+ Antworten
Seite 3 von 25 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 242
  1. Moderation Avatar von Islabonita
    Registriert seit
    30.09.2005
    Beiträge
    10.049

    AW: Abends vor Feiertag im Restaurant...

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Wir gehen auch meist spontan Essen, aber niemals ohne vorher anzurufen um Platz zu checken.
    Also kennen wir so einen Stress nicht.

    Das solche Stresssituationen zwangsläufig entstehen dann, ist doch klar zumal die Restaurant Betreiber an solchen Tagen fortwährend mit solchen Leuten kämpfen müssen...und dann auch so eine blöde Situation bei rauskommt.

    Ihr ward sicher genervt im eigenen Verhalten.
    Sich dann noch über einen Tag später darüber zu muckieren, ist dann schon etwas zu viel...

    Das nächste Mal reservieren und gut.
    Das kann ich jetzt gar nicht nachvollziehen, Chaos. Es ging doch nicht darum, dass sie abgewiesen wurden oder die Information erhalten haben, dass kein Essen mehr serviert wird. All das wäre doch völlig OK gewesen, wenn es passiert wäre, direkt nachdem sie sich gesetzt hätten.

    Der springende Punkt ist doch: Getränke bestellen lassen und sogar Speisekarten bringen (!) und dann erst mitteilen, dass die Küche nichts mehr zubereitet. Das geht gar nicht und da kann ich auch keine Entschuldigung für finden.

    Ich wäre genauso sauer gewesen wie die TE.
    Islabonita

    Moderation im Freundschaftsforum, Umgangsformen, Familiensache, Mietforum und in Rund um die Bewerbung - ansonsten normale Userin

    Werde die, die du bist
    Hedwig Dohm

  2. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    5.939

    AW: Abends vor Feiertag im Restaurant...

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    So eine Reaktion finde ich fies.

    Natürlich ist da definitiv etwas schiefgelaufen an diesem Abend.

    Aber bevor ich den Ruf des gesamten Ladens zu ruinieren gedenke, versuche ich
    es erstmal auf dem normalen Weg einer direkten Reklamation.
    Persönlich den GF sprechen, eine Mail senden ...
    Ich frag mich auch immer, wie diese Leute es fänden, wenn jeder ihrer beruflichen Fehler, jedes Fehlverhalten, auf einer Internet-Plattform öffentlich gemacht würde. Ohne ihnen vorher Gelegenheit zu geben, dazu was zu sagen.

    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    Zum Thema: ich begreife es echt nicht, warum o.g passieren kann und dass es von Einigen hier noch nachvollzogen wird

    Aussengastronomie lebt doch grade von solchen Tagen-da bin ich doch als Chef vorbereitet
    Kannst du das denn beurteilen? Ich bin ja auch kein Gastronom, kann mir aber gut vorstellen, dass das einfacher behauptet als geleistet ist. Jedenfalls in Deutschland.

    Ich begreif es nicht, bei so einer wunderbaren Umgebung wäre ich glücklich dienen zu dürfen
    Nicht vergleichbar mit nem 08/15 Laden

    Wenn ich mit Publikum zu tun habe, bin ich dienend,das sollte selbstverständlich sein
    Schön für dich, aber wenn es immer weniger Leute gibt, die den Job machen wollen, dann muss man wohl mit denen zufrieden sein, die es gibt. Gilt ja für andere Berufe auch.
    Meine Blumenleggings hat dieses Jahr viel größere Blüten. Ich habe echt einen grünen Daumen.
    Geändert von BlueVelvet06 (22.06.2019 um 09:33 Uhr)

  3. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    20.929

    AW: Abends vor Feiertag im Restaurant...

    Zitat Zitat von Islabonita Beitrag anzeigen
    Ich wäre genauso sauer gewesen wie die TE.
    Ja, das wäre ich sicher auch gewesen.

    Die Art und Weise, wie diese Bedienung agiert hat, war äußerst
    unprofessionell - und auch ganz sicher nicht im Sinne des Betreibers,
    der davon mit ziemlicher Sicherheit nichts mitbekommen hat.

    Schon alleine deshalb wäre es wichtig und wertvoll, den Gastronomen
    über den Vorfall in Kenntnis zu setzen. Nur so hat er eine Chance,
    entsprechende Maßnahmen bei seinen Mitarbeitern zu ergreifen.

  4. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    4.340

    AW: Abends vor Feiertag im Restaurant...

    Ist es eigentlich heute unmöglich, einfach mal etwas unter "shit happens, dumm gelaufen" abzuhaken, OHNE Internet, Tagespresse und den Bundesgerichtshof zu alarmieren...?
    Kurz ärgern, fertig?
    Muss tatsächlich für jede kleine Unwägbarkeit des eigenen Lebens so ein Fass aufgemacht werden?
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  5. Avatar von toms
    Registriert seit
    12.03.2019
    Beiträge
    1.406

    AW: Abends vor Feiertag im Restaurant...

    When the moon is in the Seventh House
    And Jupiter aligns with Mars
    Then peace will guide the planets ...


  6. Avatar von Hillie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Beiträge
    31.222

    AW: Abends vor Feiertag im Restaurant...

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Muss tatsächlich für jede kleine Unwägbarkeit des eigenen Lebens so ein Fass aufgemacht werden?
    Ich weiß aber, dass es gerade Gastwirten lieber ist, zu erfahren, was schief gelaufen ist, als wenn der Gast einfach wegbleibt!
    Niemand ist mit einem Etikett um den Hals auf die Welt gekommen, auf dem steht "Mensch erster Qualität" oder "Mensch zweiter Qualität". Die Etiketten haben wir Menschen erfunden.
    Anita Lasker-Wallfisch (geb. 1925), eine der letzten bekannten Überlebenden des Mädchenorchesters von Auschwitz




  7. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.423

    AW: Abends vor Feiertag im Restaurant...

    Es ist etwas anderes, den Inhaber zu informieren (telefonisch, per Mail..) und recht sachlich die Situation zu schildern und seinen Ärger darüber kund zu tun als einen völligen Verriss auf einer Internetplattform (z. B) zu hinterlassen.

    Und vermutlich wäre jeder Chef gerne vorbereitet.. Nur gibt es noch kein Notfallpersonal, was im Schrank lebt und im Bedarfsfall rausgeholt werden kann.

    Man hat dann höchstens die Möglichkeit, das übrige Personal anzurufen, was gerade seinen freien Tag hat. Die können dann einspringen, müssen aber nicht.

  8. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    11.745

    AW: Abends vor Feiertag im Restaurant...

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Kannst du das denn beurteilen? Ich bin ja auch kein Gastronom, kann mir aber gut vorstellen, dass das einfacher behauptet als geleistet ist. Jedenfalls in Deutschland.

    Schön für dich, aber wenn es immer weniger Leute gibt, die den Job machen wollen, dann muss man wohl mit denen zufrieden sein, die es gibt. Gilt ja für andere Berufe auch.
    Ja, ich kann das beurteilen!

    Dann muss man sich nicht wundern, wenn das Geschäft nicht läuft und in vielerlei Hinsicht umdisponieren.

    Schlechter Service ist für mich ein absolut unmöglich!

    Und hat nicht ausschließlich mit dem Gehalt zu tun
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"


  9. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    4.378

    AW: Abends vor Feiertag im Restaurant...

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Ist es eigentlich heute unmöglich, einfach mal etwas unter "shit happens, dumm gelaufen" abzuhaken, OHNE Internet, Tagespresse und den Bundesgerichtshof zu alarmieren...?
    Kurz ärgern, fertig?
    Muss tatsächlich für jede kleine Unwägbarkeit des eigenen Lebens so ein Fass aufgemacht werden?
    Nö.
    Scheinbar nicht.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

  10. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Abends vor Feiertag im Restaurant...

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Ist es eigentlich heute unmöglich, einfach mal etwas unter "shit happens, dumm gelaufen" abzuhaken, OHNE Internet, Tagespresse und den Bundesgerichtshof zu alarmieren...?
    Kurz ärgern, fertig?
    Muss tatsächlich für jede kleine Unwägbarkeit des eigenen Lebens so ein Fass aufgemacht werden?
    Hier in der Bri schon, hätte wohl besser in den Fassungslosstrang oder in den Kassenstrang gepaßt. da regen sie sich auch über alles und nichts auf.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)

+ Antworten
Seite 3 von 25 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •