+ Antworten
Seite 459 von 459 ErsteErste ... 359409449457458459
Ergebnis 4.581 bis 4.590 von 4590
  1. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.923

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten werden zweistellig - Runde 10!

    Zitat Zitat von toms Beitrag anzeigen
    U.a. viele Deutsche und Italiener essen sehr gern Kaninchen ...
    .... die hier auch als Haus (und Kuschel)tiere gehalten werden.
    Man sieht in Bayern Kälber auf der Weide und findet sie süß und geht ins nächste Restaurant, um sich einen Kalbsbraten servieren zu lassen.
    Ich esse nun ja solches Fleisch nicht, ich gönne aber Fleischessern ihren Appetit.
    Aber ich finde,man sollte andere Völker in ihren Essensgewohnheiten nicht schief ansehen. Bei uns ists ja auch recht komisch mit dem Verzehr bestimmter Tiere.

    (Und ich LIEBE Hunde!)

  2. Avatar von toms
    Registriert seit
    12.03.2019
    Beiträge
    1.969

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten werden zweistellig - Runde 10!

    Zitat Zitat von Malaita Beitrag anzeigen
    Aber ich finde,man sollte andere Völker in ihren Essensgewohnheiten nicht schief ansehen)
    Meine Rede ... daher brachte ich ja das Beispiel mit den heiligen Kühen in Indien, als die Sprache hier auf die Hunde kam
    When the moon is in the Seventh House
    And Jupiter aligns with Mars
    Then peace will guide the planets ...


  3. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    17.549

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten werden zweistellig - Runde 10!

    N
    Zitat Zitat von Malaita Beitrag anzeigen
    Ich habe zu Ostern in einem Dorf erlebt, dass ein Lamm zur Schlachtung durch die Straßen geführt wurde und die Leute haben sich auf das Fleisch gefreut. Da mangelt es mir auch irgendwie an Verständnis.
    Ich finde das genauso schlimm wie den Verzehr von Hunden. ..
    Vermutlich war es für das Lamm deutlich weniger schlimm als das, was sich normalerweise in unseren Schlachthöfen abspielt.
    Von daher mangelt es mir an Verständnis für Dein Unverständnis.
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)

  4. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.923

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten werden zweistellig - Runde 10!

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    N

    Vermutlich war es für das Lamm deutlich weniger schlimm als das, was sich normalerweise in unseren Schlachthöfen abspielt.
    Von daher mangelt es mir an Verständnis für Dein Unverständnis.
    Sollte ich jubeln, weil dem Lamm der SCHLACHTHOF erspart wurde? Schlimmeres gibts immer.

    Auch mein Unverständnis für deinen Beitrag.

  5. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    17.549

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten werden zweistellig - Runde 10!

    Ok, du findest dieses von Dir beschriebene Ritual schockierend und ich glaube, dass viele (Fleisch essende) Menschen das auch schockierend finden würden.
    Aber der ganz normale Wahnsinn der Schlachthöfe ist weitgehend akzeptiert oder wird verdrängt.
    Ich bewerte das nicht, aber ich finde es seltsam.

    Kann sein, dass Dich das alles nicht betrifft, weil Du zu denjenigen gehörst, die aus Tierschutzgründen kein Fleisch essen.
    In dem Fall sorry - aber ich habe es ohnehin nicht als persönlichen Angriff gemeint.
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)

  6. AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten werden zweistellig - Runde 10!

    Als Fleischesser sollte man wissen, wie Tiere geschlachtet werden.

    Ich esse zwar nicht oft Fleisch (meist mag ich es nicht bzw esse am liebsten Kartoffeln/ Nudeln mit Soße), aber ab und zu gern. Auch Kaninchen und Zicklein hatte ich schon auf dem Teller. Vor dem Verzehr (ja, ist bescheuert, aber trotzdem) habe ich mich bei den Tieren bedankt.

  7. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    2.145

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten werden zweistellig - Runde 10!

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    N

    Vermutlich war es für das Lamm deutlich weniger schlimm als das, was sich normalerweise in unseren Schlachthöfen abspielt.
    Von daher mangelt es mir an Verständnis für Dein Unverständnis.
    Danke, Jofi, das wäre genau mein posting gewesen. Und das ist es auch, womit ich für mich selbst noch keine Lösung gefunden habe - weil es keine gibt. Von meinem Verständnis her müsste ich kompromisslos vegetarisch leben. Ich kann nicht einmal sagen, dass ich das nicht schaffen würde. Viel schlimmer: ich möchte es nicht. Komplett unlogisch und absurd.
    Was ich kann: Wenn möglich, frage ich auch im Restaurant, woher das Fleisch kommt, geht manchmal sogar im Ausland. Zu Hause kenne ich den Metzger, im Supermarkt kaufe ich keine Fleischprodukte. Und auch sonst kontrolliert

  8. Avatar von red_gillian
    Registriert seit
    17.04.2010
    Beiträge
    4.582

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten werden zweistellig - Runde 10!

    Zitat Zitat von Francesca_X Beitrag anzeigen
    Vor dem Verzehr (ja, ist bescheuert, aber trotzdem) habe ich mich bei den Tieren bedankt.
    Ich finde das kein bisschen bescheuert. Ich mach das gleiche, allerdings "noch bescheuerter", da ja alles, was ich verzehre, von irgendetwas Lebendigem stammt. Also bedanke ich mich bei allen, die dafür gesorgt haben, dass ich etwas auf dem Teller habe und das auch noch lecker und abwechslungsreich.
    Whoever is unjust, let him be unjust still.
    Whoever is righteous, let him be righteous still.
    Whoever is filthy, let him be filthy still.
    Listen to the words long written down
    When the man comes around.

    - Johnny Cash, When the man comes around

  9. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    63.953

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten werden zweistellig - Runde 10!

    Es ist ein himmelweiter Unterschied, ob Tiere einzig zu dem Zweck gezüchtet werden, geschlachtet zu werden oder ob mein Zwergkaninchen oder mein Meerschweinchen im Kochtopf landet.

    Wichtig finde ich auch, dass das Tier von der Geburt bis zur Schlachtung mit Respekt behandelt worden ist und dass es möglichst artgerecht gehalten wurde. Man kann das ablehnen, dann bleibt aber nur eine konsequente vegetarische Lebensweise. Ob nun ein Fisch, ein Hund, ein Kaninchen, Meerschweinchen usw. geschlachtet wird, ist in meinen Augen unerheblich. Es musste ein Tier sein Leben lassen - es ist eine persönliche Präferenz, welches Tier auf dem Teller liegen soll.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  10. Avatar von Kambara
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    9.112

    AW: Die kleinen Fassungslosigkeiten werden zweistellig - Runde 10!

    Zitat Zitat von skirbifax Beitrag anzeigen
    Es ist ein himmelweiter Unterschied, ob Tiere einzig zu dem Zweck gezüchtet werden, geschlachtet zu werden oder ob mein Zwergkaninchen oder mein Meerschweinchen im Kochtopf landet.
    Ich denke, es ist zutiefst menschlich diese Unterscheidung für sich selbst zu treffen. Doppelmoralisch wird es erst dann, wenn man die persönliche Wertung als Maßstab für andere hernehmen will.

    Ich muss es akzeptieren, wenn in asiatischen Ländern Hunde und Katzen verzehrt werden, aber ich darf es persönlich ablehnen. Als Fleischesserin, die aus gesundheitlichen (und sicher auch aus geschmacklichen) nicht vegetarisch leben kann, muss ich generell mit einer Schere im Kopf leben. Aber so scharf kann ich sie einfach nicht schleifen.

    Wichtig finde ich auch, dass das Tier von der Geburt bis zur Schlachtung mit Respekt behandelt worden ist und dass es möglichst artgerecht gehalten wurde.
    Ja. Dazu gehört auch eine möglichst tierschutzkonforme Tötung und Schlachtung. Deshalb regt mich das Beispiel Schweiz so auf. Es ist nicht verboten Hunde und Katzen - also die eigenen Haustiere - zu essen, es darf nur kein Handel damit betrieben werden. Das heißt aber auch, dass es für die eventuell dilettantische Schlachtung im eigenen Haushalt keine Auflagen gibt bzw. keine Kontrollen. Es ist also völlig wurscht ob jemand mit dem Knüppel so lange auf Hund oder Katze einschlägt bis das arme Tier tot ist, es erschießt oder sonstwas. Da wird von offizieller Seite ganz smart weg geguckt.

    Und das finde ich ausgesprochen widerlich. Ein europäisches Land, das Tierschutzgesetze hat, und beileibe keine arme Bevölkerung, die wie in Kriegszeiten auf derartiges angewiesen wäre. Im Gegenteil: Katze mit Thymian und Rosmarin gilt als Delikatesse. Tradititionell zu Weihnachten.
    People are so crackers.
    John Lennon

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •