+ Antworten
Seite 5 von 25 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 242
  1. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    6.322

    AW: Abends vor Feiertag im Restaurant...

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Und vieles, was am Service in Deutschland eher schlecht ist, hängt vielleicht mit der deutschen Mentalität zusammen.
    Wir sind ein Volk von Meckerern:)

    Es fehlt uns vielleicht eine gewisse "Leichtigkeit".
    Uns fehlt auch eine Dienstleistungsmentalität. Für viele ist das eine Herabsetzung. Allerdings: wenn es andere machen, haben wir schon eine Erwartungshaltung, die nicht ohne ist.
    Klima? Läuft bei uns. Schließlich haben wir den ersten CO2 neutralen Flughafen der Welt gebaut.

  2. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    11.843

    AW: Abends vor Feiertag im Restaurant...

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen

    Hoffnung geben die, deren Muttersprache nicht deutsch ist und die sich oft ganz unbeholfen aber freundlich um die Gäste kümmern.
    Jepp!
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"

  3. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    11.843

    AW: Abends vor Feiertag im Restaurant...

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Uns fehlt auch eine Dienstleistungsmentalität.....

    haben wir schon eine Erwartungshaltung, die nicht ohne ist.
    Ich weiss nicht....

    Meine Erwartung von gutem Service ist erstmal Freundlichkeit bis gute Laune und Achtsamkeit

    Der Gast betritt das Restaurant, nimmt Platz und wird anschliessend begrüsst, bekommt die Getränkekarte, Ev auch Speisekarte

    Man schaut zwischen durch ob die Gäste diese beiseite gelegt haben, nimmt die Bestellung auf

    Bringt Getränke u fragt nach Essenswünschen

    Bringt dieses, fragt ob Getränke noch vorhanden sind

    Kann, muss nicht die Frage ob alles recht ist

    1× Nachfrage nach weiteren
    Getränken

    Abräumen, Frage nach Dessert oder Kaffee

    Gast möchte zahlen...freundliches Auf Wiedersehen
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"


  4. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.608

    AW: Abends vor Feiertag im Restaurant...

    Jaa, klaar, hier posten ja sowieso nur die Topkräfte, die niemals Fehler machen. 🙄

  5. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.279

    AW: Abends vor Feiertag im Restaurant...

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Die Einstellung ist in den USA eine komplett andere.
    Und die Wertschätzung auch. Wer eine Ausbildung im Bereich Gastronomie /Hotellerie macht, wird entweder bedauert oder als etwas unterbelichtet angesehen...

    Bei der Abschlussfeier nach dem Abi fragte eine Mitmutter, was Tochter denn machen will.. Eine Ausbildung zur Köchin. Langes Schweigen, dann.. "Naja, sowas muss es ja auch geben.."

    Selbst als ungelernte Kraft fand ich Gäste aus USA, aber auch aus der Schweiz sehr angenehm. Sie benehmen sich anders.
    Wobei es auch sehr nette deutsche Gäste gibt. Ich erinnere mich an eine Hochzeit, ich hatte vier Tische zu bedienen, diese Gäste haben sich allesamt bei mir verabschiedet und sich für den netten Abend und den Service bedankt.
    Das hat mich gefreut, weil das wirklich selten vorkam.
    Ich finde das unglaublich für deine Tochter, sich SO etwas anhören zu müssen.

    Danke für deine Erfahrungen. Gutem Servicepersonal gebe ich immer etwas mehr Trinkgeld, und sage auch, dass sie einen tollen Job machen bzw. versuche das auch dem Chef weiterzugeben, wenn er oder sie anwesend ist.

  6. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.279

    AW: Abends vor Feiertag im Restaurant...

    Ich bin da bei twix. Ich erwarte guten Service, egal, wo ich hingehe.

    Früher hab ich schlechten Service hingenommen (ich kannte es ja nicht besser). Unterirdisch war aber zugegeben selten.

    Heute würde ich aufstehen, mein Getränk bezahlen und gehen. Irgendwas zu Hause findet sich immer. Und man stirbt auch im Urlaub nicht davon, wenn man ein (eh schlechtes) Essen ausfallen lässt.

    Ich beobachte schon, dass sich viele auch viel gefallen lassen.

    Selbst in den Nachbarländern ist der Service schon besser. Allerdings werden die Kräfte dort auch besser bezahlt?

    Im vorliegenden Fall wäre es besser gewesen, man hätte sich entschuldigt und was auf Kosten des Hauses angeboten. Dann kommt der Kunde auch wieder.

    Ich träume, ich weiss.
    Geändert von Sugarnova (22.06.2019 um 22:45 Uhr)

  7. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.279

    AW: Abends vor Feiertag im Restaurant...

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Uns fehlt auch eine Dienstleistungsmentalität. Für viele ist das eine Herabsetzung. Allerdings: wenn es andere machen, haben wir schon eine Erwartungshaltung, die nicht ohne ist.
    Da wird es bald ein umdenken geben (müssen).

  8. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    11.843

    AW: Abends vor Feiertag im Restaurant...

    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    Jaa, klaar, hier posten ja sowieso nur die Topkräfte, die niemals Fehler machen. 🙄
    Es geht mittlerweile hier nicht um einen gemachten Fehler

    Geschieht ein Fehler, bietet ein zugewandter Service ein Getränk an und freut sich, wenn der Gast wiederkommt

    Dieses Desinteresse am Service, eine Dienst- Leistung zu erbringen gehört beim Essen gehen dazu

    Ich möchte es mir als Gast gut gehen lassen
    Und so wie ich von anderen Dienstleistern erwarte, dass sie ihren Job machen, möchte ich auch, dass es im Gasthaus gast-freundlich zugeht

    Und es geht selbstverständlich nicht darum, dass der Gast sich alles herausnehmen darf, nur weil er zahlt
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"


  9. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.901

    AW: Abends vor Feiertag im Restaurant...

    So schlecht ist die Bezahlung, zumindest in Dehoga Betrieben, auch nicht.
    Die Arbeitszeiten sind nicht so toll, wobei der Teildienst weniger wird - und es ja durchaus Vorteile hat, in der Woche frei zu haben.
    Das weiß man ja auch, wenn man sich so einen Beruf aussucht.

    Es gibt grottige Betriebe, wo man eher nur Tellertaxi ist. Da macht die Arbeit dann auch keinen Spaß.

    Tochter 1, angehende HoFa, war im Winter für 4 Wochen in einem Partnerhotel in Österreich. Sie sind die Gäste dort netter und freundlicher als in ihrem Ausbildungsbetrieb. Die im Sommer anreisenden österreichischen Kollegen beklagen aber auch die mangelnde Freundlichkeit...

    Und es ist tatsächlich so, wenn man etwas in diesem Beruf erreichen möchte, gehören Weiterbildung (Fachwirt), Auslandsaufenthalte und Kreuzfahrtschiff dazu. Das erklärt vielleicht, warum gerade junge Kräfte gern im Ausland arbeiten...

  10. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.601

    AW: Abends vor Feiertag im Restaurant...

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Hoffnung geben die, deren Muttersprache nicht deutsch ist und die sich oft ganz unbeholfen aber freundlich um die Gäste kümmern.
    Das ist zwar erstmal ein sympathisch klingender Ansatz - aber ich
    persönlich habe als Gast auch den Anspruch, verstanden zu werden.

    Und je nach Niveau bzw. Preisklasse eines Restaurants möchte ich
    auch nicht auf eine unbeholfene Art - was ich hier gleichsetze mit fehlender
    fachlicher Kompetenz - bedient werden.

    Als Gastronom hat man aber wohl sowas wie einen Lotto-Sechser, wenn
    man Service-Mitarbeiter findet, die sowohl eine gute einschlägige Ausbildung
    haben als auch professionelle Freundlichkeit im Umgang mit dem Gast an
    den Tag legen.

    Der "geschulte" Gast weiß heutzutage, danke entsprechender Medienberichte,
    durchaus auch um die Schwierigkeiten, was die Personalbeschaffung in der
    Gastronomie angeht - und ist auch entsprechend bis zu einem gewissen Grad nachsichtig.


    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Und man stirbt auch im Urlaub nicht davon, wenn man ein (eh schlechtes) Essen ausfallen lässt.
    Warum "eh schlecht"??


    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    Dieses Desinteresse am Service, eine Dienst- Leistung zu erbringen gehört beim Essen gehen dazu ...
    Von solchen Verallgemeinerungen halte ich absolut nichts.

+ Antworten
Seite 5 von 25 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •