnachten, ist immer sehr schön. Letztes Jahr (bzw dieses Jahr, die Karten werden zu Weihnachten verschenkt und dann gehen wir im April/Mai), konnte ich es mir nicht leisten. Eine Karte geht noch, aber sobald man gerne jemanden einladen möchte, wird es echt eng, finde ich.

    Trotzdem gebe ich für so etwas sehr gerne Geld aus. Für mich ist es einfach etwas besonderes, das ich mir einmal im Jahr gerne leiste, weil es meist ein unvergesslicher Abend wird.

    Ich hab die Tage auch mal bei Eventim gesurft und Karten für die Angelo Kelly & Family Weihnachtsshow gekauft. 60€ in der ersten Kategorie - das fand ich dann noch bezahlbar. Mehr als 100€ würde ich auch nicht mehr ausgeben.

    In den USA ist es übrigens noch vieeel teurer.. ich war sehr geschockt. Adele lag bei um die $300-500, für Eishockey (Rangers vs Montreal Canadiens) haben wir $85 bezahlt - vorletzte Reihe. Da man beim Hockey glücklicherweise überall gut sieht, war das ok, aber der Preis stieg so alle 3 Reihen extrem an bis zu $600. Als Fan kann da doch kein Mensch regelmäßig zu Spielen gehen. Für die Frankfurt Lions hab ich jetzt 22€ bezahlt, mal so als Vergleich.

+ Antworten
Seite 2 von 30 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •