+ Antworten
Seite 35 von 35 ErsteErste ... 25333435
Ergebnis 341 bis 347 von 347

  1. Registriert seit
    30.07.2019
    Beiträge
    19

    AW: Was ist nur mit den Menschen los?! Kind vor Zug gestoßen

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    ja eben - diese Medikamente erhöhen die Suizidgefahr. ist leider ein Fakt.
    Nein, ist es nicht. Bei Menschen älter als 25 verringern Antidepressiva die Suizidgefahr.

  2. Inaktiver User

    AW: Was ist nur mit den Menschen los?! Kind vor Zug gestoßen

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Es gibt keine "Vollkasko Sicherheit". Daher müssen wir diesen 1 von 1 Mio möglichen Fall, den du da konstruierst, Bae, hinnehmen und mit dem Risiko leben.
    Nein, die gibt es nicht und die wird es auch nie geben.

    Aber vielleicht doch mal genau(er) hinschauen und ggf. Medikamentationen unter die Lupe zu nehmen, schadet wiederum nicht, so Täter unter selbiger stehen. Einen Generalverdacht hege ich nicht, bin dann eher eine Freundin des Ausschlussprinzips.

    Und ja, ist schon einige Jährchen her, aber ich denke da z.B. an Contergan. Wie lange hat es gedauert, bis der Zusammenhang hergestellt und bewiesen werden konnte und die Kausal- und Verursacherkette geschlossen werden konnte.

  3. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.910

    AW: Was ist nur mit den Menschen los?! Kind vor Zug gestoßen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Nein, die gibt es nicht und die wird es auch nie geben.

    Aber vielleicht doch mal genau(er) hinschauen und ggf. Medikamentationen unter die Lupe zu nehmen, schadet wiederum nicht, ....

    Und ja, ist schon einige Jährchen her, aber ich denke da z.B. an Contergan. Wie lange hat es gedauert, bis der Zusammenhang hergestellt und bewiesen werden konnte und die Kausal- und Verursacherkette geschlossen werden konnte.
    Eben.

    Um Alles zu "erforschen", ist auch bei zugelassenen Medikamenten eine längere Zeit für Studien notwendig...das ist schon ein Problem.

    In der Zeit kommen dann die nächsten Medikamente auf den Markt, die vor Zulassung eh schon nach der Forschungs- und Entwicklungsphase über Jahre hinweg zusätzlich einige Jahre verpflichtende Studien hinter sich haben...die sollen dann noch einmal gescheckt werden?

    Dann sollte man das Zulassungsverfahren selbst in Frage stellen und für bestimmte Medikamentegruppen verändern.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  4. Inaktiver User

    AW: Was ist nur mit den Menschen los?! Kind vor Zug gestoßen

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Dann sollte man das Zulassungsverfahren selbst in Frage stellen und für bestimmte Medikamentegruppen verändern.
    Leider ist es oft so, dass sich erst im "Echtbetrieb" das eine oder andere herausstellt. Dann sind Zulassungsverfahren bereits abgeschlossen und die Beipackzettel so lang, wie Schiller's Glocke. Dagegen anzugehen, ist eine Herausforderung; dürfte aber in Anbetracht der Vernetzung kein Problem darstellen, auf Vergleichsdaten gewisser "Tätergruppen" zurückzugreifen? So ist es letztlich im Contergan-Fall auch geschehen. Wenn sich z.B. herausstellen sollte, wie von Bae schon angesprochen, dass Täter von Amokläufen unter einem bestimmten Medikament standen, könnte das doch durchaus ein Ansatz sein oder Affekt-/Spontantäter, wie im hier besprochenen Fall, ebenfalls.

  5. 06.08.2019, 11:50

    Grund
    OT

  6. 06.08.2019, 12:08
    Inaktiver User

    Grund
    OT


  7. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.881

    AW: Was ist nur mit den Menschen los?! Kind vor Zug gestoßen

    Den Großteil der derzeit verordneten SSRIs gibt's bereits seit den späten 80gern. "Neu" ist was Anderes.

    Und wir wissen auch nicht, ob im Fall des Frankfurter Täters überhaupt solche Medikamente im Spiel waren.

  8. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.772

    AW: Was ist nur mit den Menschen los?! Kind vor Zug gestoßen

    Sorry, nur noch kurz der Vollständigkeit halber:

    Der Betroffene, von dem ich berichtete, bekam SSRIs, die Begleitung/Behandlung (war ambulant) insgesamt hier (in GB) ist eher so pi mal Daumen - sowas wird in zehn Minuten abgehandelt. Wie schon beschrieben, konnten oder wollten die Ärzte nichts gegen die Nebenwirkungen tun. Wäre er wirklich von der Arbeitsplatform spaziert - tja, blöd gelaufen.

    Was 'meine' Medis waren, weiß ich nicht mehr; ich war damals aber auf der Psychiatrie, also rundum 'betreut'/beschäftigt, nicht überwacht, aber man hatte ein Auge auf mich, Ärzte waren jederzeit greifbar. Wäre ich unerwarteterweise ausgezuckt, hätte ich 'nur' im blödesten Fall relativ kurz was anrichten können (Stühle schmeißen oder sonstwas).

    @Sasapi vom Phänomen "mehr Energie, immer noch lebensmüde" (plus eventueller Folge ie. tatsächlich Suizid) hab ich das erste Mal in Sylvia Plaths Biographie gelesen, ich kann mich jetzt nicht erinnern, ob das damals im Jahr 1963 schon bekannt war, die Biographie ist von 1989. Immerhin also schon dreißig Jahre, in denen sowas vermutlich immer wieder vorkam.
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.

  9. Avatar von agathe13
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    3.032

    AW: Was ist nur mit den Menschen los?! Kind vor Zug gestoßen

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Zum Thema "wie viele Menschen werden nach der Einnahme von Psychopharmaka zu Mördern" eine Studie durchzuführen - geht ja aus ethischen Gründen nicht.
    Man könnte aber mal eine Untersuchung machen, wie viel Prozent der Gewalttäter, die als psychisch krank eingestuft werden, vor der Tat Psychopharmaka genommen haben und wieviel Prozent unbehandelt geblieben sind. Ich habe so meine Vermutungen.
    Aber selbst dann könnte man natürlich nicht sagen, ob sie wegen oder trotz der Medikamente ausgetickt sind.
    Geändert von agathe13 (06.08.2019 um 19:41 Uhr)

+ Antworten
Seite 35 von 35 ErsteErste ... 25333435

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •