+ Antworten
Seite 6 von 231 ErsteErste ... 456781656106 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 2310

  1. Registriert seit
    07.01.2015
    Beiträge
    1.298

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten werden zweistellig - Runde 10!

    Seit wann wird im Verkehrsfunk eigentlich regelmäßig davor gewarnt, nicht aufs Handy sondern auf die Straße zu gucken? Macht mich ein wenig fassungslos, dass es a) entweder nötig ist oder b) irgendjemand denkt, dass man das den Autofahrern tatsächlich sagen muss.
    Wenn du das Radio ausmachst, wird die Scheißmusik auch nicht besser.

    Kettcar, Trostbrücke Süd

  2. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    17.127

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten werden zweistellig - Runde 10!

    Das macht mich kein bisschen fassungslos.
    Ich bin sicher, die Anzahl der Unfälle, die dadurch zustande kamen, dass ein Autofahrer mal kurz visuell abgelenkt war, dürfte nicht niedrig sein.
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)


  3. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    453

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten werden zweistellig - Runde 10!

    In der Tat.

    Von der Haltestelle meiner Straßenbahn kann man wunderbar in die vorbeifahrenden Autos sehen - bei jedem vierten, fünften Auto schaut einer aufs Smartphone bzw. spielt daran rum.

    Auf der Autobahn derletzt auch ein Fahrzeug neben uns

  4. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    16.372

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten werden zweistellig - Runde 10!

    Da kann ich mehr bieten

    Da kann ich mehr bieten. Polnischer Kleintransporter, der Fahrer hatte links die Fluppe, rechts das Handy am Ohr und die Füße auf dem Lenkrad. Mit denen hat er gesteuert.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  5. Avatar von Jaelle
    Registriert seit
    06.04.2006
    Beiträge
    3.807

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten werden zweistellig - Runde 10!

    Zitat Zitat von BL75 Beitrag anzeigen
    In der Tat.

    Von der Haltestelle meiner Straßenbahn kann man wunderbar in die vorbeifahrenden Autos sehen - bei jedem vierten, fünften Auto schaut einer aufs Smartphone bzw. spielt daran rum.

    Auf der Autobahn derletzt auch ein Fahrzeug neben uns
    Bei der Verkehrserziehung haben wir uns mit dem Kind an die Straße gestellt und haben mal beobachtet, wieviele Leute am Handy oder anderweitig unaufmerksam sind. Das war erschreckend. Wir wollten ihm damit zeigen, daß er sich nicht auf die Autofahrer verlassen kann, wenn es um Rücksicht usw. geht. Er ist jetzt sehr aufmerksam im Straßenverkehr. Trotzdem wäre er fast mal überfahren worden, an einer grünen Fußgängerampel.
    Der Opa kaufte zwei Langstreckenraketen.
    Die kamen per Post, in zwei großen Paketen.
    Er schoß die Raketen Richtung Ural.
    Der Opa ist alt, ihm ist alles egal.

  6. Avatar von demelza
    Registriert seit
    31.07.2001
    Beiträge
    5.708

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten werden zweistellig - Runde 10!

    Hach ja, da freue ich mich dann jetzt schon auf die vielen E-Tretroller, die demnächst auch auf dem Bürgersteig fahren dürfen. Bei denen braucht man beide Hände zum Lenken - da entfällt das Daddeln auf dem Smartphone.
    "All those stars that shine upon you will kiss you every night" (INXS.Mystify).


  7. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    453

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten werden zweistellig - Runde 10!

    Zitat Zitat von Jaelle Beitrag anzeigen
    Bei der Verkehrserziehung haben wir uns mit dem Kind an die Straße gestellt und haben mal beobachtet, wieviele Leute am Handy oder anderweitig unaufmerksam sind. Das war erschreckend. Wir wollten ihm damit zeigen, daß er sich nicht auf die Autofahrer verlassen kann, wenn es um Rücksicht usw. geht. Er ist jetzt sehr aufmerksam im Straßenverkehr. Trotzdem wäre er fast mal überfahren worden, an einer grünen Fußgängerampel.
    Kann ich nachvollziehen.

    Eine der gefährlichsten Stellen bei uns am Ort ist der Zebrastreifen


  8. Registriert seit
    24.12.2014
    Beiträge
    90

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten werden zweistellig - Runde 10!

    Eine mir nahe stehende Person macht mich jetzt grade wieder fassungslos.

    Sie hat ihren Hauptschulabschluss mit Ach und Krach geschafft, mit unendlicher Aufopferung der Mutter und unendlich vielen geopferten Nerven.
    Sie ist kognitiv leider beeinträchtigt, versteht z.B. mit 18 nicht den Unterschied zwischen höchstens und mindestens. Sie hasst es, zu lernen, immer noch muss (?) sich die Mutter um alles kümmern, macht ihr die Hausaufgaben etc.
    Das Mädchen hat es auch nicht geschafft, den Führerschein zu machen, weil sie zu faul zum Lernen ist.

    Mit viel Glück schafft sie jetzt ihre Ausbildung zur Altenpflegehilfe.

    Und dann verkündet sie uns, dass sie nach dieser Ausbildung eine Ausbildung zur Krankenschwester machen will. Für die man bekanntlich ja gar nix lernen muss. Die überhaupt nicht anspruchsvoll ist. Und dann möchte sie Rettungssanitäter werden.

    Ich bin fassungslos, dass sich ein Mensch so dermaßen falsch einschätzen kann. Da wird nix klick machen. Und selbst wenn sie irgendwann sehr begeistert und selbstständig lernen wird, wird es an ihrer fehlenden Intelligenz scheitern. Das soll nicht arrogant sein, aber ich habe ihr schon Nachhilfe gegeben und weiß, dass da nicht so viel geht im Kopf. Es tut mir ja auch leid. Aber ich verstehe es nicht.
    Wie stellt sie sich das denn vor? Wie kann es sein, dass die Selbstwahrnehmung so gestört ist?

  9. Avatar von Sintonia
    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    4.934

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten werden zweistellig - Runde 10!

    Vielleicht weil sich immer noch die Mutter um alles kümmert?
    Kinder müssen irgendwann komplett in die eigene Verantwortung entlassen werden.
    Und dann schaffen sie es auch, sich selber einzuschätzen.
    Die Problemzone ist bei den meisten Menschen nicht der Bauch, die Beine oder der Po...
    sondern viel mehr der Kopf


  10. Registriert seit
    24.12.2014
    Beiträge
    90

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten werden zweistellig - Runde 10!

    Ja. Die Mutter hat da sicher auch einen sehr großen Anteil an der Unselbständigkeit der Tochter. Sie hat sie niemals auflaufen lassen, immer und immer alles für sie geregelt und gemacht. Sie müsste das jetzt unbedingt einstellen, sonst wird sie nie lernen, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. Nur ich befürchte, auch das wird nicht helfen, eine Krankenpflegeausbildung zu schaffen.

+ Antworten
Seite 6 von 231 ErsteErste ... 456781656106 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •